Aaaaaimbot (aaaaaimbot) wrote in verreiss_mich,
Aaaaaimbot
aaaaaimbot
verreiss_mich

  • Location:
  • Mood:
  • Music:

Die Gallardo-Story - Vorhang auf für die Todesschuhe

Um was für einen Unfall handelt es sich? Die Gallardo-Story
Wer ist der Verbrecher von nem Autor, der so nen Quark schreibt? Aaaaaimbot
Und welches Fandom wurde damit kontaminiert? Zum Glück keines, ist eine "Freie Arbeit".
Gibt es, ähm, sowas wie nen Plot? Nö. Gallardo und Urbaldi rennen vor wildgewordenen Monstermädchen aus der Negativhölle weg. Letztere verteilen gern Schläge und Tritte. Ach ja, und zwischendurch gibt es Unterricht, die "Handlung" spielt größtenteils an einer Schule.
Dann muß ja wohl gleich der Beginn ein absoluter Kracher sein, oder? Eines Tages rannte Gallardo durch die Stadt, um einkaufen zu gehen. Er hatte 600 €, aber da kam Lissie und wollte ihm das Geld klauen. Er machte schnell, um nicht erwischt zu werden. Doch Lissie hatte irgendwie einen Turbo eingebaut und war hundertmal schneller als Gallardo. Der blieb absichtlich stehen und Lissie rannte an ihm vorbei.
Was für Pappaufsteller erwarten uns hier? Es gibt zwei Arten von Charakteren: Die Mädchen sind triebgesteuerte Monster mit Monsterschuhen, und mit denen fügen sie anderen gern Monsterkratzer zu, ab und zu töten sie mit denen auch. Und die Jungen sind die Zielscheiben für die Mädchen und nur dazu da, damit die Autorin möglichst viel durch Schuhe ausgeübte Gewalt schreiben kann. Gallardo hat einen Sonderstatus, er als der Stu dieser Geschichte schafft es immer, den Mädchen zu entkommen. Als Einziger.
Kann man etwas Gutes über den Stil sagen? Die Prosa ist zum Glück beige und nicht rosa. Abgehackte, kurze Sätze, keinerlei Beschreibungen, Ereignissse werden ohne Übergang aneinandergereiht. Immer noch besser als zähes, süßes Kaugummi mit Kariesgefahr, wie wir es in "Die 13 Engel Gottes" erleben mußten.
Wie sieht der legendärste Fail im aktuellen Kapitel aus? Die sehr schöne Arabella brach ihm 7 Wirbel mit ihren sehr sehr hübschen Nike-Schuhen. Diese waren wunderhübsch. Denshi Gasu war nun laehmed. Denn er konnte nur noch seine Augen bewegen. Also ließ er sich einfach aus dem Fenster werfen und war tot.
Hat die Autorin denn wenigstens ne Ahnung von Rechtschreibung und Grammatik? Es ist vieles umgangssprachlich geschrieben, und der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Hallo und herzlich willkommen, liebe Leserinnen! (Das ist ein generisches Femininum! :D) Die Lieblingsamy bringt heute einen neuen Verriß mit scharf ß, weil sie die neue Rechtschreibung gar nicht ausstehen kann, und zwar handelt es sich um die Originalversion der Geschichte, die der liebe Affe verrissen hat. Dieses Original ist noch um einiges schlimmer als die vom Affen bearbeitete Überarbeitungsversion. Außerdem wird die Amy schauen, daß auch wirklich keine Steilvorlagen ungenutzt bleiben. Ehrlich, die Gallardostory ist eine Fundgrube an verrißwürdigen Stellen, aber das wird man eh gleich selber sehen. Vorwarnung: Diese Verrisse werden aufgrund der Menge an Ursprungsmaterial ganz schön lang sein. Wem's nicht gefällt, der soll es halt nicht lesen :D kleiner Scherz, schreibt in die Kommentare, wie scheiße es ist, ich kann damit umgehen!

Für alle Fälle hier der Link zum Schneeaffe-Verriß: Vor Schuhen wird gewarnt



Flüschelbüschelherzchenbüschel ♥ Los geht's! Seite 1 trägt den Titel "Kampf gegen die Mädchen", in Wirklichkeit werden die Jungen aber nie kämpfen, sondern lediglich wegrennen, wie wir bald sehen werden. Eines Tages rannte Gallardo durch die Stadt, um einkaufen zu gehen. Auftritt Stu-Protagonist. Warum "rennt" er durch die Stadt, "um" einkaufen zu gehen? Warum steht da nicht einfach "Gallardo war in der Stadt auf Einkaufstour unterwegs"? Er hatte 600 €, aber da kam Lissie und wollte ihm das Geld klauen. Sie hatte mittels Röntgenblick in seinen Geldbeutel geschaut. Wer sie ist, erfahren wir nicht, wir wissen bloß, daß sie wohl eine Diebin ist. Er machte schnell, um nicht erwischt zu werden. Doch Lissie hatte irgendwie einen Turbo eingebaut und war hundertmal schneller als Gallardo. Der blieb absichtlich stehen und Lissie rannte an ihm vorbei.

Hui, geht ja schon mal toll los. Lissie verfällt nach diesem mißglückten Versuch auch prompt in Nebencharakterstarre, sodaß Gallardo einfach in den Kaufhof gehen und sich endlich um seine Einkäufe kümmern kann. Was kauft er? CDs von Britney Spears. Die sah schön aus. In der überarbeiteten Version stand da übrigens "Britneylein". :) Dann kaufte er für 450 € noch einen CD-Player und nahm einen Geheimausgang, doch im Aufzug traf er auf 'Die Superstarke' und prügelte sich mit ihr. Und die Superschurkin erscheint! Gallardo, der Versager, läßt sich ernsthaft von einem Mädchen die Visage polieren und rennt weg. Sie wirft Steine, er rennt weiter weg und rammte einen Verkäufer, der gerade rumlief. Dem sein Handy ging nun nicht mehr und seine Grammatik auch nicht. Dieser Verkäufer wollte 400 € Schadensersatz von Gallardo, weil er seinen Zehn-Jahres-Vertrag schon komplett im Voraus bezahlt hatte. Ernsthaft, was für ein Angeber-Designer-Handy soll das denn sein, das so viel kostet?

Er fuhr runter ins 3.Parkdeck und suchte dort Treppen, um weiter raufzukommen. Die Superstarke hat dagegen gleich die Treppe genommen und fängt ihn auf dem Weg nach oben ab. Gallardo rennt weiter weg, springt 14 Treppenstufen auf einmal runter und rennt wieder weg. Dann rennt er hoch, nimmt eine Fluchttreppe und kommt aus dem Kaufhof raus, aber die Superstarke hat ihn die ganze Zeit beobachtet: Er sah Urbaldi, der noch 1000 € dabei hatte, aber weil er nicht so viel brauchte, schenkte er Gallardo 250 €. Da kam mal wieder die Superstarke. Urbaldi ist Stu Nummer 2 und im Vergleich zu Gallardo der absolute Luschie; Disclaimer: die Autorin war damals mit der RL-Version von Gallardo in einer Klasse und hat ihn heimlich verehrt, deshalb auch die Idee, eine Geschichte über ihn zu schreiben, in der er im Vergleich zu den ganzen anderen Jungen immer gut wegkommt. Die beiden rannten vor der Superstarken weg, die aber noch viel schneller war und Urbaldi erwischte.
Gallardo war inzwischen wie so ein altes Kameradenschwein nach Hause gerannt und überließ seinen Freund, DER IHM GERADE NOCH NEN HAUFEN GELD EINFACH SO GESCHENKT HAT, kaltblütig seinem Schicksal. Krista hatte wunderschöne Adidas-Schuhe und wollte mit ihnen Urbaldis Schienbein oder besser gesagt die Haut aufreißen. Urbaldi war unbewaffnet und hatte keine Chance. Krista trat ihn blutig. Der erste Auftritt der gefährlichen Monsterschuhe, und das schon auf der ersten Seite! Dies wird später noch oft passieren, also wer das Ganze jetzt schon blöd findet, auf jeden Fall weiterlesen - es wird noch viel blöder.

Seite 2
Als sie dann aufgeben wollte, sah sie Denshi Gasu! Einer von vielen männlichen NPCs, und seine einzige Rolle ist, als Opfer für die Mädchen herzuhalten: Er sagte: "Laß mich in Ruhe!" Doch sie hatte dazu keine Lust und trat ihm in den Bauch, weil die Autorin noch zu jung war, um zu wissen, daß man in die Eier kicken konnte. Denshi Gasu erstickte fast. In der überarbeiteten Version kickt sie natürlich wirklich in die Eier. Resultat ist jedenfalls, daß es Denshi Gasu schlecht geht, aber das ist natürlich völlig egal, weil es einfach mit dem nächsten Tag weitergeht: Am nächsten Tag war wieder Schule, und in der 1. war Englisch beim Leutkak. Urbaldi und Gallardo saßen nebennander und wollten Leutkak reinlegen. Denn sie wollten kein Englisch haben. Die beiden sind so unglaublich wißbegierig und wollen ganz viel lernen! Daher benutzen sie nacheinander den "Mir gehts schlecht, ich würde gern gehen"-Trick, und dem Lehrer wurden hilfreicherweise sämtliche Gehirnzellen entfernt, sodaß er reinfällt. Doch dies paßte der Superstarken gar nicht und sie entließ sich auch. Sie hat's echt drauf, sie muß sich nicht extra entlassen lassen, sondern kann einfach selber sagen "so, ich geh jetzt, machts gut ihr Trottel!"



Krista verfolgt die beiden und natürlich kriegt der Lehrer das jetzt aber gar nicht mit, daß die angeblich "Kranken" da im Treppenhaus wilde Verfolgungsjagden abhalten. Und andere Lehrer im Schulgebäude merken auch nix. Da ich natürlich das Layout dieser Schule kenne, da ich sie 9 Jahre lang in echt besucht hab', weiß ich, daß die Schüler auf dem Weg am Lehrerzimmer vorbeikommen und irgendwelche Lehrer sind da drin immer, die würden dann merken, wenn während der Unterrichtszeit Radau ist! Aber die Superstarke erwischte Urbaldi. Er sagte: "Muß das sein?" Krista meinte: "Ja, es muß." Urbaldi bekam eine riesige Wunde am Schienbein. Zum Glück lebte er noch, und die Blutung ist ja nicht so schlimm, Blutvergiftungen waren ja noch nicht erfunden. Gallardo verzieht sich natürlich wieder einfach, anstatt seinem angeblichen Freund mal zu helfen, dieses Kameradenschwein! Urbaldi wollte auch loslaufen, weil man mit Sicherheit nicht ins Krankenhaus mußte mit so was, da kam Dokter Ramov und fragte Urbaldi: "Was machst DU denn hier? Geh' in deine Klasse! Mir ist es sowas von schnurz, daß du den ganzen dritten Stock vollblutest, jetzt ist Unterricht und da nimmste jetzt dran teil, für dich gibts keine Ausnahme!"

Urbaldi muß den Doktor auch noch extra davon überzeugen, daß er entlassen worden ist, weil der seinen Doktortitel wohl auf der Baumschule gemacht oder per Guttenbergmethode ge-copy-and-pasted hatte. Wer sich "Doktor" nennt und beim Anblick eines schwerverletzten Schülers einfach sagt "geh zurück in deine Klasse", verdient diesen Titel nicht! Er sprang 8 Stufen auf einmal runter und beschleunigte, kaputtes Schienbein hin oder her, und da ging er nun zum Politikerplatz, zur 34-Haltestelle und sah Krista, die Superstarke. Alter. Bist. Du. Blöd. Du WEIßT, daß die vorausgerannt ist, daß die in die gleiche Richtung fährt und jetzt höchstwahrscheinlich an der Haltestelle steht und was machst du? Du läufst da auch hin und holst dir noch ne Ration Prügel ab? GENIAL. Krista sagte: "Wo soll deine nächste Wunde sein?" Urbaldi sagte: "Kann ich nicht ersatzweise Wegzoll zahlen?" Krista meinte: "Okay, geb mir 100 €. Nächstes Mal kostet es doppelt so viel!" Und sich freiwillig erpressen zu lassen ist natürlich auch eine spitze Idee. Nehmt Urbaldi in den "IQ über 190"-Klub auf, jetzt sofort! Aber er entscheidet sich dazu, eben doch nicht zu zahlen und es kommt, wie es kommen muß: Also ging Krista wieder auf Urbaldi los. Dessen Körper war übersät von tausend Wunden. Was für ein reizendes junges Mädchen Krista doch ist. Aber irgendwie lebte er noch, die Autorin wollte sich nicht extra Gründe aus den Fingern saugen und hatte sowieso keine Ahnung von Anatomie, und wollte nie im Leben nach Hause, weil er nicht von seiner Mama Aline unangenehme Fragen gestellt kriegen wollte.





Puh. Seite 3, und mir schwirrt jetzt schon der Schädel. Urbaldi trifft auf Gallardo, der ganz neunmalklug fragt "huch, du bist ja schwer verletzt, warum denn?" Urbaldi klatscht ihm eine links und eine rechts wird von ihm ins Krankenhaus gebracht. In dem er einen Monat lang bleiben muß, weil er so schwer verletzt war. Ja, ihr habt das richtig gelesen: Er war so schwer verletzt, daß er volle vier Wochen ausgefallen ist, und trotzdem konnte er noch munter durch die Gegend rennen. Inzwischen traf Gallardo auf Lissie, die sehr hübsch war. Das ist einer der großen Unterschiede zwischen dem Original und der Überarbeitung: Die Autorin betont hier jedesmal, wenn ein Mädchen auftritt, daß das betreffende Mädchen hübsch ist. Dafür gibt es jetzt einen Counter:
"Mädchen sind wunderhübsch": 2
Und für das Verkloppen gibt es jetzt auch gleich einen:
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 4

Sie wußte, daß Gallardo 500 € dabei hatte und rannte ihm hinterher. Gallardo machte schnell und knallte mit Sarah zusammen. Nun hatte er schon 2 Verfolger. Er machte ganz schnell, aber die Mädchen hatten schöne Nike-Schuhe, mit denen sie noch schneller machen konnten.
Und noch ein dritter Counter erscheint:
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 2

Gallardo rannte nun zu einem Turm, der gerade da war



und in Hi-Speed die Treppe hoch, natürlich ohne Eintritt zu zahlen. Warum da auf einmal ein Aussichtsturm ist, der als touristische Attraktion dient und wo also unten einer im Kassenhäuschen sitzt und Eintritt kassiert, weiß auch keiner, der wurde wahrscheinlich grad mal aus "Plot"gründen (HAHAHA, ich glaubs ja nicht mal selber, daß es einen Plot gibt) reingespawnt. Als er oben war, merkte er, daß Lissie angerannt kam, und sprang also die 120 Meter runter. Er kam heil unten an und war entkommen. Da muß wohl einer ein riesiges Auffangbecken voller Wattebäusche vorbereitet haben, damit er das überlebt. Dann traf er auf Ingo, der mit der gerade gekommenen Superstarken kämpfte. Ingo konnte auch aufgeben. Er hatte schon große Wunden, aber Krista hatte noch immer nicht genug. *dingeling*
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 5

Auf einmal fiel ihr ein, daß sie noch für die Geschichtearbeit lernen mußte und rannte schnell nach Hause. In der überarbeiteten Version heißt es übrigens "Klausur", aber auf jeden Fall hat sie munter an Ingo (einer der vielen Klon-NPCs) rumgeschrammt und haut dann einfach plötzlich, ohne irgendwas zu sagen, ab. Überhaupt, warum reden die Charaktere eigentlich fast nie miteinander?

Urbaldi kam wieder ins Spiel und knallte mit Lissie zusammen. Die war wunderhübsch. "Mädchen sind wunderhübsch": 3 Da kam Senator Antius, der auch überhaupt nicht vorgestellt wird, sondern einfach plötzlich aufpoppt und eine Pistole hatte, aber keinen Waffenschein und sagte zu Lissie: "Laß meinen Kumpel in Ruhe!" Da kam von hinten Sarah und verprügelte Senator Antius. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 6 Urbaldi rannte schnell weg, aber die liebe Lissie erwischte ihn doch wieder, zusammen mit Sarah, und Lissie sagte: "Kannst du dir vorstellen, wie groß die Schmerzen sind, die meine Nike-Schuhe verursachen?" Urbaldi konnte sich denken, was mit ihm nun passierte, und dies passierte wirklich. Die liebe Lissie trat Urbaldi in den Bauch, und der erstickte fast. Aber halt eben nur fast. *dauerklingel*
"Mädchen sind wunderhübsch": 4
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 7


Gallardo ging wieder raus aus der Baustelle, und da kam Sarah. Übrigens auch der Titel einer mittelmäßigen Liebeskomödie mit Ben Stiller und Jennifer Aniston. Die wollte es Gallardo zeigen, der rannte also weg. Wir wollen nicht wissen, was sie ihm genau zeigen will... obwohl, nach dem bisherigen Verlauf der Geschichte zu schließen, wahrscheinlich ihre Schuhe? Gallardo wollte die schöne Sarah austricksen, und sie fiel wirklich drauf rein. Er hatte sie fürs erste abgehängt. "Mädchen sind wunderhübsch": 5. Und wie er sie austrickst, ist doch auch voll sekundär, Hauptsache, er schafft es irgendwie. Erklärungen sind doch was für Dummies! Unser Held geht zum GTS, dem Grand Telefon Service, weil er viel zu c00l für ordinäre Telefonzellen ist und ruft spaßeshalber Urbaldi an, und folgender Spruch steht jetzt allen Ernstes genau so da: Hallo, hier spricht der sehr liebe Automat, wir sind gerade nicht zuhause, können uns aber eine Nachricht hinterlassen nach dem Pfeifton. Düüüt! ROFL. :D

Die Superstarke alias Krista erscheint wieder und verfolgt Gallardo: Doch Gallardo nahm einen Trick: Er versteckte sich hinter eine Wand und Krista sah ihn nicht. Sie dachte: "Wohin ist er denn so schnell verschwunden?" Und er rennt einfach nach Hause, obwohl es so um die 10 Kilometer sind. Tja, Gallardo ist eben ein schlauer Fuchs, er weiß, daß Krista in dieselbe Richtung fährt und es somit nicht sicher ist, an der Bushaltestelle zu warten! Wär er mal nicht so ein Kameradenschwein, könnte er es seinem "besten Freund" Urbaldi verraten, damit der auch nicht mehr verprügelt wird! Am nächsten Schultag, der übrigens Freitag = Geilstertag war, war zunächst Deutsch. Ob "Geilstertag" wohl eine Anspielung auf TGIF ist? Dort war Schneller-Als-Alle-Anderen so blöd, daß Frau Delilah Striche verteilte. Hier muß die Amy die Leserinnen mal kurz mit ner Erklärung langweilen, weil man aus der Fic mal wieder nix erfährt: Schneller-Als-Alle-Anderen war so ein alter Streber in meiner Klasse, und als paar andere die Hausaufgabe nicht hatten, ist er ernsthaft hergegangen und hat gesagt "Ähh Frau Delilah, Sie sollten aber denen, die jetzt die Hausaufgabe nicht haben, Striche geben!" Nun hatten Gallardo und Urbaldi jeweils eine 5 und Strafarbeit. Und das nur, weil sie das Textnah nicht dabeihatten. Offizielles Schulbuch für Deutschunterricht. Unsere Protagonisten reagieren so, wie jeder vernünftige Achtklässler in dieser Situation reagieren würde: In der kleinen Pause prügelte Gallardo zusammen mit Urbaldi den Verräter von Schneller-Als-Alle-Anderen durch. Also denjenigen, der den Schneller-Als-Alle-Anderen verraten hat. Der war besiegt.

Jedenfalls, Krista geht auf Urbaldi los, der ausnahmsweise mal Gallardo zu Hilfe ruft, aber der kann grad nicht, weil Schneller-Als-Alle-Anderen eine Revanche will. Urbaldi glaubte, umgebracht zu werden, aber Krista sagte: "Ich bin heute gut gelaunt, du wirst ausnahmsweise verschont." Urbaldi fiel ein Stahlgitter vom Herzen, weil er es nicht glauben konnte. Die Freude währt aber leider nur kurz, beim nächsten Mal ist Krista dann wieder mies gelaunt und ratscht ihm alles blutig, wetten? Gallardo schlug Schneller-Als-Alle-Anderen K.O. und ging an seinen Platz zurück. Jetzt war mal wieder Englisch, und als Leutkak kam, war es dem völlig egal, daß da ein Schüler bewußtlos am Boden lag. Viel schlimmer ist, daß Gallardo weder Exercisebook noch HomeworkHausaufgabe dabeihat. Als die Stunde fertig war, ging es rund, denn irgendwer hatte die normalen Stühle weggenommen und stattdessen Bürostühle hergeholt, sodaß die Schüler sich lustig im Kreis drehen konnten. Wheeeeeeeee!

Seite 5
Die liebe Lissie ging auf Gallardo los, der rannte schnell in Raum 301, wo die 10a war. Diese Klasse war super. Doch in dieser waren auch einige schöne Mädchen, die auf Gallardo losgingen. Diese hießen Arabella und Anastasia und waren wunderhübsch.
*dingelklingel-bimmel* "Mädchen sind wunderhübsch": 8. Gallardo muß vor diesen Mädchen wegrennen, obwohl wir von denen nur wissen, wie sie heißen und daß sie angeblich "wunderhübsch" sind, ohne daß mal entsprechende Merkmale wie z.B. die Haarfarbe und -länge erwähnt werden. Unser Held versteckt sich auf dem Lehrerklo und muß unerklärlicherweise aus dem Fenster springen, warum er nicht einfach zum Lehrer*zimmer* rennt und den Lehrern da drin mal sagt, daß wildgewordene Mädchen hinter ihm her sind, werden wir nie verstehen. Er fiel 40 Meter und unten angekommen war er mysteriöserweise nicht tot neben ihm O'Neill, die war in der 5a und durfte Gallardo auf keinen Fall erwischen. Niemand weiß, warum - alles, was wir gesagt bekommen, ist, daß die Elfjährige ihn nicht erwischen darf. In der Überarbeitungsversion wurde der Grund eingefügt, aber hier haben wir es mit dem klassischen Fall zu tun: "Die Autorin weiß genau, wer O'Neill ist, wie sie aussieht, warum sie so gefährlich ist und warum jeder in Panik vor ihr wegrennen sollte, also weiß es bestimmt auch jeder Leser." Er wurde so schnell wie ein Mercedes und versteckte sich in der Sporthalle, wo er alle Türen einfach auframmte. Denn er guckte in seiner Freizeit gern James Bond.

Es folgt etwas Rumgezanke mit Mister Pedalas, dem Erdkundelehrer, der außerdem mal so voll gemein eine Erdkundearbeit ankündigt. Weiteres Gebitche, weil Gallardo und Urbaldi im Unterricht nix wissen. Aber als endlich die Stunde aus war, war große Pause. Gallardo rannte, weil mal wieder die Superstarke hinter ihm her war und es ihr irgendwie immer noch nicht zu blöd geworden war, er rennt weg und hat die Idee des Jahrhunderts!!! Dann suchte er Schutz bei Herr Fahrtum, der der allerbeste Gymnasiumslehrer war. ENDLICH holt mal einer von diesen Pappjungen die Lehrer zu Hilfe! Doch dieser mußte zur 13-er Klasse und die Abiturienten beaufsichtigen.



Er versteckte sich in einem Freiluftklo, welches Urbaldi ihm gezeigt hatte und Krista fand ihn nicht mehr. Er blieb im Versteck, doch da kam Sarina und verfolgte Gallardo. Das Klo ist gleichzeitig auch ein Versteck. Und es ist so geheim, daß irgendein zufälliges Mädchen (das uns wieder mal nicht vorgestellt wird) zufällig vorbeikommt und ihn findet. Und Wunder über Wunder, sie verfolgt ihn. Gallardo hält nämlich sein Deo immer falschrum und deshalb sorgt es zwar auch dafür, daß alle Frauen ihm hinterherrennen, aber nicht, um ihn zu schwärmelbüscheln, sondern um ihm die Eier plattzutreten. Gallardo machte schneller, und als er dann zur Klotür kam, war diese auch noch abgeschlossen. Jemand hat hinter ihm abgeschlossen, ou nou! Aber natürlich hebt er die Tür einfach mal schnell aus den Angeln und das stört natürlich auch wieder überhaupt keinen, und Gallardo rennt mal wieder rum und merkte, daß nur noch 2 Minuten waren. Schnell in den Warenkorb damit, bevor sie rum sind! Er sah, daß die Superstarke auf ihn losgehen wollte, rannte in Hi-Speed wieder ins Schulgebäude und die Treppen hoch. Da war auf einmal Consti und hielt Gallardo auf. Er schlug Consti K.O. und rannte weiter. Und wieder geht die Autorin davon aus, daß wir mysteriöserweise wissen, wer Consti ist, obwohl der hier zum ersten Mal auftaucht. Daher muß ichs hier dazusagen: Consti ist ein Lehrer. Obwohl ich hier vielleicht lieber "Leerer" sagen sollte.

Da kam auf einmal Herr Erdgas. Der wollte Gallardo 2 Stunden Arrest geben, aber er rannte weg und versteckte sich vor dem lahmärschigen Erdgas im Klassenzimmer. Zum Glück brauchte das Gas so lang, um sich auszubreiten. :D Gallardo hält sich für oberschlau, aber Erdgas sagt es einem anderen Lehrer, der den tollen Namen "Herr Schwanzmund" trägt, und der gibt ihm doch noch den Arrest. Schwanzmund ist übrigens der Lateinlehrer und nachdem wir kurz erfahren haben, was im Unterricht passiert (in einer Zeile), nämlich Es wurde 108Üa/b gemacht, wo Gallardo viel wußte. Urbaldi auch., geht Krista in der Pause wieder auf Gallardo los *gähn*. Der rannte, sprang wieder im Lehrerklo aus dem Fenster und sah O'Neill. Er wurde 150 km/h schnell und rannte los, voll gegen einen gerade rumstehenden Baum. Er wurde also erwischt und war schon so gut wie tot, noch bevor O'Neill ihn überhaupt angegriffen hatte. Wobei, mit 150 Sachen gegen nen Baum, probier das mal in echt und sag mir dann, ob du so gut wie tot bist, Gallardo. :P Doch als O'Neill ausholte, um ihn zu treten, rannte er schnell los, mit 100 km/h und nahm aus Versehen einen 35-Bus und fuhr nach Rheinzuflucht. Deshalb stieg er schnell wieder aus und lief zurück. Gallardo ist nämlich sowas von intellischlau, er weiß genau, welches Besteck man braucht, um Suppe zu löffeln: natürlich eine Gabel! Damals, als es als kleines Kind Intelligenzsuppe gab, hat er auf die Weise ganz viel davon gegabelt und seinen IQ somit auf den überaus hohen Wert von 80 gebracht! Warum zum Teufel geht er denn zurück zur Schule, wo seine ganzen Verfolger warten, anstatt einfach gleich ganz heimzufahren und sich nen faulen Lenz zu machen.

Gallardo machte mit Krista einen letzten Kampf für Samstag aus Spoiler: es wird nicht der letzte sein. Doch da kam O'Neill, und sie trat Gallardo. Gallardo's Schienbein war fast gebrochen. Er rannte trotzdem mit 120 km/h los und sein Schienbein brach komplett, O'Neill erwischte ihn und stampfte immer wieder auf ihn auf, bis er tot war, THE END. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 8 Als Frau Birgit endlich kam, sah sie, daß Urbaldi riesige Wunden hatte, und fragte ihn, wodurch das kam. Oh wow. Frau Birgit muß wohl meine neue Lieblingslehrerin sein, weil sie im Gegensatz zu den ganzen anderen Leerern merkt, daß da was nicht stimmt! Endlich kann Urbaldi die Mädchen verdient an den Pranger stellen, YEAH BABY! Er wollte die liebe Lissie aber nicht verpetzen, die mit ihren hochhackigen Sandalen riesige Schäden anrichten konnte. *doppelfacepalm* "Mädchen sind wunderhübsch": 9, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 9 Statt dessen sagte Urbaldi, dass er die Getrenntschreibungsregeln nicht kannte und auf der Treppe mehrmals hingefallen sei. Urbaldi kam schon wieder ins Krankenhaus. Daaaaaaaa dadamm damm!

Seite 7
Gallardo nahm einen Trick und dadurch wurde sein Fast-Schienbeinbruch geheilt. Wir werden nie erfahren, was das für Jedi-Superkräfte sein sollen. Doch nach der Stunde traf Gallardo wieder auf O'Neill, die ihm hinterherrannte. Er machte 250 km/h schnell und knallte mit einer Wand zusammen. Nun erwischte O'Neill ihn und wollte ihn mit ihren wunderhübschen Schuhen umbringen.
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 3
Diese waren viel fester, als sie aussahen. (Die Erzählerin muß es wissen, sie hat es selbst schon erlebt.) Zur Verdeutlichung: Es sind gelbe Kangaroos-Mädchen-Turnschuhe aus Wildleder. Kann sich jeder selber ausmalen, wie fest die wohl sein werden (Auflösung: nicht sonderlich). O'Neill trat Gallardo ganz leicht, und es tat ihm sehr weh. Auauau AUU-ah! Auauau AUU-ah! Nein, das sind nicht Gallardos Schmerzen, sondern die in meinem Kopf. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 10 Am nächsten Tag ging es rund! Denn einige Jungen, nämlich Gallardo, Urbaldi, Ingo und Denshi Gasu, verschanzten sich in einer riesigen Computerzentrale und warteten auf Krista, die Superstarke. Ihr erinnert euch, der "Endkampf", den Gallardo mit ihr ausgemacht hat. In der Überarbeitung ist das Gebäude übrigens eine Festung (Hogwarts :D), der Handlungsablauf aber der Gleiche: Gallardo rief aus dem Fenster: "Hier oben warten wir! Du mußt erst alle Fallen überwinden!"



Laß mich raten: Gallardo will diesen Endkampf genauso sehr wie sie, deshalb verrät er ihr, daß da Fallen sind. Um sicherzugehen, daß er selber dann auch gegen sie kämpfen kann. Krista hatte neue Schuhe und trat die Stahltür auf. Die war also aus dem Weg geräumt. Als eingefleischter Pokemon-Fan weiß man schließlich, daß Typ Leder super-effektiv gegen Typ Stahl ist. Da kam ein Roboter auf sie zu. Sie trat auf ihn ein, was der nicht aushielt und Krista kam weiter. Die Schußwunden vom Roboterblaster wurden gar nicht erwähnt, die steckte eine Krista doch locker weg. Sie sah Laserfallen, die aber mit hochhackigen Schuhen leicht aus dem Weg geräumt werden konnten. Nur dumm, daß ihre neuen Schuhe flach waren. :D Urbaldi sagte: "Das gibt's nicht, die kommt ja überall durch!" Gallardo sagte: "Wir lassen jetzt eine Falle im Boden unter ihr aufgehen!" Er drückte einen Knopf, und die Falle ging auf. Doch mit ihren wunderschönen Schuhen "hielt" sie sich fest und hörte ein Klingeln: "Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 4 Da war vor ihr ein riesiges Feuer, aber sie trat es einfach aus. Auch wichtig zu wissen, wenn man Pokemon spielt: Typ Leder ist komplett immun gegen Attacken von Typ Feuer.

Gallardo sagte: "Jetzt kommt die letzte Abwehranlage! Die ist die beste!" Vor der Superstarken war ein Aufzug zu sehen, den sie nehmen mußte. Doch sie sah das Stromkabel, durch welches die Knöpfe des Aufzuges geladen wurden und nun war es für sie kein Problem, es in Stücke zu treten. Also konnte sie den Aufzug nicht mehr benutzen, d.h. es war unmöglich, zu den Jungen vorzudringen, um den Endkampf zu bestreiten, und Krista erklärte sich einfach zur Gewinnerin. Sie nahm den Aufzug und der Endkampf ging nun los! Die Jungen griffen Krista, die Superstarke, an und Urbaldi bekam sofort riesige Wunden. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 11 Doch Gallardo trickste sie aus, indem er immer im Kreis um sie rannte und da sie kein Resist Confusion hatte, wurde es ihr schwindlig.


gefunden auf lparchive.org

Ohh, schade, Krista hat so viele Resistenzen gegen alles mögliche, aber Verwirrung ist nicht dabei, da ist man als Blondine wohl nicht resistent gegen! Gallardo erledigte Krista auf diese Weise. Doch sie stand sofort wieder auf und brachte Urbaldi um.
Schockschwerenot. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 12, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 1. Gallardo rannte um sie rum, doch sie ging auf Denshi Gasu los und verletzte ihn schwer. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 13 Ingo ging auf die wunderschöne Superstarke los und schon nach kurzer Zeit war auch er schwerverwundet. "Blutrünstige Mädchenschuhe": 14, "Mädchen sind wunderhübsch": 10 Gallardo ging auf Krista los, griff an und sagte: "O nein, daneben! O nein, daneben!" Denn er verfehlte Krista irgendwie dauernd. Sie sagte: "Haha, daneben! Ha ha!" Wahahaha, was ist das lustig. Nicht daß es irgendwem was ausmachen würde, daß sie noch vor paar Minuten jemanden totgetreten hat, nee, das passiert halt im Eifer des Gefechts mal. Gallardo ging nun aber richtig auf sie los. Als er sie erledigt hatte, war der Kampf endlich gewonnen. Die Autorin kann ums Verrecken nicht schreiben, wie Mädchen verletzt werden, was? Selbst wenn einer der Jungen mal Eier im Sack hat und auf eine losgeht, werden die eigentlichen Kampfhandlungen nicht ausgeschrieben, dagegen Gewalt gegen Jungen durfte natürlich so viel wie möglich und so wortreich wie möglich geschrieben werden. Wie beknackt das ist, muß ich wohl nicht dazusagen.

Aber Urbaldi war tot. Der wurde also begraben. Die Autorin widmet dem verstorbenen Schüler noch nicht einmal eine halbe Zeile, viel wichtiger ist, daß Krista, die Superstarke, besiegt wurde. In der Überarbeitung verliert sie ihren Titel - hier ändert sich dadurch einfach gar nichts! Sie heißt im weiteren Verlauf weiterhin "Superstarke"! Am Montag wurde es ziemlich schwer für Gallardo, weil er in der großen Pause auf O'Neill traf und sie ihm mal wieder hinterherrannte. Er wurde so schnell wie ein Porsche und rannte mal wieder gegen eine Wand. So langsam hätte er mal lernen sollen, vorher zu gucken, wo er eigentlich hinrannte, aber da sein IQ ja bekanntlich nie über 80 war... O'Neill wollte ihn nun endgültig umbringen, doch er rannte schnell los und sah die schöne Sysette. "Mädchen sind wunderhübsch": 11. Sysette war übrigens die Haupt-Sue in "Der Bankraub von Banditistan" und die Amy war, als sie die Gallardostory geschrieben hat, in sie verliebt. Aus Versehen rammte er sie und auch sie ging auf ihn los. Super gemacht, Mann. Da wär einmal ein Mädchen nicht auf dich losgegangen und du stellst dich an wie der letzte Dorftrottel. Spitze, ab jetzt haßt sie dich bestimmt auch, und zwar auf immer und ewig, sobald sie dein Deo riecht. Er rannte, da kam Herr Erdgas und wollte ein Gespräch mit Gallardo über dem sein schlimmes Verhalten führen, denn der hatte nicht gemerkt, daß es einen Genitiv gab und daß sich die Mädchen noch viel schlimmer verhielten.

die sehr hübsche Sysette wollte ihn mit ihren wunderschönen Sandalen schwer verwunden. "Mädchen sind wunderhübsch": 12, "Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 5 Aber Gallardo versteckte sich zum 3. Mal in Folge auf dem Lehrerklo, sprang aus dem Fenster und sah O'Neill. Ist eigentlich irgendwem außer mir auch mal aufgefallen, daß O'Neill nie im Unterricht zu sein scheint, sondern immer da unten im Gebüsch hockt und in die Hecken pinkelt, oder was auch immer sie da macht, während sie auf Gallardo wartet? Er wurde 170 km/h schnell und sprang über ein Haus



rannte zur Hauptstraße und dann zum Schwimmbad. Dort sah er Sarina, die sofort auf ihn losging. Er mußte also vom Fünfer, den es nicht gab, springen und schwamm hin und her, bis er merkte, daß die hübsche Sarina ihn erwischt hatte. Weil er so deppert ist und die ganze Zeit rumschwimmt, anstatt zu schauen, daß er sie abhängt. Ge - ni - al. "Mädchen sind wunderhübsch": 13. Sie wollte Gallardo verprügeln, der also schneller machte und als er aus dem Wasser raus war, rannte er und wollte schnell raus aus dem Schwimmbad, da merkte er, daß Sarina hingefallen und verwundet war. Gallardo sagte zu ihr: "Du Ärmste, bist du verletzt?" Sie antwortete ihm: "Ja, leider." Gallardo entführte sie.

OMG





Gallardo ist so ein ekliger alter Gentleman und bringt Sarina in sein Geheimversteck. Er verarztet sie sogar! Doch da machte es "Bumm!" Es hörte sich an wie ein Gewehrschuß. Überraschung: Die beiden haben nicht etwa Sex, sondern Dokter Ramov (Sarinas Schwimmlehrer, der übrigens so ein genial guter Arzt war und den schwer blutenden Urbaldi einfach zurück in seine Klasse geschickt hat) ist ihnen gefolgt und ballert aus Jux und Tollerei im Wald herum. Gallardo schaute mal nach und sah Dokter Ramov! Der war der Schwimmlehrer von der wunderschönen Sarina. Gallardo machte Dokter Ramov alle und ging ins Versteck zurück, welches nämlich eine geräumige Felshöhle im Wald war. "Mädchen sind wunderhübsch": 16 (jedes zweite Mal, wo ihr Name erscheint, steht irgendein Äquivalent von "wunderhübsch" vornedran, kein Scherz). Als Gallardos Uhr dann schon 23 Uhr anzeigte, sagte er: "So langsam sollten wir uns schlafenlegen." Das wurde auch getan, und Gallardo sagte: "Gute Nacht, Sarina!" Sie darauf: "Auch dir gute Nacht, Gallardo!" Leider gibt es hier, im Gegensatz zur Überarbeitungsversion, keine Sexszene. Also in der ganzen Fic gibt's keine. Die Autorin war dreizehn, und was noch viel toller war, sie hatte damals als Einzige der ganzen Klasse die Aufklärungsveranstaltung bei "Pro Familia" verpaßt! :P

Dann schliefen sie ein und beim Aufwachen schaute Gallardo auf seine Uhr - und es war immer noch 23 Uhr! Denn die Uhr war stehengeblieben. Oh mein Gott, was sollen wir nur tun. Die beiden gehen "spaßeshalber" wieder zum Gymnasium - wenn am nächsten Tag Unterricht ist, sollte das nicht spaßeshalber sein - und machen ein Wettrennen, an dem plötzlich auch andere teilnehmen: Da kam auf einmal Denshi Gasu, der nun auch mitrannte, und dann noch Schneller-Als-Alle-Anderen, der Verräter. Die Autorin baute ihre Wut über ihren naseweisen Mitschüler, der sich bei den Lehrern einschleimte, überhaupt nicht in die wertende Narration ein. Schneller-Als-Alle-Anderen wollte die sehr schöne Sarina überholen, aber sie brach ihm dessen Schienbein, weil sie ihr eigenes nicht getroffen hatte und rannte weiter.
"Mädchen sind wunderhübsch": 17, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 15

Schneller-Als-Alle-Anderen war erledigt, zum Glück. Nein, die Narration ist immer noch überhaupt nicht wertend. Aber die hübsche Sarina konnte 100 Meter in 4 Sekunden schaffen. Die Superstarke dagegen konnte in 10 Sekunden 1000 Meter weit rennen. SUE!SUE!SUE!SUE!SUE!SUE!SUE! "Mädchen sind wunderhübsch": 18 Und zufällig kam sie nun auch ins Rennen und ging auf Denshi Gasu los, der gar keine Chance hatte. Gallardo machte schnell, und kam am Gymnasium an, ohne von der wunderhübschen Krista erwischt zu werden. *schnürchel* "Mädchen sind wunderhübsch": 19, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 16. Dann rannte er schnell die Treppen hoch und sah auf einmal den Hausmeister! Der war ein ziemlich schwieriger Gegner. Daddadaddadaddadaddadam daa-dada-dadadadaa-dada-DADADADAA-DADA-DADADADAA-DADA-*DADADADAA-DADA*-*DADADADAA-DADA*-DOOH DODOOH DODODODOOHDODOOH DODOH Es ist der Endgegner!!!

Gallardo rannte, weil der Housemaster ihn verfolgte. Auf Englisch klingt alles cooler! Und die Autorin hat sich wohl selber bei Leutkak's Englischunterricht auch zu oft wahlweise selber entlassen oder entlassen lassen, weil sie nicht wußte, daß es "janitor" oder "caretaker" heißt! Gallardo ging ins Klassenzimmer, wo aber gerade die Russisch-AG war und bei Dokter Ramov Unterricht hatte. Der ging sofort auf Gallardo los, der also schon 3 Verfolger hatte. Er rannte superschnell, um zu entkommen und da war auf einmal Herr Erdgas, der wollte nun wirklich mit Gallardo ein Gespräch führen. Der Idiot vom Dienst würde wahrscheinlich selbst dann noch ein Gespräch führen wollen, während Gallardo gerade von der blutrünstigen Meute in Fetzen gerissen wird. Und zwar mit Gallardo, nicht mit den Schlägern. Su - per.





Endlich ist der Schultag rum, und am nächsten geht der Quark munter weiter: Am nächsten Tag war in der 1. kein Mathe, sondern Freistunde beim Wüstenzwerg. Der war ein sehr guter Lehrer. Wir sehen gleich, wie gut. Aufgepaßt. Doch die sehr hübsche Superstarke ging auf Denshi Gasu los und brachte ihn fast um. Der wollte es Wüstenzwerg sagen, doch er konnte nimmer und sprang aus dem Fenster.
Grandios. Denshi Gasu kriegt beide Beine der Länge nach von hochhackigen Stiefelabsätzen aufgeschlitzt und das Blut spritzt in alle Richtungen, aber Wüstenzwerg (Gimli :D) kriegt es nur mit, wenn Denshi Gasu hergeht und sagt "Hier, Herr Wüstenzwerg, die Krista hat mich angegriffen!" Sehr guter Lehrer(TM). Sollte von der Schule zum Mitarbeiter des Monats gekürt werden. "Mädchen sind wunderhübsch": 20, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 17. Er sah Frau Büschelbaum, die eine gute Lehrerin war. Hmm. Nicht so gut wie Herr Wüstenzwerg? Obwohl ihr Name alles rockt? Das wär aber schade, wenn sie sich als noch dämlicher rausstellt als er. Sie wollte der Superstarken 7 Stunden Rektoralarrest geben, die das nicht wußte. Woher auch. Wobei, wenn sie sich mal überlegt, was sie angerichtet hat, sollte ihr klar sein, daß sie dafür nen Schulverweis kriegen könnte... Als Frau Büschelbaum ins Klassenzimmer kam, wollte sie Krista zu Erdgas bringen, da der Rektor tatsächlich Erdgas hieß, während Denshi Gasu inzwischen ins Krankenhaus gebracht wurde. Ob der Wüstenzwerg mittlerweile gecheckt hat, was bei ihm im Klassenzimmer eigentlich abgeht, ich mein, ER ist doch der für die Klasse zuständige Lehrer und sollte somit für die Sicherheit und das Wohl der Schüler sorgen??? Warum muß Frau Büschelbaum das machen?

Als der Schultag endlich fertig war, mußte Gallardo rennen. Denn die Superstarke, die sehr hübsche Sysette und die liebe Lissie rannten ihm alle hinterher. Er machte schneller, doch da knallte er mit O'Neill zusammen. Er wurde 200 km/h schnell, überholte einen Porsche der gerade da war und hatte schon viele Verfolger. Da sah er Ingo! Der war ein großer Pechvogel, da die schönen Mädchen ihn erwischten und die wunderhübsche Sysette brachte Ingo mit ihren schönen Sandalen um. OBERKAWUMMBUMM BUMMWUMMBÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ! Der "Mädchen sind wunderhübsch"-Counter ist gerade eben explodiert, weil diese geballte Ladung Unsinn ihn überfordert hat.

Na gut, ich führ den Counter ja schon weiter... "Mädchen sind wunderhübsch": 24, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 18, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 2. RIP Ingo. Es heißt einfach nur
Also war auch Ingo tot. Gallardo entkam und wurde nicht mehr erwischt. Denshi Gasu kam aus dem Krankenhaus wieder raus und ging nach Hause. Am nächsten Schultag wurde es schwer! Laß mich raten: Die Schüler mußten aus einer Geschichte, in der Sätze zusammenhanglos und ohne Übergang aneinandergereiht wurden, etwas Lesbares konstruieren? Denn es wurde eine Geschichtearbeit geschrieben. Gallardo hatte vergessen, zu lernen und wußte nicht, wann, wie und wo Luther für vogelfrei erklärt worden war.



Als endlich auch Martius abgegeben hatte, war die Stunde aus. Nun ging es rund! Denn Denshi Gasu wurde von der Superstarken verfolgt und rannte ins Zimmer der 10a, was eine dumme Idee von ihm war. Denn er sah Arabella, die wunderhübsch war und Denshi Gasu erledigen wollte. Er rannte, war aber zu lahm und wurde erwischt. Die sehr schöne Arabella brach ihm 7 Wirbel mit ihren sehr sehr hübschen Nike-Schuhen. Diese waren wunderhübsch.
*kopfkratz* Ernsthaft???
"Mädchen sind wunderhübsch": 26 (doppelklingel)
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 19
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 3
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 7 (doppelklingel)

Denshi Gasu war nun laehmed. Denn er konnte nur noch seine Augen bewegen. Also ließ er sich einfach aus dem Fenster werfen und war tot, er kann ja eh nix mehr dagegen machen, also was soll das??? BULLSHIT! Wieder war es einer weniger. Die obligatorischen "RIP Pappcharakter"-Sätze werden auch immer einfallsloser. Aber Gallardo war noch da und deshalb ging die sehr schöne Lissie auf ihn los. Er sprang mal wieder aus dem Fenster und sah Herr Erdgas, den Rektor. Vor dem rannte Gallardo weg und ging ins Bio-Haus und sah Sarina! Die sah schön aus. Er wollte zusammen mit ihr Erdgas fertigmachen. Der kam gerade, also brach Sarina ihm mit ihren wunderhübschen Schuhen dessen Schienbein.
"Mädchen sind wunderhübsch": 28 (schon wieder doppelklingel)
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 20
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 8
Es nimmt einfach kein Ende! Und wir sind erst auf Seite 11 von über 100!


Erdgas war erledigt, und nun kamen 20 Lehrer, die Sarina bestrafen wollten. Aber sie trat die ersten 19 schnell blutig, weil so ein ausgewachsener Lehrer natürlich mit Sicherheit körperlich schwächer ist als ein zartes vierzehnjähriges Gör, der letzte war schwerer zu erledigen und es war nämlich Dokter Ramov. Sie wollte ihn allemachen, indem sie ihn richtig fest auf die Zehen trat.
KABOOOOOOOOOOOOOM, der Counter ist schon wieder explodiert und muß zurückgesetzt werden. Laß mal nachzählen...
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 40 (ja, das waren zwanzig Punkte auf einmal)
Ernsthaft??? Die Lehrer müssen wohl einer nach dem anderen an sie rangehen und reihum die Schienbeine zum Dagegentreten hinstrecken. Für so viel Fail reicht ein ganzer Hörsaal voller Facepalms nicht aus.

Doch der hielt es irgendwie aus, wieder so eine Wischiwaschiformulierung, weil sich Erklärungen auszudenken ist ja was für Dummies! also kam Gallardo und erledigte Dokter Ramov, der erst mal nix machen konnte! Er hatte ganz laut "Fall um und tu so, als wärst du besiegt!" gewesen und es hatte funktioniert. Endlich war der letzte Gegner erledigt! Die überhaupt nicht wertende Narration hatte gewonnen und erhielt 50000 Erfahrungspunkte und lernte die Fähigkeiten "BULLSHITSTRAHL" und "HAUFENWEISE MUMPF". Gallardo rannte ins Klassenzimmer und hatte Latein. Er kam reichlich zu spät, was aber nicht wichtig war. Als die Stunde endlich ausgehalten = fertig war, Tja, wie in allen solchen Schulstories ist natürlich auch hier der Unterricht vollkommen irrelevant, wichtig sind die Kämpfe. Und davon gibts jetzt auch gleich wieder welche: Die sehr schöne Superstarke ("Mädchen sind wunderhübsch": 29) geht auf den sehr schönen Martius los und die wunderhübsche Arabella ("Mädchen sind wunderhübsch": 30) bricht ihm mit den wunderhübschen grauen Nike-Mädchen-Turnschuhen ("Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 9) das wunderhübsche Schienbein und er hat eine wunderschöne Blutvergiftung, kann nicht mehr schnell genug zum sehr schönen Krankenhaus gebracht werden und war tot.

WOAHAHAHAHAHAHA HAHAHAHAHAHAHA, die Amy muß die ganze Zeit kichern und ihre Kollegin wird sie jetzt gleich fragen, warum sie im Büro vor sich hinkichert. Gallardo hatte nun Englisch, was schwer war. Doch er konnte fast alles. Nach der Stunde ging die Superstarke, die wunderschön war, auf ihn los. Arabella erscheint und ist auch wunderhübsch *doppelklingel* "Mädchen sind wunderhübsch": 32. Sie schubste Gallardo, der nun hinfiel und nicht weiterrennen konnte. ACH WIIIIIIIIRKLICH und ich hab gedacht, der könnte auch noch auf allen Vieren rennen. Er hat doch schließlich die Lizenz zum Wegrennen! Die wunderschöne Arabella entführte den Glückspilz Gallardo. Der hatte es echt gut. Und sie bringt ihn in ein Versteck, wo sie mit ihm Monopoly spielt. Genaugenommen "Monopoly 9h", was die Amy übrigens auch in echt entwickelt hat und die Schilderungen in dieser Geschichte basieren darauf. Merkt euch das für später. Die wunderhübsche Arabella kam auf ein E-Feld und mußte gegen Gallardo im Großen Tauziehen kämpfen! Es bildete sich ein Seil, und es sagte: "Start!" Außerdem sagte es auch "klingeling", weil natürlich wieder jedes zweite Mal, wo ihr Name erscheint, ein "wunderhübsch-oder-ähnlich"-Adjektiv vornedransteht. "Mädchen sind wunderhübsch": 35. Die beiden zogen am Seil, doch Gallardo war stärker und zog seine geliebte Gegnerin in den Abgrund. Und schon wieder. "Mädchen sind wunderhübsch": 36. Erstaunlich, daß ein Mädchen mal in irgendwas verliert, kommt ja selten genug vor.

Das Spiel ging weiter, bis Gallardo auf einem E-Feld ein unglaublich schweres Minispiel machen mußte. Dieses hieß "Kampf mit Carlo Santana." Er und Arabella mußten nun das Lied "Maria Maria" singen, so gut sie konnten. Hab mal gegoogelt und erstaunlicherweise heißt das Lied wirklich so, dabei hab ichs damals nur so genannt, weil es im Gesang dauernd vorkommt! Gallardo verliert jedenfalls das Minispiel und dadurch dann auch das eigentliche Monopolyspiel. Er spielte nochmal, diesmal sogar gegen 2 Gegner: Er mußte gegen Arabella und gleichzeitig gegen Anastasia spielen. Das Ganze geht dann ewig lang so weiter. Gallardo gewinnt, aber auch nur ganz knapp, weil wo kämen wir denn hin, wenn (omg) ein Mädchen haushoch verlieren würde. Nun war es zu spät, um ein neues Spiel zu beginnen, also ging Gallardo mit seinen geliebten hübschen Mädchen ins Bett und hatte vor, sie mal so richtig flachzulegen, zumindest in der Überarbeitung. Hier passiert dagegen gar nichts, außer daß der Counter schon wieder klingelt.
"Mädchen sind wunderhübsch": 37


Er erzählte lange mit den schönen Mädchen. Doch dann schlief er doch noch ein und inzwischen killte Krista ihre Gegnerin Larissa. Die war tot. Das kommt hier jetzt einfach mal so aus dem Nichts und ohne jeden Zusammenhang. Hintergrund: Die echte Krista (die der Amy übrigens mal mit ihren himmlischen schwarzen Blockabsätzen voll auf die Zehen getreten ist! Mmmmmmmmmmmmmm ♥ *herzchenbüschel* ♥) hat die Gallardostory gelesen und wollte, daß ihr Avatar in der Geschichte hergeht und Larissa (eine andere Schülerin in meiner Klasse) killt. Ach ja: "Mädchen sind wunderhübsch": 38, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 4. Er wollte doch wieder Monopoly spielen, was er also auch machte und zwar gegen 7 Gegner: Er spielte gegen Arabella, Anastasia, Lissie, Sysette, Sarah, Sarina und Krista. Die allesamt waren wunderhübsch und hatten wunderhübsche Mädchenschuhe an, mit denen sie wunderhübsche Blutvergiftungen verursachen konnten.

Die schöne Sysette fing an und holte das Acidpool. "Mädchen sind wunderhübsch": 40 (da war noch ein "seine geliebte Arabella" zwischendurch, das ich aber rausgeschnitten hab'). Nun mußte Gallardo auf einem E-Feld 8c spielen, ein indiziertes Spiel. Daß die Schüler hier in der Klasse 8c sind, ist natürlich nur Zufall. Der Gedanke dahinter ist übrigens der, daß man in "8c" gegen die Schüler eben dieser Klasse kämpft und sie umlegt, deshalb wäre es wohl in echt indiziert worden! Nach 3 weiteren Zügen wurde es sehr schwer für Gallardo! Er wurde wegen einem Minispiel in ein Zimmer gesperrt, zusammen mit Krista und er mußte es 5 Minuten aushalten. Sein Ziel war, nicht getroffen zu werden; ihr Ziel war, ihm mit ihren Adidas-Schuhen möglichst viel Blut zu entziehen.
Wir erinnern uns: Dieses Monopolyspiel existiert wirklich?



Alles nur ein Spiel... alles nur ein Spiel...

Er mußte vor ihr wegrennen, doch sie wollte ihm unbedingt Wunden zufügen und erwischte ihn. Sie rubbelte mit ihren kuschelsanften Adidas-Mädchen-Turnschuhen, die wunderhübsch waren, über seine wunderhübschen Beine und fügte ihm wunderhübsche Schrammen zu, aus denen wunderhübsches Blut tropfte. Bla, er wird natürlich nicht erwischt, weil er ja Sankt Stu ist, und es wird noch zweimal darauf verwiesen, daß die Mädchen wunderhübsch sind...
"Mädchen sind wunderhübsch": 42
Dann ist das Spiel aus und es beginnt schon wieder ein neues.
Nun kam noch Senator Antius dazu, der nämlich auch mitmischen wollte. Lies: Der Autorin ist klargeworden, daß sie ja Sankt Gallardo nicht verletzen kann und deshalb muß ein anderer männlicher NPC als Zielscheibe herhalten.

Seite 14
Es läßt auch nicht lange auf sich warten, weil seien wir mal ehrlich, die Autorin war beim Schreiben schon die ganze Zeit total feucht und mußte daher ihre eigene Wichsvorlage zu Papier bringen: Als Senator Antius dran war, kam er auf ein E und es wurde schwer! Er mußte mal wieder sich in einen Raum sperren lassen, was gar nicht sein kann, weil es bei ihm ja gar kein voriges Mal gab, also gehörte das "mal wieder" hier gar nicht hin, zusammen mit Lissie und er mußte es eine halbe Stunde aushalten. Die wunderschöne Lissie erwischte ihn und riß sein Schienbein, besser gesagt die Haut in Fetzen. Die sehr hübsche Lissie wollte Senator Antius erledigen und fügte ihm große Wunden zu. Senator Antius wollte wegrennen, aber Lissie erwischte ihn und sagte: "Weißt du, wie groß die Schäden sind, die meine Sandalen anrichten können?" Senator Antius glaubte, umgebracht zu werden. Durch Lissies Schuhe, die wunderhübsch waren, blutete Senator Antius am ganzen Schienbein. Er rannte weg, doch die wunderschöne Lissie zertrümmerte Senator Antius's Kniescheibe. Senator Antius hatte schon unglaubliche Wunden. Denn Lissie wollte es ihm zeigen. Als die halbe Stunde um war, glaubte Senator Antius, tot zu sein, da er alles mit Blut verspritzte. Er erhielt 0 € und Lissie sogar 65000 €. Weil sie Senator Antius nämlich genug Wunden zugefügt hatte.
*dauerklingelingeling ringeling ding-ding klingelbimmel*
"Mädchen sind wunderhübsch": 45
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 44
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 10


Und hab ich schon gesagt, daß Monopoly 9h wirklich existiert, mitsamt diesem "Minispiel"? Sarah kam auf ein E-Feld und mußte dasselbe wie die wunderhübsche Lissie machen: 15 Minuten lang auf Senator Antius losgehen. Das Ganze wiederholt sich hier. Sarah will ihm das Bein brechen, dann tritt sie in die Kniekehle, lacht über die Tatsache, daß er einen Bänderriß hat, bricht ihm noch einen Arm und stampft so oft auf seine Finger, bis die Knochen alle kaputt sind. Zu guter Letzt tritt die wunderschöne Sarah ihm in die wunderschönen Eier in den Bauch, und Endlich hatte er es ausgehalten! Als das Monopoly weiterging, gab Senator Antius ewig viel Geld her, bis er verloren hatte. Er war nun der glückliche Zuschauer. Ja, er tut hier das einzig Vernünftige: er versucht, im Monopoly schnell game over zu gehen, bevor wieder so ein Minispiel kommt.
"Mädchen sind wunderhübsch": 48
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 48
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 11


Nun ging ein neues Spiel los, und Senator Antius spielte auch mit. Er fing außerdem an und kaufte die Superstatue. Dafür kam die liebe Lissie zum Luke Skywalker und erhielt 6000 €. "Mädchen sind wunderhübsch": 53, ich überspring jetzt wirklich so langsam die ganzen unnötigen Absätze, es ist eh immer das gleiche. Senator Antius ist übrigens ein Idiot. Warum ist er überhaupt da, er wurde doch gar nicht entführt und das Einzige, was passiert, ist, daß er immer wieder alles blutig getreten kriegt. Als dann Senator Antius auf ein E-Feld kam, wurde er mal wieder in ein Zimmer gesperrt, zusammen mit Arabella, und er mußte es 3 Minuten aushalten. Doch sie wollte seine inzwischen verheilten Wunden wieder neu aufreißen mit ihren wunderschönen Nike-Schuhen. Dies schaffte sie auch. Senator Antius war schwerverwundet, also rannte er weg und die hübsche Arabella trat ihm auf die Hand. Senator Antius hatte einen seiner gebrochenen Fingerknochen an einer anderen Stelle wieder gebrochen. Als die 3 Minuten um waren, war Senator Antius verblutet und damit tot. Da machte es "Chäät!" Es bildete sich ein neuer Senator Antius, der nämlich für den anderen Monopoly weiterspielte.
Es ist sogar noch schlimmer: wenn man in der Spielwelt stirbt, wird man wiederbelebt, damit die Tortur weitergehen kann! Zum Glück ist dieser Fall im echten Monopoly 9h nie eingetreten, die Amy bezweifelt nämlich, daß die Spieler da auch wiederbelebt worden wären :D.
"Mädchen sind wunderhübsch": 49
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 50
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 12
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 5


Seite 16 geht wieder so weiter, Gallardo muß gegen die hübsche Sarina ("Mädchen sind wunderhübsch": 50) im Tauziehen antreten und es geht 6 Stunden lang. Sechs. Stunden. Kein Tauziehen geht auch nur annähernd so lang. Recherche, sehr geehrte Autorin! Er mußte gegen seine geliebte Arabella im großen Geldwerfen gewinnen. Er wurde 100mal abgeschossen und verlor 10000 € an seine Geliebte. *gäääääääääääääähn* "Mädchen sind wunderhübsch": 52 So viel hatte er nicht und wurde 3rd. Als neuer Spieler kam nun O'Neill ins Spiel, die mal Vidas Computer mit dem Slatko-Virus kaputtgemacht hatte. Komplett zusammenhangloser Kommentar Nummer achtundneunzig. O'Neill brach ihm das Schienbein und Senator Antius war tot. Also bildete sich wieder ein neuer Senator Antius, der nun nix erhielt und die schöne O'Neill, die die schönsten Schuhe der Welt hatte, erhielt 110000 €.
"Mädchen sind wunderhübsch": 53
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 51
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 17 (klingelklingelklingel - ich zähl die Phrase "die schönsten Schuhe der Welt" als 5 Ausschläge auf diesem Counter, weil ich es kann)
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 6


Senator Antius haute ab und draußen fand er eine MP, die nahm er auf und wollte O'Neill erledigen. Er ging von hinten auf sie zu und feuerte. Doch irgendwie hatte er nicht getroffen. SUE!SUE!SUE!SUE!SUE!SUE!SUE!SUE!SUE! Er hat ganz genau auf ihren Kopf gezielt. Weiterer Fall von "bloß nicht zulassen, daß nem Mädchen irgendwas passiert". Die hübsche O'Neill trat ihm den Schädel ein und Senator Antius war schon wieder tot. *stöhn* "Mädchen sind wunderhübsch": 54, "Blutrünstige Mädchenschuhe": 52, "Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 7. Diesmal bildete er sich aber nicht neu. RIP Senator Antius, er ist dreimal gestorben und jetzt sind seine Extraleben alle. Dank seiner Unfähigkeit muß Toadstool jetzt für immer und ewig in Bowser's Schloß schmachten. Inzwischen zahlte Mr. Black 500000 € an Arabella, um Gallardo zu befreien. "Sirius" ist auch nur ein armer Schülerteufel und dafür da, sich tottreten zu lassen. Gallardo schließt das Schulgebäude von innen ab, um den Lehrern ein Schnippchen zu schlagen, weil natürlich keiner von denen nen Schlüssel hat (Recherche muß für diese Autorin ein Fremdwort sein) und spielte mit Mr. Black Karten, doch da wurde die Tür aufgetreten. O'Neill kam herein, ging auf den Verräter von Schneller-Als-Alle-Anderen los und brach ihm alle Knochen. Der war tot.
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 53
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 8
So langsam sind keine Jungen mehr übrig, die noch getötet werden können!

Gallardo wurde 300 km/h schnell, sprang durch einige Fenster und sah, daß die sehr schöne O'Neill ihm hinterherkam. Er rennt, sie kann irgendwie mithalten trotz seiner hohen Geschwindigkeit und weil Mr. Sherlock so schlau war, landet er in einem Irrweg und rennt gegen die Wand. Wir bekommen denselben Cliffhanger, mit dem auch der Schneeaffe-Verriß geendet hat: Da kam O'Neill langsam auf ihn zu und sagte zu ihm: "Hallo! Weißt du, was ich jetzt mit dir machen kann?" Er darauf: "Oje, du willst mich umbringen!"

Puuuuuuuuuh. Das war ganz schön viel hanebüchener Unsinn. Die Amy braucht etwas frische Luft zur Beruhigung. In diesem Sinne hier der endgültige Counterstand nach 16 Seiten:
"Mädchen sind wunderhübsch": 55
"Blutrünstige Mädchenschuhe": 53
"Streichelweiche Mädchenschuhe töten aus Lust an der Freude": 8
"Den Mädchen ihre Schuhe sind auch wunderhübsch": 17
Bis dann sagt die Lieblingsamy... *ächz*




Bildquelle: jezebel.com

Es geht weiteeeeeeeer mit dem nächsten Teil!

Tags: fandom : original : 451-500, genre : selbstverriss 051-100, jaeger : aaaaaimbot, verrisse : 1501-1550
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 2 comments