emberfawn (emberfawn) wrote in verreiss_mich,
emberfawn
emberfawn
verreiss_mich

"Link oder Dark Link" oder "Damn Kids!"

Der gar schicksalhafte Titel: Link oder Dark Link
Die geöffnete Schatztruhe: Legend of Zelda
Der legendäre Autor: sammollynellyamy

Und weil es so schön war: Hier entlang zur ersten Hälfte!



Ember: Okay, nächster Versuch: Haifischflosse ist intellent und düst ab zu Ganondoof, um wie üblich in dessen Büro einzubrechen. Ganondoof, wie üblich, ist super chill und Haifischflosse berichtet, dass Zella ihm vertraut. Das findet Ganondoof ganz entzückend, denn Nadelkissen ist endlich aus dem Skiurlaub zurück. Außerdem erzählt Ganondoof, dass von den siebzig Monstern, die Haifischflosse mitgenommen hat, um ganz romantisch Zellas Volk zu meucheln, nur fünfzehn wiedergekommen sind. Ich nehme an, das ist der strohblöde Teil, der nicht desertiert ist, als die Chance da war, und jetzt so tut, als wäre die Mission ein Erfolg gewesen. Haifischflosse verspürt natürlich nicht den leisesten Anflug von Zweifeln oder gar – le gasp! – Gewissensbissen, denn sonst könnte noch der Eindruck entstehen, Zellas emotionales Wohlbefinden wäre ihm wichtig oder so, und er geht straight dazu über, nach Nadelkissens Erscheinen zu fragen. Dabei fällt sogar Ganondoofs IQ um noch ein paar hundert Punkte. Und wow, selbst der Gerudo-König bleibt nicht davon verschont, in Teeniegeschwurbel auszubrechen!

[Haifischflosse:]
Wann wäre er dann hier?" "Wer?" "Link natürlich! Wer sonst? Wer traut sich denn sonst in unsere Nähe?" "Ach so ja der braucht noch etwa einen Tag oder so. Hat mir der DHL-Ticker gezwitschert." "Was?!?" "Ja aber da du so viele Schattenmonster opfern konntest, wirst du doch bestimmt auch nicht gegen ihn verlieren hab ich recht?"
Koruri: *massiert sich die Schläfen* Urgh... Ich glaube, so langsam brauche ich etwas Stärkeres als Hirnbleiche. Ich würde ja sagen, es ist eine Schande, aber dieses Wort ist nicht einmal in Ansätzen eine angemessene Beschreibung für diese Schmach.
Milu: *lacht* Aber 'Schmach' klingt doch ganz gut!
Chia: Und Nadelkissen braucht immer noch einen Tag?! Was, haben die fünfzehn Monster auf dem Rückweg noch den Pfad mit Pötten gepflastert?
Link: Also wirklich! So besessen von Krügen bin ich jetzt auch nicht!
Ember: *drückt Link mit todernster Miene eine Vase in die Hand*
Link: Oh! *wirft die Vase begeistert gegen die Wand* Aww, sind ja gar keine Rubine drin...
Alle: *schauen Link mit unterschiedlichen Ausprägungen von Echt jetzt?-Blicken an*
Link: Ähm... *errötet und versteckt die Hände unter dem Tisch, überlegt es sich dann anders und räuspert sich, als wäre er völlig cool geblieben* Das war fies.
Koruri: *schnaubt* So ein Kindergarten...
Chia: *wackelt mit einer Augenbraue* Ah, Koruri, willst du mir nicht einmal kurz helfen? Mein Gedächtnis ist nicht mehr ganz das, was es mal war. *tippt sich ans Kinn* Wer war nochmal diejenige, die sich in ihn–
Koruri: *knallrot im Gesicht* Klappe, Chia!
Milu: *kichert*
Link: *schaut zwischen Koruri und Chia hin und her* Hab ich was verpasst?
Chia: *lacht* Ständig, Kiddo! Ständig.
Link: *schüttelt den Kopf* Erwachsene haben echt Probleme...
Ember: *grinst* Das stimmt wohl. Aber zurück zu unserer Lieblingsflosse!
Chia: Yay... Lass mich raten: Er geht sein Fickschnitzel besuchen?
Ember: Tatsächlich nicht, zur Abwechslung mal. Er geht trainieren, damit die Fangirls, äh, ich meine Zella, ihn wieder besabbern können. Er muss sich nämlich abreagieren, weil er furchtbar wütend ist, dass Nadelkissen sein Spielzeug stehlen will. Und weil eine Bohnenstange im Ruß-Look so furchteinflößend ist, wenn sie Training-Dummys verhaut, rennen die Bulblins... Verzeihung, Goblins panisch davon, und Haifischflosse brüllt ihnen noch hinterher, dass sie alle Monster in Alarmbereitschaft versetzen sollen.
Chia: Also, die fünfzehn, die nicht desertiert sind, plus die fünf, die er zurückgelassen hat? Wow, das ist... super viel, gegen den Helden der Zeit. Vielleicht schaffen sie es sogar zwei Minuten, ihn aufzuhalten!
Link: *verengt konzentriert die Augen* Ich glaube, ihr überschätzt mich. Je nachdem, wie gut gepanzert die Monster sind und wie intelligent–
Chia: Nicht sehr intelligent. Immerhin sind sie noch nicht desertiert und da Haifischflosse der Anführer ist, impliziert das irgendwie, dass er auch der Intelligenteste ist. Oder zumindest recht weit oben.
Link: ...Zwei Minuten.
Ember: Haifischflosse beendet seinen Fanservice und macht dann den Inspektor. Er verstärkt die Wachen – womit auch immer, wahrscheinlich Metallbeschlägen – und stellt anscheinend auch noch Monster dazu ab, ab und zu die Außenmauern mit Fett zu übergießen. Nein, fragt mich nicht, wo das Fett herkommt oder warum er das macht. Solange Nadelkissen nicht kleine Saugnäpfe in den Fingern hat, wie der Held der Wildnis anscheinend, fällt die Mauer eh flach.
Koruri: *verschränkt skeptisch die Arme* Und welche Chancen bildet er sich eigentlich gegen einen Fanghaken ein?
Ember: Um fair zu sein: Von dem Fanghaken weiß er wahrscheinlich nüscht. Und wenn doch, dann wäre er sowieso viel zu blöd, um dessen Verwendung zu erahnen. *wendet sich wieder dem Laptop zu* So, was macht unser Intelligenzbolzen denn sonst noch? Wachtürme mit Metall verstärken, weil das ja so furchtbar schnell geht. Erstmal Metall in die richtige Form und Größe bringen, dann Löcher reinschlagen, dann Leute finden, die auch die schwer erreichbaren Stellen verkleiden können, genug Nägel braucht es auch... Und warum ist das alles noch nicht längst passiert? Ist ja nicht so, als wäre Nadelkissens Ankunft in irgendeiner Form eine neue Information.
Chia: Na, ohne Haifischflosse, der ihnen Befehle gibt, bleiben die Monster in Nebencharakterstarre. Und Haifischflosse war zu sehr damit beschäftigt, mit Zella Bettgymnastik zu machen. Und Ganondoof hockt die ganze Zeit in seinem Büro und schmiedet Pläne, wie er der Badfic entkommen kann.
Milu: Würde ich an seiner Stelle auch machen. Und übrigens, hatte der Schattenschlosstempel nicht irgendwann mal einen schlammigen Burggraben? In Schlamm kann man nicht schwimmen, deswegen ist Morast auch so gefährlich.
Chia: Selbst für Zora?
Milu: *nickt* Wir brauchen auch Sauerstoff. Wir können ihn zwar aus Luft und Wasser ziehen, aber Schlamm und Morast bestehen aus Feststoffen. Da kann man machen, was man will, Sand und verrottende Blätter lassen sich eher weniger gut atmen.
Koruri: Wow... Das macht die Fettaktion also gleich dreifach unnötig.
Ember: Apropos unnötig, Haifischflosse geht die Kerkerzellen abschließen.
Link: Hää? *zieht eine Grimasse* Haifischflosse, du weißt schon, dass Gitter durchsichtig sind?
Chia: Ach, wir haben doch schon etabliert, dass Haifischflosse blind ist wie ein Maulwurf. Bestimmt glaubt er, dass wenn er den Zelleninhalt nicht sehen kann, es für Nadelkissen genauso schwierig ist.
Ember: Wir können nicht einmal der Fairness halber sagen, dass die Zellen nicht einsichtig sein könnten, weil sich Zella und Haifischflosse durch Gitterstäbe hindurch angestarrt haben. Na ja, gut. Nachdem Haifischflosse also jede Menge Murks veranstaltet hat, kehrt er zum Fanservice zurück. Und weil die zwanzig Leutchen sonst nichts zu tun haben, reparieren sie für ihn alle naselang die Dummys. Er macht das so lange, bis sein Schwert stumpf ist, was... so Einiges über den Zustand seines Schwerts sagt, und wenig Gutes. Da sind selbst meine Küchenmesser schärfer.
Koruri: Und soll es nicht eine Kopie des Master-Schwerts sein? Die legendäre Klinge, geschmiedet von der Göttin Hylia selbst, dessen übermächtige Schärfe niemals nachlässt?
Milu: Du kennst dich ja erstaunlich gut aus. Ich dachte, Gerudo interessieren sich gar nicht für die Geschichte anderer Völker. Von deren Göttern ganz zu schweigen.
Koruri: *schnaubt* Mein Vater ist immer noch Hylianer. Und entgegen hyruleanischer Propaganda sind wir Gerudo durchaus fähig, Liebe zu empfinden und uns für diejenigen zu interessieren, die uns nahestehen.
Milu: *legt nachdenklich den Kopf schief* Hmm... Guter Einwand. Hab ich nie drüber nachgedacht, ehrlich gesagt.
Link: *summt gedankenverloren* Gerudo sind... kompliziert, aber in den seltensten Fällen gewalttätig, solange man nicht aktiv Streit mit ihnen sucht. Und wenn ich so darüber nachdenke... ist Koruri tatsächlich die aggressivste Gerudo, die ich kenne. Abgesehen natürlich von... *wirft einen Seitenblick auf Koruri und räuspert sich* ...den Sumpffrauen. Jepp jepp.
Koruri: *hebt eine Augenbraue* Sumpf? Gerudo? Du redest wirr, Kleiner.
Chia: Nö nö, ich verstehe schon, was er meint. *schaut Koruri prüfend an* Spannend. Hätte mir nicht träumen lassen, dass ausgerechnet das ein empfindliches Thema ist, aber wenn ich so darüber nachdenke... Macht eigentlich Sinn.
Koruri: *schnaubt* Ihr habt doch alle nicht mehr alle Körner in der Sanduhr!
Chia: *breitet lachend die Arme aus* Herzlich willkommen in der Realität! Hier sind wir alle durchgeknallt!
Koruri: Ich merke schon...
Ember: Wenn wir das also geklärt hätten...
Chia: *rümpft die Nase* Schon wieder Haifischflossenzeit? Dabei hat es doch gerade angefangen, Spaß zu machen...
Ember: Tja, das Leben ist hart und ungerecht. Soooo... Haifischflosse wandert mit seinem stumpfen Master-Schwert zur Schmiede, wo die Monster offenbar ihren Wachdienst schwänzen, denn es sind eindeutig mehr als die höchstens zwei, die möglicherweise freihaben könnten.


Als sie mich sahen machten sie mir am Schleifstein platz und ich schliff erst mein Schwert, danach meinen Dolch und zu guter letzt schliff ich auch noch die Kanten meines Schilds, damit es, im Falle eines Kampfes, einem auch schön das Gesicht oder die Arme, im bestem Fall auch die Kehle, aufschlitzen konnte.
Link: *blinzelt desorientiert*
Chia: Au. Auauauau. Das ist die Art von Dummheit, die wehtut.
Koruri: Oh. Oh, wow. Ich bin sprachlos, und ich benutze nicht einmal einen Schild!
Milu: Wieso? Also, für mich klingt das nach einer guten Idee!
Ember: *erschafft ein Holzschwert und -schild in Kindergröße und schiebt sie über den Tisch* Na, Link? Willst du mal demonstrieren?
Link: *hebt beide Gegenstände auf und wiegt sie skeptisch in der Hand* Kann ich gerne machen, aber ich verstehe nicht so ganz... *fährt mit dem Finger die Schildkante entlang* Huh? *dreht die Hand, sodass eine blaue Fingerspitze zum Vorschein kommt* Ist das...?
Ember: *grinst selbstzufrieden* Farbe, ja. Alles, was mit der Schildkante in Kontakt kommt, wird blau. *wedelt mit der Hand, um die Farbe verschwinden zu lassen* Damit wir am Ende auch ganz genau sehen, wo Haifischflosse sich überall aufschlitzt!
Link: Na klasse. *hängt sich den Schild über den Rücken* Ich weiß jetzt schon, dass ich am Ende aussehe wie Milu.
Milu: Ach, und warum ist das so schlimm?
Link: *hebt eine Braue* Wann habe ich behauptet, das wäre schlimm? *blickt in die Runde* So, wer hat Lust auf einen Trainingskampf?
Chia: Warte... *schaut Ember verwirrt an* Wann war von einem Trainingskampf die Rede? Ich kann nur Bogenschießen.
Milu: Ich hatte noch nie ein Schwert in der Hand.
Ember: Da bin ich dir sogar noch einen Schritt voraus. Aber ich kann mich auch nicht erinnern, etwas von einem zweiten Teilnehmer gesagt zu haben.
Link: Meinst du das ernst? Ohne Partner macht das doch gar keinen Sinn! *wendet sich an Koruri* Und du? Du kannst mit Schwertern kämpfen.
Koruri: Öhm... *kratzt sich an der Wange* Gegen ein Kind? Irgendwie ist mir das nichts.
Link: *stöhnt* Ihr seid mir ja welche!
Ember: *summt nachdenklich* Na ja, bisschen Zeit ist ja noch, die Haifischflosse mit seinem 1-A Schild verbringt. Vielleicht fällt uns ja noch etwas ein. Abgesehen davon ist es wahrscheinlich eh besser so. Ist ja nicht so, als hätten wir nicht schon gefühlt dreitausend Tangenten hinter uns... Egal, Haifischflosse krallt sich noch einen Bogen und Pfeile und...
verschwand nach draußen in die Dunkelheit. Weil man das als normaler Mensch in der Ich-Perspektive halt so sagt. Ich verschwand in der Dunkelheit. 'Ich ging nach draußen in den Wald. Man konnte die Hand vor Augen nicht sehen' und so weiter ist wohl zu wenig mysteriös.
Chia: Ich frage mich immer noch, warum die Autorin nicht einfach in dritter Person geschrieben hat. Das scheint sie ja unbedingt tun zu woll... Ach ja, Wish Fulfillment.
Ember: Wish Fulfillment und 42 sind die Antworten auf alles.
Link: Was ist–?
Ember: Später, Kiddo. Wir haben es fast geschafft, und so langsam will ich echt fertigwerden! *nimmt einen Schluck Hirnbleiche* Okay, ein POV-Wechsel noch! Zella erzählt uns noch einmal, was Haifischflosse uns bereits erzählt hat, weil sie außer ihr Arschloch zu beglotzen nichts zu tun hat. Sie philosophiert darüber, was ihn wohl so aufregen könnte, dann machen ihre zwei Hirnzellen plötzlich nen High-Five und sie kommt auf den Trichter, dass – le gasp! – ein Rettungstrupp unterwegs sein könnte! Aber weil das Thema ihre Gedanken auf ihr Volk und weg von Haifischflosse lenken könnte, bricht besagter Gedanke hier ab und stattdessen bemerkt Zella, dass Haifischflosse haizz ist, wenn er sein Schwert schleift. Also, ich hab jetzt ne Variation von Dudes im Kopf, die Schwerter schleifen, aber die meisten davon benutzen kleine Schleifsteine, die sie selbst herumtragen, und an denen man nicht Platz machen müsste. Also, wie intelligente Menschen halt, die ihre Ausrüstung nicht so sträflich vernachlässigen, dass man schwere Geschütze auffahren müsste. Daher kommt Hicks wohl am nächsten.


Hicks_Schleifstein.png

Ember: Schande über alle, deren erster Gedanke nicht 'Sexy Hexy' ist!
Koruri: Ach, es könnte durchaus aufregend sein... wenn man auf schwarze Flecken in der Landschaft steht.
Milu: Na, das tut Zella ja!
Chia: Haben wir ja zur Genüge festgestellt.
Milu: Würde ein Illusionsschwert überhaupt Funken schlagen? Ich meine, das wäre schon irgendwie was, oder nicht? Ein Dunkelschwert, das Licht produziert.
Ember: Wow, also das wäre aber sehr unsexy! Licht, igitt! Das können wir Zella doch nicht antun! Jedenfalls liegen Zellas zwei Hirnzellen schon wieder im Clinch, denn nachdem ihr der Geistesblitz mit der bevorstehenden Rettungsaktion gekommen ist, rätselt sie darüber, was Haifischflosse mit seinen Waffen vorhaben könnte.
Chia: Wie wäre es mit 'den Rettungstrupp meucheln'?
Milu: Aber nein, Haifischflosse doch nicht! Der ist viel zu rein und unschuldig dafür!
Link: Ich glaube, mir wird schlecht...
Milu: *blinzelt* Wieso?
Chia: *schaut ein wenig unbehaglich drein* Ääääh... *zeigt auf Link* 'Rein' und 'unschuldig'? Das sind Worte, mit denen die Leute mit Vorliebe ihn beschreiben.
Koruri: *lacht in die Faust* Das kann ich mir vorstellen!
Milu: *legt den Kopf schief* Okay, das wusste ich nicht. Tut mir sehr leid, Link! Ich wollte dich nicht mit Haifischflosse vergleichen!
Link: *reibt sich müde über das Gesicht* Weiß ich doch. Es ist nur... Oh, Farore... *schüttelt den Kopf und greift nach einer Flasche Hirnbleiche* So langsam liegen meine Gehirnzellen auch im Streit... Wie viel Dummheit kommt da noch?
Ember: Meinst du in Qualität oder in Quantität?
Link: In was?
Ember: Also, in Qualität: unendlich viel. In Quantität: noch ein paar Zeilen.


~Was hat der denn jetzt noch vor?~, schoss es mir noch in den Kopf, bevor ich hörte, dass sich Schattenmonster vor der Tür aufstellten ~Jetzt bin ich also wieder eingeschlossen und nichts als eine Gefangene... Naja ich hoffe, für Dark zumindest etwas mehr bin, als nur das. Ich liebe ihn wirklich.
Koruri: Ach, und was genau liebst du an ihm, Schätzchen? Abgesehen von seiner Rammbockwurst und seinen zuckenden Bauchmuskeln?
Link: Zuckende...? *schüttelt sich* Hilfe.
Milu: Pff, Charakter! Wir wissen doch aus einem früheren Kapitel, dass Zella kein persönliches Interesse an Haifischflosse hat. Ihr ist einfach nur langweilig.
Link: Was auch irgendwo nachvollziehbar ist. Gefangenschaft ist langweilig.
Koruri: Link, du bist so hyperaktiv, dir wird schon langweilig, wenn man dich drei Sekunden allein lässt. Und Zella kann man so Einiges vorwerfen, aber Hyperaktivität gehört nicht dazu.
Chia: She's got a point. So passiv, wie Zella ist, und so notgeil, will ich doch stark bezweifeln, dass ihr so schnell langweilig wird. Sie ist langweilig, nicht ihr ist langweilig.
Ember: Jepp... Sabbern ist durchaus eine Tätigkeit. *lehnt sich zurück und verschränkt gedankenverloren die Arme* Wow... Mir wird jetzt erst klar, dass wir schon neun von zwölf Kapiteln hinter uns gebracht haben, und selbst Cinderella würde Zella in einem 'Nette Dinge über LIs Persönlichkeit sagen'-Kontest schlagen. Und wenn man bedenkt, dass Prinz Charming so flach ist, dass man ihn nicht einmal guten Gewissens als Pappaufsteller bezeichnen kann, will das eine Menge heißen.
Chia: Prinz Charming testet nicht seine sexuellen Nötigungsskills an Cinderella. Damit ist er Haifischflosse schon einmal Lichtjahre voraus.
Milu: Und er bespannt sie auch nicht. Also, nehme ich an.
Ember: Da nimmst du richtig an. *verzieht den Mund* Und jetzt weiß ich nicht mehr, worauf ich ursprünglich hinauswollte.
Milu: Darauf, dass Zella eine sehr sabberorientierte Ansicht von Liebe hat?
Ember: Wahrscheinlich. Und dass zwischen den beiden nichts ist. Chia könnte wahrscheinlich eine Vorlesung über Links Tolligkeit halten.
Chia: *läuft rot an* Lass mich doch!
Link: *legt den Kopf schief* Das ist verwirrend.
Koruri: *massiert sich das Nasenbein, um ihre eigene Röte zu tarnen* Die Welt hat zu viele Links.
Milu: *summt* Um mal von den Links loszukommen: Meine Mutter spricht auch oft über meinen Vater. Und ich kann euch versichern, 'Er war so heiß!' hat sie noch nie gesagt.
Ember: Ich will nicht sagen, dass Hotness nicht legitim wäre. Sexuelle Kompatibilität ist ein wichtiger Faktor in Beziehungen, selbst wenn sich diese Kompatibilität auf 'We No Sex Evör' beschränkt. Aber wenn Hotness der einzige Faktor ist, dann nennt man das One-Night-Stand, oder von mir aus auch Multiple-Nights-Stand. Nicht Liebe. Aber das sage ich auch schon gefühlt zum hundertsten Mal.
Chia: Tja, manche Dinge muss man eben wiederholen.
Ember: *schüttelt den Kopf* Ach je... *atmet tief durch* Okay, Autorenkommentar!


So erst mal tuts mir leid, dass es so lange gedauert hat, das Kapitel aber ich hatte einfach nicht so wirklich viele Ideen
Ember: Das Gefühl habe ich eigentlich bei der gesamten Fic. Klischees zähle ich nämlich nicht als Ideen, jedenfalls nicht als eigene. Stockholm? Check. Decke gegen Kälte? Check. LIs können sich anfangs nicht ausstehen? Check. Tanzszene? Check.
Chia: Wobei Tanzszenen sehr kraftvoll sein können. Allerdings sind die eher für visuelle Medien.
Ember: *singt* Tale as old as time~
Chia: Zum Beispiel.
Ember: Wahrscheinlich mit einer der Hauptgründe für die Häufigkeit des Phänomens. Dabei ist Tanzen gar nicht so romantisch. Tanzen kann man mit jedem.
Chia: Ach, so direkt würde ich das nicht unterschreiben. Klar, ich könnte mir jetzt einfach Milu schnappen und eine flotte Sohle aufs Parkett legen, ohne dass das irgendwas heißt, aber weißt du, mit dem Richtigen zu tanzen... Das ist unglaublich.
Milu: *lacht* Ich hätte nichts gegen ein Tänzchen mit dir, Chia! Aber du hast Recht, mit dem Richtigen macht es noch einmal doppelt Spaß.


Aber auch ohne nette Reviews hab ich das Gefühl ihr wollt das ich aufhör :(
Ember: Dann guck in deine Favos. Eine meiner Geschichten hat 165 davon. Kriege ich deswegen jedes Kapitel ein Review? Nö. Viele Leute haben einfach die Zeit und Motivation nicht. Viele Leute haben ein Leben. So ist das halt. Außerdem hilft es oft, selber Reviews zu schreiben, um andere auf die eigene Existenz aufmerksam zu machen und so eventuell neue Leser zu gewinnen, die den Gefallen vielleicht erwidern wollen. So!

Ich freu mich echt über jedes Review, auch wenn es nur ganz kurz ist aber trotzdem
Milu: Also, ich kenne mindestens ein Review, das bald hundert Seiten lang ist und über das du dich nicht freuen würdest.

Das nächste Kapitel könnte auch wieder etwas dauern als habt ihr für die Reviews genug Zeit
Ember: The frick? Geht das nur mir so, oder sind wir gerade vom Reviewgebettel in eine Reviewforderung gerutscht? Ich weiß nicht, aber irgendwas an diesem Satz bürstet mich gerade schwer gegen den Strich.
Chia: Das ist... eine fantasievolle Formulierung. Aber für mich klingt der Satz gerade irgendwie nach Deadline. Ein Review ist doch keine Hausarbeit!
Koruri: Hmm... Heißt das, dass die Autorin keine Kommentare mehr will, sobald sie das nächste Kapitel veröffentlicht hat?
Milu: So ein Mist aber auch. Wir sind zu spät!


bitte bitte bitte lasst welche da
Ember: Sicher? Ich habe schon einmal versucht, etwas Konstruktives hierfür zusammenzubauen, aber da an dieser Fic einfach alles und noch mehr falsch ist, ist das konstruktivste, was ich zusammenkriege, nur ein 'Fang the fuck von vorne an und mach es diesmal richtig!' *seufzt* Okay, wieder ein Kapitel geschafft. Wir nähern uns dem Ziel, Leute! Wir nähern uns dem Ziel...

Tags: fandom : zelda, genre : mary sue/gary stu : 1001-1050, genre : mst3k : 101-150, jaeger : emberfawn, verrisse : 1651-1700
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments