Aaaaaimbot (aaaaaimbot) wrote in verreiss_mich,
Aaaaaimbot
aaaaaimbot
verreiss_mich

Die 13 Engel Gottes - Hohe Ausrasterquote

Die Diagnose: Die 13 Engel Gottes (P18-AVL Slash)
Die Schreibdamen: Vussel und InaBau
Das schwurbelige Fandom: Harry Potter
Der atemberaubende Plot: Harry stirbt, ist aber doch nicht tot, alle haben ihn verraten und er will sich an ihnen rächen. Paar Götter (Merlin, wtf?) wollen sich darum kümmern, daß alles wieder "gut" wird, Fawkes wird mit Harry verkuppelt und Dumbledore wird wahrscheinlich früher oder später "bestraft". Allerdings geht alles so unsäglich langsam voran! Da kaut man sich die lackierten Fingernägel runter, weil man es einfach nicht erwarten kann, daß endlich mal Spannung aufkommt!
Der vielversprechende Beginn: Tränen liefen ihm über sein Gesicht. Nur mit Mühe konnte er sich bewegen. Sein linkes Bein zog er nach. In seinem Kopf hatte er nur ein Wort. “Verrat“. Er merkte die Tränen nicht, er fühlte die Schmerzen nicht. Er stemmte die schwere Tür des Astronomieturms auf, kletterte unter großer Anstrengung auf die Mauer und sprang. Sein letzter und einziger Gedanke war nur dieses eine Wort, “Verrat“.
Die tiefgründigen Charaktere: Harry hält ein großes Schild mit der Aufschrift "Mein Nachname lautet Stu" in die Luft. Seine ehemaligen Freunde sind böse, und es tauchen tote Leute wie z.B. Merlin auf sowie Höllenfürsten und Götter, die aber eh keiner auseinanderhalten kann. Fawkes ist Harry's "Seelenpartner" oder was auch immer. Außerdem: Schlangen! Waaaaaah! Und die absolute Krönung: Ina hat sich selbst in die Geschichte geschrieben. Als "Ina, die falsch geschriebene Fehe von Bau". Kein Scherz.
Der einzigartige Stil: Rosa Prosa! Hilfe! Ich bin eine Jägerin, holt mich hier raus!
Auszüge aus dem schlimmsten der Geschichte: Bini, könntest du mir bitte die türkise Phiole aus unserem Zimmer holen?

Die typischen RS/G-Fehler: Sind mir bisher erstaunlicherweise immer noch keine aufgefallen.

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7, Teil 8

Die Amy hat schon seit über nem halben Jahr nicht mehr weitergemacht mit dem Zerpflücken dieses Pamphlets teutonischer Hobbyliteratur, daher wirds Zeit, daß es weitergeht. Unsägliche Schrecken stehen uns bevor und wir werden dafür sorgen, daß die Bleiche-Produzenten nen fetten Reibach machen!



Und mit dem obigen Auszug aus dem schlimmsten dieses nun kommenden Kapitels kanns ja nur gut werden, was? "DümmsterSpitznameAllerZeiten, könntest du mir bitte die türkise Phiole aus unserem Zimmer holen? Dieser Satz wird wirklich, wahrhaftig und mehr als richtig vorkommen!

12 Howdy Ahahahahaha, der Kapiteltitel ist ja auch wieder mal der absolute Brüller, wieso nur fühl ich mich da an Fallout New Vegas erinnert, auch bekannt als das absolute Schlaftablettenspiel für Personen mit Einschlafproblemen?

Nach einem Wort-für-Wort-Wiederhol-Rückblick auf Knallifawkes, der natürlich an nichts anderes denkt als seine bevorstehende Rache an Dumbledore, und der somit dafür sorgt, daß die geifernde Fangemeinde feuchte Unterhosen kriegt, kämpfte Harry noch immer um sein Leben. "Avada Kedavra!", rief sein Duellgegner plötzlich und Harry's Kampf war leider verloren. Game over! Münze einwerfen, um ein neues Spiel zu starten. Krämpfe schüttelten seinen Körper und hohes Fieber brannte in ihm, während der "Künstliches Drama"-Regler auf 11 gedreht worden war.

Fawkes hatte wirklich alle Flügel voll zu tun. Noch nie hatte er bei einem Menschen so viele Blockaden gesehen. Eine hemmte das Wachstum, eine andere blockierte die Magie, wieder eine andere ließ ihn alles und jeden als Feind sehen obwohl diese ihm eigentlich wohlgesonnen waren. Blablabla, Harry ist ja SOOOOOOOOO schwer verletzt und traumatisiert und alles ist schrecklich und alle hassen ihn! Ach ja, und er blutet und wird vielleicht sterben, o du meine Güte! Aber natürlich heilt Fawkes alles durch die Schnabel-in-den-Arsch-Steck-Therapie und wer könnte nur der böööööööse Oberbösie sein, der Harry das alles angetan hat? Wetten, ihr erratet's nie?



Szenenwechsel zu Bill, der bei so nem Oberkobold namens Ian rumhängt. Nun stand dieser vor ihm, wie ein kleiner Schuljunge, der etwas ausgefressen hat und auf seine Bestrafung wartete. Bevor Ian auf Bill´s Bitte antworten konnte, erschien ein Patronus in der Gestalt einer Krähe. Endloser Filler, von wegen Bill's Familie ist in Gefahr und er muß sofort zu ihnen, aber wir bleiben weiterhin bei Ian... wir wollen natürlich unbedingt wissen, wie der zwergwüchsige Kobold in seinem Büro vor sich hinvegetiert! Der schreibt jetzt nämlich belanglose Briefe, und der erste fängt tatsächlich mit Howdy, an.

Wie uns mitgeteilt wurde, weilt Harry James Potter nicht mehr im Schoße Hogwarts‘. Er ist wie man uns sagte, aus der Schule verschwunden. Da wir nicht wissen, was Mr. Potter widerfahren ist, sind wir verpflichtet, bekannt zu geben, dass sollte dem Jungen etwas geschehen, dessen Erbe an Gringotts geht. Desweiteren soll uns keiner kommen von wegen, wir hätten von Harry Gringotts abgeschrieben. Wenn doch einer Streß macht, verweisen wir ihn an die oberste Darkfic-Behörde, geleitet von Vussel und Ina, und die werden dem Ketzer erklären, daß im Darkficland selbstverständlich niemand die Geschichten von anderen klaut! In ihrem Testament wird bestimmt, dass WEDER das Zauberministerium noch Albus Dumbledore und alle in seinem Orden befindlichen Personen als Verwalter und Testamentsvollstrecker eingesetzt werden dürfen. Da da daaaaaaaamm! Dumbledore und seine Anhänger sind ja böse?! Hätte ich niemals erwartet!

Ach ja, Bill wird übrigens Testamentverwalter von Harry. Aber weil das ja noch viel zu harmlos ist, DAS HIER: UND damit auch der gesetzliche Vormund von Harry James Potter. HURRA!!! Harry hat jemanden, dem er bedingungslos gehorchen muß! Was Bill ab sofort sagt, ist Gesetz. Hat der Stu wohl echt Glück, daß er momentan noch in der Kuschelhölle rumhängen kann... oder nee, das nehm ich sofort zurück, da gehts ihm ja auch nicht besser. wer Harry James Potter sieht und ihn wohlbehalten zu uns bringt, erhält eine Belohnung von 100.000 Galleonen. Ausgenommen sind Mitglieder des Ordens des Phönix wie auch die Angestellten des Ministeriums, weil die ja dumbledoretreu und damit böööööööööööööööööse mit 200 "ö" sind.

Noch ein paar Perlen:Ian hatte ein wirklich mieses Gefühl bei der ganzen Sache.
Die Menschen waren gierige, korrupte Menschen.
Ian grinste böse und verschickte die Schreiben.
Merkt euch das, ihr dummen Leser: Menschen sind böse, gierig und korrupt, und noch dazu so unfähig, sogar Kobolde können ihnen den Schneid abkaufen!





Wir springen zum Haus der Schlangen und Draco sinniert über das Angebot seines Pa-Pas, zu ihm zu kommen wegen Poliebe und so. Ach ja, und er hat außerdem nen richtig guten, durchdachten Plan, um die anderen Slytherins aus Hogwarts rauszuschmuggeln und die Narration ist mal wieder überhaupt nicht wertend und diese Fic absolut kein Schundroman: Er wusste, Dumdumsack würde mächtig überrascht sein und vor Wut in seinen beschissenen Thorn beißen. Das laß ich einfach mal unkommentiert stehen.

Schon lange wünschte er sich, dem Alten und Snape so in den Arsch zu treten, dass diesen die Spucke wegblieb. Leise sagte er das Wort, Freund ( 朋友 ) auf Chinesisch in den Raum und schon war er nicht mehr alleine. Lol was'n das für'n Hokuspokus. Sinnvolle Zauberformeln sind was für Lamer! :D Draco erzählt jedenfalls seinem Gegenüber lang und breit, daß Dumbledore böse ist und der Slytherin-Turm magisch versiegelt werden muß, damit "der Alte" (ja, so wird er wieder mal genannt) nix klauen kann. Dumbledore ist schließlich nur der mächtigste Zauberer aller Zeiten, der kommt doch nicht durch ein magisches Level-1-Schloß durch, das irgendsoein Schuljunge herzaubert...

Die zarte Stimme unterbrach Draco. „Ich sehe das nicht ganz so wie du. Was haben sie denn jetzt, Draco? Sie werden zu Todessern heran gezüchtet. Wenn sie nicht so funktionieren wie sie sollen, bekommen sie Strafen. Auf sie wartet nur der Tod und das weißt du auch. Draco's mysteriöser Freund, von dem wir nicht mal den Namen erfahren (aber vielleicht ist es "Bini"...), meint, die Slytherins sollen doch einfach alle zu den Malfoys ziehen und Draco's Eltern werden die dann alle lieben, so als wären es ihre eigenen Kinder. Weil Eltern das ja auch so toll finden, auf einmal ein halbes Dutzend mehr hungrige Mäuler stopfen und jeden Tag sechsmal die Duschkabine auswischen zu müssen und so. Nun war es an der Zeit seine Schulkameraden über die neuen Ereignisse zu informieren. Er hatte schon fast Angst vor der Reaktion der Erstklässler.



Bis jetzt kam Voldemort noch nicht auf die Idee. Er fühlte sich sehr sicher, die Loyalität der Schlangen zu besitzen. Man wusste aber nie, was in solch einem kranken Hirn vorging. Liebe Narration, mach doch BITTE mal klar, aus welcher Perspektive du jetzt eigentlich erzählst. Ist "er" hier Draco oder Voldie? Eigentlich war jetzt Nachtruhe für die Erst- und Zweitklässler, aber unter diesen Umständen war Eile geboten. "EY ALLE MAL HERHÖREN!", schrie Draco in den Schlafsaal. Nur dummerweise hatte Dumbledore das Zimmer magisch verwanzt und alles, was Draco nun von sich gab, wurde aufgezeichnet.

... leider passiert das nicht mal ansatzweise... :(
Vincent, Millicent, Theodor, Pansy, Blaise und Gregory sahen sofort, dass etwas nicht stimmte. Pan wollte gerade fragen warum die GOTTVERDAMMTE Narration ihren Namen in zwei Stücke geteilt und das kürzere Stück in den Mülleimer geworfen hatte, als Draco die Hand hob und den Kopf schüttelte. "Ich bin die Narration! Gehorchet mir, ihr dummen unwissenden Narren! Ihr heißt ab sofort alle nur noch Vin, Milli, Theo, Pan, Bini (hähähähähähähä hähähähähähä hähä) und Greg!", befahl er.

Viele der Erst- und Zweitklässler hatten schon geschlafen und gähnten jetzt um die Wette, was ich gut verstehen kann. Tut mir leid, wenn der Verriß so langweilig ist, aber momentan hab ich nur zwei Möglichkeiten: entweder 90% jedes Kapitels komplett überspringen, weil nix passiert, aber dann wird der Verriß ultrakurz und nicht sehr unterhaltsam, oder aber den ganzen Filler so gut es geht verreißen und versuchen, die Rosinen rauszupicken, was auch nicht sonderlich unterhaltsam ist... Obwohl sie aus den Betten geschmissen wurden, maulte keiner. Alle, selbst die Erstklässler, wussten, wenn der Boss rief, war es wichtig. Denn die Slytherins waren natürlich überhaupt kein chaotischer Haufen, nee, die waren alle wohlerzogen und lieb und nett, im Gegensatz zu den fiesen bösen Gryffindors. Es dauerte ganze zwanzig Minuten bis alle sich im Gemeinschaftsraum versammelt hatten. Wo zum Teufel sind die denn alle hergekommen, sind da etwa welche noch um den Block gerannt oder was?

Ein leises Kichern ging durch den Raum als als letztes eine Erstklässlerin kam. Sie hatte ihren Rock auf links an und auch die Füße gaben ein lustiges Bild ab. An dem einen Fuß trug sie eine Sandalette, am Anderen einen Stiefel. Luna? Oder ein Versuch der Schreibdamen, durch Verwurstelung uralter Klischees zwanghaft lustig zu erscheinen? Oder aber diejenige, die Draco jetzt gleich mittels Veritaserum als Verräterin erkennen wird? Sie tapste so mit geschlossenen Augen Richtung Sofa und platzierte sich auf dem Schoß von Vincent Crabbe, zog ihre Beine hoch und schmiss diese über die Oberschenkel von Bini. Die Beiden schauten verwundert zu dem Mädchen, das sich bequem in Vincent´s Arm schmiegte. Dann lächelte sie selig und fing an leise zu schnarchen.

Öhm ja. Also ich glaub, mein Gehirn hat sich grad abgeschaltet vor lauter Fail. Wie schnarcht man bitteschön LEISE?! Und... ja mir fällt da echt nix Sinnvolles zu ein. Wenn Crabbe in diesem Machwerk ne minderjährige Freundin hat, dann sagt das doch bitte dazu, ihr Lieben! Sie wurde rot, schluckte und versuchte sich vorsichtig von Vince‘s Schoß gleiten zulassen. OCH KOMM SCHON, noch blöder können die Spitznamen so langsam echt nicht mehr werden. Wenn schon Namensverstümmelung, dann bitte wenigstens nur "Vin"! Keiner außer die Schlangen wussten wie Vincent in Wirklichkeit war. Die Anderen bekamen nur seine kalte Seite zu spüren.



Bin ich übrigens die einzige, die es ultra verwirrend findet, daß die Narration die beiden dauernd mit Vornamen nennt, obwohl sie im Original immer als "Crabbe und Goyle" bezeichnet wurden? Hier im Haus war Vincent genauso wie Gregory für viele ein begehrter Kuschelpartner. Wenn einer der Kleinen Albträume hatte, waren die Beiden die erste Wahl, um zu ihnen ins Bett zu kriechen AAAAAAAAHHHHHHHHHH! Ey ich krieg noch Albträume von dem Mumpf hier! Keiner in diesem Haus war wirklich so, wie alle Anderen es von ihnen kannten. Aber die Schlangen hatten schon als ganz kleine Kinder gelernt, dass es besser für ihre Gesundheit war eine Maske zu tragen. Nein, diese Erklärung für all die OOCness ist natürlich überhaupt nicht an den Haaren herbeigezogen. Überhaupt, die Slytherins sind hier doch nicht OOC, das hat der geschickte Leser doch schon aus Rowling's Originalen herausgelesen, daß die Slytherins natürlich alle ganz lieb und verschmust sind!

Albus Dumbledore hatte in seinen sechzig Jahren als Schulleiter ganze Arbeit geleistet, so dass die Schlangen immer mehr ausgegrenzt, gehasst und verachtet wurden. Wir könnten es wieder vergessen haben: Dumbledore ist BÖSE, o mein Gott! Und natürlich ist er derjenige, der dran schuld ist, daß die Slytherins anderen gegenüber immer so fies erscheinen! Obendrein ist Dumbledore schuld am Waldsterben, der hohen Scheidungsrate, den islamistischen Terroranschlägen in aller Welt und natürlich auch am aktuell laufenden Schmutzwahlkampf zum US-Präsidenten. Draco räusperte sich leise und sofort was es still im Raum. Er drehte sich zu Blaise: „Bini, könntest du mir bitte die türkise Phiole aus unserem Zimmer holen? Sie ist in meinem Schrankkoffer ganz hinten.“ Sag ich doch, jetzt kommt das Veritaserum und natürlich ist es voll okay, daß Schüler überhaupt so welches haben und auch, daß sie es dann tatsächlich anwenden. Sagt der Umbridge Bescheid, die soll den Slytherins das Zauberverdienstkreuz verleihen!

Bevor er auch nur einen Ton sagen würde, musste er wissen, ob die Neuen auf Voldemort´s Seite standen oder ob gar der Alte es geschafft hatte jemanden bei ihnen einzuschleusen. Narration-ist-wertend-Counter: schon mindestens zwei Dutzend.

♫♪♥ ♥♪♫

Erklärung:
Howdy = für die, diesen Gruß nicht kennen. http://de.wikipedia.org/wiki/Howdy Google ist dein Freund. Außerdem hat doch eh jeder New Vegas gezockt!

Zeit, mal in die Fangemeinde reinzuhören.
Auf Dumbles & Co. Gesichter bin ich mal gespannt, wenn ein ganzes Haus auf einmal verschwunden ist. 100 Punkte für Kelly71 für diesen Kommentar! Gratulation, Du gehörst in den Kreis der Auserwählten, die darauf aus sind, Dumbledore gedemütigt zu sehen.
Hoffendlich gibt es unter den Schlangen keinen Verräter, so das sie alle Hogwarts schnell verlassen können damit sie in Sicherheit sind. Eeeeeeeep, falscher Kommentar, künstliches Pseudodrama gehört zu dieser Geschichte dazu wie Butter aufs Brot. Sorry snoopy77, aber Du mußt Deine Loyalität zu Vussel und Ina erst noch beweisen!
Fand den Anfang etwas langatmig. Hat mir aber von der Idee her gefallen. Das letzte Kapitel finde ich aber super. Jetzt wird es spannend. Öhm dilis, kann es sein, daß wir zwei verschiedene Geschichten gelesen haben? Dieses Kapitel war doch sogar noch langweiliger als das erste!
Hi, wieder ein tolles Kapitel. Wer wohl der Vertraute der kobolde ist? Freu mich schon auf mehr LG annette-ella Danke sehr, ich fand das Kapitel auch toll - als Schlafmittel!
Ein interessantes Kapitel! Mal sehen ob Bill die Zwillinge wirklich an der Leine halten kann. Da bin ich wirklich mehr als äußerst richtig neugierig! Und der Jackpot geht an... InaBau! :-)
Hi, es war toll. Also, Bill ist jetzt der Vormund von Harry das ist gut, so kommt keiner mehr an die Verliese der Black´s und Potter´s, somit kann sich der Alte davon verabschieden diese zu Blündern. Sehr geehrte Amy-Lee, Sie feiern das Ausbleiben von Pseudodrama? Aber dann ist die Fic doch viel zu schnell fertig, wenigstens irgendnen künstlichen Konflikt muß es doch geben! Sonst wird das Ganze so langweilig wie meine Uralt-Fics, in denen die Protastutisten auch nicht nur immer gewonnen haben, sondern es war auch immer von vornerein klar, daß sie es tun!
Hallo meine Liebe, was für ein Kapitel. Mir schwirrt der Schädel. Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Kaffeegeniesserin, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. :D







13 Haus der Schlangen Ja, das vorige Kapitel war zu ereignislos, jetzt kommt gleich noch eins.

Das Oberhaupt der Schlangen sah sich um. Im Gemeinschaftsraum tummelten sich fast hundert Schlangen. Jeder Jahrgang hatte 12 Schüler, nur die Siebte hatte 6 mehr und somit war der Raum mit 90 Kids zum Bersten voll. Yo Alder voll cool, das heißt jetzt "Kids", weil so Alte-Opa-Begriffe wie "Schüler" sowas von out sind! *Amy fängt spontan an zu singen* Allehamnenjob! Ichhablangebeine! Keinerhatmehrbock auf diesedummenschweine! Draco musste nun 12 Schülern Wahrheitsserum verabreichen. Klar, es reicht ja auch, den Test einmal pro Jahr durchzuführen. Dumbledore darf nämlich nur einmal pro Jahr neue Anhänger suchen, das hat das Idiotenministerium beschlossen. „Das ist ein starkes Wahrheitsserum. Jeder der neu zu den Slytherin´s kommt, muss einen Tropfen des Serums nehmen. Wir alle haben das schon hinter uns und nun, seid ihr Erstklässler an der Reihe. Ich will, dass ihr euch jetzt vor mir in einer Reihe aufstellt. Eins muss ich euch aber gleich sagen, wir werden es nicht akzeptieren, sollte jemand von euch vorhaben, sich zu weigern. Ich hoff natürlich, daß wenigstens einer von euch doch so blöd ist, weil nicht nur weiß ich dann, daß derjenige der Verräter sein muß, sondern wir, die überlegenen arischen Herrenwesen von Slytherin, werden denjenigen dann FOLTERN. HÄHÄHÄHÄHÄHÄHÄ.

Keiner achtete auf das kleine zart wirkende Mädchen, das in der Nähe des Ausganges stand. Ihre Augen bewegten sich schnell und sahen immer wieder zur Tür. Ihre Hände zitterten und waren schweißnass, der Atem kam gepresst. O Schreck o Graus, das süüüüüüüüüüße kleine Flügelbüschelmädchen mit den beiden verschiedenen Schuhen, das vorher gar nicht auffällig war, könnte doch nicht etwa die Verräterin sein? Draco stand noch immer vor dem Kamin und sah zu, wie die Erstklässler sich aufstellten. In den Augen von den Kids war Panik zu sehen. Auch Draco sah das. „Wir alle wissen, dass ihr euch unwohl fühlt. Und das werden wir jetzt in vollen Zügen auskosten. Hähähähähähähä, Crabbe und Goyle haben sich schon von Filch das ganze Folter-Instrumentarium aushändigen lassen und brennen jetzt nur noch drauf, es endlich zu benutzen. Wir werden euch nur Fragen zu eurer Gesinnung stellen. Solltet ihr die richtige Einstellung haben, brechen wir sofort ab. Mit der Einstellung meinen wir nicht, auf welcher Seite ihr steht, sondern ob ihr für jemanden spioniert und bereit seid uns zu verraten.“

Das kleine Mädchen plant ganz bööööööse, Draco zu killen. Wie unglaublich gemein! Das hat keiner kommen sehen! Und Draco macht sich echt voll in die Hose, weil die Kleine heißt O'Neill und ihre zwei verschiedenen Schuhe sind in Wirklichkeit nur Tarnung für die "brandgefährlichen" Turnschuhe, mit denen sie Schienbeine zertrümmert. Sie ist übrigens erst elf, aber die Tochter eines russischen Bratpfannenverbiegers und einer norwegischen Hammerwerferin. Daher muß jetzt voll der dämliche Deus ex Machina ran, um den großen, kräftigen Slytherin-Boss vor dem jungen, zarten Mädchen zu retten. Nicht nur Draco hatte sie bemerkt, nein eine andere viel größere Macht spürte auf einmal ganz deutlich, welche Gefahr von ihr für die Schlangen ausging. Lange hatte die Macht sich nicht eingemischt, aber was das kleine Ungeheuer vorhatte, zwang sie zu handeln.

Die Macht fühlte die Magie und eine exorbitante innere Kraft bei dem Blonden. Er war ein Kämpfer ein großer Krieger. Man würde ihn noch brauchen, um den Einen zu beschützen, denn Sauron durfte den Ring auf keinen Fall bekommen, oder alles war verloren. Ein zarter Wind wehte durch den Raum. Draco spürte gleich, dass er nicht mehr alleine war. Eine unheimliche Ruhe überkam ihn. Eine beruhigende, fremde und doch vertraute Macht erfüllte jede Faser seines Körpers. Diese rosa Prosa von wegen "unglaublich tolle körperlose Macht" geht übrigens viel zu viele langweilige Absätze lang! Glaubt mir, ihr verpaßt nichts, wenn 90% davon hier rausgeschnitten wird. So schnell, wie sie den Stab zog, schrie sie auch schon, „Avada Kedavra.“ Der grüne Strahl raste auf Draco zu, der immer noch seine Augen geschlossen hatte. Lange Rede, gar kein Sinn: Die Schreibkinder haben gemerkt, daß sie sich in die Ecke geschrieben haben und Draco sterben wird, daher mußten sie sich diese hirnrissige Rettung aus dem Allerwertesten ziehen. Draco murmelte etwas Unverständliches. Ein violetter Lichtstrahl löste sich aus seinem Körper, traf den grünen Strahl, der Unverzeihliche prallte ab, um dann im Brustkorb des Mädchens einzuschlagen. Die Angreiferin kippte mit geweiteten Augen um und war auf der Stelle tot. *chrrrrrrrrrrrr* Weckt die Amy bitte, wenn das Kapitel rum ist.


(Bildquelle: sd.keepcalm-o-matic.co.uk)

ACHTUNGACHTUNG, Sparklebishie-Verwandlung von Draco steht unmittelbar bevor! ACHTUNGACHTUNG! Draco hatte immer noch die Augen geschlossen. Erst nach ein paar Minuten öffnete er sie. Alle starrten ihn an. Seine Augen hatten sich verändert. Die Pupillen waren nur noch so groß wie zwei Stecknadeln. Um diese sah man je ein Hexenpentagramm, in mattem Schwarz. TaEbory Dark'ness Gillespie würde grün werden vor Neid. Seine sonst silbergraue Iris gab es nicht mehr, wie auch die weiße Lederhaut. Beide Augen waren schwarz mit unzähligen Fäden durchzogen, die sich bewegten. Es sah fast aus wie Nebel in vielen Farben, violett, grün, blau, weiß, rot, gelb und grau. Das Pentagramm hob sich gut sichtbar ab. Nee, das war noch nicht genug, das waren ja bisher nur zwei Absätze Beschreibung von Draco's Augen, da geht noch mehr. Trotz der vielen auch dunklen Farben leuchteten seine Augen und strahlten eine enorme Wärme aus. Wie gebannt starrten alle in diese Augen. Draco bewegte sich nicht einen Millimeter. Zu schön war das Gefühl in ihm. Fremde Bilder durchfluteten seinen Geist.

Weitere Beweihräucherung: Hätte diese Macht ihm nicht geholfen, wäre er jetzt tot. Nie wäre es ihm gelungen, alleine den Avada Kedavra von sich abzuwenden. Ooh, wir sind ja so stolz auf Draco! Er ist so bewundernswert! Er wurde von der Blödmacht auserwählt! Der tote Körper reckte sich, das Gesicht veränderte sich und an der Stelle des kleinen Mädchens lag nun eine junge Frau. Draco wechselte einen Blick mit seinen Freunden. Diese nickten. Auch sie hatten die Frau erkannt. Vor ihnen lag Penelope Clearwater ehemalige Mitschülerin aus dem Haus Ravenclaw. Lies: Die Schreibdamen wollten mal wieder zeigen, wie unfähig die Anhänger Dumbledores sind. Deshalb müssen immer mal wieder welche von denen gekillt werden, und zwar so, daß ihr Tod möglichst blöd und unnötig daherkommt.



„Herr, Ihr lebt. Wir hatten schon die Hoffnung aufgegeben. Was ist gesch...?“ „Nicht jetzt, alter Freund“, wurde Hogwarts unterbrochen. „Wir haben jetzt Dringenderes zu besprechen. Im Haus Slytherin wurde eine Spionin entdeckt die, die Identität einer Schülerin angenommen hat. "Hogwarts" ist natürlich die dämliche Blödseele vom Schloß, jahrtausendealt und mächtig, aber - ich weiß, ihr glaubt es nicht - jemand hat es geschafft, dafür zu sorgen, daß es über bestimmte Teile des Schlosses nicht Bescheid weiß. Omeingott, es ist der böse Dumbledore! Ja, wirklich, Dumbledore ist BÖSE, so unglaublich es auch klingen mag! „Herr, dieser Wicht hat sich erdreistet, sich selbst als Direktor dieser ehrenwerten Schule zu erheben. Er ist böse und hat eine schwarze Seele ACH WIIIIIIRKLICH? Er hat mächtige Wesen hinter sich, die nicht von dieser Welt sind.“ Borg? Klingonen? Wookies? Redet endlich Klartext und laßt den Leser nicht immer im Unklaren! Wir werden uns Hilfe von den Geistern holen. Dumbledore hat es nicht geschafft, sie unter seine Knute zu zwingen. Wenn wir sie finden, werden wir Euch Bescheid geben. Bis dahin lebt wohl, Lord Slytherin.“ Ja, so soll die Macht heißen. Laß mich raten: Es ist der Geist von Salazar? Und später wird er sich zum Su-Dic von Hogwarts aufschwingen, so wie Godric in "Schritte"?

Nun hatte wohl jeder realisiert, dass in ihrem Gemeinschaftsraum eine Tote lag. Der Tod an sich hatte seinen Schrecken schon vor langer Zeit für sie verloren. Fast jeder hier im Raum war das Kind eines Todesser´s Deppenapostroph. :P und die gingen nicht zimperlich mit ihren Kindern um. Ou yeah, die Slytherins haben natürlich alle eine tragische Vergangenheit! Fühlt ihr auch gerade alle so viel Mitleid mit ihnen wie ich? Sie lernten von klein an, mit dem Tod zu leben. Alle von ihnen hatten schon mindestens einmal den Tod gesehen und kamen nun spontan auf die Idee, mit Thestralen in den Sonnenuntergang zu reiten. Dann machten sie einen schönen Urlaub in der Karibik, Ende gut alles gut, Fic fertig. Wenn jetzt der Direktor oder Snape auftauchen würden, wären sie geliefert. Dumbledore wartete doch nur auf eine Gelegenheit, sie alle nach Askaban zu schicken. Sie dann als Druckmittel zu benutzen oder noch besser sie gleich von den Dementoren küssen zu lassen. Meinen Segen hätte er. Los, Dumbledore, zeig's der Baggage!!!

Man hatte die Aktion von Draco mit Erstaunen verfolgt, der langsam wieder zum Kamin ging. Noch immer war sein Ich im Hintergrund und Salazar Slytherin agierte. Alle jubeln Draco, dem Heilsbringer und Ersatz-Stu (weil Harry, der eigentliche Stu, ja so entsetzlich leidet) zu und das sollen wir verblödeten Lesertiere und Kritiker verdammt noch mal auch tun, anstatt dauernd rumzumäkeln! Das Mädchen, welches es sich am Anfang auf Vincent´s Schoß bequem gemacht hatte, kannte nur ihren Vornamen. Sie war ein Findelkind und hieß Letifee. Ihren Nachnamen hatte sie vom Waisenhaus bekommen, Foundling. UNGLAUBLICH erfinderischer Name, da haben die Schreibdamen bestimmt wochenlang drüber gebrütet, bevor sie auf diesen wahnsinnig genialen Namen gekommen sind. Das Mädchen war für sie eine nicht einschätzbare Gefahr. Sie wussten nicht, ob sie ihr vertrauen konnten. Um sie auf alle Zauber zu überprüfen, die infrage kommen würden, um ein Gehirn zu manipulieren, fehlte ihnen hier einfach die Zeit. Und das Veritaserum hatte Draco mal schnell vergessen, weil Plot.

Nach der Lösung von Voldemort wird die Familie Malfoy für vogelfrei erklärt werden. Ihr, die Schlangen seid meine Familie und ich würde ungern gehen und euch ohne Schutz hier lassen. Daher habe ich mich dazu entschlossen jedem von euch die Möglichkeit zu geben mit mir zu kommen. Meine Eltern sind einverstanden und würden sich freuen euch ein neues Heim zu geben, wenn ihr es möchtet.“ Bahnt sich da ein künstliches Drama an von wegen "paar von den Slytherins wollen aber nicht gehen"? Draco hob seine Hand und nahm das Fläschchen von Milli entgegen HÖRT SOFORT AUF DEN NAMEN VON HERMINE'S ZUKÜNFTIGER FRAU ZU VERUNSTALTEN. Salazar´s Stimme wurde lauter und aufgeregt. Er forderte Draco auf, das Kristallfläschchen zu öffnen. Dieser tat das Gewünschte und sofort war Sal´s AAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHH! Magie in Aufruhr UND MEINE SO LANGSAM AUCH! GRAAAAAAAAHHHHHH!.



Langweiliges Gelaber von wegen, der Trank enthält Twenty-four hours Polyjuice Potion und soll Salazar's Erfindung sein? Und er pienst rum, weil jemand anderes außer ihm das Rezept kennt??? Alter, Salazar, hast du nicht Harry Potter gelesen? Da steht genau drin, daß sich das Rezept in Büchern findet und wenn du so blöd bist und denkst, alle außer dir wären Analphabeten, dann ist das deine eigene Schuld! Es dürfte nicht viel von dem Trank geben. Er war schwer herzustellen und einige Zutaten noch schwerer zu bekommen. Dazu kam, dass man ihn nur in einer ganz bestimmten Nacht brauen konnte. Es war die Nacht, wenn der Brauer Geburtstag hatte, also nur die eine Nacht im Jahr, von 0:00 Uhr bis 5:00 Uhr morgens. "Oaaaaaaaaaaaaa-ah!", lautete der Todesschrei des Kanons, als er von Vussel kaltblütig ermordet wurde. Auch konnte man nur eine bestimmte Menge in dieser Nacht Brauen, zwanzig Liter nicht mehr. Von diesen zwanzig Litern blieben nach der Fertigstellung nur fünf Milliliter über. Machte man mehr oder brauchte länger zum Brauen, wurde alles zu Gift. Also diese Kanonverdrehung bereitet mir fast so starke körperliche Schmerzen wie die Verunstaltung Millicents.

Ach ja: Wir sind grad beim Thema, richtig? PanSY!!! saß vor dem Sessel und hatte sich an seine Beine gelehnt. Milli ROOOOOOOOOAAAAAAAAAARRRRRRRR! *Amy verwandelt sich vor lauter Wut in Godzilla und fängt an, alles kurz und klein zu schlagen* saß neben Pan und ihr Kopf ruhte auf Draco´s Bein. Der strich zärtlich mit seinen Fingern durch die Haare der Mädchen. Nicht viele wussten, dass die Drei zusammen waren, aber das würde sich bald ändern, denn Millicent's Herz schlug für Hermine und für niemand anderes. Sie würde diesen verdammten Verräter-Slytherins noch klarmachen, daß keiner von ihnen für sie in Frage kam! Bini, Vin, Greg und Theo standen hinter Draco und waren auch alle ganz rot im Gesicht vor Zorn, weil sie diese beschissenen Spitznamen auf den Tod nicht ausstehen konnten. Der größte Teil ihrer Wut galt der Narration, die nämlich absolut kein Recht hatte, sich so zu verhalten. Draco's wörtliche Rede durfte es, obwohl es auch da schon nervig genug war, aber diese Narration? Die konnte was erleben!

Am Ende dieses unfaßbar dämlichen Kapitels kriegen wir noch nen Link zu Draco's Augen (ja, ernsthaft, aber zum Glück gibt der Link nen 404-Fehler :-P), außerdem werden wir für ganz besonders saublöd gehalten, weil uns die Schreibdamen nicht nur extra erklären, was Malachit ist (sowas weiß man doch), sondern auch, was "twenty-four hours Polyjuice Potion" heißt, boah ey! Englisch lernt man doch in der Schule, also wirklich... wenns was gibt, wo die Amy wirklich, mehr als richtig sauer werden kann, dann ist es, wenn jemand sie für blöd hält. Leider scheinen diese Erklärungen aber zu Vussel's Stil zu gehören, d.h. nach jedem einzelnen Kapitel werden wir wieder aufs Neue gequält werden. Und weil das Kapitel zuende ist und es mir für heute wirklich reicht, gibts nur nochmal schnell die Reaktionen der treuen Fans.

Das Kapitel gefällt mir! [...] Ich bin froh, dass Draco mit Salazar seinen Körper teilt. [...] Bitte schreib ganz schnell weiter! Eine Runde Applaus geht an unsere liebe InaBau für diesen wundervollen Kommentar.
Was wohl Percy sagen wird wenn er bemerkt das seine Freundin nicht mehr lebt *grins*. Schon besser, snoopy77 - wir alle erwarten, daß du dann auch richtig abfeierst und vor Erregung mindestens zehnmal kommst, wenn es soweit ist und du die unweigerliche Bestrafung Dumbledores lesen kannst!
Klasse Kapi! [...] Schreib bitte ganz schnell weiter! Liebe Nanami Kuri, wenn Sie schon Kommentare anderer abschreiben, dann machen Sie es bitte weniger auffällig, sonst kommen noch irgendwelche bösen Kritiker und bilden sich ein, motzen zu dürfen!
Hi, wie immer ein klasse Kapitel. Gefällt mir sehr gut LG annette-ella Du machst es richtig. Bloß keine Kommentare zum Inhalt abgeben, weil da macht man doch eh nur alles verkehrt. Nee, stattdessen einfach dieselben Zeilen immer wieder per Guttenbergmethode einfügen und gut ist. :-)
Ich hoffe das sie mit Letifee keinen schmodder mitgenommen haben, sondern das sie auch wenn sie nur ihren vornamen weiß auf dr richtigen seite steht. wichtelfee, gerade das wäre doch super! Dann könnte Draco nämlich nochmal seine Einzigartigkeit beweisen, indem er nochmal aus heiterem Himmel nen Avada Kedavra reflektiert!
Hi, es war toll. Gut das die Schlangen immer Wahrheitsserum zur Hand haben, nicht auszudenken, wenn Sie geflüchtet wären und diese Spionin/Speichellecker wäre mit gegangen,dann wären alle in Gefahr gewessen, aber Gott sei Dank, Stop! Amy-Lee, Du mußt nicht weiterreden. Verräter in den eigenen Reihen haben ist doch gut, weil dann kann am Ende denen ihre Bestrafung umso heftiger und grausamer ausfallen und dann geht allen Lesern, inklusive Dir, viel mehr einer ab! Stell Dir mal vor, die Slytherins hätten Dumbledore in ihren Reihen und würden es dann plötzlich rausfinden.
WoW Hallo Kleine was für ein klasse Kapitel. Bin mal wieder hin und weg. Mach weiter so. Also hin und weg bin ich auch, aber nicht im positiven Sinn...

Damit verabschiedet sich die Amy jetzt auch wieder... *stöhn*

Der nächste Teil ist ge-friends-locked, aber hier ist der Link!

Tags: fandom : harry potter : 251-300, genre : mary sue/gary stu : 0901-0950, jaeger : aaaaaimbot, verrisse : 1451-1500
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 3 comments