Aaaaaimbot (aaaaaimbot) wrote in verreiss_mich,
Aaaaaimbot
aaaaaimbot
verreiss_mich

  • Location:
  • Mood:
  • Music:

Die 13 Engel Gottes - Dreckige Verräter vs. Beckenrandschwimmer-Luftpumpen

Was für eine engelige Himmelsgeschichte haben wir heute? Die 13 Engel Gottes (P18-AVL Slash)
Wie heißen die zauberhaften Autorinnen, die uns dieses Schmuckstück geschenkt haben? Vussel und InaBau
Welches wunderbare Fandom wird durch diese Perle bereichert? Harry Potter
Mit welchem atemberaubenden Plot werden wir gefesselt? Harrys Freunde haben ihn verraten, er hat Selbstmord begangen und liegt halbtot in der Hölle, aber Fawkes betüddelt ihn und dadurch wird ganz langsam alles besser. Merlin und Dagon sind auch in der Hölle und tun wichtige Dinge. Draco und seine "Schmuseköpfe" Crabbe und Goyle, sowie ein Dutzend andere kuschelbedürftige Slytherins, kümmern sich darum, daß auch in Hogwarts alles gut läuft. Und die bööööööse Gryffindor-SS angeführt von Oberbösewicht Dumbledore will das verhindern, schafft es aber natürlich nicht.
Gleich der erste Absatz im ersten Kapitel erfüllt uns mit dem Wunsch, unbedingt weiterlesen zu wollen. Er beginnt folgendermaßen: Tränen liefen ihm über sein Gesicht. Nur mit Mühe konnte er sich bewegen. Sein linkes Bein zog er nach. In seinem Kopf hatte er nur ein Wort. “Verrat“. Er merkte die Tränen nicht, er fühlte die Schmerzen nicht. Er stemmte die schwere Tür des Astronomieturms auf, kletterte unter großer Anstrengung auf die Mauer und sprang. Sein letzter und einziger Gedanke war nur dieses eine Wort, “Verrat“.
Von den Charakteren wollen wir uns lebensgroße Porträts an die Wand hängen. Hier der Grund, warum wir diese neuen Idole vergöttern sollten: Harry ist überhaupt kein Stu, sondern ein großer Held, der unvorstellbare Qualen durchmacht und trotzdem nicht klein beigibt. Merlin, Dagon und Fawkes kümmern sich ganz rührend um den armen kleinen Harry. Außerdem haben Merlin und Dagon, die ja so ein süüüüüüßes Paar sind, ganz viele Kinder, die auch überaus liebenswert sind und gar keine aus dem Arsch gezogenen Spezialfähigkeiten besitzen. Draco und die Slytherins kuscheln voll gerne miteinander und das ist absolut nicht eklig. Die Leckszenen mit den Schlangen auch nicht. Ganz besonders verlieben wir uns aber in "Ina, die falsch geschriebene Fehe von Bau", weil die Idee einfach so furchtbar witzig ist!
Der Stil verdient auf jeden Fall den Literaturnobelpreis: Die Prosa ist sowas von rosa und außerdem gibt es unglaublich lustige Witze! Ehrlich, der beste Humor, den ich je erlebt hab! Wahahahahahaha!
Damit auch alle von der Genialität dieses Meisterwerkes überzeugt sind, hier ein Zitat aus dem aktuellen Kapitel: Er war immer noch am grübeln, was der meinte, als er ihm diese Worte Beckenrandschwimmer, Karussellbremse, Luftpumpe, Abscheißer und Badekappenträger bei jedem Schlag entgegen brüllte.
Rechtschreibung und Grammatik sind mit Sicherheit auch 1A, richtig? Also ich hab wirklich alles durchsucht, aber es sind keinerlei Fehler festzustellen.

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7, Teil 8, Teil 9, Teil 10

So. Die Amy kaut sich mittlerweile seit dem 5. Dezember 2016 tagtäglich ihre lila lackierten Fingernägel bis aufs Blut runter (Schneeaffe, wo bist duuuuuuuuuuu?), aber um die lange Wartezeit zu überbrücken und dem Tal der Tränen zu entfliehen, widmet sie sich jetzt der schönsten, besten und tollsten Geschichte, die je auf fanfiktion.de gepostet wurde. Sind alle Leser bereit? Sehr gut, denn "Die 13 Engel Gottes" ist zurück, und wir werden von der Eleganz dieses Magna Opus komplett geblendet sein!



Willkommen zurück in der Hölle. Nein, nicht in der Kuschelhölle, sondern im Tal des Kopfwehs und der Verzweiflung, weil die Amy sich jetzt allen Ernstes diesen Mumpf wieder gibt. Das 15. Kapitel heißt Krotalo und eine Google-Suche verrät mir, daß das der Name einer Schlange ist, OH NEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIN!!! Wir beginnen gleich wieder mit einem überaus notwendigen Rückblick: Sal stand an der Wand, wurde von einer Feuersäule einhüllt und schrie. Milli und Pan hielten sich die Ohren zu, sahen aber fasziniert das an, was geschah. GRRRRRRRRRR-ROAAAAAAAAARRRRR!!! Hey, geht ja gleich wieder toll los! Superbehämmerte Spitznamen(TM)! Was haben wir sie vermißt... nicht.

Was dann passierte, war etwas was hätte von Anfang an geschehen müssen, wäre Salazar nicht körperlos. Die komplette Verschmelzung. Diese wurde ausgelöst durch Sal´s Emotionen. Draco´s Körper stand in Flammen. Er hatte Schmerzen genauso wie ich. Wie dämlich klischiert das ist, daß starke Emotionen alle möglichen körperlichen Veränderungen auslösen können, muß ich wohl hoffentlich nicht dazusagen. ...äh, BRENN, DRACO! Brenn und stirb, dann müssen wir nicht mehr über dich lesen! Die Tür zu Draco´s Schlafzimmer wurde aufgerissen und einige seiner Mitschüler stürmten herein. Und die halten ihn jetzt für komplett debil, weil er magische Energie von "Hogwarts" aufsaugt, indem er die Wand berührt. Ne, das denk ich mir nicht aus. Das Schloß, bzw. die dämliche Seele vom Schloß, hat natürlich nix Besseres zu tun, als so nem Dödel von nem Oberdödel-NPC Energie zu liefern, und wahrscheinlich muß es auch genau diese eine Wand sein oder so. Im Laufe der Jahrtausende hatte Hogwarts viel Magie angesammelt und täglich kam Neue hinzu, da hier viele Menschen mit Magie lebten.



Auch wenn Dumbledore immer mehr Magie abzweigte, half Hogwarts so gut es ging. OMG "ICH BIN BÖSE"-DUMBLEDORE!!!!!!111!!!11111einself" Wir hätten es nie erwartet! Das Schloss wusste nur zu gut den Grund für Sal´s Gefühlschaos und nahm sich vor, noch stärker gegen Dumbledore zu kämpfen. Wie lahm, gibts keine Zauber, die den Effekt von ein paar Dutzend Baggern und Abrißbirnen haben? Wenn Dumbledore doch angeblich so mächtig ist, könnte er einfach so nen Zauber wirken und dem Schloß zeigen, wer der Herr im Ring ist! Aber es wollte warten, bis Harry zurück war. Es musste noch mehr Kräfte sammeln. Denn es fühlte, dass der Junge irgendwann kommen würde. Sie wussten einfach, dass er noch lebte. Subtiles Foreshadowing ist subtil und Harry ist überhaupt kein Stu! Draco brach vor Erschöpfung zusammen. Sein Körper glühte auf und er fiel dann in einen tiefen Schlaf aus dem er pünktlich eine Stunde vor dem Frühstück erwachte.



Nichts was wir je aufgebaut haben, wird noch so sein wie es ist. Alles im Universum wird mit in den Strudel gezogen. Leid wird jeden treffen und das nur weil einige Zauberer und Hexen Götter spielen. Dagon verschwendet seinen Atem damit, Schreckenskreatur (Kisha) vollzulabern, obwohl die dumm ist wie ein Sack Stroh und im Lebtag nix rafft. Der Junge ist am Ende und wenn er stirbt, stirbt auch Fawkes OOOOOOOOOOHHHHHHHHH da wären wir aber traurig. Jemand sollte mal eine Korrekturfic über eine Stu/Sue-Fic schreiben, und zwar eine, wo der Stu der ursprünglichen Fic stirbt. Damit der Leser erfährt, wie sich die Dinge entwickeln, wenn eben kein Stu da ist, der mit seiner aus dem Arsch gezogenen Pauer die Welt rettet.

Dagon wollte gerade etwas sagen, als Merlin sprach: „Wir müssen schnell zurück. Etwas passiert in Hogwarts.“ Laß mich raten: Dumbledore hat die Mutter von Hogwarts beleidigt? Als sie wieder in dem Raum auftauchten, den sie vor Stunden verlassen hatten, schreckten Dolan, Chloris, Alekto, Prometheus und Hyperion auf. Dolan saß noch immer in der Ecke, obwohl er gerade aufgeschreckt war. Dolan fixierte Kisha. Seine Körperhaltung strahlte pure Aggressivität aus. Seine Flammen pulsierten aufgeregt um seinen Körper. Er machte viel zu lang rum, anstatt einfach "Lolpsychic" einzulösen und damit dieses nervige gegnerische Gift-Pokemon zu onehitten. Die Kobra richtete sich in voller Größe auf. Ihr Kopf war riesig ihre Seiten sahen aus wie Seegel Das muß wohl wieder der überaus witzige Vussel-Humor sein. Mischung aus "Segel" und "Seeigel", vielleicht? Ihre Schuppen rasselten wie die Klappern einer Klapperschlange und die Metaphern verursachten Kopfweh wie ein Dutzend Schläge mit dem Blockabsatz von Krista's schwarzen Kampfstiefeln.

Aber Dolan hatte schon öfter versucht Lady Kisha herauszufordern. Er überschätzte sich und meinte er müsse ihr die Stirn bieten. Gerade ihr, einem der stärksten Wesen im Höllenschlund. Dagon sah mit großen Augen zu Merlin, da dieser nicht wie sonst einen Streit der Beiden im Keim erstickte. Lalablabla. Wir wollen alle so unbedingt dieses künstliche Pseudodrama lesen, das in einer Harry-Potter-FF überhaupt nicht fehl am Platz ist. Merlin wandte sich ab und beschwor den Spiegel der Wahrheit. Dagon brach in lautes Lachen aus, was die zwei Kontrahenten aufschreckte Schon wieder? Der Dolan kriegt noch nen Herzkasper, so oft wie der hier aufgeschreckt wird!



Tja, es macht "Chäät!" und der Spiegel bildet sich, wo man sehen kann, wie das Schloß gegen Dumbledore kämpft - kein Scherz! Vielleicht sollte ich diesen Quaak nicht vorm Mittagessen lesen, sonst verderb ich mir noch den Appetit... Draco´s Kopf wollte platzen vor Schmerzen JAAAAAAAAAAA! Oar was würd ich des feiern, wenn des passieren würd. Auch fühlte er dass sich sein Körper verändert hatte. Er wusste, dass er kein reiner Mensch mehr war. In seinen Adern brodelte ein wohliges Feuer. Seine Sinne waren geschärft. Er war Salazar und Salazar, er. Nichts trennte sie mehr. Bääp, es war nur die Stu-Power-Verwandlung. Jetzt können Dracos Augen ihre Farbe ändern, je nachdem wie er sich grad fühlt, und wenn Draco bewußtlos wird, kann Salazar den Körper steuern oder so. Draco bemerkte, dass er in seinem Bett lag und neben sich hatten Pan und Milli einen Platz gefunden. Beide hatten je einen Arm um ihn gelegt. Sal schnurrte wohlig auf und in seinem Herzen und Kopf hörte er nur ein Wort, Gefährtinnen. UAAAAAAAH ich will nicht schon wieder Friends Locked setzen müssen! Wirklich nicht! Und diese DUMMEN SPITZNAMEN MACHEN MICH WAHNSINNIG.

Sein Zimmer war gefüllt mit Schülern. Einige waren über das Bett gebeugt und starrten ihn an. Hurra, erstens hat da schon wieder jemand vergessen, daß die Schlafsääle in Hogwarts geschlechtergetrennt sind und zweitens, was soll das, ihr Spanner? Habt ihr noch nie was von Privatsphäre gehört oder was? Dadurch, dass Draco sich ohne Vorwarnung aufsetzte, zuckte Blaise erschrocken zurück und stieß mit seinem Kopf an Theo´s und beide landeten mit einem lauten Plumps auf ihren Hintern. Hahahahaha HAA-HAA! Da ist er wieder, der Woahahahaha-Vussel-Humor! :D Draco lehnte sich über Milli und sah zu den Beiden, dann brach er in ein lautes Lachen aus GRRRRRRRRRR! GRRRRRRRRRR! Den Erfinder von diesem Oberknallispitznamen würd ich am liebsten ohrfeigen und auspeitschen. Aber vielleicht schreib ich auch ne HP-Badfic, wo die drei einzigen existierenden Charaktere folgende sind: Hermine, MilliCENT und Dummer-Spitznamen-Erfinder. Und letzterer würde dann ständig so genannt werden und von MilliCENT und ihrer Frau ausgepeitscht werden.

Er schmiss sich zurück in die Mitte des Bettes und kugelte sich vor lachen. Seine Schlangen sahen verwundert zu ihm. Noch nie hatten sie ihren Prinzen so ausgelassen lachen hören und sehen. Jetzt auf einmal ist er auch noch ein Prinz, Draco Malfoy von und zu Schniedelhausen! Leider merkt in solchen Fics aber auch nie einer von den Hirnlos-Charakteren, wie absolut gaga Draco sich grad aufführt. Bald war das ganze Zimmer am lachen. Keiner konnte sich der Heiterkeit ihres Oberhauptes entziehen. Wenn jemand anderes der Schule in diesem Moment im Raum gewesen wäre, würde ihn der Schlag treffen. Ach ja, und die "Götter" (WOAHAHAHAHAHAHA) lachen sich auch einen ab, weil sie die Party im Spiegel mitanschauen. Diese Geschichte hat ein sehr gutes Rating und über 2000 positive Kommentare. Vergessen war was vorher geschehen war. Nur dieser Moment zählte für sie. Ihre Liebe wuchs ins Unermessliche. Ihre Herzen klopften wild und ungezähmt, pures Verlangen, sich mit ihm zu verbinden, flammte in den Beiden auf. Och nöö!

o nein.PNG

Noch immer saßen Milli und Pan bei ihm auf dem Bett. „Bitte geht auch. Ich muss noch etwas erledigen. Wir sehen uns gleich.“ Draco muß mal eben schnell aufs Klo, der männlichen Myrthe was beichten. Das Mädchen war tot. Einer der Geister hatte sie in einem der unbenutzten Klassenräume gefunden. Und ENDLICH kommt die Narration mal wieder drauf zurück, was "Salazar" im letzten Kapitel gespürt hat. Die ganzen Rückblicke voller rosa Quarkprosa über die Schlangen und den anderen Unsinn? Völlig unnötig, was der Leser wirklich wissen muß, ist doch, daß da jemand tot ist! Aber DAS erwähnt der Rückblick natürlich mit keiner einzigen Silbe!

Das würde Dumbledore noch bereuen. Dass er es war, der sie getötet hatte, daran gab es keinen Zweifel. Zum Einem konnte nur er diesen Raum betreten, zum Anderen hatte der Sack vergessen sein scheiß Bonbonpapier zu entsorgen. Ey Narration, deine Mutter ist so fett, daß sie zu beiden Seiten gleichzeitig aus dem Bett gefallen ist! :P Sorry, ich konnte mich nicht beherrschen. Wenn schon die Narration so schamlos fiktive Charaktere beleidigt, dann erlaub ich mir auch, die Narration, die ja auch fiktiv ist, zu beleidigen. Ätschbätsch. Und ja, die Amy weiß, daß ihr Verriß nicht viel besser ist als die Fic, aber ey! Die Alternative wär, daß das Ding gar nicht verrissen wird, weil niemand anderes bereit ist, so viel Kopfweh zu ertragen. Und weil ichs außerdem leid bin, mit meinen Gedanken hinterm Berg zu halten, nur weil ich irgendwem auf den Schlips treten könnt. Jedenfalls, bla bla, es war natürlich Dumbledore und natürlich sollen die Leser gegen ihn sein, bin ich in dem Fall aber nicht, ich bin Team Dumbledore, zufrieden jetzt, du scheiß Narration? :P

Er flüsterte „朋友” in den Raum. „Ich möchte, dass ihr, sobald wir zum Frühstück gehen, wie besprochen den Turm versiegelt.“ Dann gab er seinem Vertrauten einen Zettel. Warum Caiwen Ji nicht einfach mal vorgestellt wird, schließlich kann dieser ominöse chinesische Freund ja nix anderes als ein Self-Insert sein, weiß auch keiner. „Ich kann und will euch nicht alles sagen, aber so viel sollt ihr wissen, das von uns vermisste Mädchen ist tot.“ Daaaaaa dadamm damm. Nachdem Draco seinem namenlosen Freund gesagt hat, was los ist, kriegen die Slytherins nur die Kurzfassung. Sie hatten ja nur sich. Auf die meisten Eltern von ihnen konnte man getrost verzichten. Sie waren Marionetten des dunklen Lords. Auch gab es niemanden sonst denen sie vertrauen konnten und damit war das Haus der Schlangen ihre Familie. Weil nämlich die Slytherins eigentlich Voldiepoldie treu sein sollen, und irgendwie sind die das aber alle nicht, sondern nur denen ihre Eltern. Die Slytherins selber sind dagegen unter der Führung von Draco alle Harry treu und Voldie ist böse (ja, wirklich, erstaunt mich jedesmal aufs Neue). Dann wird es heute am Frühstückstisch eine andere Sitzordnung geben. Das wird wie folgt sein: Gregory, Theodor, Pansy, Blaise, Millicent und ich sitzen zusammen wie sonst auch. Die neue Sitzunordnung ist also genauso wie die alte, und Draco hat das erwähnen müssen weil Keks?

Wir werden nicht auf dem direkten Weg zum Manor gehen, sondern über Umwege. Jeder wird zuerst ein oder zwei andere Punkte anlaufen. Am Ende werden wir im Kerker meines Vaters ankommen, zumindest wenn wir Glück haben, aber vielleicht haben auch welche von euch Pech und werden in der Fickigasse von ner räudigen Hexe angefallen und... okay, lassen wir das. Wie wärs stattdessen damit, dem Leser mal zu erzählen, wie weit diese anderen Punkte entfernt sind und uns somit die Möglichkeit einer Einschätzung der Gefährlichkeit dieser Mission zu geben? „Tami, du kommst noch mit mir mit“, sagte Draco. Wetten, daß das auch wieder ein "lustiger" Spitzname sein soll? Werden wir je erfahren, wie sie wirklich heißt?

Draco´s Blick ging zu dem Sessel auf dem noch immer der Körper von Penelope Clearwater war. Er schwang seinen Zauberstab. Diese erhob sich und verschwand wie von Geisterhand in den Mauern von Hogwarts.



Aber wirklich! Wenn das Schloß schon beseelt ist, warum entledigt es sich nicht endlich dieser ganzen Störenfriede, die eh nur nerven? Wär ich ein Schloß, in dem Mord und Totschlag an der Tagesordnung wär, würd ich das ganze Pack doch einfach rauswerfen!

Draco schielte zum Lehrertisch und atmete kaum merklich auf. Zu ihrem Glück waren Snape und Dumbledore noch nicht in der Halle. Somit war die Gefahr erst einmal gebannt. Wenn sie am Tisch saßen, musste man die Schüler schon zählen, um zu wissen, dass irgendwer fehlte. Dumbledore hat ja auch nix Besseres zu tun, als jeden einzelnen Dödel durchzuzählen und daß jemand von den "Schlangen" fehlt, weiß er doch eh, er hat sie ja selber umgebracht (LOGIK???). Und wenns wegen der ollen Clearwater ist, die ist doch gar nicht in Slytherin und käm also gar nicht mit denen rein! Zu seinem Erstaunen waren die Gryffindor´s fast schon komplett zum Frühstück erschienen. Das gab es noch nie. Die meisten Gryffindor‘s kamen immer kurz vor knapp. Nur Wiesel sechs und sieben, die natürlich keine Namen haben fehlten. Es machte sich ein komisches Gefühl in Draco breit. Trotzdem grinste er dem Schlammblut gehässig ins Gesicht und die Arschlochnarration war wieder so scheiße wie immer.

Seine Augen blitzten kurz überrascht auf. Wie von Geisterhand saß auf einmal Penelope in der Gestalt der Erstklässlerin am Ende des Tisches. Ein Zucken ging durch die Schlangen, Körper versteiften sich und vor allem die Jüngeren hatten große Augen. Draco schluckte und Sal kicherte. Warum letzterer das lustig findet, weiß auch keiner. Jedenfalls, die meisten Ravenclaws und Hufflepuffs sind irgendwie weg, und dafür heckt die Gryffindor-SS was ganz bööööses aus: Sie schienen über irgendetwas hitzig zu diskutieren, wobei sie flüsterten. Granger sah immer wieder neugierig und auch misstrauisch zu ihnen herüber. Wenn das Schlammblut so schaute, hieß das nie etwas Gutes. Oh ja das Oberhaupt der Schlangen kannte diese Blicke. Immer wenn sie so glotzte, passierte etwas. Schön wärs. Wurde Draco jemals vom Blitz getroffen, weil Hermine ihn angeschaut hat? Nö, also was soll das? Das letzte Mal, als sie diesen Blick drauf hatte, wäre Harry fast umgekommen.



Er wollte sie schon anfahren, als Milli kurz ihren Kopf in die Richtung des Einganges bewegte. Dort standen Snape, Dumbledore, der Minister einige Ordensmitglieder und Auroren, sowie Wiesel sechs und sieben. Dumbledore hatte sein nur zu bekanntes, großväterliches Lächeln im Gesicht. Dieser und Snape gingen zum Lehrertisch und setzten sich gut gelaunt auf ihre Plätze. Yeeeeeah! Dumbledore hat beschlossen, die knalltütigen Slytherins wegzusäubern! Go, go, Dumbledore! „Wie ihr ja schon erfahren habt, euer Mitschüler Harry Potter ist verschwunden. Da wir uns sicher sind, dass Mr. Potter im Zug war und auch die Schule mit einer der Kutschen erreichte, kann er nur hier in der Schule sein. In ein paar Minuten werden noch mehr Auroren kommen und wir werden ein zweites Mal die Schule durchsuchen.“ Er drehte sich feixend zu den Schlangen. Dumbledore hat Fudge und die Auroren mitgebracht, nur leider checkt kein einziger von denen, was wirklich mit Harry passiert ist und daß sie ihn nie finden werden. Und wir dürfen in epischer Breite lesen, wie sie nochmal alles absuchen. Warum lesen wir nicht gleich, wie die kleinen Kinder zum Zeitvertreib Verstecken spielen? Wär bestimmt spannender als das hier!

Wieder sah er zum Haustisch der Slytherins. „Da bekannt ist, dass das Haus Slytherin auf der Seite des dunklen Lords steht, vermuten wir den Täter unter ihnen. Was Fudge aber auch nicht geschnallt hat, ist die Tatsache, daß nur die Eltern von den Slytherins voldemorttreu sind. Sag mal, wird Fudge hier absichtlich so debil dargestellt (also noch debiler, als er im Original-HP-Kanon eh schon war)? Man sah Fudge an, dass er damit gerechnet hatte Draco würde etwas Dummes tun. Jetzt war er doch wirklich enttäuscht. Wann tut Draco mal nicht etwas Dummes? Richtig: dann, wenn er stattdessen etwas Saudummes tut. „Oh Malfoy, bevor Sie ihre Mitschüler in den Kerker führen, möchte ich Ihnen doch noch ein paar Schüler mitgeben. Sie werden der Konspiration mit dem Feind, also Ihnen und Ihrer Brut angeklagt. Es sind elendige Verräter. Verräter an der weißen Seite. Sie haben es nicht verdient, weiterhin die Freiheit dieser Schule zu genießen.“ Er lachte böse und schrie auf einmal los.

Und Draco's Untermieter tut auch saudumme Dinge! Der will tatsächlich die volle Kontrolle über Dracos Körper erlangen und einfach alle umlegen! Schade, daß ers nicht versucht, sonst wär er endlich tot und der Quark zuende... :( Sie waren an der großen Flügeltür angekommen. Draco brüllte: „krotalo!" Es ploppte 41-mal und alle Hauselfen von Hogwarts waren in der großen Halle. Sie landeten neben den Schlangen, immer eine Elfe neben einem Pärchen und verschwanden. Kurzzusammenfassung von dem Oberquatsch: Draco sagt den anderen Slytherins, was sie tun sollen, bändigt auch noch die drei Gryffindor-"Verräter", die er bei sich aufgenommen hat, und flieht einfach zusammen mit den anderen vor den Augen von Fudge und den unfähigen Auroren.

Dobby drehte sich zu dem geschockten Dumbledore. "Hiermit kündigen wir.“ Er griff Draco´s Hand und verschwand mit den restlichen Schülern. Bevor sie durch die Schilde waren, sprach Sal noch einen Zauber. Der Körper von Penelope erhob sich vom Stuhl, schwebte zu Dumbledore und fiel auf den Lehrertisch.

Puh. Das beknackte Doofschloß spricht noch ne Drohung gegen Dumbledore aus und dann ist das Kapitel zuende, aber es geht gleich weiter mit Nummer 16 und das trägt den übertastischen Titel scheiße gelaufen. Hätte ich nicht besser sagen können. Was läuft hier bloß schief???






Albus kochte, nichts lief zurzeit wie geplant. Wenn Molly richtig mit ihrer Vermutung lag, waren die Zwillinge nicht ehrlich und das, obwohl sie einen Trank bekommen hatten. Lügen sollte dadurch eigentlich nicht möglich sein. Wir erinnern uns: sie hat Fred und George ausspionieren wollen und dabei die ganze Zeit "hähähä" gesagt und gar nicht bedacht, daß sie ihre Kinder dazu erzieht, lieber Waisen sein zu wollen? Ron und Ginny Weasley saßen zusammen mit Cornelius Fudge und Severus Snape vor dem Schreibtisch von Albus Dumbledore. Ron hatte zwei blaue Augen und seine Nase sah wirklich nicht gut aus. Und die Narration holt sich irgendein komisches männliche[s] Schlammblut aus dem Allerwertesten, das echt mal voll die krassen Beleidigungen draufhat: Beckenrandschwimmer, Karussellbremse, Luftpumpe, Abscheißer und Badekappenträger



Ey echt jetz, wenn schon beleidigen, dann richtig! Aber Ron und Ginny sind so lusch und haben nur 5% Saving Throw, d.h. sie müssen ne Zwanzig würfeln, um vor dem Demoralisierungseffekt geschützt zu werden, selbst wenn die vom Gegner benutzte Beleidigung noch so lächerlich ist und also eigentlich ineffektiv sein sollte. Der Alte schäumte vor Wut. Wie konnten sie es wagen, seine Enkel zu schlagen und dann auch noch mit Schimpfwörtern zu traktieren? Letzteres ist natürlich viel schlimmer! Wem machen schon paar Schläge was aus? Die Gehirnerschütterung, die man dabei davonträgt, die macht doch nix, aber "Luftpumpe" genannt zu werden (HAHAHAHAHAHAHA LOOOOOOOOOOOL), ist natürlich der absolute Weltuntergang! Aus welchem Kindergarten haben die Autorinnen die "Schimpfwörter" bitteschön her? Er hatte es gewusst, elendige Verräterbande. Verreckt und brennt, ihr Verräter! :P Fudge grinste über das ganze Gesicht. Das war das, was er brauchte, um nach und nach die Schule von Verrätern zu säubern. Nun hatte er etwas handfestes in den Händen, um den Plan von Dumbledore und sich legal durchzusetzen. Keiner würde jetzt noch etwas sagen, wenn sie es so hinstellen, dass alles zum Schutz der Schüler geschah außer denjenigen, die es halt eben doch tun.

Oh ja, manchmal liebte er sein Leben. Jetzt mussten sie nur noch Potter finden und ihm in den Arsch treten, damit er den Bastard von Obertodesser killte. Danach würde er entsorgt und die Herrschaft über die magische Bevölkerung gehört ihnen. Man siehts mal wieder, die Autorinnen tragen ganz dick auf und kommen mit dem D-Zug, weil die Bummelbahn nicht gut genug ist, um ihre Nachricht rüberzubringen: die Gryffindor-SS und vor allem Dumbledore sind alles Nazis und wir dummen Leserblödmänner (generisches Maskulinum :P) haben die gefälligst zu hassen. Nur dumm, daß das bei mir nicht funzt, ich will stattdessen, daß Harry, Draco und denen ihr Pack stattdessen verrecken. Albus hatte ihm zwar noch immer nicht genau erklärt, warum ausgerechnet Potter es war, der den dunklen Lord töten musste. Er machte sich nicht viele Gedanken darüber. Es war ihm schlicht und ergreifend egal. Ach ja, Voldemort ist übrigens böse, erstaunlicherweise. Und obwohl er laut Dumbledore ein "wertloses Stück Dreck" (oder so ähnlich) ist, soll er derjenige sein, der Voldiepoldie aufhält, weil... ja, weil Keks halt. Ich mein, hat Dumbledore noch nicht gemerkt, daß Draco eine viel größere Bedrohung darstellt? Laß den Voldie doch einfach Voldie sein und kümmer dich um die wirklich wichtigen Probleme!

Er wollte Macht und wenn das Balg für sie die Arbeit erledigte und dann noch am besten draufging, sollte es so sein. Fudge hatte mit dem Alten viel gemeinsam. Er war machthungrig und ging über Leichen. Dabei war er wie viele Andere nur eine Figur in dem perfiden Spiel des Alten. Oar Dumbledore ist ja so böse ey, wie kann ich nur so ein Ketzer sein und mich trotzdem auf seine Seite stellen? Verbrennt mich! :P Snape beobachtete die Kinder seines Bruders. Dabei sah er aus, als wenn er in eine Zitrone gebissen hätte, die eine Größe eines Balles hatte. Unlustiger Witz ist unlustig. Sollte man vielleicht auch gleich noch als Meme einfügen... Fudge selbst blieb davor stehen und drehte sich zu den Haustischen. Noch einmal wanderte sein Blick durch die große Halle. „Wie ihr ja schon erfahren habt, euer Mitschüler Harry Potter ist verschwunden ...“ Dumbledore hörte mit Genugtuung wie Fudge der verkommenen Brut ihre neue Lage erklärte. Er hatte die Augen genüsslich geschlossen und war äußerst zufrieden mit seiner Marionette. Als Fudge anfing seine Stimme zu erheben, öffnete er die Augen. Die Reaktionen wollte er unter keinen Umständen verpassen.

Merkt ihr's auch so langsam?

MERKT IHR'S???


„Seamus Finnigan, Katie Bell und Dean Thomas, stehen Sie unverzüglich auf und bewegen Sie sich zum Tisch der falschen Schlangen. Glauben Sie mir, Ihr Verrat wird Ihnen teuer zustehen kommen. Lasst euch allen gesagt sein, wer an der hellen Seite zweifelt, begeht Hochverrat.

DIE ERZÄHLEN DAS GANZE VORIGE KAPITEL NOCHMAL NEU NUR AUS DUMBLEDORE'S SICHT.

Als die Jungs mit der weinenden Katie in ihrer Mitte an ihnen vorbeikamen, zischte Ron schmerzhaft auf. Dean war ihm mit Absicht auf die Zehen getreten, was natürlich super wehtat, weil Ron voll die luschen Klettverschlußschuhe trug, Dean hatte dagegen Stahlkappen an. Wenn er sich eins von Harry abgeschaut hatte, war es, niemals kampflos aufzugeben. Seine Augen huschten durch den Raum. Er nahm so viele Bilder in sich auf, wie er konnte. Was keiner wusste, Dean Thomas hatte ein fotografisches Gedächtnis und war sowieso total schpeschellig, genauso wie die anderen arischen Wesen. Dagegen die Grüffindohrs (also die dumbledoretreuen zumindest) kriegen nie irgendwelche Sonderfähigkeiten oder wenn doch, dann funktionieren sie natürlich immer ausgerechnet im entscheidenden Moment nicht. Er konnte in wenigen Sekunden alles speichern, wie eine Muggelspeicherkarte AUUUUUUUH! Warum muß mein Kopf all die Quatschvergleiche speichern, mit denen er hier traktiert wird? :(

Zabini stand auf einmal ganz dicht bei Katie sodass Seamus und Dean loslassen mussten. Parkinson stellte sich neben Seamus und Bulstrode drängte sich an Dean´s Körper. Anscheinend soll das jetzt irgendwie "schlagfertig" wirken oder was auch immer, daß anstelle der dämlichen Spitznamen hier die Nachnamen verwendet werden. Warum ihr die Leute nicht einfach ganz normal mit ihrem ganz normalen Vornamen nennt, wird sich mir nie erschließen. Überhaupt, Leute beim Nachnamen zu nennen, also zumindest ohne einen voranstehenden Titel wie "Herr" oder "Professor" oder was auch immer der jeweilige Titel ist, gilt doch als unhöflich! In der eigentlichen Gallardostory, also in der handgeschriebenen Fassung, stand anstelle von "Gallardo" nämlich der Nachname des betreffenden Schülers aus meiner Klasse da, weil er das Pech hatte, denselben Vornamen wie ein anderer Schüler zu haben und ich diesen anderen Schüler zuerst gekannt hab', und der echte Gallardo war dann irgendwann ganz schön genervt davon, daß er immer beim Nachnamen genannt wird.

Sein Versand schrie, dass er fliehen musstenoch schnell beim DHL-Service vorbeikommen mußte, weil der Laster von DHL aufgrund einer Vollsperrung der Autobahn heute nicht fahren konnte, aber seine Beine versagten ihm den Dienst. Und natürlich müssen Dumbledores Schergen auch noch gedemütigt werden: Fudge, die Auroren und auch die Mitglieder des Ordens klebten an den Wänden, zu keiner Handlung fähig. Außerdem: Ein lautes Rumsen war zu hören und die, die vorher an den Wänden klebten, klatschten mit dem Gesicht zuerst auf den Boden. Ja, das war wieder mal das Blöd-Schloß. Am Lehrertisch saß noch immer Albus Dumbledore mit Schock geweiteten Augen. Er hatte einen hochroten Kopf, seine Lippen formten Worte, aber kein Ton verließ seine Kehle. SCHOIß SCHLOß ÖY DOINE MUDDA HOT SO NÖ FÖTTÖ BRÖLLÖ DÖ KONN OLLÖ SÖÖBÖN HÖRRÖ POTTÖR BÖCHÖR OUF ÖNMOL LÖSÖN!







Ou nein, das Kapitel ist ja immer noch nicht zuende. Stattdessen sind wir jetzt bei Merlin *oberschnaaaaaarch*, und vor dem erscheint eine Mary Sue aus dem Nichts: Vor ihm stand eine wunderschöne Frau. Sein Blick wanderte über ihre Gestalt. Ihre Magie war in Aufruhr, Lange rot, goldene Haare wehten um ihr zierliches Gesicht. Ein filigraner, goldener Reif schmückte ihre Stirn. Sie hatte rote Augen. Ihre Augenbrauen waren dünn und zart geschwungen, die Nase war wohlgeformt und volle Lippen rundeten das Bild der Vollkommenheit des Gesichtes ab. Ihr Hals war schlank. Um diesen trug sie eine dicke Kette dessen Glieder spitze Zacken waren und am Ende hing ein großes Kreuz. Sie war gute 175 cm groß. Die linke Schulter wurde von einer Panzerung geschützt, die durch ein Wabengeflecht aus Elbenhaar, mit dem Oberkörper verbunden war. Sie trug zum Schutz ihres Oberkörpers eine Rüstung in der Form einer Korsage. Diese fing unter ihrer Brust an und endete auf dem Beckenkamm. Ihr Busen war in goldenen Stoff gehüllt und durch die Hörner eines Teufelsbullen gestützt. Der Schädel dieses Tieres schützte ihr Brustbein. Sehr schmale Hüften und ein breites Becken ließen ihren Körper sehr fraulich erscheinen. Um ihr Becken war ein breiter Gürtel. Die Schnalle war eine große Blume. Rechts trug sie ein Schwert und in der Hand hielt sie einen Bogen. Sie sah aus wie eine Göttin.

Gaaaaah, es ist Schreckenskreatur, die sich ne unschuldige Frau als Wirt geschnappt hat! Argh, haltet bitte alle eure Kotztüten bereit, das kann ja nur noch schlimmer werden. Kisha nickte, obwohl es ihr egal war, was die Götter schworen. Sie glaubte ihnen nicht. Der Schwur bedeutete ihr nichts. Und außerdem pißten sich die Götter vor lauter Angst eh dauernd in den Frack und diese Formulierung ist überhaupt nicht kindisch, nee, wirklich nicht! Wie gesagt, wir lesen hier ein Meisterwerk der teutonischen Hobbyliteratur und über 2000 positive Reviews können nicht irren.

Die dreißig Minuten müssten fast um sein. Er musste sich wirklich mehr als richtig beeilen. Puh, immerhin sind wir jetzt stattdessen wieder bei Bill, weil Schreckenskreatur nicht weiß, wie sie den Versagergöttern helfen soll. Der Rotschopf kämpfte sich durchs Unterholz. Äste und Zweige schlugen schmerzhaft gegen seinen Körper und sein Gesicht. Bill´s Lunge brannte wie Feuer, was ihm das Atmen erschwerte. Seine Muskeln protestierten. Wääääh, piens, Alter bist du ein Waschlappen? Lauf erst mal untrainiert in 2 Stunden 38 Minuten nen Halbmarathon, dann kannst du von mir aus so tun, als wärst du aus der Puste und hättest Muskelkater. Naja, das Kapitel endet dann jedenfalls und hat eine Fußnote: Kisha = (so ein komischer Link zu einer russischen Seite) und der gibt aber zum Glück nen 404-Fehler. Puuuuuuuuuuh! Einfach Josh im Himmel sei Dank! :P Jedenfalls ist die Amy jetzt auf jeden Fall auch fertig, und zwar fix und fertig. Schreibt in die Kommentare, was für ein schlechter Verreißer ich bin und wie unlustig ihr meine Kommentare findet, damit ich antworten kann "machts erst mal besser!" :D:D:D

Im nächsten Teil schreiben sich die Schreibdamen alle Nas lang an die Wand und müssen sich jedesmal per Deus ex Machina retten.

Tags: fandom : harry potter : 251-300, genre : mary sue/gary stu : 0901-0950, jaeger : aaaaaimbot, verrisse : 1501-1550
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 6 comments