zeisora (zeisora) wrote in verreiss_mich,
zeisora
zeisora
verreiss_mich

"IKN - Creepy School" - Sagte hier jemand "Badass"?

Hier geht es zum zweiten Teil von der Tintenschule, weil LJ mich nicht mag. Den ersten Teil findet ihr hier.



Kapitel 26: "Inkanation des Bösen!" - Rosen sind rot, Rave ist debil...

NABF ist erneut unbegeistert von Ravepardys Pardyversuchen und bekommt als Quittung einen Hamburger ins Gesicht. Jürgen verscherzt es sich mit Lilu, aber der Konflikt ist nicht weiter wichtig, da Lachende Jacke es sich angemaßt hat, unsere Herrin und Erlöserin auch etwas in die Gusche zu klatschen.
Im Null-Komma-Nichts, weil sich einige Leute an einem Tisch verkeilt hatten, hatte sich die Essensschlacht in der ganzen Kantine ausgebreitet und jeder war darin verwickelt, selbst die, die nicht wollten. Weil Essensverschwendung ist witzig und bei "Disneys Große Pause" sah das genauso lustig aus. Unsere Kleider waren von oben bis unten hin voll mit Urin, so viel Angst hatten wir vor fliegender Sahne. Der Boden war die reinste Schlitterpiste, nachdem neben dem Cookie Clicker-Besuch auch noch Zombonis aus "Pflanzen gegen Zombies" den Boden vereisten. Als jedoch das Zombie-Bobteam ankam, um sich an den Gehirnen der Schüler zu laben, mussten sie feststellen, dass es gar keine gab. Die Wände sahen aus, wie von Picasso bemalt.
Picasso würde sich so lange im Grabe rotieren, bis er ausbricht und dich dann zu Boden rollen, Rave. Im Gegensatz zu dir hat er wenigstens Kunstgeschichte fabriziert.

Zalgo taucht auf und will wissen, wer mit dem Bullshit angefangen hat. Obwohl sich Ravepardy stellen will, meldet sich Lachende Jacke. Resigniert wendet sich Zalgo an die anderen Mitschüler, warum diese bei dem Mist mitgemacht haben und befiehlt, dass die Kantine von allen gesäubert wird.
Rave fragt zurecht, warum ihr Love Interest Lachende Jacke die Schuld auf sich genommen hat und bekommt als Antwort, dass er bereits ein Kandidat für solche Mätzchen ist und das in Raves Fall nicht gut ausgegangen wäre. Prota erwidert, dass sie nichts dagegen gehabt hätte, die Kantine allein zu säubern. Wenn sie es allein machen müsste, würde sie uns die Ohren vollnölen.

„Nein, sie hätten dich eingesperrt. Dann hätte ich dir einen Kuchen mit integrierter Feile backen müssen und glaub mir, Schätzchen: Dir stehen Streifen nicht. Und wer soll dann die nächste Essenschlacht anfangen?“, erwiderte er und grinste. Ach so war das!
Blu? Mal davon abgesehen, dass mal wieder vorne bis hinten nichts Sinn ergibt: Ist es nicht herrlich, wie eigennützig Lachende Jacke ist?

Jürgen heult rum, dass das alles Raves Schuld sei und wird von den anderen angeherrscht, sich nicht wie eine Pussy zu haben.  Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung
rangeln Lilu Blabla und Jürgen sich rollend auf dem Boden. Das sieht wahrscheinlich so aus:


Einige Mitschüler greifen ein und Rave so: "HÖÖÖÖÖÖ, lasst die doch, die werden schon aufhören. Muss ja niemand wissen, dass ich der SIOC der Autorin und somit allwissend bin.", allerdings sagt eine andere Gruselnudel namens Judge Angels, dass Lilu und Jürgen sich wirklich töten würden. Und nein, Quengel hat plötzlich keinen coooolen Alias bekommen, wie ich zuvor dachte. Tatsächlich handelt es sich auch nur um eine fiktive Serienmörderin, die ähnlich wie Jürgen, mit 13 ausgeflippt ist und einige Parallelen zu Quengel hat. Oder Quengel zu ihr. Ich find' ihr Design hübsch.
Schon komisch, dass hier wirklich alle Creepypastas lebten und sie alle echt waren.
Noch komischer wäre es gewesen, wenn tatsächlich Quengel gemeint wäre und ich mich gefragt habe, ob es von der Tintenschule in dem weirden Snowqueen-Universum auch eine Creepypasta wäre.
Rave befindet es für seltsam, dass es ihr nichts ausmacht, dass all die unlogischen ungruseligen Gruselgeschichten aus dem Internet existieren und begründet es davon, dass sie....~*~*~NoRmAl~*~*~ sei.


Nachdem die Kantine endlich bereinigt wurde, schwingt sich NABF unter die Dusche. Weil Ravepardy nun mit Herumstehen ausgelastet ist (oder ihren Stundenplan gefressen hat), fragt sie ihre duschende Klette, was sie als nächstes Fach haben.
„Ich glaube Philosophie.“, rief Jenny über das Brausen der Dusche hinweg. „Rosen sind rot!“, kicherte ich.
You know, mit der Einstellung ist es gar nicht verwunderlich, warum "Just a normal Brechdurchfall" nicht philosophischer angehaucht sind als meine Katzencomics aus der Grundschulzeit. Es hatte durchaus interessante Ansätze, aber es ist halt nicht über "Ich finds geil, andere Menschen zu töten" gekommen.
Und Philosophie als Fach für Mörder und Wesen der Nacht finde ich gar nicht mal so uninteressant. Aber hier geht es nicht um interessantes World Building, sondern Wish Fullfillment. Und die endet erst in Kapitel 38.
NABF kommt frisch geduscht raus und freut sich, dass sie nach Kokosnuss riecht. Rave will sie vollgeschmoddert umarmen, was NABF mit einer kreischigen Flucht quittiert. Human, wie unsere Heldin ist, findet sie das nur witzig und stellt sich mit Klamotten unter die Dusche. Doch plötzlich!

„DU HAST DAS GANZE WARME WASSER GENOMMEN! HÖR AUF, DAS STÄNDIG IN DEINEN RUCKSACK ZU FÜLLEN!“, brüllte ich, als das Wasser einfach nur immer Kälter wurde, anstell von warm, statt wie üblich erst kalt zu glitzergrün. „Sorry.“, nuschelte Jenny von draußen durch ein Megafon.
Weil Ravepardy ein ganz harter Bösarsch ist, duscht sie nun kalt. NABF kommentiert, dass sie knallrot aussähe, nachdem unser Sonnenschein endlich geduscht hat.
 „Stell dir mal vor, das warme Wasser war alle!“, knurrte ich. „Sorry.“, meinte sie und guckte beschämt auf den Boden. Ich verdrehte die Augen, dann tupfte ich meine Haare trocken.

„Gehen wir?“, fragte ich. Jenny folgte mir ohne ein Wort. Na toll, dachte ich, jetzt ertrinkt sie wieder in Selbstbeschuldigungen.
Joa, Rave. Klingt echt nervig. So, als ob sie nicht du wäre.
Jetzt mal im Ernst. What. The. Frick? Die einzige Reaktion, die du auf NABFs Verhalten hast, ist ein "Na toll, jetzt schmollt sie"!? Erde an Rave, das ist deine beste FUCKING Freundin und auch die EINZIGE, die du hast, weil sie als EINZIGE deine ekelhafte und asoziale Art erträgt. Und das wahrscheinlich auch nur, weil sie in ihrer eigenen Einsamkeit einen Freund in dir gesehen hat. Dir passt es nicht, dass sie sich auf die Schule freut oder sich mit dem Stoff auseinandersetzen mag, du machst sie vor einem Haufen asozialer Kotzbrocken runter, pfeifst sie mental an, dass sie andere Freunde findet und entschuldigst dich nicht einmal dafür, dass du ausgerastet bist!? WEGEN FUCKING WASSER!
Würdest du dich wirklich um sie scheren, dann hättest du dich doch entschuldigen können. Dafür kann sie doch gar nichts, sie stand wahrscheinlich nicht einmal zehn Minuten unter der Dusche! Beschwer dich doch bei der ~*~*~lUxOrIöSeN~*~*~ Schule, dass das Warmwasser aus dem Schlaraffenland nicht lange genug blieb!


Rave, bei aller Liebe: Du brauchst dich überhaupt nicht wundern, dass NABF lieber an Lilu klebt als an deinem Arsch.
Und insgesamt weiß ich nicht, was das für eine Charakterisierung sein soll!
Wir sollten in der Originalvorlage "I am just a normal girl" ja eigentlich Verständnis für sie entgegenbringen, weil sie von ihre Mitschülern aus ihrer alten und der neuen Schule angeblich "gemobbt" wird. Dass man sich über sie lustig gemacht, sie physisch angegriffen, sie beleidigt und ihr allgemein das Leben schwer gemacht hat. Dass es ein Indikator dafür sei, dass sie die Gesellschaft als Schmutz ansieht, weil man sie nicht akzeptiert.
Guess what, wenn wir von dieser Intention ausgehen - wir wissen schließlich, dass es umgesetzt anders aussieht -, ist diese Charakterentwicklung doch vollkommen unverständlich! Sollte sie nicht sensibler mit ihren Mitschülern umgehen, die ihr nichts getan haben? Sollte sie nicht einfach NABF akzeptieren, wie sie ist, da sie etliche Zeit miteinander abgehangen haben? Oder solche Leute zurechtweisen, die auf anderen Leuten herumhacken!?
Ganz ehrlich, Snowqueen, falls du das lesen solltest: War das Absicht, dass sich Raven wie eine Axt im Wald verhält und soll ihre Interaktion mit Jenny toxisch sein? War es Teil eines großen Planes, in der Raven erst arschig ist, weil ihr ihre Mörderskills zu Kopf gestiegen sind, um dann später eine Charakterentwicklung zu gestalten, in der Raven doch ein freundlicherer Mensch wird?


Apropos Lilu. Auf dem Weg zum Saal treffen sie auf ihn und Ravepardy hegt die Vermutung, Lilu sei auf NABF scharf. Sie begrüßen sich und Klette ist noch immer bedröppelt, was Lilu besorgt.

Ich konnte es mir nicht verkneifen und meinte: „Sie ist traurig, weil du sie nicht nach einem Date fragst.“
Wie war das, Rave? Habe ich gehört, du möchtest dreifach aufs Maul?
Lilu is shocked und NABF heult fast vor Verlegenheit. Unsere Herrin und Erlöserin entfernt sich eilend lachend aus der Szene und triggert einen PoV zu NABF.


NABF starrt Rave entsetzt hinterher und hat einen "How could this happen to me?"-Moment.
Ich war bedrückt gewesen, weil sie sauer wegen dem kalten Wasser war. Warum war ihre Rache immer nur so grausam?
Als ob es deine Schuld sei! Warum sollst du ihre Rechnung bezahlen?!
Lilu glotzt Ravepardy auch noch hinterher. NABF will sich angewöhnen, ihre ABFFL nicht mehr beim bürgerlichen Namen zu nennen. Dann stottert sie herum, dass es nicht Raves Ernst war und Lilu ist auch erleichtert. Schlußendlich gehen sie zum Saal.

„Warum hast du Raven mit Sarah und nicht mit Gesichtsgrätsche angesprochen?“- „Weil das ihr richtiger Name ist, aber sie will nicht mehr, dass ich sie so nenne. Ihr Gender ist jetzt "Edgelord-Sue" und ihre Sexualität schwachsinn-sexuell. Aber es rutsch mir hin und wieder raus, obwohl ich sie nicht misgendern sollte. Sonst hält sie mir einen einstündigen Vortrag über Deadnames und welche Folgen es hat, wenn ich sie nicht mit ihrem Edge-Name anspreche“, meinte ich.
Lilu erinnert sich an die Doktor Teller-Sache und sie gehen endlich ins Zimmer rein. Unsere heißgeliebte Rabentochter sitzt bei Lachender Jacke und grinst ihr armes Opfer ihre beste Freundin verschwörerisch an. NABF spürt im Urin, dass Rave irgendeinen Bockmist vorhat und teilt es Lilu auf dessen Anfrage mit. Da Lilu auch nicht weiterdenken kann als ein Meter Feldweg, fragt er genauer nach und wird promp von Dracula unterbrochen, der die Szene betritt.
„Ich hoffe die Essenschlacht hat euch Spaß bereitet, denn so etwas wird hier nie wieder vorkommen! Es sei denn, ihr veranstaltet noch einmal eine Essensschlacht in Abwesenheit eines Lehrers!“, meinte er. „Derartiges kindisches Verhalten dulden wir hier nicht!“ "Was, das wird es hier nicht geben!? Ich bin im falschen Kurs!", schrie ein panischer Schüler und warf sich auf aus dem nächstgelegenden Fenster. Dracula steht verwirrt da, dann setzte er sich auf den Lehrerstuhl und ein Pupsen war zu hören… über die Lautsprecher.
Oh wow. Ich wundere mich, wer das war. Klasse Streich, genau das, was ich in einer Geschichte über eine Mörderschule lesen wollte. Wahnsinn. I barely can contain my excitement.
Alle sind schweigsam und Dracula holt sichtlich unamüsiert ein Furzkissen hervor.

In dem Moment brach die Klasse in schalendes Gelächter, welches fleißig Holz zusammenzimmerte, um Rave reinzuwerfen und Beton reinzugießen. Dem Gelächter sagte niemand, dass Rave keine gute Bewehrung wäre.
Dracula will wissen, wer dafür zuständig sei und unser Chaosduo ROFLt übern Boden, wodurch sie prompt nach vorn beordert werden. Das machen sie auch und NABF schüttelt nur den Kopf.

„LJ und Raven.“, meinte ich zu Liu. „Die Inkanation des Bösen!“

Das war ein dummer Schuljungenstreich, der noch älter ist als Hitler hinterm Mond.
Das hat nichts mit Bosheit zutun, sondern mit Dreistigkeit. Hätten die beiden versucht, Dracula umzubringen, könnte ich das Statement vielleicht noch verstehen.


Kapitel 27: "Gedichte, Ausreden und vieles mehr" Not so Epic Rap Battles of History


Wir sind noch in NABFs PoV und sie facepalmed erst einmal. Im Gegensatz zum Rest der Klasse findet sie den Streich nicht affentittengeil.
Dracula fragt, wer von den beiden Spackos das war. Rave gibt eine dumme Antwort und NABF befürchtet das Schlimmste. Lilu sagt ihr, dass sie sich keine Sorgen um ihre toxische Freundin machen muss, da sie an der Tintenschule nicht für sowas umgebracht werden. Aber im Gegenteil: Sie macht sich eher Sorgen um Dracula.

Wenn Raven etwas konnte, dann war es so schlagfertig sein wie ein Vierjähriger beim Streiten und wenn ihr jemand ans Bein pisste, dann schien die Hölle ein fünf Sterne Luxushotel zu sein, gegenüber dem, was sie einem dann antat.
Rave und schlagfertig? Das Einzige, was die Olle macht, ist am laufenden Bande dummes Zeug hervorbrechen. Und das wird in diesem Kapitel ganz gut unter Beweis gestellt.
Denn Ravepardy ist ein dummes Gör mit einer riesigen Klappe und einem genauso großem Ego, die sich für witty und intelliklug hält, aber im Endeffekt wie die dämlichen Mitschüler aus der letzten Reihe ständig nur dumme Kommentare bringen, sich selbst witzig finden und bei Bestrafung erst einmal herummeckern, dass sich der Gegenüber nicht so haben sollte.

Dracula will wissen, wer der Täter war und will beide Torfnasen bestrafen. Rave miept herum, ob denn nötig sei, weil es ja nur ~*~*~sPaSs~*~*~ sei. Dracula reimt herum, dass er entscheidet, was Spaß ist und alle finden das lulz. NABF angstet herum, dass Schlimmes passieren wird.
Weil Dracula irgendwie eine ungesunde Mischung aus Musiklehrersyndrom und Grundschullehrer ist, sollen unsere glorreichen Helden ein Gedicht aufsagen, damit sie sich wieder setzen dürfen. Die Lage spitzt sich zu, als Lachende Jacke kurz zögert, aber weil es ja Ravepardys dämliche Pardyfic ist, willigt sie nach kurzem Zähneknirschen überheblich ein. Sie flüstert zu ihrem Partner in Crime, um den ultimativen Prank zu abzusprechen. Weil ich keinen Bock habe, alle einzelnen Reaktionen nach jeder Zeile zu kommentieren, weil es eh nur daraus besteht, dass Dracula wutentbrannt herumheult, dass sie aufhören sollen und das Publikum entweder lacht oder entsetzt guckt, zeige ich euch stattdessen einfach die lyrischen Meisterwerke, die Rave und Lachende Jacke aus dem Ärmel gezaubert haben.
Es beginnt mit Rave und wechselt sich mit LJs Zeilen ab. Mit ist aufgefallen, dass die Autorin in neun von zehn Fällen keine Synonyme oder andere Verben für "meinte" gefunden hat.

„Schüler aufrufen ist ein Skandal, denn die Schule ist mir scheiß egal!“
„Wenn alles schläft, nur einer spricht, nennt man das: Der Unterricht!“
„Lehrer sind nur trübe Tassen, deshalb werden wir sie alle hassen!“
„Mir reichts auch, dass hier ist fast schon Kindesmissbrauch“
„Ich erstick lieber an meiner eigenen Kotze, als weiter hier rum zu stehen, du Fotze!“
„Werf uns ruhig raus, auf dem Flur ist dann Partyhouse!“
„Was will die [Direktorin] schon tun? Sie ist doch nur ein gackerndes Huhn!“
„Mit ihrem Einverständniss setzten wir uns wieder, sonst singen wir hier noch Lieder“
„Nerven sie uns nie wieder, sie Wicht, sonst werden sie in Zukunft von uns gedisst!“
Geistreich. Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll, außer, dass das bisherige Niveau noch weiter gesunken ist als ohnehin schon. Und das sage ich in einer Fic, die bereits in 22 Kapiteln unterstes Niveau etabliert hat.

Rave ist jedenfalls gaaaanz stolz auf sich und ihre Leistung, was NABF schockiert. Währenddessen ist Dracula aus dem Raum gestürmt. Kiara fragt, ob Rave noch alle Tictacs beisammen hat.

„Du kannst doch nicht einfach so… den Lehrer dissen!“, rief nun Ben neben ihr. „Ehm, doch. Für mich sind Lehrer nur Personen, die es genießen Andere auf legale Weise zu foltern. Hätte er mich illegal vor der gesamten Klasse in kleine Fetzen zerstückelt, fände ich das noch okay. Hätte ich mir diese Demütigung, meinen Geniestreich bestrafen zu wollen, etwa gefallen lassen sollen?“, entgegnete Raven. „Ganz davon abgesehen, er hat verlangt dass wir reimen. Haben wir auch, was kann ich dafür, wenn ihm der Inhalt nicht gefällt?“
"Ich bin eine ignorante, dumme Kuh, die herumheult, wenn sie auf Fehlverhalten hingewiesen wird. Wenn ich Scherze mache, haben die Lehrer mir gefälligst die Füße zu küssen und Engelschöre zu engagieren. Zudem bin ich auch nur eine Person, die es genießt, andere zu foltern, aber was macht das denn schon? Außerdem wollte er doch, dass wir ihn auf kindische Art und Weise beleidigen. Was kann ich denn dafür, dass diese Schule ausnahmsweise nicht meinem perfekten Standard gerecht wird?"

Wisst ihr was? Ich hab' keinen Bock mehr, diesen heuligen Dünpfiff zu lesen. Keiner der Lehrer hat irgendwas Cooles an sich oder irgendeinen Charakter. Stattdessen schreibt Snowqueen immer wieder irgendwelche Schreihälse, die selbst ihre Schüler nicht unter Dach und Fach kriegen und generell keinen Bock auf ihren Job haben (kann ich ihnen aber auch nicht verübeln) oder "Mutti"-Lehrer (in dem Fall Miss Dracula). Über Slenderman weiß man kaum etwas, Zalgo - der unter anderem als Inkarnation von Tod, Chaos, Horror und Zerstörung bekannt und auch in den ARG (Alternative Reality Games) im Slenderverse vertreten ist- ist auch nur ein langweiliger Sesselpupser, der den ganzen Tag nichts Besseres zutun hat, als sich von hormon- und psychosengeplagten "cooligen" Teenagern beömmeln zu lassen.
Dracula ist auch ein Fall, den ich nicht verstehe. In der Geschichte befinden sich Wesen der Nacht und wenn man alle Charaktere, die keinen Urpsrung in einer Creepypasta haben, entfernt, würde das auch keiner Sau auffallen. Dracula ist an sich auch nur ein Charakter, der in unterschiedlichen Medien anders aufgefasst wurde, die das heutige Bild von Vampiren geprägt haben (und dann kam Twilight). Die Autorin hat auch nie gesagt, was für einen Dracula sie meint. Bram Stokers? Denn der hat keine Ähnlichkeit, so wie jeder Charakter zu seiner Vorlage.
Deswegen, weil ich keine Lust habe, Dracula wegen einem erbärmlichen Diss von zwei dummen Flitzpiepen heulen zu sehen, spitefic' ich die Szene. Es wird keine charakternahe Darstellung zu Bram Stokers Dracula, sondern eine Eigeninterpretation.

Dracula, anscheinend unser Philosophielehrer, steht auf und entfernt ohne große Worte das Furzkissen von seinem Stuhl. Ich sehe mich um, während das Gelächter in vollem Gange ist. Einige meiner neuen Mitschüler schütteln nur missbilligend den Kopf und ich spüre, wie mir die Röte ins Gesicht schießt. Es ist einfach nur peinlich! Ich drehe mich um zu meiner besten Freundin, die sich mit Laughing Jack praktisch auf dem Boden kugelt vor Lachen. Sie wird Ärger bekommen wegen diesem dummen Streich. Hat er ihr diesen dummen Floh ins Ohr gesetzt?
Klatschen hallt durch den Raum. Langsam verebbt das Lachen der Schüler. "Laughing Jack? Raven? Ich bitte euch, nach vorn zu kommen", ertönt es streng durch den Saal. Rasch drehe ich mich zurück, nur um Dracula zu erblicken, der erwartend dasteht, die Hände im Stillstand. Ich vernehme Sarahs Kichern und merke, dass sich etwas in ihrem Kopf zusammenbraut. "Dein Bauchgefühl hatte wohl recht.", stellt Liu fest und ich verfolge seinen Blick, der auf dem Chaoten-Duo liegt, welche lässig zu Dracula schlendern. "Und es ist noch nicht vorbei.", erwidere ich.
"Ich nehme an, dass es einer von euch Witzbolden war.", folgert der Vampir und sieht beiden abwechselnd ins Gesicht, "Obwohl, ihr steckt doch sowieso unter einer Decke. Es wäre pure Zeitverschwendung, wenn ich euch fragen würde, wer auf diesen lächerlichen Streich kam." "Ein Klassiker!", korrigiert Sarah gespielt empört. Laughing Jack unterstreicht es, indem er die Arme verschränkt: "Genau!" Der Lehrer sieht sie nur abschätzig an, ehe er fortfährt: "Es war eure letzte Chance, egoistisch zu sein. Was meint ihr? Was für eine Strafe haltet ihr für angemessen?"
"Muss das denn wirklich sein?", fragt Sarah in einem ungläubigen und leicht angenervten Ton, "Es war doch nur Spaß!" "Der Unterricht hat noch nicht einmal angefangen und für euer Verlangen nach primitivem Humor ist wertvolle Unterrichtszeit draufgegangen", antwortet Dracula schroff, allerdings kichert meine beste Freundin nur. "Es hat sich gereimt!", erklärt sie erfreut, was Laughing Jack erneut zum Lachflash bringt. Auch aus unseren Reihen ertönt Gekichere. Ich schüttele nur den Kopf. Ist es denn zuviel verlangt, dass Sarah nicht jeden provoziert, der drei Sekunden lang atmet?
"Soso. Da ich wirklich nicht mehr Zeit als nötig in einen lächerlichen Streich investieren will, könnt ihr beide gern ein Gedicht aufsagen. Eure Affinität zu Reimen habt ihr ja bereits kundgetan. Ihr dürft euch setzen, sobald ihr die Aufgabe erledigt habt.", befiehlt Dracula. Laughing Jack stoppt sein Gelächter, als hätte ihn diese Strafe aus dem Nichts erwischt. "Ein Gedicht?", fragt er perplex und schaut zu Raven. "Natürlich. Ich gehe davon aus, dass zwei so kreative Köpfe wir ihr euch im Nu wieder hinsetzen könnt. Außerdem ist Poesie ein bezauberndes Feld der Literatur.", erwidert der Vampir und setzt sich hin.
Meine beste Freundin nickt nur verschmitzt lächelnd und steckt mit dem Clown die Köpfe zusammen. Ich erahne nichts Gutes. "Hat sie absichtlich provoziert?", flüstert Liu und ich nicke, "Sie provoziert immer absichtlich. Ich will gar nicht wissen, was sie mit Jack ausheckt."

"Schüler aufrufen ist ein Skandal, denn Schule ist mir scheißegal!", hallt es laut durch den Saal. Ich erschrecke, als Sarah sich ruckartig zum Publikum gewandt hat und den Vers hinausposaunt. "Wenn alles schläft und einer spricht, nennt sich das Unterricht!", pflichtet Laughing Jack bei, der sich neben meiner Freundin positioniert hat und Grimassen schneidet.
Mir wird übel. Die Dreistigkeit steigt mit jeder Aussage, die sie abwechselnd vortragen, ich allerdings nur noch am Rand mitbekomme. War es notwendig, dass Sarah unseren Lehrer als "Fotze" bezeichnen muss? Mich hinter meinen Händen versteckend warte ich, bis die Szene aufhört. Ich könnte schwören, dass einige Schüler zu mir sehen.
Ich linse zwischen meinen Händen, nur um zu sehen, dass Sarah auf den Tisch von Bloody Painter und Judge Angels gesprungen ist. Sie übertreibt maßlos! Wird es wieder so ablaufen wie in der anderen Schule? Werden mich dann alle meiden, weil Sarah es sich mit jeder Person verscherzt wegen jeder Kleinigkeit?
"Nerven Sie uns nie wieder, Sie Wicht, sonst werden Sie in Zukunft von uns gedisst!", beendet meine beste Freundin ihren Auftritt, als sie vom Tisch springt und einen Mic Drop imitiert. Mit dem Rücken zu mir steht sie da und ich kann erahnen, dass sie Dracula siegessicher entgegengrinst. Laughing Jack verbeugt sich vor seinen Mitschülern mit ausladenen Gesten, als hätten die beiden ein Gedicht mit hundert Strophen tadellos aufgesagt. Zögerlich wende ich meinen Blick zum Lehrer, welcher immer noch unbeeindruckt auf seinem Stuhl sitzt.
"War das etwa alles?", fragt er und steht langsam auf, "Von Kunstbanausen wie euch Killern war es ja zu erwarten, dass ihr nichts Gescheites herausbringt. Keinen Sinn für Metren. Noch dazu dieser banale Versuch, mich zu - wie hattest du es so schön ausgedrückt? - dissen. Die meisten Verse hatten gar keine Substanz und waren ziemlich offen in eurer Ansicht, überhaupt den Vorteil zu ziehen, noch weiterhin Bildung zu genießen. Wann merkt ihr überheblichen Tunichtsgute eigentlich, dass ihr besser lebt als andere Verbrecher?" Raven stoppt seinen Redeschwall und scheint über seine Reaktion nicht sonderlich erfreut zu sein: "Soll das etwa heißen, dass WIR dankbar sein sollen, dass ihr uns armen, armen Mörder aufgenommen habt? Ihr wollt uns doch freiwillig hierhaben!"
Draculas Reaktion besteht nur aus dem Hochziehen einer Augenbraue. Dann schüttelt er den Kopf. "Natürlich. Die meisten von euch Einfallspinsel würden nicht einmal eine Woche überleben. Ihr könnt zwar einzelne Menschen umbringen und herrichten, aber gegen bewaffnete, trainierte Leute zieht ihr so oder so den Kürzeren. Einige von euch lebten zuvor auf der Straße. Außerdem bist du freiwillig hierhergekommen. Hat dir einer deiner nichtsnutzigen Mörderkollegen etwa erzählt, das IKN sei ein - wie war das doch gleich, Jack? - "Partyhouse"?" "Hey, reden Sie nicht so schlecht über meine Freunde!", brüllt Sarah und zieht ein Messer hervor. Oh nein! Sie hat doch nicht wirklich vor, den Lehrer anzugreifen? "Lassen Sie die Waffe sinken, schließlich disse ich nur zurück.", erwidert Dracula und legt seine Betonung auf "disse", "außerdem muss ich sowieso Bericht erstatten. Die Direktorin wird sicherlich erfreut sein, wenn sie erfährt, dass unser Neuzugang neben einer Essensschlacht auch noch den Nerv hat, sie vor der Schülerschaft zu schlechtzureden."
Sarah will sich das nicht gefallen lassen und stampft auf Dracula zu. "Das war nicht ernst gemeint! Ihr Lehrer habt doch alle einen Ast im Arsch!", faucht sie ihn an, doch er würdigt sie keines Blickes. Mit eleganten Schritten geht er und verlässt schließlich den Raum.


Zeisora seufzt.
Und weil ich das Monopoly Meme irgendwie feiere und finde, dass es sehr gut zum Kontext passt, bekommt ihr meine handgemalte Low Effort-Version:


Der "Plot" hat nur zuuuuuufällige Ähnlichkeit mit Jürgen.
Zurück im Text kreischt NABF herum, dass Rave unmöglich sei und bemerkt, dass Dracula zurückgekommen ist. Im Schlepptau hat er meinen Helden Berta The Rake und der krallt sich ninja-like unsere beiden Vollpfosten vom Dienst. Mit einem
„Hurensohn!“ seitens Rave werden sie schließlich aus dem Raum gemoppst und Dracula will den Unterricht fortsetzen. Alle sind noch geschockt.

Wir bekommen einen PoV-Wechsel zu Rave, weil alles andere zu schön wäre.

Sie beschreibt ihre Lage, in der sie von The Rake an den Haaren mitgezerrt wird. Auch Lachende Jacke wird mitgezerrt.
Ich verstand aber nicht wieso? Wir hatten nichts gemacht!
Das sagen sie alle und dann haben sie keinen Schulabschluss.

Sie werden ins Büro reingeworfen und liegen auf dem Rücken. Bloody Mary ist überhaupt nicht erfreut über Lachende Jackes Präsenz im Büro, weil der Stammgast ist und bald seinen Highscore im Scheiße bauen bricht. Rave meint, man könnte das ins Guinness World Records-Buch eintragen lassen, dreht sich und mein neuer Lieblingscharakter latscht ihr ins Kreuz.


Rave ist angepisst und macht dann lustigen Plausch mit Lachender Jacke, was Big Mum Bloody Mary nicht witzig findet.
„Ihr findet das wohl lustig!“, meinte Bloody Mary. „Ja, ein bisschen schon“, meinte ich und pustete mir eine Strähne aus dem Gesicht. "Findest du das lustig?" "Nein, du?" "Nein" "Okay"
Tomatenwodkacocktail will wissen, was vorgefallen ist. Ravepardy erwidert, dass sie und Lachende Jacke ganz, ganz brav waren und nicht weiß, warum sie denn zur Direx geschleift wurden und befindet, dass es übertrieben sei. Rave, das ist nicht einmal ein Zehntel der Schmerzen, die ich dir zufügen würde, weil du eine arschige Sue bist.
Big Mom Bloody Mary weiß von dem Furzkissen und unsere Intelligenzbolzen erwidern, dass der Trick alt, aber genial sei. Es folgt eine Diskussion darüber, dass Dracula bloßgestellt wurde und die Gegenpartei meint, dass es andersherum der Fall ist. Dann unterbricht Rave das Ganze, um zu fragen, ob es denn notwendige Maßnahme ist, dass sie an einer friedlichen Schule auf den Boden gedrückt werden muss. Big Mom Bloody Mary erklärt, dass es für manche Schüler spezielle Handgriffe benötigt, um sie unter Kontrolle zu bekommen. Sie lässt sich trotzdem weichklopfen, dass die Kackbratzen beim Reden stehen dürfen.

Im nächsten Moment riss mich etwas an den Haaren hoch. Ich schrie kurz auf, wurde dann aber auf die Beine gestellt. Wütend drehte ich mich zu diesem Ding, The Rake und knurrte: „Du bezahlst meinen Frisör“
Oh, da wird er ja Angstpickel auf seiner Pfirsichhaut bekommen. Der wird nie wieder einschlafen können, ohne vorher zu weinen. Das kannst du ihm doch nicht androhen!
By the way, Rave, falls du es noch nicht mitbekommen haben mögest: Du wirst von der Polizei gesucht und bist so auffällig wie ein hausgroßes Neonleuchtschild. Spätestens wenn du die Friseurin umlegst, bist du enttarnt.

Jedenfalls gestehen beide, wer welche Dummheit am Streich beigetragen hat und dass sie zur Strafe ein Gedicht aufsagen sollten. Sie sagen nur, dass sie improvisieren mussten und dass ihm der Inhalt nicht gefallen hat, halten aber brav die Informationen zurück, dass sie Dracula und die Direx beleidigt haben.
Und weil mir das Verhalten und der Dialog von Bloody Mary bisher gefallen hat, gibt es von der Geschichte "I am just a normal Miststück":

Ich legte eine Unschuldsmiene auf, so wie Jenny dies öfters tat, die sie allerdings nur Offscreen zeigt. Bei ihr schien dies oft zu klappen, nur bei mir schlug sie damit jedes Mal gegen ne kalte Wand aus Stein statt wie üblich aus Lava. Ich selber brauchte diese Unschuldsmiene nicht oft, meist setzte ich sie unbewusst ein, aber wenn ich sie brauchte dann jetzt. Schließlich bekomme ich Ärger wegen einem dummen Streich und einem genauso dummen Gedicht, das ist srs bsns. Ich war schon ein ziemliches Miststück, wenn man es so sah. Allerdings nur aus dieser Warte. Wenn ihr durch meine Augen guckt, sollt ihr sehen, wie awesome ich mich selbst finde. Ich hatte schon ziemlich viel Mist in meinem Leben gebaut, auch schon vor meiner Zeit als Raven und wurde nie erwischt, oder ich habe die Schuld ganz elegant auf andere geschoben oder… Ah! Stop! Diese Person ist tot, ich bin jetzt ne Andere, ich bin Raven!
Du bist die gleiche Person. In "I am just a normal girl" gab es praktisch keinen Punkt, in dem sich dein Charakter geändert hat. Du hast schon zuvor gelogen, du hast schon zuvor Dummheiten gemacht, du warst schon zuvor gewalttätig und dämlich. Das Einzige, was sich geändert hat, ist deine fehlende Zurückhaltung in Sachen Mord. Denn auch zuvor wolltest du die Leute um dich herum umbringen.
Es freut mich ja, dass du einsiehst, dass du VIELLEICHT ein schlechter Mensch bist, der "Mist gebaut hat", aber es zaubert nichts in Ordnung. Du bist immer noch eine schlechte und widerwärtige Person und ich weiß ehrlich nicht, ob das alles beabsichtigt ist, um später einen großen Heel-Face-Turn-Moment zu triggern. Aber ich bezweifle dies sehr, da ich das Special gelesen habe.


Big Mom Bloody Mary lässt das durchgehen und fragt nicht nach, was die beiden Flitzpiepen denn zusammengedichtet haben. Sie will mit Dracula Rücksprache halten und ich frage mich ehrlich, warum sich diese Geschichte überhaupt mit Konflikten auseinandersetzt, wenn sie offensichtlich nicht erwünscht sind. Unsere Qualitäts-Direx will, dass das nie wieder vorkommt (HAHAHAHA), was Dick und Doof versprechen.
Und ja, ich könnte irgendwie verstehen, dass sie Rave nicht gleich bestrafen will wegen so einer kleinen Sache, aber Rave ist eine pathologische Lügnerin, hat fehlende Selbstreflexion und ist ein Narrzist. Dieser Cocktail aus schlechten Eigenschaften wird nicht automatisch denken: "Oh, mach' ich mal keinen Mist, sonst werde ich bestraft!"

„Ihr könnt gehen, aber in den Phylosophie-Unterricht geht ihr für heute nicht mehr. Sonst kann es zu ernsten Komplikationen zwischen FC Bayern- und Borussia Dortmund-Fans kommen. Dann müsste man sich mit Konsequenzen auseinandersetzen und wir brauchen noch mehr Szenen, in denen ihr beiden dumm herumderpt.
Lachende Jacke fragt, ob sie bis Stundenende frei haben. Tomatenwodkacocktail sagt Ja.
„Aber geht nicht außer Hause, wo auch immer das ist, obwohl ihr Vollhonkkinnas hier lebt, danach habt ihr Zeichenunterricht und dann ist auch schon Schulschluss“ WUHU! YEAH MAN!
Rave, du ekelst mich an. Du hast nicht einmal die Eier, dich vernünftig zu stellen und freust dich über Freistunde. Ich glaube dir mittlerweile auch nicht mehr, dass du die Essensschlacht auf dein Konto genommen hättest.
Rave will schon vor Freude herumspringen, als sie vom Tomatenwodkacocktail zurückgepfeift wird. Es folgt belangloser Smalltalk, bei dem Tomatenwodkacocktail wissen will, wie Rave sich so wohlfühlt. Dann lenkt sie das Thema auf NABF.

„Sie scheint ihren Traum zu leben. Sie hat Liu, sie ist glücklich…“, ich hielt inne. Fuck! Hatte ich das gerade echt gesagt? [Kurzer "Wirklich unser Liu?" "Ja"-Dialog.] Sorry Jenny. Das Kind lag im Brunnen und ersoff, ich hatte mich verplappert. [Kann Tomatenwodkacocktail egal sein, ist eh offensichtlich, dass Beide sich mögen.] Gott, seid wir hier waren, klebten die Beiden zusammen wie Pesch und Schwefel und Beide hatten so ein Stalker-Darsein auf den jeweils Anderen entwickelt.
Du weißt aber schon, dass Stalker das Opfer bei jeder Gelegenheit beschatten und belästigen? Was zumindest bei NABF nicht der Fall ist, weil sie selbst nicht offensiv Liu verfolgt und sie sich von seinem ständigen Aufploppen nicht bedrängt fühlt?
Oh Gott! Dies durfte ich Jenny nicht sagen! Sonst riss sie mir mein Herz bei lebendigem Leib raus und britt es in einer Pfanne zusammen Knoblauch und Kartoffeln!
AHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!
Das glaubst DU doch nicht ernsthaft? Eher kackt sie sich in die Hosen, ehe sie dich überhaupt mit dem kleinen Finger schlagen kann!

Sie darf gehen. Während Tomatenwodkacocktail die Information über das Pairing verarbeitet, was bereits seit "I am just a normal girl" mit dem Hammer geteased wurde, freut sich Rave über ihre Freistunde. Lachende Jacke ist im "BOA, WIE HAST DU DAS GEMACHT :O????"-Modus, um noch mehr Lobpreisung in den Arsch unserer Sue zu stecken.
Sie haben keinen Plan, was sie machen sollen.

„Ich hab im Zimmer Bonbons. Kommste mit?“ Dabei legte er so total irres Grinsen auf. „Das ist ja mal gar nicht pedo-like“, meinte ich und lachte. „Pedo-was?“, fragte er verwirrt. „Vergiss es“, meinte ich. „Klar! Rück raus! Was soll schon passieren? Eine peinliche Szene, in der wir high sind?
Klar, Rave, geh' mit dem mörderischen Psychoclown. Bestell deinen Organen schöne Grüße von mir, wenn er sie rausholt.

Hier ist es leider schon wieder zu Ende. Ihr seid sicherlich gespannt, welche bahnbrechenden, spannenden Abenteuer in der Tintenschule noch erlebt werden, aaaaaaaber wir wollen es doch nicht übertreiben.
Außerdem beginnt das nächste Kapitel mit einem fetten "Special", welches eigentlich nur ein fetter Chat zwischen Rave/Snowqueen und NABF/Caramell-Cookie ist, die mich mit Self-Inserterei in den Wahnsinn treiben, über Reviews und Pairings labern und sonst auch nichts Gescheites vermitteln. Schließlich muss ich doch ein paar Neueinsteiger verwirren.
Bis zum nächsten Teil!


Tags: fandom : creepy pasta, genre : mary sue/gary stu : 1001-1050, jaeger : zeisora : 051-100, verrisse : 1701-1750
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments