Listens: Anno 2205 Soundtrack

"Die Revolutionärin Mari" oder "It's problems everyday, bro"

Titel des Unfalls der Geschichte: Die Revolutionärin Mari (gelöscht)

Vergewaltigtes Fandom: One Piece

Name des Verbrechers Autors: Mari-sam

Der hirnrissige Plot: Es geht um Mari-Sue sie gehört zu Dragons lateinamerikanischer Revolutinosarmee und ist auch noch einfach so ohne irgendeinen Grund einer der 4 Kaiser. Lest einfach. Biatches. 

Die schlechten Entschuldigungen für Charaktere: Mari-Sue hat zwei Teufelsfrüchte weil speschüll, Zorros Schwert nur in besser weil speschüll, kehrt Big Mom unter den Plotteppich weil speschüll und rettet Ace weil Mary-Sue und speschüll. Ace stirbt zwar nicht ist aber trotzdem ein hirnloser Bishie der absolut nichts gebacken kriegt und ohne seine geliebte Sue elendig verrecken würde. Ruffy ist da damit so etwas wie Canon, wenn auch total verdreht, auftauchen kann. Alle anderen sind nichtsnutzige Pappaufsteller, die nur gebraucht werden, um die Befehle der Sue zu befolgen oder Lobgesänge über sie runterzuleiern.

Entnervende Macken im Stil: Lesefluss kann nie auftreten da alles wie ein schlechtes Drehbuch geschrieben wurde und Sätze einfach mittendrin aufhören. Jeder verdammte Charakter hat seine eigenen Anführungszeichen, was dazu führt, dass Zeichen hervorgewürgt werden, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren.

Die typischsten RS/G-Fehler: nexten statt nächsten, bar statt paar, backen statt packen, lustik statt lustig, scheißen statt schießen und mit der Grammatik fang ich gar nicht erst an. @___@

Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4  Teil 5   Teil 6

Kapitel 15: Sabaody Archipel oder "Termine"

Mari-Sue ist nach einer halben Stunde fahrt angekommen und befindet sich gerade auf Grove zehn. 

Ich geh weiter und an einer Ecke sehe ich diesen Kid der Kapitän der Kid Piratenbande (opwiki.de/images/Kid_Body.PNG). Kid body, rawr. Ich weiß immer noch nicht, welchen Sinn die Deppenlinks haben sollen.

Ich geh an ihn vor bei.

Kid ``Bist du nicht Mari oder auch Schwarzerfeuerdämon``

Ich bleib stehen und dreh mich zu ihm um.

*Ja die bin ich, aber sag Mari und du bist Kid aus dem Southblue *

Kid``Ja der bin ich``

Ich dreh mich wieder um und geh jetzt weiter in Richtung Grove 13. 

Welch sagenhafte und spannende Begegnung. Wie gut, dass wir einen Link zu seinem Aussehen bekommen haben. Es wäre fatal für den Plot gewesen, hätte ich nicht jedes kleinste Detail dieser absolut wichtigen Person gekannt.

[Da] sehe ich auch schon das Schiff der Strohhutbande und da vor sehe ich eine Gruppe ich glaub das sind die Fliegenfisch Raiders, die kenne ich aus dem Bilderbuch, das ich immer zum Lesen dabei habe aber wer der Typ ist weiß ich nicht. Sie kennt Duval nur nicht, da er weder Bishie noch eine Legende ist. Ich lauf zu ihnen rüber.

Shakuyak die sich ihr in den Weg materialisiert hat´´Hallo du bist doch Mari``

*Hi ja die bin ich du bist doch Shakuyak von Kapitel zwölf meiner Charakterbibel und ihr seit doch die Fliegenfischreiher Raiers. * 

Duval will zwinkern aber Mari-Sue verbietet es ihm. Ist sie nicht nett und akzeptierend?

Ich schau mir jetzt mal das Schiff genauer an Was anscheinend einer ihrer wichtigen Termine war und Shakuyaku, wie sie eigentlich heißt, lädt sie zum Plausch in ihre Bar ein.

*und wie geht’s so?*

Shaky``Gut und dir. Wo sind eigentlich Ruffy, Ace und Ray``

*Kann dir doch egal sein, wie es mir geht! Ray und Ruffy sind auf einer Insel sie Trainieren und Ace ist auf einer anderen, sein Inneres erforschen, und ich soll dir von den beiden, Ace und seinem Dödel, ein schönen Gruß sagen.*

Mari-Sue soll ganz viel Liebe zurückgeben.

*Sag mal hier wurde doch der Kampf gezeigt * Ich hab doch gesagt, dass der Krieg live übertragen wurde aber in diesem Universum hat der Azubi gefilmt weshalb niemand sehen konnte, dass Mari-Sue die drei Admiräle erledigt hat und Hirna deswegen überrascht war, dass Mari-Sue davon wusste. 

Shaky``Ja es wurde auf großen Leinwänden gezeigt. Aber stimmt das wirklich das Ace der Sohn von Gold Roger ist.`` Wutt? Das ist das erste Mal, dass davon etwas erwähnt wird. 

*ja so ist es ich hab es auch erst nicht glauben könne, aber ich hab immer gespürt das der ihr Gent was mit Roger zu tun hat *

Okay, es wurde NIE erwähnt, dass Ace Rogers Sohn ist, es wurde NIE erwähnt, dass Ace ihr davon erzählt hat oder sie es sonst irgendwie erfahren hat und es wurde ganz sicher NIE erwähnt, dass sie irgendwas gespürt hat. Nichteinmal der Name Gold Roger ist bis zu diesem Zeitpunkt jemals gefallen. Wenn es vor zehn Kapiteln, als es hätte erwähnt werden müssen, unter den Teppich gekehrt wurde, dann kann man es nicht einfach jetzt raus holen. Hier sind so viele Plotholes man könnte ein Nudelsieb daraus machen.

Blah, die fieze Zeitung hat es gewagt, darüber zu schreiben.

Shaky``Ja in der einen Ausgabe ging es nur um den Kampf mit einem großen Sonderteil über die Frage, ob Leute kaputt zu scheißen der neueste Trend wird. Und die ich hab ein bar Leute darüber reden hören, die haben ganz schön dumm da her gelabter ich laber auch im Canon so lapidar daher, passt voll zu meinem Charakter wegen Shanks und dir. Wie ihr es in einem BMW wagen wagt, den Krieg zu Beenden``

*Es musst aber sein. Sie haben schon die drei Admiräle verloren und ja mehr Gründe fallen mir auch nicht ein.

Shakky will wissen, was Mari-Sue gedenkt, jetzt zu machen. Die will in den East Blue fahren da pöhse Piratenbaden die Inseln, die sie aus welchem Grund auch immer beschützt, angreifen könnten.  Shakky merkt an, dass das eine ganz schön lange Strecke ist.

*Mit einen Schiff ja aber ich benutze mein Bord, mit dem bin ich bindend zwei Tagen, sonst gibt es Geld zurück, also von hier aus im Eastblue. *

Sie nickt

*Ich mach mich dann jetzt auch mal auf dem Weg *

Shaky``Ok ``

OK-Counter: IIIII IIII
Klingt für mich so, als würde sich Shakky null dafür interessieren. Trotz folgender Szene:

Shakky umarmt sie weil sie nach dieser emotionalen Konversation anscheinend jetzt beste Freunde forever sind und Mari-Sue geht ans Ufer.

Ich schmeiße mein Bord als erste von den anderen Boardschmeißathleten nach unten und spring dann hinter her und lande perfekt!!!einseinself!!! drauf. Und schon kann es los gehen. Sie ist so eine ultraperfektspeschüllige Sue man will ihr den perfekten Hintern mit einem Fuß noch mehr perfektionieren.

Duval verabschiedet sich noch schnell von Mari-Sue da auch der sie nach diesem emotionalen Wortwechsel von vorhin ganz dolle in sein Herz geschlossen hat. Sie hat ihm gesagt, er solle aufhören, zu zwinkern. Das war alles. 

[...] ich gebe jetzt so Gas das ich mit einer Geschwindigkeit über das Wasser fahre. Das die mich schon nicht mehr sehen können

Sie müsste also innerhalb von einer Sekunde hinter der Erdkrümmung verschwinden (von der Gemunkelt wird, dass sie im One Piece-Universum mit der von Neptun zu vergleichen ist). Leicht übertrieben.

Kapitel 16: Im Eastblue und schon das erste Problem ( 1 ) oder Organes Bühnendesign

Mari-Sue ist seit zwei Tagen unterwegs und hat einen Anruf bekommen.

Flash back vor einer Stunde:

Ich komm gerade im Eastblue an, ich hab die drei Genies in meinem Rucksack der manchmal aber auch eine Tasche ist eingefangen und genieße es, gerade wider hier zu sein. Das Wasser ist hier so anders als das andere Wasser. 

Die Teleschnecke an ihrem Handgenleck, von der wir jetzt zum ersten Mal hören, klingelt und Genzo meldet sich bei Mari-Sue da sie ein Problem haben.

Statt zu fragen, um was für ein Problem es sich handelt, bittet Mari-Sue um etwas zu Essen und legt auf. Tjoa.

Flash back ende:

Ich sehe schon von weiten die Insel, ich geb. noch mal Gas und nach 20 Minuten bin ich auch schon im Hafen von den kleinen Dorf angekommen. So klein kann das Dorf nicht sein, wenn die einen eigenen Hafen haben. Ein Steg oder flaches Ufer reicht für unsere Sue nicht aus. Ich sehe schon von weiten das auf der Insel was passiert ist. Ich geh auf den Steckrübenbauern und back mein Bord mit viel Liebe und einer Priese Salz in mein Rucksack. Ich sehe gerade keinen am Hafen Wie können diese Assis es nur wagen, sie nicht mit Trompeten und Fanfaren zu begrüßen? des halb geh ich ein wenig ins Dorf . Aber was ich bis jetzt sehe ist ja nicht gut. Der halbe Hafen ist Zerstört worden. Mari-Sue kann also erst sehen, dass der Hafen zerstört ist, nachdem sie sich von diesem entfernt hat. Ich glaub, sie ist weitsichtig. Der Rest des Dorfes ist auch zerstört worden und immer noch kein Begrüßungskommando für unsere Sue in Sicht

Ich lauf seit 2 Minuten wie ein Huhn das seinen Kopf verloren hat durch das Dorf auf ein mal sehe ich ein Manfister United-Mitglied mit Mütze und wo vorne ein Windrad dran ist und er kommt in meine Richtung. Genau ein Meter vor mir was ich mit meinem Geodreieck abgemessen habe bleibt er stehen

Unser lieber Genzo stellt sich vor und hat sie schon erwartet.

Ich nickt und er läuft vor und ich lauf hinter ihm her. Spielen die Fangen oder warum können die nicht einfach gehen? Vor einen Noch ganzen Hause, das sieht für mich eher aus wie eine Halle was man von Außen auch absolut beurteilen kann, bleibt er steh und macht die Tür auf. 

Die Dorfbewohner haben sich in diese Halle, die scheinbar von der NASA entwickelt wurde und deswegen nicht zerstört wurde, verkrochen und sitzen artig auf Stühlen, die vor einer Bühne aufgebaut wurden. Auf der Bühne ist Nojiko, die zu dem gemeinen Volk spricht.

Ich stehle mich ein fach mal an die Wand und schau mal was noch kommt.

Ich sehe das Genzo der Frau was sagt Option A: den auf ein mal sieht sie mich an.

Option B: Den auf ein mal geht die von der Bühne und kommt zu mir

Lasst euer Herz entscheiden, mit welchem Szenario ihr den Satz zusammenbasteln wollt. 

Nojiko will, dass Mari-Sue zu den Leuten spricht und gemeinsam gehen sie auf die Bühne. Genzo will für Ruhe sorgen, da der Pöbel nicht weiß, wie er sich zu benehmen hat.

Genzo``Bitte Leute seit doch mal Ruhig.``

Und sie machen es auch, jetzt schauen sie mich alle auch noch an. Das ging aber schnell. Genzo sollte Lehrer werden.

Genzo``Leute ich glaub ihr kennt sie alle. Das ist Mari``

Auf ein mal schreit jemand von den Leuten

``Das wissen wir sie ist einer der 4 Kaiser``

Ich hab vor zig Kapiteln doch gesagt, dass sie jeder Dorfdepp kennen sollte. Da habt ihr es. Es wird immer und immer klarer, dass die Strohhüte sie nur aus Plotgründen nicht gekannt haben.

Ich geh jetzt neben Genzo und gebe ihn mit meinem Mittelfinger ein Zeichen das er zur Seite gehen soll und er macht es auch. Diesem Stinkefinger will keiner im Weg stehen.

*Also wie ich sehe kennt ihr mich. Was ist hier in dem Dorf eigentlich passiert *

Nojiko kommt zu mir

Nojiko``Mari kann ich sie mal sprechen``

*Klar *

Whoa, da hat sich das auf die Bühne gehen voll gelohnt. *headdesk* *headdesk* *headdesk*

Nojiko lädt sie zum Plausch in ihr Haus ein, das anscheinend in Wahrheit ein Kriegsbunker ist und deswegen auch nicht zerstört wurde. Finde es schön, wie angeblich alles zerstört wurde aber die Sue in ein zerstörtes Gebäude bringen? Das würde ihrem Chi nicht gut tun.

Ich denke voller Sehnsucht an Nick und Genzo und ich geh mit Nojiko in ihr Haus. Who the fuck is Nick?

Vor dem Haus sehe ich fiele Organen Bäume Diese Orangenbäume sind übrigens in Wahrheit Mandarinenbäume. Da das aber die deutsche Synchro versemmelt hat, kann ich das natürlich nicht ankreiden und erwähne es mehr als Randinfo, mmhh so Bäume stehen doch auf dem Schiff der Strohhütte, die Ruffy als Protagonisten ersetzt hat

Genzo und Nojiko setzen sich auf ein Sofa und mir zeigen sie das ich mich in den speschülligen Sessel setzten soll.

*Ok um welche Drecksau geht es den jetzt genau. Was denn, ich hab dem Satz nur netterweise ein Objekt gegeben. :D Das Dorf ist halber zerstört, was ist hier passiert. *

Najiko Nojikos einsame Cousine, die vom Keller aus nach oben schreit ``Das war so. Als Whitebeard gesagt hat das One Piece gibt es wirklich wurden immer mehr Piratenbaden (ich dachte erst, das sei ein Rechtschreibfehler gewesen aber anscheinend befinden wir uns wirklich im Zeitalter der badenden Piraten) gegründet und weil die sich ein Namen machen wohlen haben die sich gedacht das sie ein bar Dörfer überfallen.`` Weil die Welt sich auch für jedes Winzdorf interessiert.

Blah, Kokos wurde von solchen Piraten angegriffen, haben Frauen und Kinder mitgehen lassen und meinten, sie würden in zwei Tagen wieder angreifen.

*Dann werden sie Morgen wider hier sein. Dann müssten sie auf der Insel noch sein. Einfach mit dem Schiff raus fahren und in sicherer Entfernung vor Anker gehen, ist absolut undenkbar. Habt ihr denen den nicht gesagt das ihr unter meinen Schutz steht *

Genzo``Doch haben wir, sie haben es aber nicht geglaubt und die Flagge die du irgendwann mal da gelassen hast haben sie verbrannt weil sie meinten die sei ja nicht echt. Genzo hat den Wortschatz eines Frühpubertierenden.

Kapitel 17: Im Eastblue und schon das erste Problem ( 2 ) oder Drama.exe not found

Na die Bande kann was erleben wen ich die in die Finger bekomme. Keiner der eine der Dörfer die unter meine Schutz stehen auch nur mit akuter Unbishieness besudelt, hat je überlebt. Ich hasse so Leute die es nicht lassen können einfach Dörfer an zu greifen die sich nicht wirklich wären können. 

Vor allem tut mir diese Dorf auch so leiht, auf der Insel war ja mal Arlong. Man kann leider nicht genau feststellen, wie viel Zeit zwischen dem Arlong Park und Marineford vergangen ist, aber es ist definitiv weniger als ein Jahr. Da Mari-Sue angeblich schon seit drei Jahren Kaiser ist, kann ich da nur sagen: Du bist eine ganz tolle Beschützerin. Aber dank Ruffy ist er ja wider weg. Was sie weiß da sie damals dabei war aber nicht helfen konnte, da sie zu beschäftigt mit in der Sonne liegen war. Sie ist der Inbegriff einer Beschützerin.

Mari-Sue wird ihnen helfen, die pöhsen Piraten zu vertreiben. Ich will nochmal auf Kapitel 16 verweisen, in dem Mari-Sue ein Piratenschiff ausgeschlossen hatte, nachdem auf sie geschossen wurde. 

~Weit oben in den Bergen bei der Piratenbande~ Die Insel Kokos ist auch bekannt dafür, dass sie Mount Everest auf sich beheimatet.

Einer der fiezen Piraten meint, die komische Flagge, die sie verbrannt hatten, sei doch echt. Wie will er die Echtheit feststellen, wenn sie nur noch ein Häufchen Asche ist?

´´Was das glaub ich nicht das dies Insel unter dem Schutz von einen der Vier Kaiser steht ´´

Mich würde interessieren, warum der das nicht glauben kann. Wäre das hier Big Mom könnte ich ja noch verstehen, wenn er denkt, das Dorf sei zu arm, um sich ihren Schutz zu erkaufen. Ich verwette aber meinen Hintern darauf, dass Mari-Sue einfach von Insel zu Insel düst (das macht sie ja so gerne wie wir wissen) und wie Oprah herumbrüllt "du bekommst Schutz, und du auch, und du auch, alle kriegen Schutz!". 

Mehr Dramarama in Form von Mari-Sue sei bereits im East Blue. Woher weiß eigentlich alles und jeder, wo sie sich aufhält? Hat sie Paparazzi, die sie auf Schritt und Tritt verfolgen?

``Aber wen das stimmt, haben wir ein großes Problem dann haben wir eine der 4 Kaiser am Hals und werden das iTeuer durch einen Pakt mit dem Teufel bezahlen müssen`` Ich hätte einen Counter einführen sollen, der immer dann anschlägt, wann erwähnt wird, dass Mari-Sue Kaiser ist.

´´Ach mach dir schon nicht ins Hemd. Wir Greifen das Dorf Morgen noch mal an und dann Verschwinden wir wider und die wird es nicht mal merken muhahahahaha ´´ 

Wieso müssen die das Dorf eigentlich zweimal angreifen? Ziemlich doof den Bewohnern Zeit zu geben, sich Hilfe suchen zu können. Mir fällt übrigens gerade auf, dass Mari-Sue ihre angeblich so geliebten Inseln gar nicht beschützen könnte, wenn sie sich zu weit von ihnen entfernt hat. Sie hat keinerlei Untergebene, die sie repräsentieren könnten. Sie hat zwei Tage gebraucht, um in den East Blue zu gelangen. Was wäre gewesen, hätten die fiezen Piraten zwei Tage zuvor angegriffen? Für genau solche Fälle haben Kaiser Untergebene, die für sie arbeiten. Whitebeard hatte seine Divisionen, Shanks hat seine Crew (die es irgendwie hinbekommt, große Distanzen in kurzer Zeit hinter sich zu bringen), Kaido hat seine Armee von Smile-Nutzern und Big Mom hat ganz viele Kinder geworfen. Mari-Sue hat ... nichts. Tolle Kaiserin. Ein Kaiser ist nicht einfach nur eine unfassbar starke Person, ein Kaiser ist vor allem auch das Oberhaupt eines Netzwerkes, das bestimmte Regionen der Weltmeere kontrolliert. 

~Wider unseres Willens bei Mari~

Genzo musste abhauen und Nojiko geht kochen. Mari-Sue kann ihr dabei aber nicht helfen und glotzt sie nur blöd an. Undankbare Trine.

*Nojiko hier auf der Insel hat doch eine Nami gewohnt *

Nojiko`` Ja hattet sie, sie hat mit mir in dem Haus gewohnt``

*Ah ok mehr wohlt ich auch nicht wissen. Wollte nur klarstellen, dass ich einfach alles weiß. Darf ich heute Nacht hier bleiben *

Natürlich darf sie das. Anscheinend hat jeder ein Gästezimmer und auch kein Problem damit, Mari-Sue durchzufüttern.

Nojiko``Wo her kennst du Nami eigentlich``

*Ich hab sie auf einer Insel gefunden auf der ich war weil Algengrütze und dann mit zu den Kampf genommen habe weil Hufflepuff so widerwärtig bin ich mit dem Plot umgegangen da ich auch die anderen aus Ruffy Crew im Schlepptau hatte weil Vergessen, aber vor ende waren seid dann alle wider weg weil Plothole.*

Sie nickt nur, sprachlos von dieser Unlogik.

Nach 5 Minuten ist sie mit dem essen fertig und stehlt es vor mich hin. Was hat die gekocht? Instant Ramen? Oder hat Nojiko das Essen gegessen und es für Mari-Sue wieder hochgewürgt? So klingt das nämlich.

Das essen geht ruhig. Wir kennen alle Mari-Sues Awkwardness beim Essen. Vielleicht hat sie dasselbe Problem wie Katakuri. 

Da nach zeigt sie mir wo ich schli schla schlaffi und geht dann selber ins Bett. Mari-Sue begibt sich auch ins Land der Träume. 

Am nexten Morgen werde ich unsaft durch die Aggro!Sonne geweckt. "Burn, motherfucker, burn!", schreit sie mich an und zieht mir die Bettdecke weg.

Mari-Sue will beim Wiederaufbau des Dorfes helfen. Ich lauf durch das Dorf und sehe an einem Haus das sie ein wenig Hilfe brauchen, eine Glühbirne muss gewechselt werden, ich gehe hin und Helfe ihnen. Wie viele Sues braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? 

~Zeit Sprung, die Sonne geht in einer Halben stunde unter~

Ich komm gerade aus der unter Multiplikationssyndrom leidenden Duschen und zieh wider meine Sachen an die mir Noijko gewaschen hat. Die haben so gestunken, Nojiko konnte es einfach nicht mehr ertragen. 

Die fiezen Piraten der Fiezseligkeit werden in zehn Minuten kommen und Mari-Sue schickt die Dorfbewohner in ein Haus, in das anscheinend alle reinpassen und das sie scheinbar an einem Tag wieder neu aufbauen konnte. 

Also Nojiko hat mir gestern noch gesagt sie kommen vom Harfenladen aus. Sie haben also ihr Lager hoch oben in den Bergen, gehen dann den ganzen Weg runter, schwimmen um die halbe Insel und tauchen beim Hafen wieder auf weil Nojiko das irgendwie mitbekommen hat und Versprechen bricht man nicht?

Es wird langsam dunkel und Mari-Sue hatte Genzo beauftragt, alle Lichter zu löschen. Weil ja auch so viele Lichter während des Tages brennen ... in einem Dorf ... das angeblich zerstört wurde ...

Ich stehle mich an eine Laterne die jedes Winzdorf im technologisch zurückgebliebenen East Blue nunmal hat und lehne mich gegen die, ich hab mir eine Umhang umgelegt und hab mir die Kapuze über den Kopf getan. So sehen die Leute jetzt meine Halbes Gesicht nicht, ok hier ist es ja eh Stock dunkel. Die Geschichte beginnt sich selber zu verreißen. Ich weiß nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll.

Auf ein mal hör ich schritte und auch Gebrüll von Männern. Das müssen sie sein, ich sehe auch schon von weiten Fackeln und Mistgabeln auf mich zu kommen

Ich weiß gar nicht, was sie hat. Klingt doch nett. ^^


Error

default userpic

Your IP address will be recorded 

When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.