?

Log in

No account? Create an account

Previous 10 | Next 10

Jan. 15th, 2019

friedrich

quillsinmyhair

Königlich, oder Countdown zum Melodrama

Titel der Geschichte: Königlich
Genre: Historisch à la Wattpad, also in anderen Worten Märchenblödsinn
Name des Verbrechers Autors: marleen88

Der langweilige Plot: Klischierte Geschichte davon, wie sich eine ach-so-arme Ische einen Prinzen anlacht.
Die Antiqualität der Charaktere: Lehne ist eine feuchte beige Serviette, an der Neander seinen goldenen Piephahn reiben kann. Das ist leider auch das einzige, was an ihm golden ist, der Rest ist genauso beige, aber seinen Piephahn reiben kann er echt gut. Alle Mütter sind böse. Alle sind fürchterlich verwöhne 21.-Jahrhundert-Kinder. Dorian ist in Wahrheit ein Neckbeard Mitte 30.
Entnervende Macken im Stil: Es gibt zwar Perspektivenwechsel, aber alles ist aus der Ich-Perspektive.

Der erste Teil IN EINEM BACH

CW: Vergewaltigungswitz

Macht euch bloß keine falschen Hoffnungen, hier passiert nichts Spannendes.Collapse )

takitakepic

"Die Revolutionärin Mari" oder "Laba mich nicht voll"

Titel des Unfalls der Geschichte: Die Revolutionärin Mari (gelöscht)

Vergewaltigtes Fandom: One Piece

Name des Verbrechers Autors: Mari-sam

Der hirnrissige Plot: Es geht um Mari-Sue sie gehört zu Dragons lateinamerikanischer Revolutinosarmee und ist auch noch einfach so ohne irgendeinen Grund einer der 4 Kaiser. Lest einfach. Biatches. 

Die schlechten Entschuldigungen für Charaktere: Mari-Sue hat zwei Teufelsfrüchte weil speschüll, Zorros Schwert nur in besser weil speschüll, kehrt Big Mom unter den Plotteppich weil speschüll und rettet Ace weil Mary-Sue und speschüll. Ace stirbt zwar nicht ist aber trotzdem ein hirnloser Bishie der absolut nichts gebacken kriegt und ohne seine geliebte Sue elendig verrecken würde. Ruffy ist da damit so etwas wie Canon, wenn auch total verdreht, auftauchen kann. Alle anderen sind nichtsnutzige Pappaufsteller, die nur gebraucht werden, um die Befehle der Sue zu befolgen oder Lobgesänge über sie runterzuleiern.

Entnervende Macken im Stil: Lesefluss kann nie auftreten da alles wie ein schlechtes Drehbuch geschrieben wurde und Sätze einfach mittendrin aufhören. Jeder verdammte Charakter hat seine eigenen Anführungszeichen, was dazu führt, dass Zeichen hervorgewürgt werden, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren.

Die typischsten RS/G-Fehler: nexten statt nächsten, bar statt paar, backen statt packen, lustik statt lustig, scheißen statt schießen und mit der Grammatik fang ich gar nicht erst an. @___@

Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4  Teil 5  Teil 6  Teil 7   Teil 8

Read more...Collapse )

Jan. 14th, 2019

Vogel, bird

emberfawn

"Link oder Dark Link" oder "Idiots! Idiots everywhere!"

Der gar schicksalhafte Titel: Link oder Dark Link
Die geöffnete Schatztruhe: Legend of Zelda
Der legendäre Autor: sammollynellyamy

Mit welch göttlichem Plot wurden wir gesegnet?: Zelda wird von Ganondorf gefangengenommen. Dark Link, Ganondorfs rechte Hand, ist ein Arsch zu ihr, allerdings so haizz, dass es nicht so schlimm ist. Dark Link hat einen Anfall von Insta-Love, nachdem Zelda ebenfalls ein Arsch ist, und als Ganondorf das merkt, versucht er, Zira zu sein. Außerdem will man uns weismachen, Link wäre ernstzunehmende Konkurrenz in diesem Match Made In Stockholm Hell Stockholm.
Was qualifiziert unsere Protagonisten denn dazu, die Helden ihrer eigenen Badfic zu werden?: Prinzessin Zella Suewan ist ein Kreischweibchen mit gelegentlichen Anfällen von Psychopathie. Haifischflosse macht ein Comeback und ist genauso ein Arsch wie vorher, nur weniger konsistent. Ganondoof war der Suetorin anscheinend noch nicht klischeehaft genug und tut nichts außer herumzusitzen und in Evil Laughter auszubrechen. Ach, der Titel fragt nach Link? Wer zur Hölle ist Link?
Und wie klingt der ganze Spaß?: Ein Wort: Apostrophitis. Ansonsten ist der Text weitestgehend lesbar, auch wenn es manche Rechtschreibfehler gibt, die einen einfach nur umhauen. Perspektivenwechsel wo man geht und steht, Ankündigung inklusive, welche man aber auch braucht, da sich Zellas und Haifischflosses PoV-Stimmen nicht unterscheiden lassen. Außerdem sind Zeilenumbrüche wohl ein Fremdwort, da Dialoge immer kuscheln. Dialoge sind allgemein schwierig, auch was Zeichensetzung angeht.
Gibt es sonst noch etwas zu erwähnen? Es gibt keinen bestimmten Canon, in dem sich die Fic ansiedeln lässt. Die beiden Hauptgames, die hier verquirlt werden, sind wohl Ocarina of Time und Twilight Princess, aber auf eine so widersinnige Weise, dass man es nicht einmal als Crossover bezeichnen kann. Ich weiß nicht, ob es den Anderswelt-Tag schon rechtfertigt, aber... äh... Was ist das hier?

Erwähnte Zelda-Games: Ocarina of Time (Spoiler!), Twilight Princess (Spoiler!), A Link to the Past (Spoiler!), Skyward Sword, Spirit Tracks, Breath of the Wild, Four Swords

Incoming Stupidity!Collapse )

Jan. 3rd, 2019

friedrich

quillsinmyhair

Königlich, oder Heilkräuter IN EINEM BACH!

Titel der Geschichte: Königlich
Genre: Historisch à la Wattpad, also in anderen Worten Märchenblödsinn
Name des Verbrechers Autors: marleen88

Der langweilige Plot: Klischierte Geschichte davon, wie sich eine ach-so-arme Ische einen Prinzen anlacht.
Die Antiqualität der Charaktere: Lehne ist eine feuchte beige Serviette, an der Neander seinen goldenen Piephahn reiben kann. Das ist leider auch das einzige, was an ihm golden ist, der Rest ist genauso beige, aber seinen Piephahn reiben kann er echt gut. Alle Mütter sind böse. Lehne und Neander sind fürchterlich verwöhne 21.-Jahrhundert-Kinder.
Entnervende Macken im Stil: Es gibt zwar Perspektivenwechsel, aber alles ist aus der Ich-Perspektive. Wann und wo das Ganze spielt, wird nicht mal im Ansatz klar. Unverständnis von Monarchien wird exzessiv demonstriert.


Der Neckbeard ist so süß wenn er rülpst!Collapse )

Dec. 24th, 2018


takitakepic

"Die Revolutionärin Mari" oder "Hast du noch letzte Wor... ach, fick dich"

Titel des Unfalls der Geschichte: Die Revolutionärin Mari (gelöscht)

Vergewaltigtes Fandom: One Piece

Name des Verbrechers Autors: Mari-sam

Der hirnrissige Plot: Es geht um Mari-Sue sie gehört zu Dragons lateinamerikanischer Revolutinosarmee und ist auch noch einfach so ohne irgendeinen Grund einer der 4 Kaiser. Lest einfach. Biatches. 

Die schlechten Entschuldigungen für Charaktere: Mari-Sue hat zwei Teufelsfrüchte weil speschüll, Zorros Schwert nur in besser weil speschüll, kehrt Big Mom unter den Plotteppich weil speschüll und rettet Ace weil Mary-Sue und speschüll. Ace stirbt zwar nicht ist aber trotzdem ein hirnloser Bishie der absolut nichts gebacken kriegt und ohne seine geliebte Sue elendig verrecken würde. Ruffy ist da damit so etwas wie Canon, wenn auch total verdreht, auftauchen kann. Alle anderen sind nichtsnutzige Pappaufsteller, die nur gebraucht werden, um die Befehle der Sue zu befolgen oder Lobgesänge über sie runterzuleiern.

Entnervende Macken im Stil: Lesefluss kann nie auftreten da alles wie ein schlechtes Drehbuch geschrieben wurde und Sätze einfach mittendrin aufhören. Jeder verdammte Charakter hat seine eigenen Anführungszeichen, was dazu führt, dass Zeichen hervorgewürgt werden, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren.

Die typischsten RS/G-Fehler: nexten statt nächsten, bar statt paar, backen statt packen, lustik statt lustig, scheißen statt schießen und mit der Grammatik fang ich gar nicht erst an. @___@

Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4  Teil 5  Teil 6   Teil 7

Read more...Collapse )

Dec. 18th, 2018


takitakepic

"Die Revolutionärin Mari" oder "It's problems everyday, bro"

Titel des Unfalls der Geschichte: Die Revolutionärin Mari (gelöscht)

Vergewaltigtes Fandom: One Piece

Name des Verbrechers Autors: Mari-sam

Der hirnrissige Plot: Es geht um Mari-Sue sie gehört zu Dragons lateinamerikanischer Revolutinosarmee und ist auch noch einfach so ohne irgendeinen Grund einer der 4 Kaiser. Lest einfach. Biatches. 

Die schlechten Entschuldigungen für Charaktere: Mari-Sue hat zwei Teufelsfrüchte weil speschüll, Zorros Schwert nur in besser weil speschüll, kehrt Big Mom unter den Plotteppich weil speschüll und rettet Ace weil Mary-Sue und speschüll. Ace stirbt zwar nicht ist aber trotzdem ein hirnloser Bishie der absolut nichts gebacken kriegt und ohne seine geliebte Sue elendig verrecken würde. Ruffy ist da damit so etwas wie Canon, wenn auch total verdreht, auftauchen kann. Alle anderen sind nichtsnutzige Pappaufsteller, die nur gebraucht werden, um die Befehle der Sue zu befolgen oder Lobgesänge über sie runterzuleiern.

Entnervende Macken im Stil: Lesefluss kann nie auftreten da alles wie ein schlechtes Drehbuch geschrieben wurde und Sätze einfach mittendrin aufhören. Jeder verdammte Charakter hat seine eigenen Anführungszeichen, was dazu führt, dass Zeichen hervorgewürgt werden, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren.

Die typischsten RS/G-Fehler: nexten statt nächsten, bar statt paar, backen statt packen, lustik statt lustig, scheißen statt schießen und mit der Grammatik fang ich gar nicht erst an. @___@

Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4  Teil 5   Teil 6

Read more...Collapse )

Dec. 13th, 2018

Vogel, bird

emberfawn

"Die Finsternis in Hyrule" oder "Farore, gib mir Mut! - Teil 2"

Der gar schicksalhafte Titel: Die Finsternis in Hyrule
Die geöffnete Schatztruhe: Legend of Zelda
Der legendäre Autor: Otakugirl303

Mit welch göttlichem Plot wurden wir gesegnet?: Kasuemi, die Leitsue und Zwillingsschwester von Highlia, hat in der Vergangenheit Massenmord begangen und bereut es ganz doll. Deswegen heult sie solange herum, bis sie als Zwillingsschwester von Zelda inkarniert werden darf, obwohl sie ihre Genozid-Tendenzen ignoriert, statt sich darum zu bemühen, sie unter Kontrolle zu bekommen. Deswegen macht es nur Sinn, dass sie sich in Dark Link verknallt, oder? Zelda wird währenddessen dazu missbraucht, Krönchen besser aussehen zu lassen.
Was qualifiziert unsere Protagonisten denn dazu, die Helden ihrer eigenen Badfic zu werden?: Die Göttin der Heuligkeit wird als Krönchen inkarniert, die dann weiterheult. Unter anderem heult sie darüber, wie viel besser als Zelda sie ist. Ein wildes Dunkel-Link erscheint und ist ein vorbildliches Arschloch-LI. Allgemeinwissen und Logikverständnis ist irgendwie niemandes Stärke. Ach ja, und alle sind fünfzehn statt neun, benehmen sich aber trotzdem wie Kleinkinder. Und sind alle miteinander Arschlöcher.
Und wie klingt der ganze Spaß?: Erträglich. Groß- und Kleinschreibung finden keinerlei Beachtung, aber es geht.

Erwähnte Zelda-Games: Ocarina of Time (Fanfic), Skyward Sword (Spoiler!), Majora's Mask (Spoiler!), A Link Between Worlds (Spoiler!), Twilight Princess, Four Swords, Minish Cap

Der göttliche Prolog
Das gar romantische erste Kapitel
Des Finales erster Teil


Was? Keiner hat ne Dose Mitleid?Collapse )
Vogel, bird

emberfawn

"Die Finsternis in Hyrule" oder "Farore, gib mir Mut! - Teil 1"

Der gar schicksalhafte Titel: Die Finsternis in Hyrule
Die geöffnete Schatztruhe: Legend of Zelda
Der legendäre Autor: Otakugirl303

Mit welch göttlichem Plot wurden wir gesegnet?: Kasuemi, die Leitsue und Zwillingsschwester von Highlia, hat in der Vergangenheit Massenmord begangen und bereut es ganz doll. Deswegen heult sie solange herum, bis sie als Zwillingsschwester von Zelda inkarniert werden darf, obwohl sie ihre Genozid-Tendenzen ignoriert, statt sich darum zu bemühen, sie unter Kontrolle zu bekommen. Deswegen macht es nur Sinn, dass sie sich in Dark Link verknallt, oder? Zelda wird währenddessen dazu missbraucht, Krönchen besser aussehen zu lassen.
Was qualifiziert unsere Protagonisten denn dazu, die Helden ihrer eigenen Badfic zu werden?: Die Göttin der Heuligkeit wird als Krönchen inkarniert, die dann weiterheult. Unter anderem heult sie darüber, wie viel besser als Zelda sie ist. Ein wildes Dunkel-Link erscheint und ist ein vorbildliches Arschloch-LI. Allgemeinwissen und Logikverständnis ist irgendwie niemandes Stärke. Ach ja, und alle sind fünfzehn statt neun, benehmen sich aber trotzdem wie Kleinkinder. Und sind alle miteinander Arschlöcher.
Und wie klingt der ganze Spaß?: Erträglich. Groß- und Kleinschreibung finden keinerlei Beachtung, aber es geht.

Erwähnte Zelda-Games: Ocarina of Time (Fanfic), Skyward Sword (Spoiler!), Majora's Mask (Spoiler!), Twilight Princess, Four Swords, Minish Cap

Der göttliche Prolog
Das gar romantische erste Kapitel


Hat jemand eine Dose Mitleid übrig?Collapse )

Dec. 11th, 2018


takitakepic

"Die Revolutionärin Mari" oder "Geschlechterkarusell"

Titel des Unfalls der Geschichte: Die Revolutionärin Mari (gelöscht)

Vergewaltigtes Fandom: One Piece

Name des Verbrechers Autors: Mari-sam

Der hirnrissige Plot: Es geht um Mari-Sue sie gehört zu Dragons lateinamerikanischer Revolutinosarmee und ist auch noch einfach so ohne irgendeinen Grund einer der 4 Kaiser. Lest einfach. Biatches. 

Die schlechten Entschuldigungen für Charaktere: Mari-Sue hat zwei Teufelsfrüchte weil speschüll, Zorros Schwert nur in besser weil speschüll, kehrt Big Mom unter den Plotteppich weil speschüll und rettet Ace weil Mary-Sue und speschüll. Ace stirbt zwar nicht ist aber trotzdem ein hirnloser Bishie der absolut nichts gebacken kriegt und ohne seine geliebte Sue elendig verrecken würde. Ruffy ist da damit so etwas wie Canon, wenn auch total verdreht, auftauchen kann. Alle anderen sind nichtsnutzige Pappaufsteller, die nur gebraucht werden, um die Befehle der Sue zu befolgen oder Lobgesänge über sie runterzuleiern.

Entnervende Macken im Stil: Lesefluss kann nie auftreten da alles wie ein schlechtes Drehbuch geschrieben wurde und Sätze einfach mittendrin aufhören. Jeder verdammte Charakter hat seine eigenen Anführungszeichen, was dazu führt, dass Zeichen hervorgewürgt werden, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren.

Die typischsten RS/G-Fehler: nexten statt nächsten, bar statt paar, backen statt packen, lustik statt lustig, scheißen statt schießen und mit der Grammatik fang ich gar nicht erst an. @___@

Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4  Teil 5

Read more...Collapse )

Dec. 6th, 2018


rosalie95

Die schwarze Wölfin und der goldene Löwe oder Juli und der Märchenprinz Teil 4

Titel der Geschichte: Die schwarze Wölfin und der goldene Löwe
Fandom: Game of Thrones Game of fairy tale's
Name des Verbrechers Autors: terisha007
Der uninspirierte Plot: Juli – die älteste Tochter von Eddard Stark dem Listigen – trifft ihren Märchenprinzen Jaime, der sich leider in den Klauen des bösen Ungeheuers Cersei befindet. Hat ihre tragische Liebe eine Chance?
Antiqualität der Charaktere: Juli ist eine perfekte Mary Sue, Jaime Lannister wird zu einem tragischen missverstandenen Märchenprinzen degradiert, seine Schwester Cersei ist die pure Bosheit in Person und der Rest mutiert zu austauschbaren Pappaufstellern, die zufälligerweise die Namen der GoT – Charaktere tragen. Eddard Stark ist listig.
Entnervende Macken im Stil: Juli ist so wunderschön. Juli ist so herzensgut. Juli ist ja ach so schlau. Juli hier, Juli da. Und als wäre Juli nicht schon omnipräsent, werden ihr auch noch einfach Szenen und Handlungsstränge anderer Charaktere zugeschanzt. Ausführliche Beschreibungen – gleich, welcher Art, sucht man im Text vergeblich (außer sie dienen dazu Juli zu huldigen), fließende Übergänge existieren nicht.
Die Zeitform und Erzählperspektive legt so manchen seltsamen Sprung hin.
RS/G-Fehler: Okay.
Mehr oder weniger Positives: Die Autorin hangelt sich stark am Serienkanon entlang, was einerseits allzu große Fehler verhindert, andererseits manchmal etwas unkreativ scheint ist.

Achtung! Im Veriss sind Spoiler für die GoT – Staffel 1 enthalten.


Teil 1, wo Eddard Stark der Listige eine Tierhandlung besucht.
Teil 2, wo eine Partie Halma beinahe tödlich endet.
Teil 3, wo Sansa ihren Schattenwolf auf ihren Schwarm Joffrey hetzt.

Gähn ... Collapse )

Previous 10 | Next 10

Verreiß mich!

April 2019

S M T W T F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Tags

Syndicate

RSS Atom
Powered by LiveJournal.com