Aaaaaimbot (aaaaaimbot) wrote in verreiss_mich,
Aaaaaimbot
aaaaaimbot
verreiss_mich

Die 13 Engel Gottes - AUUUUUUUUUUUHHHHHHHHH!!!

Die Diagnose: Die 13 Engel Gottes (P18-AVL Slash)
Die Schreibdamen: Vussel und InaBau
Das schwurbelige Fandom: Harry Potter
Der atemberaubende Plot: Harry stirbt, ist aber doch nicht tot, alle haben ihn verraten und er will sich an ihnen rächen. Paar Götter (Merlin, wtf?) wollen sich darum kümmern, daß alles wieder "gut" wird, Fawkes wird mit Harry verkuppelt und Dumbledore wird wahrscheinlich früher oder später "bestraft". Allerdings geht alles so unsäglich langsam voran! Da kaut man sich die lackierten Fingernägel runter, weil man es einfach nicht erwarten kann, daß endlich mal Spannung aufkommt!
Der vielversprechende Beginn: Tränen liefen ihm über sein Gesicht. Nur mit Mühe konnte er sich bewegen. Sein linkes Bein zog er nach. In seinem Kopf hatte er nur ein Wort. “Verrat“. Er merkte die Tränen nicht, er fühlte die Schmerzen nicht. Er stemmte die schwere Tür des Astronomieturms auf, kletterte unter großer Anstrengung auf die Mauer und sprang. Sein letzter und einziger Gedanke war nur dieses eine Wort, “Verrat“.
Die tiefgründigen Charaktere: Harry hält ein großes Schild mit der Aufschrift "Mein Nachname lautet Stu" in die Luft. Seine ehemaligen Freunde sind böse, und es tauchen tote Leute wie z.B. Merlin auf sowie Höllenfürsten und Götter, die aber eh keiner auseinanderhalten kann. Fawkes ist Harry's "Seelenpartner" oder was auch immer. Außerdem: Schlangen! Waaaaaah! Und die absolute Krönung: Ina hat sich selbst in die Geschichte geschrieben. Als "Ina, die falsch geschriebene Fehe von Bau". Kein Scherz.
Der einzigartige Stil: Rosa Prosa! Hilfe! Ich bin eine Jägerin, holt mich hier raus!
Auszüge aus dem schlimmsten der Geschichte: Merlin wird es nicht dulden, dass ein Mensch alles zerstört was er in Liebe erschaffen hat. Die Magie auf der Erde steht vor dem Kollaps. Sollte das Gleichgewicht noch mehr gestört werden, wird es einen Urknall geben und die Welt gäbe es nicht mehr.

Die typischen RS/G-Fehler: Sind mir bisher erstaunlicherweise immer noch keine aufgefallen.

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7

Tja. Die Amy hat beschlossen, daß sie wieder bereit ist für Suizid, daher geht es hier jetzt mal weiter. Leider befindet sich dieses Pamphlet der teutonischen Hobbyliteratur nämlich immer noch in unveränderter Form auf ihrer Festplatte, obwohl sie sich vor einiger Zeit nen Cryptolocker-Virus eingefangen hat. Der Virus hat ihre wichtigen Dokumente unbrauchbar gemacht, aber "Die 13 Engel Gottes" wurde irgendwie verschont. Kann man wohl leider nix gegen machen, jetzt muß die Amy hier weiterverreißen...

Ach ja: Der "Auszug aus dem Schlimmsten der Geschichte" oben war gleich der erste Satz, den ich gesehen hab' beim wieder reinschauen. Und da war mir sofort klar, der gehört da hin. Wenn der erste Satz, der mir auffällt, schon so klingt, kann das nächste Kapitel ja nur wieder ein absoluter Kracher werden, nicht wahr?




Es war als wenn sich ein Teil von ihm gelöst hatte, darum konnte er auch Dolan und die Anderen einschießen. Er hatte in keiner Sekunde Angst, immer wusste er das Lady Kisha ihm nie übel mitspielen würde. Schon immer vertraute er dieser Kobra, ohne Wenn und Aber. Jetzt hörte er zu, lauschte Kisha´s Beweggründe. Erfuhr ihre Bedenken und Sehnsüchte, sie öffnete sich komplett.
Natürlich muß die Amy nach so langer Abstinenz erst mal wieder reinkommen. Wir erinnern uns: Arbok-Kisha hat Toxic geused und unsere Helden versupergiftet, und die waren so blöd und haben im Poke-Mart vergessen, Gegengifte zu kaufen! Also müssen sie ganz schnell zum Poke-Center rennen, oder sie sterben!

Kisha war schon vorher klar, dass weder Dagon noch Merlin sie wegen einer Lappalie um die Wandlung bat. Trotzdem hatte sie nicht so etwas erwartet und schon gar nicht, welche sich daraus resultierende Konsequenzen für die Erde abzeichneten. Bla, das Pack ist emo, weil irgendwelche bösen Menschen ganz fürchterlich böse Dinge auf der Erde tun und deshalb steht das Schicksal unserer Welt jetzt auf der Kippe. Ja, Merlin ist immer noch der Meinung, die Erde gehört ausgelöscht, weil da, OMG, Menschen leben und OMG, Schlimmes tun! Kisha liebte die Naturvielfalt, die Wälder, Wiesen, Seen, Meere und Berge um nur einiges zu nennen. Aha, Naturfreak also, wo hab' ich das schon mal gehört? Kisha mochte die Menschen nicht besonders die ihre Welt nach und nach zerstörten. Wie vollkommen unerwartet!!! Menschen sind böse, gemein und machen alles kaputt, was die Natur aufgebaut hat!

Dagon lachte leise. „MyLady, ich glaube meinen Gatten gut genug zu kennen, um zu wissen, er schaut nicht tatenlos zu, wie seine Schöpfung vernichtet wird. Merlin wird es nicht dulden, dass ein Mensch alles zerstört was er in Liebe erschaffen hat. Die Magie auf der Erde steht vor dem Kollaps. Sollte das Gleichgewicht noch mehr gestört werden, wird es einen Urknall geben und die Welt gäbe es nicht mehr. Du bist echt ein Held, Dagon, und brüstest dich auch noch damit, was dein Merlin für n toller Hecht ist, was? Weil es ja so gutmütig und edel von ihm ist, in einem kindlichen Tobsuchtsanfall einfach mal die Welt auszulöschen! Hast du noch mehr zu sagen? Das Fatale daran ist, dass es dann zu einer Kettenreaktion kommt und noch mehr Welten dem Untergang geweiht sind.“ Fassen wir zusammen: Daß die Erde verschwindet, wird als "Kollateralschaden" hingenommen, weil die Menschen habens ja eh nicht anders verdient, aber die anderen Welten, die sind natürlich viiiiiiiiiiiel wichtiger.

**Ich vertraue keinem verfluchten Gott und dazu gehört nun einmal auch Euer Mann. Wenn es nicht um meinen Sohn ginge, hätte ich ihn für die Frechheit Eurer Bitte getötet. Götter bringen nur Leid und Schmerz**, kam es hasserfüllt von der Kobra. Dagon zog die Augenbrauen zusammen. Nie hatte er diese sonst immer höfliche Lady so sprechen hören.



Also ich persönlich würde Merlin auch nicht trauen. Okay, nicht daß ich Kisha trauen würde, aber... trotzdem, ich bin doch hoffentlich nicht die Einzige, der dieses unnötige Drama auf den Zeiger geht? Wir wissen doch eh alle schon, daß die Erde natürlich nicht ausgelöscht wird, weil sonst wär ja schon die Fic fertig.

**Auch wenn Merlin Euer Mann ist, ist er dennoch ein beschissener Gott. Sie gehören ausgerottet. Ihre Gesetze von Nächstenliebe und Nachsicht, pöh das ich nicht lache. Es sind nur selbstsüchtige, grausame, sadistische Schweine die nicht mal wissen wie man Nachsicht und Nächstenliebe schreibt.**

Ja, damit wirs auch nicht vergessen: Götter stehen zwar über den Menschen, aber Schlangen stehen nochmal drüber, sind also praktisch die Elite-"Herrenrasse". Es geht weiter mit der Langweilerklärung vom "Bindungsritual, inklusive: Mit dem Biss in das Herz Ihres Gemahl´s habe ich sein Leben an meines gebunden, so wie meines an seines. Was mir geschieht, wird ihm geschehen und vice versa. Durch den Biss habe ich ihn an mich gebunden und somit sind seine Verpflichtungen gegenüber den Göttern erloschen. Aber in Wirklichkeit steh ich immer noch über euch, wenn ihr euch also danebenbenehmt, wird euch das Licht ausgeknipst, capito?

Dagon versucht der Nervtöterschlange klarzumachen, daß sie den ganzen anderen Göttern ruhig auch vertrauen kann: Überlegt mal, welche Götter es sind. Prometheus Schöpfer der Menschen und Tiere, Hyperion der Sonnengott, Chloris Göttin der blühenden Natur und Alekto Göttin der Rache für moralische Vergehen. All diese sind an der Erschaffung der Erde beteiligt gewesen. Allen liegt etwas an dieser Welt.“ Sehr überzeugend! War Prometheus nicht derjenige, der von den Göttern verstoßen und bestraft wurde, weil er sich für unsterblich gehalten hat? „Oh Scheiße, was habt Ihr mit mir gemacht, Lady Kisha? Ich fühle mich als wenn ich die ganze Nacht mit einem ausgewachsenen Troll Tango getanzt hätte!“ Dagon und Kisha lachten. „Nein, verratet es nicht. Ich glaube, dass ich es gar nicht wissen will“, stöhnte Merlin.



Aber nein, unsere geliebte Ina ist so nett und setzt sogar noch eins drauf! Glaubt ihr nicht? Hier! Merlin fühlte sich wie vom Fuhrwerk gefallen und dann einen Abhang voller Felsbrocken hinunter gerollt. Trotzdem war da auch ein anderes, ein gutes Gefühl. Sicherheit, Wärme und unendliche Liebe hüllten Merlin ein. So ein Gefühl hatte er auch bei Dagon, aber halt doch anders. Auf einer ganz anderen Ebene. Vielen Dank, liebe Ina, daß du diesen wunderbaren Absatz mit uns teilst, wir fühlen beim Lesen dieser Fic auch ganz viel Sicherheit, Wärme und Liebe!

Er badete quasi in Lady Kisha´s Empfindungen. Merlin suhlte sich in ihnen und nach und nach verließ ihn der körperliche Schmerz. Wie ein kleines Kind drückte er sich immer näher an den Leib von Kisha. Er spürte sie in jeder Faser seines Körpers, sowie ihre Präsens in seinem Kopf. Yaaaaaaaaay, und die obligatorische Entmündigung, wo also ein definitiv erwachsener Charakter zum Kind degradiert wird, darf natürlich auch nicht fehlen! Wir erinnern uns? Das soll der gleiche Merlin sein, der vorhin noch damit gedroht hat, die Erde zu vernichten. Er sog tief Kisha´s Geruch ein. Hey, ich weiß nen unglaublich flachen Witz. Was ist unsichtbar und stinkt nach Schlange? Ein Schlangenfurz!

Eigentlich will ich ja so langsam mal weiterscrollen, weil diese ganze rosa Prosa zieht sich zäh wie Kaugummi und sorgt dafür, daß ich mir vor lauter Spannung schon alle lackierten Fingernägel runtergekaut hab. Oder halt, Moment mal, die sind schon runtergekaut, seitdem duhirion den ersten Teil der Gallardo-Story verrissen hat, weil die Lieblingsamy seitdem täglich nachschaut, ob Teil 2 hier erschienen ist... Jedenfalls, leider mußte ich den ganzen Schmarn lesen und deshalb müssen alle anderen zumindest das Schlimmste davon auch sehen: Es war eine Mischung aus Mandelholz, Moos und Kirsche.

AUA!!! Ja, das bezieht sich immer noch auf die knalldämliche Schlange! Als nächstes pupst das Vieh Regenbögen, die nach Vanille duften, wetten?



Natürlich hatte Merlin alles gehört, aber sein Gehirn konnte es nicht verarbeiten, nicht den Sinn dahinter erkennen. Oh ja, so gehts mir auch gerade... Kanon, wo bist duuuuuuuuuuu??? Seit über 2 Seiten (und zwar auf nem hochauflösenden Bildschirm!) passiert nichts, aber auch wirklich gar nichts, was auch nur annähernd mit dem Harry-Potter-Kanon zu tun hat! Merlin grummelte und sah das erste Mal zu seinem Mann. „Du bist gemein“, beschwerte er sich. Merlin wusste aber Dagon hatte Recht und jetzt war nicht die Zeit dafür. Sie hatten dringendere Probleme und mussten schnell eine Lösung finden. Aber Merlin's Antwort wird über bestimmt zwanzig Zeilen rausgezögert. Ja, er soll der verdammten Schlange eigentlich einfach nur ne verdammte Antwort geben und weil Autorinnen heutzutage aber nach Quantität und nicht nach Qualität bezahlt werden, und zwar natürlich mit Reviews, wird das alles ganz unnötig lang gestreckt. „Lady Kisha“, richtete Merlin das Wort an sie. Ihre Schwanzrassel schoss auf Merlin zu und legte sich über seinen Mund. **Wir sind jetzt eins. Nennt mich bei meinem Namen**, bat sie Merlin und sah auch Dagon auffordernd an. EY DAS HAT ER DOCH VERDAMMT NOCH MAL GEMACHT DU DUMME F***E!!! Sorry. Das mußte einfach mal raus. Wie dumm ist dieses Vieh eigentlich???

„Kisha, wie Dagon dir schon berichtet hat, liegt mir der Planet Erde sehr am Herzen. So sehr, daß ich ihn am liebsten vernichten würde, weil ein, zwei Menschen so böse und gemein sind und einem Angehörigen der Herrenrasse etwas angetan haben. Viele Jahre habe ich unter den Menschen verbracht, nachdem wir sie erschaffen hatten. Als ich wieder in den Himmel aufstieg, nahmen wir die Magie der Erde um noch andere Planeten zu erschaffen. Ja ne is klar, die Erde war zuerst da und die ganzen anderen Planeten kamen später. Die anderen Planeten wurden vermutlich erst erschaffen, nachdem es schon Menschen auf der Erde gab. Und die Wissenschaft ist eine Lüge, die Evolution ist abgeschlossen und wer nicht an unser Weltbild glaubt, wird als Ketzer verbrannt. Alles klar!

Die Erde ist der Pfeiler vieler kleiner Planeten. Damals war die Erde schon immer von Krieg durchzogen und wir wollten eine Macht erschaffen um die Kriege zu bekämpfen. Magie erschien uns eine gute Wahl und wir schenkten diese einigen auserwählten Menschen. Nur leider waren wir nicht sorgfältig genug bei unserer Wahl, also kam ein richtig fieser Oberfiesling und hat diese Macht auf ganz hinterhältige Weise mißbraucht.



Nur haben wir nicht bedacht, dass es je einen Zauberer geben würde, der durch Rieten seine eigenen Krieger erschaffen würde. Keiner hätte nur entfernt damit gerechnet, dass man die Magie so missbrauchen könnte. Rieten sind natürlich spezielle Riten, bei denen mit Nieten gearbeitet wird. Oder wer weiß, vielleicht werden dabei Nieten zu Kriegern? Die im Krieg dann aber immer noch die gleichen Rieten sind, ähh, naja, wie auch immer... Wir erschufen ein Drittel schwarze Magie, ein Drittel weiße Magie und ein Drittel graue Magie. Diese Magiearten sind der Pfeiler der Erde und anderer Planten. Dieser Zauberer Dumbledore bring ein Ungleichgewicht. Yo, Dumbledore, bring it on!!! Er lässt magische Kinder mit schwarzer Magie töten oder raubt sie ihnen. Was natürlich viel schlimmer ist, als nichtmagische Kinder zu töten, weil die sind ja in den Augen der Herrenrasse eh wertlos. Squibs und Muggel? Neeeeeee, die sind doch nur Menschen. Es ist das Schicksal der *magiebegabten* Wesen, das über alles entscheidet! Das war doch klar!

Der Junge bei deinem Sohn Fawkes wurde durch dieses Ritual gezeugt. Ich spürte sofort, dass er etwas ganz Besonderes ist. Stubeweihräucherung *schnaaaaaaaarch*. Ich glaub, so langsam sollte die Amy wirklich mal weiterscrollen, weil das will ja eh keiner wissen, wie toll der Stu ist. Der Junge, übrigens der Gefährte deines Sohnes, wurde, so vermute ich als Gefäß von Hogwarts persönlich auserwählt einen Teil der tragenden Magie in sich zu vereinen. Bla, wieder dieses Geblubber von wegen "Magiekern" und Harry soll, weil er ja noch nicht stuig genug ist, als "Stabilisator" dienen, weil sonst der Magiekern von Hogwarts vielleicht unkontrolliert explodiert oder so ein Schwachsinn. Aber er ist ja, OMG, tot, Schockschwerenot! Hogwarts wird untergehen!

Sollte Hogwarts es nicht schaffen sich bald zu wehren, wird dieser Junge es sein der über das Leben und Sterben vieler Planeten entscheidet.
*scroll*
Seine körperlichen Wunden sind nichts zu seinen Seelischen. Er muss sein Leben noch einmal als Beobachter durchleben.
Nein, bitte nicht alles nochmal wiederkäuen! *scroll*
Nichts was wir je aufgebaut haben, wird noch so sein wie es ist. Alles im Universum wird mit in den Strudel gezogen. Leid wird jeden treffen und das nur weil einige Zauberer und Hexen Götter spielenMerlin so ein dummes kleines Kind ist und seine Wut nicht unter Kontrolle kriegt! Raaaaaaaaargh! Diese Pappcharaktere möchte man manchmal am liebsten ohrfeigen.
Der Junge ist am Ende und wenn er stirbt, stirbt auch Fawkes.
Ohh das wär aber ein großer Verlust.
vice versa, ist eine lateinische Floskel = umgekehrt Mädel, ich hab 9 Jahre Latein in der Schule gehabt. Warum werden die Leser denn immer wieder für blöd gehalten? Außerdem, Google ist auch schon erfunden! W-i-r-k-l-i-c-h!











Wißt ihr, was? Weils so schön war, kommt jetzt gleich noch ein Kapitel. Das vorige hieß übrigens Schlangennest und dieses elfte trägt den tollen Titel 4 Brüder und ein geheimer Mitstreiter - omg, wie müsteriööööös! Gruselt ihr euch auch schon alle? Hach, die Spannung ist förmlich mit Händen zu greifen. Die Amy spürt schon das Knistern in der Luft!

Aus dem Kamin trat Molly Weasley und lächelte die Zwillinge an, diese bekamen ihren Mund nicht zu. Ihre Mutter war noch nie hier gewesen und nun kam sie mitten in der Nacht. UND sie Lächelte sie an.
OMG! Die Weasleys haben sie also auch durcheinandergewirbelt! Natürlich war denen ihre Mam nie bei ihnen, is ja in den Büchern auch so gewesen! Aber es kommt noch besser: Ein falsches, unehrliches Grienen. Ihr Mund zeigte ein Lächeln, aber ihre Augen sprachen eine andere Sprache. Sie sah aus, als wäre zwischen ihnen nie etwas gewesen.



Ups, "ICH BIN BÖSE"-Anstecknadel vergessen! :-P

Ach ja, die trinkt jetzt übrigens mit ihren Kindern Alkohol. Ernsthaft. Mit ihren *minderjährigen* Kindern! Ist sie nicht ein super Vorbild für uns alle?
Ihre Augen huschten rasch durch das Wohnzimmer. Unmerklich stoppte sie kurz die Musterung. Das Aufblitzen in ihren Augen sah niemand. Sie quasselte einfach in einem schnellen Tempo weiter. Alles ohne Punkt und Komma. Ohh, der erste Charakter, der halbwegs IC ist! Noch! Das wird sich natürlich ändern müssen, weil das geht ja gar nicht, daß Charaktere sich wie im Buch verhalten. Dabei vergaß sie, mal einfach, die Beiden antworten zu lassen und auch dass sie die Zwillinge mehr oder weniger aus dem Haus geschmissen hatte. Sie hatte ihnen zwei Optionen offen gelassen, nachdem sie die Schule geschmissen hatten. Entweder, sie würden die Schule weiter machen oder gehen. Aaaaaaaaach, daher weht also der Wind, verstehe! Selbst das meiner Meinung nach ziemlich IC, die Amy ist wirklich, mehr als richtig erstaunt!!!

„Mom, es ist mitten in der Nacht. Sag was los ist. Du kommst bestimmt nicht in der Nacht um mit uns zu essen. Du bist außer in den Ferien die meiste Zeit alleine im Haus. Das ist doch nichts ungewöhnliches. Es stört dich sonst auch nicht.“ Fred und George raffen, daß was im Busch ist, aber anstatt zu antworten, flennt die Alte in einer Tour. Ja klar, jetzt auf einmal tuts ihr leid, ihre Kinder so behandelt zu haben oder was? Kurz schaute er an der Tür noch mal zurück und sah wie sein Bruder Mama Wiesel ablenkte. *facepalm* Oh nein... die Kreative-Namensgebungs-Bande ist zurück, und hat beschlossen, aus "Weasley" "Wiesel" zu machen... was kommt als nächstes? Fred wird zu Fredrik und George zu Schorsch? Fred griff in ein verstecktes Fach, holte zwei Gläser aus diesem und ein drittes aus dem Schrank. Die zwei Gläser waren etwas Besonderes. Egal was man aus ihnen trank, alles wurde zu Wasser. Und das soll wofür bitte gut sein? Daß die beiden keine Alkoholvergiftung kriegen, weil ihre Mam ihnen unerlaubt Met einschenkt?

Kein Zaubertrank, ob Gifte, Liebestränke, Wahrheitssehren oder sonstige Tränke, konnten ihnen etwas anhaben. Sie wurden einfach neutralisiert, so dass es nur noch klares Wasser war. Trotzdem roch und sah es genauso aus wie das, was man in diese Gläser geschüttet hatte. Steckt der Molly endlich die Anstecknadel an! Für die Brüder war es natürlich von Vorteil. So wussten sie, dass ihre ach so `tolle´ Mutter, nie eins ihrer Gläser nehmen würde. Mutter Wiesel kramte in ihrer Tasche. Nach einiger Suche holte sie eine kleine Phiole heraus. George zog nur ganz kurz seine Augen zu Schlitzen und sah dann zu Fred. Dieser nickte kaum leicht. In den Zwillingen brodelte es. Immer wenn ihre Mutter ihnen Essen und Trinken gab, nahm sie vorher einen Trank. Am Anfang hatten sie Molly natürlich gefragt warum. Ihre Antwort war, dass sie es mit dem Magen hätte. Aber sie wussten es besser. Es war ein Zaubertrank-Neutralisator. Früher hatte es im Stillen immer viele Tränen bei den Zwillingen gegeben, wie ihre Eltern es zulassen konnten, dass der Alte so etwas mit ihnen machte. TLDR: Dumbledore, der böse Oberbösie, benutzt Molly irgendwie und ist böse. Was genau diese Tränke wirklich machen, erfahren wir nie, weil uns nix erklärt wird. Juhuu!

Tja und sie, wohl in den Augen des Alten, die schlimmsten, Versager und Taugenichtse. Dann kam dazu, dass sie von Harry Potter Gold bekommen hatten, um ihr Geschäft zu eröffnen. Sie hatten etwas geschafft, was der Alte nicht mal im Ansatz auf die Reihe bekommen hatte. Ja wir habens kapiert daß Dumbledore böse und dumm ist und Harry und seine Freunde sind edel und haben 1337 5|<1772!!! Molly Weasley, Oberhenne und ausführendes Organ des Alten, hatte ihren Trank herunter gewürgt und dann die Gläser mit Met gefüllt. Ihre Augen huschten immer wieder durch das Zimmer, als wenn sie es sich alles genau einprägte. Oder besser gesagt als wenn sie etwas suchte. Die Weasleys haben Kontakt mit Harry, OMG, wie können sie es wagen!

„Mom, sagst du uns jetzt, warum du gekommen bist?“, drängelte Fred. Er wollte die Alte so schnell es ging wieder loswerden. Diese prostete den zwei Rotschöpfen zu und nahm einen großen Schluck was die Zwillinge ihr nachmachten. Ein listiges Aufblitzen war in den Augen der Weasley zu sehen. Sie ließ ihren Unterkiefer wieder theatralisch zittern und sofort traten Tränen in ihre Augen. Sie tat so, als wenn sie sich sammeln müsste und machte einen tiefen Atemzug. Fred und George wussten warum sie nicht gleich antwortete. Sie wollte Zeit schinden damit der Trank, der im Met war, wirken konnte. Wieder einmal wünschten sie sich nichts sehnlicher als aus diesem Land zu verschwinden. Einfach weg aus dem Wirkungskreis ihrer so `geliebten Familie´. Warum casten sie nicht einfach Avada Kedavra auf sie, dann wär Ruh. Ganz ehrlich, man kann sich das Leben aber auch unnötig schwer machen.

Sie stellte um die hundert Fragen in kürzester Zeit. Die unterschwellig, immer drängender, tiefer, gefährlicher wurden. Hätten George und Fred jetzt auch nur einen Tropfen des Trankes im Blut, wären sie alle geliefert gewesen. Das Ganze geht eeeeeeewig lang so weiter, ich hab das meiste rausgeschnitten, daher hier wieder TLDR: Molly will Infos, ist aber zu dumm, um zu bemerken, daß das Serum nicht wirkt, weil ja bekanntlich Anhängerin von Dumbledore und damit böse und dumm. Auf Drängen von Albus Dumbledore machte Arthur Molly ein Kind nach dem Anderen. Dieser wollte unbedingt eine loyale, große Familien-Armee haben. Dann kam Percy, klein, zart und anhänglich, da war Molly noch nicht einmal 21 Jahre alt.



Ach ja, Percy ist übrigens IC! Man glaubt es nicht! Hier: Percy war nie laut, machte keinen Unsinn und lernte viel. Unterm Strich ein Muttersöhnchen und Jasager, strebsam, weit über das normale Maß hinaus. Aber da er ja nur unwichtiger Nebencharakter ist, wird das wohl kaum relevant für den weiteren Handlungsverlauf sein. Viel wichtiger ist doch, daß die Zwillinge so gemein sind und sich den Befehlen ihrer "Mutter" widersetzen. Er (Charlie) und Bill wurden nicht von ihr geliebt, da sie unerwünscht waren und die Zwillinge weil sie nicht in ihr Schema passten. Ron und Ginny wurden vergöttert. Sie taten was immer man von ihnen verlangte. Sie wurden verhätschelt, betüddelt und mit Liebe fast erdrückt. Es ist also wie immer in der Ina-und-Einhorn-Welt: Ron, Ginny und wahrscheinlich auch Hermine sind bööööööööööööööööööööse mit 200 "ö", wer hätte das nur erraten?

George hatte einmal zu ihm gesagt, dass es tausend Mal schlimmer war, so lieblos behandelt zu werden, als wenn sie ihn anschreien oder übers Knie legen würde. Natürlich war Gewalt keine Lösung für Probleme oder gar zur Strafe geeignet, aber Jahrelange Lieblosigkeit war pure Folter. Ja rafft halt endlich daß diese Person nicht wirklich eure "Mutter" ist! Herrgottnochmal! Laßt euch mal n paar Eier wachsen und bietet ihr Paroli, meine Eltern können niemals so mit mir umspringen! Macht schnell, ich gehe jede Wette ein, dass unsere Alte in spätestens einer viertel Stunde mit einer ganzen Armee hier ist.“ Die nicht dumbledoretreuen Weasleys wollen verschwinden und/oder Harry suchen gehen, das kann ja heiter werden.

Öhm...
AAAAAAAAAAAARGH! schaut euch das hier an:
George war schon an einer Wand, fuhr mit dem Daumen einem Muster nach und hinterließ eine feine Blutspur. IIIIIIIIH! Und die meinen das ernst, weil paar Zeilen weiter: Hastig schritt er auf die Ladentür zu, betätigte einen versteckten Schalter an der rechten Seite. Auch hier wurde wie oben Blutzoll gefordert.



Aber endlich verschwinden sie aus der Bruchbude und die Amy muß sich jetzt erst mal erholen nach diesem Schrecken. Bis zum nächsten Mal.

Tags: fandom : harry potter : 251-300, genre : mary sue/gary stu : 0851-0900, jaeger : aaaaaimbot, verrisse : 1401-1450
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 8 comments