Aaaaaimbot (aaaaaimbot) wrote in verreiss_mich,
Aaaaaimbot
aaaaaimbot
verreiss_mich

Die Gallardo-Story - Hurra, wir fahren nach Trier!

Um was für einen Unfall handelt es sich? Die Gallardo-Story
Wer ist der Verbrecher von nem Autor, der so nen Quark schreibt? Aaaaaimbot
Und welches Fandom wurde damit kontaminiert? Zum Glück keines, ist eine "Freie Arbeit".
Gibt es, ähm, sowas wie nen Plot? Nö. Gallardo und Urbaldi rennen vor wildgewordenen Monstermädchen aus der Negativhölle weg. Letztere verteilen gern Schläge und Tritte. Ach ja, und zwischendurch gibt es Unterricht, die "Handlung" spielt größtenteils an einer Schule.
Dann muß ja wohl gleich der Beginn ein absoluter Kracher sein, oder? Eines Tages rannte Gallardo durch die Stadt, um einkaufen zu gehen. Er hatte 600 €, aber da kam Lissie und wollte ihm das Geld klauen. Er machte schnell, um nicht erwischt zu werden. Doch Lissie hatte irgendwie einen Turbo eingebaut und war hundertmal schneller als Gallardo. Der blieb absichtlich stehen und Lissie rannte an ihm vorbei.
Was für Pappaufsteller erwarten uns hier? Es gibt zwei Arten von Charakteren: Die Mädchen sind triebgesteuerte Monster mit Monsterschuhen, und mit denen fügen sie anderen gern Monsterkratzer zu, ab und zu töten sie mit denen auch. Und die Jungen sind die Zielscheiben für die Mädchen und nur dazu da, damit die Autorin möglichst viel durch Schuhe ausgeübte Gewalt schreiben kann. Gallardo hat einen Sonderstatus, er als der Stu dieser Geschichte schafft es immer, den Mädchen zu entkommen. Als Einziger.
Kann man etwas Gutes über den Stil sagen? Die Prosa ist zum Glück beige und nicht rosa. Abgehackte, kurze Sätze, keinerlei Beschreibungen, Ereignissse werden ohne Übergang aneinandergereiht. Immer noch besser als zähes, süßes Kaugummi mit Kariesgefahr, wie wir es in "Die 13 Engel Gottes" erleben mußten.
Wie sieht der legendärste Fail im aktuellen Kapitel aus? Im Formel 1 gewann Häkkinen, zum Glück. Und Schumacher schied in der Einführungsrunde aus und hatte 7 Wirbel und 5 Rippen geprellt. Der konnte so schnell kein Rennen mehr fahren.
Hat die Autorin denn wenigstens ne Ahnung von Rechtschreibung und Grammatik? Es ist vieles umgangssprachlich geschrieben, und der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Guten herzlichen TACH, liebe Leserinnen und Feminismusbeauftragten, Verrißschreiber, Anonymäuse und wer sich sonst noch so alles hier herumtreibt! Die totale Lieblingsamy ist mal wieder da und weil anscheinend weder der Affe noch duhirion jemals zurückkehren werden (obwohl ich die Hoffnung nach wie vor nicht aufgegeben hab, ich schau immer noch fast jeden Tag hier rein, ob sich da nicht doch nochmal was tut), verreiß ich halt selber dieses Machwerk weiter. Sehr lieber Affe und sehr lieber Link-der-nicht-Zelda-heißt: die zu diesem Verriß gehörende Überarbeitungsversion (Kapitel 2 auf fanfiktion.de, Seite 17 oder so) will von euch verrissen werden, und zwar ganz arg! ♥

Der Tragödie erster Teil



Hier sind die Counter, da wo sie letztes Mal stehengeblieben sind:

"Mädchen sind wunderhübsch": 61
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 53
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 9
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 18

Aaaaaaaaaalso dann, packen wirs an!


O'Neill sagte zu ihm: "Kommt auf dich an. Wenn du mir nicht alle deine Sachen gibst..." Gallardo vervollständigte es: "bringst du mich um, ich weiß." Wir hatten ja letztes Mal nen Cliffhanger, und jetzt werden wir endlich erfahren, ob Gallardo von den weichen gelben Wildleder-Mädchen-Turnschuhen totgetreten wird (Spoiler: wird er natürlich nicht, weil sonst wär ja schon die Fic fertig). Doch die wunderhübsche O'Neill sagte: "Nein, umbringen will ich dich nicht, so einen starken Gegner wie dich gibt's nicht nochmal!" Du dummes Gör, du müßtest sagen: so nen FEIGEN Gegner wie Gallardo gibts nicht nochmal, weil der rennt immer weg, wenn die wunderhübschen Mädchen ihn mit ihren wunderhübschen Schuhen treten wollen! Er darauf: "Was machst du also mit mir, wenn ich dir die 7000 € nicht gebe?" Woar und Mister Neureich ist er jetzt wohl auch, wenn er einfach so paar tausend Euro mit sich rumträgt. Noch dazu in ner Welt, wo jeder ihm sein Geld klauen will, anscheinend.

Nun ging die sehr nette O'Neill auf ihn los und riß ihm sein Schienbein auf. "Mädchen sind wunderhübsch": 63, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 54, und wenns nen "Gallardo wird ausnahmsweise auch mal verletzt"-Counter gäb, wär der jetzt auch grad um eins hochgegangen. Aber sie ist so nett und bringt ihn danach ins Krankenhaus! Hach, ist das so romantisch, ich seh lauter rote Herzchen vor meinem geistigen Auge.



*herzchenherzchenherzchen* So eine niedliche O'Neill! Gallardo unterhält sich jetzt mit dem jungen, zarten Mädchen, deren Turnschuhe so viel Haut blutig ratschen können: Sie sagte: "Du hast wirklich Glück gehabt! Vor 400 Jahren war mal einer da, der dann gleich tot war!" Gallardo meinte: "Was, du bist wirklich 400 Jahre alt?" Sie darauf: "Nein, ich bin 7000." ROFL. Ja, das steht allen Ernstes da, aber nur in dieser Version, für die Überarbeitung hab ich das dann rausgenommen, weil ganz im Ernst, sie ist elf. Die einzige vernünftige Erklärung wär, daß sie aus unerfindlichen Gründen nicht mehr altert, aber trotzdem, vor 7000 Jahren gabs noch keine sexy Frauenschuhe, was hätt sie also damals groß Interessantes treiben sollen? Als Gallardo geheilt war, nahm er noch seinen bekannten Trick und war ganz geheilt. Zum Glück gibts die Jedikräfte. Ach ja, und in nem abrupten Szenenwechsel sind wir auf einmal bei Mr. "Sirius" Black, der gerade mit der "sehr schönen Superstarken" kämpft, aber sie brach ihm mit ihren Adidas-Schuhen das Schienbein. Mr. Black war jetzt tot. Klar. So ein Schienbeintritt mit sanftweichen Mädchen-Turnschuhen tötet natürlich sofort, wahrscheinlich hat sie in ihre Schuhe ne Pistole eingebaut, die automatisch feuert, sobald sie jemanden tritt. "Mädchen sind wunderhübsch": 64, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 10.

Nur H. und Gallardo waren noch übrig. Von was? Und was ist "H." überhaupt für ein Name? Wurde der vorher schonmal erwähnt? Ich glaub ja eher nicht... Aber H. traf auf Sarah und sie brachte ihn mit ihren schönen Nike-Schuhen auf nicht näher definierte Art um. Laß mich raten: sie hat ihm die Sohlen vor die Nase gehalten und da hat so viel Scheiße drangeklebt, daß er an dem Gestank erstickt ist. "Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 19, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 11. Armer H., er ist grad erst zum ersten Mal erwähnt worden und wurde auch schon wieder getötet, der hat ja echt nicht lang überlebt. Alle Jungen außer Gallardo waren tot. Aber Gallardo hatte noch Chancen, es doch noch zu schaffen. "es", was ES? Wasch labersch du? Er kam am nächsten Tag, der zufälligerweise Mittwoch war, spontan von dem Gedanken an Sex mit Sarina und ging wieder in die Schule und da ging die schöne Superstarke auf ihn los gäääääähn, wirds der denn nie langweilig. "Mädchen sind wunderhübsch": 65. Er rannte schnell weg und sprang 8 Stufen auf einmal. Dann machte er schnell, doch da kam Erdgas und wollte es Gallardo zeigen. Sonst als hat der ja immer ein Gespräch führen wollen. Was er Gallardo zeigen will? Hmm, vielleicht die Liste seiner Vergehen? Aber unser strahlender Held in der weißen Rüstung macht Erdgas natürlich locker fertig und sah Dokter Ramov! Der mußte fertiggemacht werden.



DÜDELDIDÜDELDIDÜDELDIDÜMM DÜMM DÜMM! Dokter Ramov ist ein ganz fieser Pokemon-Trainer, weil dem sein HO-OH kann EXPLOSION und benutzt es immer dann, wenn er merkt, daß er am Verlieren ist! Und jetzt ist auch Seite 17 der Story fertig, also gibts nen Mini-Cliffhanger und kurze Werbeunterbrechung und dann gehts wieder weiter!



Seite 18
Bleiben Sie dran! In Kürze sehen Sie die epische Fortsetzung der spannenden Schlacht zwischen Gallardo und den Mädchen!

(Werbung) Ist Ihr Schuhreparaturservice auch zu teuer? Reagieren Sie jetzt! Lassen Sie sich kostenlos von Lissie Boker, der führenden Marktforschungsspezialistin in Sachen elegante Schuhe, beraten und finden Sie Ihren Traumanbieter!


Lissie: Guten Tag! Sie kennen das sicher alle: Paarmal schnell zum Bus gerannt, an der Treppenstufe hängengeblieben oder auf einen Stein getreten - KRACK, Schuhsohle kaputt! In Lehmdorf, Jakobshöhe, Rheinzuflucht und anderen Orten liegt es nahe, zum Schuh-Not-Dienst zu gehen und den Schaden reparieren zu lassen, aber ich habe den Preisvergleich gemacht und weiß somit, daß die Reparatur in den allermeisten Fällen teurer ist, als einfach ein nagelneues Paar Schuhe zu kaufen! Daher, bei kaputten Schuhen gleich zum nächsten Deichmann-Fachgeschäft und neue Schuhe gekauft! Aber hören Sie selbst! Unsere treuen Kunden werden Sie davon überzeugen, daß sich Schuhreparaturen einfach nicht lohnen!
Gallardo: Lissie hat recht! Meine Turbotreter kauf ich zwar beim Foot Locker für 90-120 Euro pro Paar, aber wenn ich sie beim Notdienst reparieren laß, gehen sie nach fünf Tagen Rumrennen wieder kaputt, also kauf ich lieber gleich neue!
Alida: Meine Winterstiefel gehen schnell kaputt, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Die Sohle für teuer Geld erneuern zu lassen, hilft da nicht wirklich, aber bei Deichmann kann ich ganz bequem wieder genau das gleiche Paar in neuwertigem Zustand für nur 30 Euro kaufen.
Lissie: Sehen Sie? Genau das meine ich! Unterstützen Sie den Schuh-Einzelhandel und kaufen Sie NOCH HEUTE ein neues Paar Schuhe! Ihre Füße danken es Ihnen!


Gallardo machte Dokter Ramov alle und rannte weiter. Ja, auf diesen Satz haben wir jetzt so lange gewartet. Dokter Ramov ist voll der Noob, gleich in der ersten Runde verloren :P Er sah eine Feuerleiter rumstehen und rannte hoch, da kam Herr Flußmann und wollte Gallardo Arrest geben. Irgendsoein Dorftrottel von nem Lehrer hat ein Problem damit, daß ein Schüler die Feuerleiter hochgeht, aber wenn Mädchen einfach so andere Schüler ummurksen, kommt kein Piep von den alten Säcken. Sind wohl alle betriebsblind oder so. Aber der Der Gallardo. Warum steht da nicht stattdessen einfach "er"? rannte vor Flußmann weg in den 4. Stock, welcher der falsche war. Doch er rannte die Treppe runter und hatte keine Lust mehr, weil sich in dieser Geschichte eh alles wiederholte und da alle anderen Jungen tot waren. Da sah er Urbaldi! Er sagte: "Was? Das gibt's nicht!" Doch es war wirklich Urbaldi, der nämlich irgendwie noch lebte.



Gallardo hinterfragt es übrigens auch gar nicht, daß Urbaldi irgendwie noch lebt, sondern nimmt es einfach als gegeben hin und macht weiter wie bisher. Urbaldi zeigte Gallardo, daß in einer Wand eine A-Autobahn versteckt war, wo sie reingingen. Dann sah Gallardo einen geheimen Wagen rumstehen und startete. Er und Urbaldi rasten über die Autobahn. Doch die Straße war durch ein Gebirge versperrt, und Gallardo fuhr voll rein. Das Auto war nun kaputt. Und daß in der Schule in ner Wand ein Geheimgang ist, der zu ner AUTOBAHN führt, hinterfragt er natürlich auch überhaupt nicht, das ist doch in jeder normalen Schule so. Anscheinend sind die beiden so weit gefahren, daß es ne volle Stunde dauert, um wieder zurück zur Trotteleinrichtung namens Schule zu laufen, und hey, schon gewußt, daß Gallardo die Intelligenz in Dosen gefressen hat? Aufgepaßt! Gallardo ging mit Urbaldi absichtlich in den 10a-Raum und sagte: "Hallo, Arabella!" Sie darauf: "Darf ich dich wieder entführen?" Er war einverstanden, also wurden er und Urbaldi von der wunderschönen Arabella wirklich entführt. OMG!

"Mädchen sind wunderhübsch": 66. Komisch, bisher hat die Arabella doch fast immer die Jungen gekillt, zumindest diejenigen, die nicht Gallardo heißen. Es gab nun ein Monopoly-Spiel, und es machten auch Senator Antius, Ingo und Mr. Black mit, die irgendwie noch lebten, warum das so ist, war ja völlig egal, Hauptsache, sie waren wieder da und durften mit Arabella eine Runde Jumanji spielen. Das macht Spaß! Ingo kam auf ein E und sagte: "Yeeear, jetzt darf ich auf dem Computer Schußpfeilchen spielen!" Er erhielt 105000 €. Dann ging es weiter. Sehr geehrte Autorin, das wird "Yeah" geschrieben. Außerdem weiß man als Leser mal wieder nicht, daß er das Geld kriegt, weil er in "Schußpfeilchen" (ROFL, was für ein Name für ein Videospiel!) so gut gespielt und so viele Punkte erzielt hat. Das Spiel heißt übrigens eigentlich "Hyperoid" und war ursprünglich für Windows 3.1 und hat nen Bug, daß ab nem bestimmten Level die Zielraketen unsichtbar sein können und einen bei Berührung instakillen können, was praktisch nem Kill Screen gleichkommt.

Als Senator Antius auf das 1-Player-Feld kam, mußte er Traublezone spielen. Das konnte er gar nicht. Er verlor 12000 €. Deshalb zerschlug er aus Wut ein Waschbecken und mußte für 500 € echtes Geld ein neues kaufen. "Trouble Zone" existiert auch wirklich und ist ein Spiel für den Nintendo Game Boy, funktioniert so ähnlich wie Tetris. Das mit dem Waschbecken dagegen ist wirklich passiert, Senator Antius (der in echt natürlich nicht so heißt) hat mal im Klassenzimmer eins zerdeppert. Hier dagegen stellt sich die Frage: Warum muß Senator Antius, ein männlicher mittelloser Schüler, den Schaden bezahlen und nicht Arabella, die vor einiger Zeit ne halbe Million Euro für ihre Entführung abkassiert hat und jetzt beim nächsten Mal bestimmt doppelt so viel Lösegeld verlangt nach dem Motto "wer einmal zahlen kann, der kann auch zweimal zahlen"? Und wars nicht so, daß Mr. Black derjenige ist, der da gezahlt hat? Aber jetzt ist er selber einer von den Entführten? War er damals gar nicht wirklich tot, sondern ist von Arabella entführt worden und deshalb nicht mehr vorgekommen? Fragen über Fragen!

Nun kam Urbaldi zu einem E-Feld und er mußte sich mit der schönen Arabella in ein Zimmer sperren und es 7 Minuten aushalten. Er erhielt riesige Wunden, weil er so schwach war. Yeeeeeeah, endlich, es geht wieder los! Dafür ist dieses "Monopoly"spiel nämlich in der Geschichte: damit die Autorin so oft wie möglich so viel von Mädchenschuhen ausgeübte Gewalt schreiben kann wie möglich. "Mädchen sind wunderhübsch": 67, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 55. Mmmmmmmmmm, so eine erotische Arabella, die mit ihren kuschelsanften grauen Nike-Mädchen-Turnschuhen so gern die Haut aufrubbelt und blutige Wunden zufügt! Ingo holte das Superschloß und das NTLL, doch da mußte er pro Straße 10000 € zahlen und insgesamt 60000 €. Er durfte alles gleich wieder verkaufen. Senator Antius mußte durch das 1-Player-Feld Autoschnipselkiste machen, und war so dumm und wurde 900 € los. Die waren jetzt weg. Diese Spielbeschreibungen sind natürlich auch super spannend, zumal kein Leser das Monopoly-Spielbrett vor Augen hat, weil es ja nur bei mir zuhause existiert. Allerdings darf Mr. Black dann auch "mal wieder" gegen Arabella kämpfen, was sehr sinnvoll ist, da steht "mal wieder" im Text, obwohl es bisher immer nur andere NPCs erwischt hat und nicht ihn. Sie rubbelt unglaublich viel Haut weg mit ihren grauen Turnschuhsohlen, die so ein hübsches Profilmuster haben, und weil die lieblichen kuschelsanften Mädchen-Turnschuhe auf die Weise so unglaublich blutige Wunden zugefügt haben, verblutet Mr. Black. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 56, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 12. Also bildete sich ein neuer Mr. Black.

Gallardo spielt irgendwie supergut und gewinnt gegen Arabella im Monopoly, Schockschwerenot. Die restliche Seite über ist sie noch dreimal wunderhübsch ("Mädchen sind wunderhübsch": 70) und ratscht dem armen Mr. Black nochmal alles blutig ("Blutrünstige Mädchenschuhe": 57) und tötet ihn anschließend dadurch, daß sie ihm alle Knochen bricht ("Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 13), dann gewinnt Gallardo schon wieder das Spiel und jemand zahlt ne halbe Million €, was Arabella dazu veranlaßt, Gallardo+Urbaldi (das Pluszeichen steht so im Originaltext) freizulassen. Erstens ist sie ein Amateur, warum verlangt sie nicht ne halbe Million pro Geisel? Und zweitens, die anderen Pappjungen kommen nicht frei? Hmm... Und vor allem drittens, wer ist der Jemand, der das Lösegeld zahlt? Das wird im Text nicht nur in diesem Satz nicht verraten, sondern auch später wird nie mehr drauf eingegangen, wer da so einfältig ist und einfach mal 500 000 € hinblättert, um die Dödel zu befreien!

Jetzt kommts aber noch dicker, denn am nächsten Tag war eine Klassenfahrt nach Trier.



Bild auf wbstraining.de gefunden. An den Urheberrechtsinhaber: wenn die Verwendung hier nicht okay ist, einfach Bescheid sagen und ich entferns sofort.

OMG! Die machen jetzt allen Ernstes ne Klassenfahrt??? Na bei der Klasse nehmen sie aber hoffentlich viele Betreuer mit, schließlich gehen sich die Schüler da ja ständig gegenseitig ans Leder bzw. die Mädchen gehen den Jungen ans Leder... Aber ich spoiler jetzt einfach mal ganz fies: nur Frau Dokter Delilah (die Klassenlehrerin) und Herr Schwanzmund (supertoller Name :P) kommen mit. Wie viele Todesfälle durch streichelweiche Mädchenschuhe werden wir diesmal erleben? Man darf gespannt sein!

Urbaldi ließ sich von seiner computerklauenden Mama hinfahren und als die gerade einen so komischen Parkschein holenklauen wollte, sah Urbaldi auf einmal die schöne Sysette! Er war ein Glückspilz, denn Sysette ging auf ihn zu und sagte: "So, du hast den Fehler gemacht, hierherzukommen, noch bevor die lahmen Lehrertrottel da sind und deshalb werden meine wunderhübschen Sandalen dich jetzt TÖTEN. HÄHÄHÄHÄHÄHÄHÄ. Ach ja: "Mädchen sind wunderhübsch": 71. Er ging mit seiner geliebten Sysette zur Anzeigetafel Abfahrt, wo die anderen auf Dokter Delilah und Herr Schwanzmund warteten. Die anderen sind alle schon da, anscheinend. Wo "da" ist, erfährt man auch wieder nicht, aber "Anzeigetafel Abfahrt" klingt nach nem Bahnhof? *ganzgespanntsei* Als sie endlich zum Zug gingen YEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEAH! Wir fahren mit nem Zuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuug! Was da wohl für einer nach Trier fährt, wahrscheinlich ein Süüüüüüüüüüüüüüüüüwex? :D



Bild aus "Train Simulator 2017", gefunden auf Youtube bei LennartRW (los, abonnieren!)

hatte der voll viel Verspätung yay, auf die Deutsche Bahn ist halt Verlaß :D und als er kam, stellte sich raus, daß sie einen Doppeldecker erwischt hatten. Ohh, schade, also doch kein Süwex, sondern wahrscheinlich so ein altes Dampfroß mit DABpbzfa und ähnlichen Wagen... Urbaldi hatte Pech, denn er hatte keinen guten Platz. Doch immerhin konnte er mit Sysette erzählen, in die er verliebt war. Ey Alter sei doch froh! Anstatt dich zu beschweren, daß dein Platz angeblich so schlecht ist, solltest du dich lieber freuen, daß überhaupt liebliche Mädchen in deiner Nähe sind! Als der Zug in Industriegrund war, mußten sie aussteigen, und mit einem anderen Zug weiterfahren. Doch der kam erst in 1 1/2 Stunden. In der Zeit gingen sie zum City-Döner, bei dem die Amy letzten Freitag auch voll den riesen Dönerteller gegessen hat, weil sie da auch in echt langgefahren ist, allerdings gings dann leider nicht nach Trier weiter :( machten die schönen Mädchen Fotos, auch von Urbaldi. Das impliziert zwar, daß gleich ganz viele Mädchen "schön" sind, ich zähls aber trotzdem nur als ein Ausschlag auf dem Counter: "Mädchen sind wunderhübsch": 72.

Als sie wieder zum Bahnhof gingen, warf Schneller-Als-Alle-Anderen, der Verräter, mit Gummibären. Aufgrund seines Fehlverhaltens wird Schneller-Als-Alle-Anderen übrigens bei so ziemlich jedem Mal, wo er vorkommt, als Verräter bezeichnet, soll ich dafür auch nen Counter einführen? Weißt du, was? Ich machs einfach! Mal schnell zählen, wie oft er bisher schon als Verräter bezeichnet wurde:
"Schneller-Als-Alle-Anderen ist ein dreckiger Verräter": 4
So. Damit haben wir jetzt unseren fünften Counter, und ich spoiler jetzt auch schon wieder ganz dreist, es wird nicht der letzte sein. Nämlich hier mal ne kleine Erinnerung an die Leserlies: Wir befinden uns noch in dem Teil der Fic, der einigermaßen gut zu lesen ist, später erreicht es My-Immortal-Ausmaße.


Jedenfalls, Urbaldi ist so ein alter Müllsammler und hebt die Gummibärchen vom dreckigen Bahnhofsboden auf und ißt sie, na hoffentlich kriegt er davon nicht irgendne Krankheit, die ihn für paar Wochen ans Bett fesselt. Als der Zug endlich kam, holte Urbaldi wieder einen schlechten Platz, weil er zu blöd war, um sich nen guten Platz zu holen, der aber eigentlich ganz gut war. *headdesk* Ja wassen jetzt? Ein schlechter Platz, der eigentlich ganz gut ist? Häääääääääääh? Gut, das muß ich jetzt nicht verstehen. Denn dauernd setzten sich die anderen um, und nach einiger Zeit durfte der glückliche Urbaldi neben Lissie sitzen, die unglaublich schöne Nike-Schuhe hatte. "Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 20, warum erwähnt die Narration denn nicht wenigstens mal die Farbe oder IRGENDwas, damit sich der Leser was drunter vorstellen kann? Leider war die Zugfahrt viel zu schnell aus. Es mußte wieder auf den nächsten Zug gewartet werden. Doch diesmal hatte Urbaldi viel mehr Glück. Er saß mit Vida, Sysette, Larissa und Sarah zusammen und spielte gegen die 4 Mensch aegere dich nicht. Doch da, als Larissa fast ihr erstes Männekin im Ziel hatte, fiel das Spielbrett um und alle Figuren flogen runter. Das Spiel wurde abgebrochen. Als die Zugfahrt fertig war, sagte Urbaldi: "O nein, sind wir schon da? Ging viel zu schnell!"

Tja, jetzt ist unser Weiberheld von nem Urbaldi in Trier, und Senator Antius zahlte Urbaldi 20 Cent, damit er ihm seine Tasche trug. Urbaldi hatte 20 Cent gekriegt, die er absichtlich der Superstarken schenkte. Wir erinnern uns: es gab nen sogenannten letzten Kampf mit Krista, und der hat gar nix geändert, sie ist immer noch die Superstarke? Wärs nicht um einiges lustiger, wenn sie durch ihre Niederlage zur Halbstarken herabgestuft worden wär? :P Nach langer Zeit kamen sie im Hotel an, wo die Räume verteilt wurden. Klar war, daß Urbaldi und Denshi Gasu in einen Raum kamen, und Gallardo kam natürlich zu Senator Antius. Ja klar, hätte auch jeder Leser erraten. Doch Urbaldi wußte nicht, wer noch zu ihm und Denshi Gasu kam. Denn Martius wollte es, und Mr. Black auch. Tja, nicht wirklich, die sehen das eher als Arschkarte, weil: Als nach einiger Zeit Mr. Black kam, sagte er: "Wir haben gewettet, und ich habe verloren und muß zu euch."



Niemand will mit dem langweiligen Urbaldi und dem luschen Denshi Gasu rumhängen! Nur der Urbaldi selber freut sich nen Kullerkeks, und warum, wird in der Geschichte natürlich mal wieder mit keiner Silbe erwähnt. Als dann später Mr. Black mit paar anderen wegging, machte Urbaldi schnell, weil er auch mitwollte und Denshi Gasu hatte mal wieder alles verpeilt. Mal wieder. Weil ers ja vorher auch schon so oft verpeilt hat. Entschuldigt mich bitte, ich geh grad mal die Stelle suchen, wo das gewesen sein soll. Doch er und Schneller-Als-Alle-Anderen, der Verräter, kamen dann nach und sie gingen zum GTS, den es nämlich auch in Trier gab wir erinnern uns? Das war dieser neumodische Hipstername für "Telefonzelle". Ach ja: "Schneller-Als-Alle-Anderen ist ein dreckiger Verräter": 5. und dort fand Urbaldi raus, daß man kostenlos Leitungswasser trinken durfte! Das machte er. Muß ja echt ein armer Schlucker sein, oder vielleicht wars auch so, daß seine Mama ihm nur ne Brezel und nix zu trinken mitgegeben hat und er also schon halber am Verdursten war?

Die 6 gingen zum McDonalds, aber der Verräter und Mr. Black wollten nicht und klauten Urbaldi den Schlüssel. Wow, Schneller-Als-Alle-Anderen ist nicht nur ein dreckiger Verräter (6), sondern auch noch ein gemeiner Dieb! Und Sirius macht sich mitschuldig??? Hat die Autorin etwa nicht Harry Potter gelesen und weiß somit nicht, daß Sirius sowas nie machen würd? Urbaldi nahm eine große Portion Pommes und ein großes Fanta. Die anderen schenkten Urbaldi die ganzen Pommes, also konnte Urbaldi ganz viele davon beim Spielautomat einsetzen. Er gewann aber nur einen Trostpreis, der bestand in einer Schüssel Rosenkohl und ein paar vergammelten Erdbeeren. Dann gingen sie endlich zurück und nahmen den Fernseher. Doch es kam nix Gscheids. Die Narration redet vor lauter Enttäuschung übers TV-Programm schon schwäbisch. Später gingen sie irgendwie wieder weg wegen einer so komischen Führung. Als die endlich aus war Hahaha, ist ja mal wieder typisch. Die Klassenfahrt ist wahrscheinlich eigentlich dafür da, daß die Schüler etwas Bildung kriegen (wenn ich mich richtig erinner, war damals bei dieser Klassenfahrt die erste Station die Porta Nigra, ein ab 170 n. Chr. errichtetes früheres römisches Stadttor am Porta-Nigra-Platz und Wahrzeichen der Stadt Trier), aber für die Fic ist das natürlich alles irrelevant!

Urbaldi verliert seine Begleiter und ist jetzt ganz allein in ner fremden Stadt, ojeoje! Wird er sich verlaufen und vielleicht aus Versehen zur U-Bahn gehen und nach Saarbrücken fahren? Urbaldi sah Lousie, ging zu ihr hin und sie fragte ihn, was er machte. Urbaldi sagte: "Ich gehe zum Hotel zurück." Lousie hatte das gleiche vor, doch sie hatte keinen Schlüssel. Also mußte sie zu Urbaldi ins Zimmer, der dies - na klar - erlaubte.



Dreimal darf man raten, was die jetzt da drin treiben! Zumindest in der Überarbeitungsversion tun sies wirklich. Aber hier haben wir ja das Original, und natürlich ist die Autorin so unbedarft und läßt die Gelegenheit aus, die hier fällige Sexszene zwischen Urbaldi und Lousie zu schreiben. Die beiden setzten den Fernseher ein und schauten Eurosport, wo gerade ein Motorradrennen kam. Doch da kamen andere ins Hotel! Dies bedeutete, daß die sehr schöne Lousie leider gehen mußte. Es sind Mr. Black und Denshi Gasu, natürlich. Und Lousie will nicht, daß sie von denen beim Sex erwischt wird, also haut sie ab, ach ja: "Mädchen sind wunderhübsch": 73. Es wird erwähnt, daß die drei im Fernsehen "Takeshi's Castle" schauen, und obwohl das hier wie eine beiläufige Erwähnung rüberkommt, wird es später noch sehr relevant. Nun ging die Klasse ins Restaurant, wo es ewig dauerte, bis Urbaldi endlich seine Pizza kriegte und in der Überarbeitungsversion steht da dann noch "und die war dann noch nicht mal gut". Jeder mit mehr als zwei Gehirnzellen hat wahrscheinlich längst gemerkt, daß der Urbaldi in dieser Fic ja irgendwie ich bin, obwohl er männlich ist. Außerdem ist er de facto die Hauptperson, obwohl die Fic nach Gallardo benannt ist. Der wurde in den letzten drei Seiten nur einmal erwähnt oder so!

Doch nachdem das geschehen war, gingen sie noch ins Kino, um Movies zu schauen. Dafür mußte Urbaldi 6 € die er nicht hatte, zahlen und sich noch einen Bußgeldbescheid über 10 Euro von der Kommasetzungsbehörde, die es nicht gab komma abholen. Der Movie hieß "28 Tage", also 1 Februar im Nichtschaltjahr. Dort ging es um eine Tussi, die sich in paar Typies verliebte und immer wieder Streit mit denen kriegte. Wow, super Beschreibung! Wikipedia sagt dazu: "28 Tage (28 Days) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Betty Thomas aus dem Jahr 2000. Die Hauptrolle spielte Sandra Bullock. Handlung: Die New Yorker Journalistin Gwen Cummings ist ein beliebtes Partygirl. Für sie und ihren Freund Jasper ist das Leben ein einziges Fest mit endlosen Alkohol- und Kokainorgien. Aber lesen wir nochmal, was die Fic sagt: Dort ging es um eine Tussi, die sich in paar Typies verliebte und immer wieder Streit mit denen kriegte. Vor allem mit dem saublöden Jesper. Der laut Wikipedia ihr Freund ist. Wobei, leider ist es im RL auch traurige Tatsache, daß es in solchen Liebesbeziehungen immer wieder Streit gibt... was bin ich froh, lesbisch zu sein, weil Frauen schließlich liebevolle, wunderbare, zartfühlende Geschöpfe sind, die nie miteinander streiten ♥

Dort ging es um eine Tussi, die sich in paar Typies verliebte und immer wieder Streit mit denen kriegte. Vor allem mit dem saublöden Jesper. Zum Glück wurde der von einem anderen Typ zusammengeschlagen. Yeeeeeeah! Die Narration wertet nicht nur überhaupt nicht, sondern sie läßt sich definitiv nicht dazu herab, Gewalt gutzuheißen! Yeah, Baby, nieder mit dem saublöden "Jesper", der in Wirklichkeit gar nicht so geschrieben wird! Am Ende kriegte Gwen, so hieß die Tussi, einen ganz komischen Typ als Mann, den Gallardo nicht genommen hätte, wenn er Gwen gewesen wäre.
Okay, an diesem Satz ist jetzt gleich ne ganze Menge falsch. Weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. "Ganz komischen Typ" ja ey, warum erfährt man hier im Text nicht, wie der heißt? Jetzt muß ich auch noch auf Wikipedia extra alles nachlesen, nur um hier ne vernünftige Analyse abgeben zu können! Okay: "Sie verliebt sich in den sensiblen sex-, drogen- und alkoholsüchtigen Baseballstar Eddie. [...] Beim Abschied gibt Eddie ihr noch den Rat, sich von Jasper zu trennen, da er nicht gut für sie sei." Also Eddie hieß der Typ. Irgendwie mein ich mich aber dran zu erinnern, daß da noch ein dritter Typ war, der damals meiner Meinung nach ne viel bessere Partie für Gwen gewesen wär... Aber der Oberknüller in der Fic ist ja der Einschub: "den Gallardo nicht genommen hätte, wenn er Gwen gewesen wäre." Ich mein, HALLO??? Was ist das denn für ein Satz. Gallardo kam kaum noch richtig vor und jetzt ist er auf einmal das Maß der Dinge in Sachen Beziehungsfragen, oder hä? Er, der absolute Obercasanova, der dauernd sein Deo falschrum hält und deshalb immer von Mädchen getreten wird? Wie wärs stattdessen damit, mal die Mädchen der Fic zu Wort kommen zu lassen? Was meint zum Beispiel Lousie dazu, daß Gwen mit Eddie zusammenkommt? Und findet Lousie den saublöden "Jesper" auch saublöd? :P

Nun ging es zum Hotel zurück. Mr. Black hatte ein Date mit der schönen Sysette, also mußte Urbaldi sich mit Denshi Gasu langweilen. Hat die ihn nicht vorher mal totgetreten? Auf jeden Fall hat sie irgendwen von den Jungen totgetreten, das weiß ich definitiv noch. Wichtig ist aber, daß sie mal wieder wunderhübsch ist ("Mädchen sind wunderhübsch": 74). Urbaldi geht ins Bett und dann ging es echt rund! Gallardo kam nämlich ins Zimmer und wollte Formel 1 schauen. Aber Denshi Gasu wollte lieber Motorradcops schauen. Da sie nur den einen Fernseher hatten, konnte Gallardo sich durchsetzen Ja wiiiiiie, der Gallardo kommt einfach so rein, obwohl es gar nicht sein Zimmer ist und verlangt dann vom Denshi Gasu, der wirklich hier wohnt, das Fernsehprogramm zu ändern, weil Mister Hochnase damit unzufrieden ist? Und er kommt damit durch??? Okay ich nehms zurück, Denshi Gasu ist wirklich der alte Nullchecker, der nicht mal checkt, daß er in seinem eigenen Zimmer selber entscheiden kann, welcher Sender geguckt wird. Im Formel 1 gewann Häkkinen, zum Glück. Und Schumacher schied in der Einführungsrunde aus und hatte 7 Wirbel und 5 Rippen geprellt. Der konnte so schnell kein Rennen mehr fahren. Damals hat die Autorin das wohl lustig gefunden, weil sie ein großer Fan von Mika Hakkinen war, aber jetzt im Nachhinein erscheint es arg pietätslos, da der arme Schumacher ja leider wirklich nen schweren Unfall erlebt hat, wenn auch wesentlich später als die Zeitlinie, in der diese Fic spielt.

Aber David Coulthard wurde Zwoter, obwohl er gestern einen Fliegerabsturz erlebt hatte. Und damit wissen wir, daß dieses Kapitel im Mai 2000 geschrieben wurde! Die Amy war damals 13 :) Nun war das Rennen fertig und es kam Balko, was die beiden guckten. Urbaldis Mama auch. Dann ging Gallardo endlich. Zeit wurds, was für ein Emporkömmling. Kommt einfach rein ins Zimmer und gibt den Ton an, anstatt den armen Denshi Gasu in Ruhe Fernsehen gucken zu lassen. Außerdem, was zum Teufel ist das denn für ne komische Erwähnung, daß Urbaldis Mama anscheinend auch Balko guckt??? Am nächsten Tag wurden Urbaldi, Denshi Gasu und Mr. Black vom Dokter Delilah geweckt, weil sie zu lang geschlafen hatten. Immerhin werden sie nicht dafür bestraft! Ein gewisser anderer Lehrer, der später in dieser Fic noch ins Spiel kommt (Hans), war da nämlich so ein absoluter Abzocker, der allen Ernstes 2 Euro verlangt hat, wenn ein Schüler auf ner Klassenfahrt verschlafen hat, und das verdammte Hänschen hat aber auch selber öfters verschlafen und der hat deswegen natürlich nie was gezahlt! ARRRRRRGH! Solche Lehrer können einem die ganze Klassenfahrt verhageln, weil man dann vor lauter Wut auf den verdammten Lehrer gar nicht mehr in der Lage ist, die Landschaft und so zu genießen!

Sie machten schnell und kamen rechtzeitig zum frühen Stück. Dann gingen sie mal wieder zum Zug, um nach Luxemburg zu driven. Yo, voll krass, Mann! Diesmal wird leider die Zugfahrt gar nicht beschrieben, obwohl Zugfahren so viel Spaß macht, und es gibt eine superlangweilige Kathedralenführung und danach war mal wieder Zeit zur freien Verfügung.

Urbaldi ging mit Sarah, Larissa, Sysette und Vida, die allesamt Nice Girls waren, zum McDonalds. Und die "schönen Mädchen" geben Urbaldi fast alle Pommes, außerdem doppelklingelt hier der Counter: "Mädchen sind wunderhübsch": 76. Dann rannten sie rum und gingen später zum Treffpunkt zurück und es wurde irgendwas gemacht Suuuuuper, diese Beschreibungen, die werden ja immer besser!!! Was ich noch weiß: wir waren in so ner alten römischen Ruine unterwegs und die Larissa hat weiße Nike-Mädchen-Turnschuhe angehabt und ist mit denen voll durch den Matsch gelaufen. Sie hat sich dann total beschwert, weil sie die anscheinend am Vortag noch mühsam geputzt hat. Wegen sowas trägt die Amy selber fast nie weiße Schuhe, weil das Murphygesetz dann dafür sorgt, daß einem seine Füße ständig mit dunklem Dreck in Berührung kommen. Auch weiße Hosen gehen aus demselben Grund nicht. Verflucht sei das Murphygesetz!



Urbaldi und die Mädchen gingen durch einen Büchereigang und verloren Sarah auf einem Rummelplatz. Die wollte nämlich Pokemon-Karten kaufen. Yeeeeeeeeeah! Sarah ist ganz offensichtlich Pokemon-Fan! Sie kauft die Katze im Sack und hat Glück, weil sie findet ein Glumanda und ein Blattsalat und vielleicht auch noch ein Safcon, und außerdem findet sie die deutschsprachigen Übersetzungen echt mal grottig, obwohl nee, das ist die Amy, die das so empfindet :P Wobei, "Flauschling" als Übersetzung für Swirlix klingt richtig süüüüüüüüüüüüüß ♥♥♥♥♥♥♥ Aber die Namen der Meistertrainer in der dritten Generation sind voll altbacken, die haben den Trainern da allen Ernstes Namen wie "Norbert" oder gar "Hartwig" gegeben. Und den absoluten Vogel abgeschossen haben sie in Generation 5, wo die normalen Trainer doch echt "Ottokar" oder "Kunigunde" heißen... Namen, die vor paar Jahrtausenden vielleicht mal in Gebrauch waren?! Warum geben sie den NPCs keine Namen, die auch tatsächlich noch verwendet werden wie, was weiß ich, Sarah oder Peter oder von mir aus auch Kevin oder Chantal? :P

Also rannten sie rum und weil sie Sarah nimmer fanden, mußten sie suchen. "Nimmer". Das passiert auch immer mal wieder, daß die Narration auf Dialekt umschaltet. Nach einiger Zeit finden sie Sarah und die Suche nach ihr liest sich natürlich unglaublich spannend, so wie alles andere in dieser Fic, aber dann gingen sie in einen Laden, in dem Sarah Urbaldi 20 € klaute, um die CD bezahlen zu können. Wahrscheinlich eine von Britneylein Spears, die übrigens hübsch aussieht. So ein niedliches, süüüüüüüüüüüüüüüüüüßes Britneylein! ♥ Außerdem: Der lusche Urbaldi läßt sich ja andauernd beklauen, was ist der denn für ein Versager? Nun ging es zum Treffpunkt zurück, und dann über eine Super-Krachbrücke, die aber zum Glück nicht einkrachte und Dokter Delilah mußte noch für Denshi Gasu ein Eis kaufen, weil der die Wette gewonnen hatte. Die Autorin hat ganz offensichtlich alles, was in ihrer Klassenfahrt passiert ist, noch im Kopf und dadurch weiß es der Leser magischerweise auch, obwohl die Wette nie vorher in dieser Fic erwähnt wurde. Dann ging endlich die Zugfahrt los. Urbaldi spielte mit den Nice Girls Karten, aber er verlor immer haushoch. Er war froh, als die nächste Zugfahrt losging, in der hatte Urbaldi superviel Glück. Es war nämlich ein Zug mit Abteilen. Urbaldi ging - na klar - zu den Nice Girls und es passierte superviel auf der Zugfahrt. ZB versuchten sie wieder, Mensch aegere dich nicht zu spielen, aber auf einmal fiel alles um. Darum mußten sie was anderes machen. Urbaldi fand es blöd, daß die Fahrt nur 2ein1/2 Stunden ging. Er wurde von Ronald, seinem Vater, nach Hause gefahren.
Uff. "Mädchen sind wunderhübsch": 78. Was da alles auf der Zugfahrt passiert sein soll? Steht hier nicht! Außerdem, "Zug mit Abteilen", sind so welche heutzutage überhaupt noch im Einsatz? Kann ja eigentlich höchstens ein N-Wagen sein, aber die landen ja mittlerweile zum Glück so langsam da, wo sie hingehören: im Museum. Die Zukunft gehört den modernen Elektro-Triebwagen, oder wenn keine verfügbar sind, maximal noch den Vertikaltriebwagen, dagegen lokbespannte Züge sind im Jahr 2018 einfach nicht mehr zeitgemäß! Jedenfalls ist die Klassenfahrt damit auch fertig und wir sind alle auf das nächste Mal gespannt, wo wir erleben werden, was Urbaldi und Gallardo noch so alles erleben.

Hier sind die Counter:
"Mädchen sind wunderhübsch": 78
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 57
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 13
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 18
"Schneller-Als-Alle-Anderen ist ein dreckiger Verräter": 6


Auweia, da wartet ein neuer Teil, von dem man Kopf-W kriegt, weil da keine Züge mehr vorkommen!

Tags: fandom : original : 501-550, genre : selbstverriss 051-100, jaeger : aaaaaimbot, verrisse : 1601-1650
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments