Aaaaaimbot (aaaaaimbot) wrote in verreiss_mich,
Aaaaaimbot
aaaaaimbot
verreiss_mich

Die 13 Engel Gottes - *Schnürchel...*

Die Diagnose: Die 13 Engel Gottes (P18-AVL Slash)
Die Schreibdamen: Vussel und InaBau
Das schwurbelige Fandom: Harry Potter
Der atemberaubende Plot: Harry stirbt, ist aber doch nicht tot, alle haben ihn verraten und er will sich an ihnen rächen. Paar Götter (Merlin, wtf?) wollen sich darum kümmern, daß alles wieder "gut" wird, Fawkes wird mit Harry verkuppelt und Dumbledore wird wahrscheinlich früher oder später "bestraft".
Der vielversprechende Beginn: Tränen liefen ihm über sein Gesicht. Nur mit Mühe konnte er sich bewegen. Sein linkes Bein zog er nach. In seinem Kopf hatte er nur ein Wort. “Verrat“. Er merkte die Tränen nicht, er fühlte die Schmerzen nicht. Er stemmte die schwere Tür des Astronomieturms auf, kletterte unter großer Anstrengung auf die Mauer und sprang. Sein letzter und einziger Gedanke war nur dieses eine Wort, “Verrat“.
Die tiefgründigen Charaktere: Harry hält ein großes Schild mit der Aufschrift "Mein Nachname lautet Stu" in die Luft. Seine ehemaligen Freunde sind böse, und es tauchen tote Leute wie z.B. Merlin auf sowie Höllenfürsten und Götter, die aber eh keiner auseinanderhalten kann. Fawkes ist Harry's "Seelenpartner" oder was auch immer.
Der einzigartige Stil: Rosa Prosa! Hilfe! Ich bin eine Jägerin, holt mich hier raus!
Auszüge aus dem schlimmsten der Geschichte: Wieder wurde er aus seinen Gedanken gerissen. SCHEIßE, nun wusste er wem der eine Schrei gehörte. Dumbledore rannte so schnell er konnte. Er musste zu seinen Räumen. Er ahnte Schlimmes. Der Wasserspeier glitt auf, als er noch nicht einmal auf fünfzehn Schritte an diesem war.

Die typischen RS/G-Fehler: Sind mir bisher noch keine aufgefallen.

Teil 1, Teil 2

Kann es noch schlimmer werden? Obwohl, das sag ich wohl lieber nicht, schließlich ist dieser Fic alles zuzutrauen...



Eigentlich wollte ich zwar am 14. einen Extra-Verrißteil zu "XXX dich Fee" schreiben, um den "Valensinatag" gebührend zu feiern :D, aber leider ist nix draus geworden... schade, aber dann geht es halt hier weiter. Und zwar mit dem folgenden bedeutungsschweren Titel: 3 Spiegel der Wahrheit Bin ich die einzige, die jetzt schon Schlimmes ahnt?

Und es geht auch gleich ganz toll los: Pseudomerlin und Mehrunes Dagon besuchen die anderen Götter, bzw. genaugenommen die vier, die meines Wissens ihre "Kinder" sein sollen. Die finden es nicht so toll, daß Merlin seine blöden Viecher auf sie losgelassen hat und sind entsprechend verärgert, aber wie reagiert unser Oberkind Merlin? „Kommt ihr Vier, ihr tut ja gerade so, als wenn meine Lieblinge euch verletzen könnten“, kicherte Merlin wie ein , der kleine unreife Teenager.

Bla, Selbstbeweihräucherung von Merlin (auah!) und dann auch noch das hier (Brechtüten bereithalten!): Merlin war ein Gott, mit so vielen Charakterfacetten, dass man ein Schleudertrauma bekam, wenn man ihn kannte man ihn nicht. ARGH! Wer kann denn sowas schreiben und dann auch noch ernst meinen? War das Vorbild für diese FF etwa Fifty Shades of Fucked Up, wo uns auch DAAAAAAAAAUERND erzählt wurde, wie überaus intellischlau und superduperspitzetoll Ana angeblich ist, und in Wirklichkeit kriegt sie nie was gebacken und hat im IQ-Test schlechter abgeschnitten als der Kieselstein aus dem Garten? Und die Leute finden den Film toll??? Wirklich? Die Welt ist dem Untergang geweiht. Viele der anderen Götter unterschätzten Merlin und dachten sie hätten leichtes Spiel. Ja ne is klar, Merlin ist natürlich der absolute Pwnzor von nem Gott und die anderen Götter sind nur dafür da, Merlin noch specialiger erscheinen zu lassen. Gähn.

Ihnen gegenüber zeigte er meist nur seine kindlich naive Seite beziehungsweise eigentlich nur, aber auch allen anderen gegenüber, und noch nie hatte einer von ihnen seine böse Seite kennengelernt. Widerspruch in sich, seine naive und seine böse Seite sind ein und dasselbe, der flache Pappaufsteller hat nämlich keine andere!

Bla, Merlin ist ja sooooo böse und sogar Dagon hat vor ihm Angst, blah blah, seine Kinder trauen sich natürlich auch alle nicht, sich zu beschweren, und dann wird uns folgender Bullshit präsentiert: Ein Gesetz der Götter besagte, dass wichtige Entscheidungen von mindestens fünf Götter getroffen werden müssen. Merlin hatte sich die herausgesucht, die so denken wie er selbst und auch die Erde mit seinen Kindern lieben. Wetten, daß Pseudomerlin eh in Wirklichkeit selber seine Entscheidungen trifft und wenn auch nur einer von seinen Kindern aufmuckt, kriegen wir armen Leser all die Folterszenen präsentiert, die uns bisher erspart geblieben sind? Genau, ich habs: Pseudomerlin ist Chedward Gray-Cullen! So langsam glaub ich immer mehr, daß die Autorinnen den Schund gelesen und auch noch gut gefunden haben.

Unglaublich einschläferndes Gelaber darüber, daß Merlin und Dagon homosexuell sind und die bööööösen anderen Götterbösies das ja mal so gar nicht gut finden, dann mehr einschläferndes Gelaber über so nen angeblichen Phönix und schließlich: Merlin hob seine Hand und zum zweiten Mal in kürzester Zeit, bildete sich der Spiegel der Wahrheit mit einem lauten "Chäät!" :D






♫♪♥ ♥♪♫

In Hogwarts Yeeeeeeah! Endlich hat der Kameramann beschlossen, uns den Gefallen zu tun und von diesem unerträglichen Merlin wegzuschwenken! Dafür gibts nen Daumen nach oben! :D

Dieser Abschnitt geht los mit unserem sympathischen Bösewicht Fresh Dumbledore (ich muß ihn schon allein deswegen sympathisch finden, weil Merlin völlig unerträglich ist und uns die Autorinnen vorgaukeln wollen, Dumbledore wär total der Schlimme), der ein übermüsteriööses Geschrei in der Schule hört und außerdem über Harrys Verschwinden brabbelt. Dann wird uns natürlich wieder eingetrichtert, wie böse er doch ist: Er zuckte mit der Schulter und ging langsam weiter überlegend wo das Ding sein könnte. Mädels, wenn schon beleidigen, dann richtig! Schreibt nicht "das Ding", sondern "das wertlose Stück Dreck", sonst könnten die Leser vielleicht noch vergessen, wer hier gut und wer böse ist! Außerdem kann man "Ding" auch anders interpretieren... :D Auch kam er nicht im Turm der Gryffindor´s an, wie ihm die Fette Dame versicherte. Er war froh sie zu haben, da Sir Nicholas nie auch nur ein Wort mit ihm sprach. Wie im übrigen auch keiner der anderen Hausgeister. Und wenn sie es doch mal mussten, waren sie immer mindestens zu zweit. Das störte den Alten aber nicht, waren sie eh nur dreckiges Pack. Sie waren nur eine lästige Peinlichkeit für die Zauberergemeinschaft. Mir schwirrt der Kopf. Man weiß andauernd nicht, wer jetzt in welchem Satz das Subjekt sein soll, weil es immer nur "er" oder "sie" heißt!

Der fast Kopflosen Nick, zu blöde für Rechtschreibung und um sich köpfen zu lassen und das aus demselben Grund wie der fette Mönch. Moment, wer war nochmal der fette Mönch, und sollte der wirklich auch geköpft werden? Eine Schande für die Zauberwelt. Sie hatten sich beim Zaubern erwischen lassen und wurden hingerichtet, weil in der HP-Welt natürlich kein Avada Kedavra existiert und man den Henker also nicht schnell mal nach Oblivion ballern kann. Die Graue Dame war eine billige Diebin die ihre Mutter bestahl. Ähm... Kanon, wo bist du??? Oder hab ich das auch vergessen? Es ist so lange her, daß ich die Bücher gelesen hab...

Jedenfalls ist Dumbledore so dämlich und überlegt die ganze Zeit, wo denn der Pupserpopo Harry sein soll, obwohl wir Leser natürlich eh alle schon längst wissen, was wirklich passiert ist. Ach ja, wir erinnern uns daran, daß Merlin den komischen Spiegel beschworen hat, richtig? Gut möglich, daß das Ganze hier wieder so ein dämlicher Rückblick ist, aber in diesem Fall wurde es wirklich nicht angekündigt, daß es einer sein soll! Auch im Raum der Wünsche war er nicht, da der Schulleiter gesehen hatte, wie Antony Goldstein, Cho Chang, Sue Li und Michael Corner diesen für sich in Beschlag genommen hatten. Merkwürdig, ich hätte jetzt fest damit gerechnet, daß Sue Li ein OC bzw. ANC ist, schon allein wegen dem Namen "Sue", aber anscheinend ist sie tatsächlich ein Canon-Charakter??? War das wieder eine von Rowlings absichtlichen Mary-Sues, so wie die nervige Nymphadora? Diese Vier waren wie Kletten, man sah nie den Einen ohne die Anderen. Er hatte den Verdacht, dass sie Paare waren. Vielen Dank, Captain Obvious!

Sie waren nicht legal, aber wen scherte das und erzählen konnten die Vier ja nichts. Alle Kinder seines Sohnes Arthur standen unter einem Familienzauber. Keiner von ihnen konnte sagen was in der Familie geschah oder mit ihnen. Sie konnten einfach nichts ausplaudern von dem, was sie hörten oder sahen, wenn es ihre Familie oder einzelne Familienmitglieder betraf. Blah. Fred, George und noch paar andere sollen, warum auch immer, die schwarzen Schafe der Weasleys sein. Fresh D findet das nicht so toll und will sie irgendwie komisch überwachen, aber fragt mich jetzt nicht, wie das genau gehen soll, ich bin nämlich grad ziemlich verwirrt... Nur Dumbledore war nicht dumm, er hatte ja schließlich Schreibkunst studiert und das "Tell, don't show"-Prinzip verinnerlicht und sah zu, dass keiner seiner Enkel lange mit einer Frau zusammenblieb. Es ärgerte ihn, bisher nichts gefunden zu haben um den Zauber so umzuändern, dass er sich nie auflösen würde. Ach ja: Dumbledore ist offensichtlich der Vater von Arthur, warum auch immer. Haben wir nicht mal gesagt, Severus und Minerva wären seine Kinder? Oder ist einfach jeder Bösewicht automatisch ein Kind oder Enkel von Dumbledore in dieser Fic? WTF?

Eigentlich müßte das Ganze ja einfach sein, denn: Severus war ein Zaubertrankmeister und einen Trank zu brauen, um ihnen ihre Zeugungsfähigkeit zu nehmen, war für ihn ein Klacks. Na also, warum dann das ganze unnötige Drama? Außerdem leben wir doch nicht mehr in der Steinzeit, d.h. die Kastratur wurde schon erfunden, ihr Pappnasen! Einfach Pimmel ab und gut ist, warum machen diese Nasen denn so unnötig lang rum? Soll da etwa Spannung aufkommen beim Lesen? Also ich krieg davon eher Gähneritis... Wieder wurde er aus seinen Gedanken gerissen. SCHEIßE, nun wusste er wem der eine Schrei gehörte, aber nicht die neunzehn anderen, die auch alle nicht näher beschrieben wurden. Dumbledore rannte so schnell er konnte. Er musste zu seinen Räumen. Er ahnte Schlimmes. Der Wasserspeier glitt auf, als er noch nicht einmal auf fünfzehn Schritte an diesem war. Merkt euch die genaue Anzahl Schritte, das ist echt wichtig.

Seine Augen wurden groß wie Untertassen, sein Mund stand offen, er musste sich an der Türzarge festhalten. Er blinzelte, blinzelte noch einmal, klappte den Mund zu, nichts aber auch wirklich nichts erinnerte an sein Büro. LOL, hat Neville etwa mal wieder Chaos verursacht? Tja, das kommt davon, wenn man den Schülern das Zaubern verbietet, sonst hätte Hermine den Pimpf schon längst mit dem Avada Kedavra dahingeschickt, wo er sowieso hingehört... (Hier sollte ein Bild sein, aber ich kann kein passendes finden.) Die Zerstörung glich der eines Bombeneinschlages, aber noch schlimmer der Phönix war weg, denn die ganzen wertvollen Gegenstände waren ja einfach zu ersetzen. Er verspürte ein Bedrohungsgefühl, das war etwas wovor Albus Dumbledore am meisten Angst hatte. Hahaha, der Waschlappen, was soll dieses "Bedrohungsgefühl" denn überhaupt sein? Der Phönix war nicht mehr da. Er zückte seinen Zauberstab und schickte einen Aufspürzauber los. Der Phönix musste wieder her, um jeden Preis. "Accio Phönix!", rief Fresh D, doch nichts geschah. Er versuchte es mit einem anderne Zauber: "Expecto patronum!" Wieder tat sich nichts. Schließlich wurde es ihm zu blöd und er beschloß, einen unverzeihlichen Fluch anzuwenden. "Eygoorts-togaaaaal, jezähh!", dröhnte seine Stimme, als auf einmal jemand anderes fragte: "Hast du zu viel Harry Potter gelesen?"

Blablabla, Langweilgelaber über Dumbledore's Ängste, die er erst einmal in seinem Leben gespürt hat, wahrscheinlich damals, als Salazar ihm im Sandkasten die Schaufel weggenommen und gesagt hat: "Ey du kleiner ****** ich schlag dir voll eins auf die ****** wenn de ned weggehst!" Eine seiner Schöpfungen hatte vor achtzig Jahren dieses Gefühl in ihm ausgelöst. Warum hat er die Kreatur dann überhaupt erschaffen, der Depp? Er war hinter sein Geheimnis gekommen, hatte ihn durchschaut, war zur Bedrohung geworden und musste beseitigt werden. Das Problem war nur, man konnte ihn nicht töten. Seine erste Schöpfung, die er mit einem Ritual erschuf, dabei ging es wohl schief, anders konnte er es sich nicht erklären. Was sollen eigentlich diese Schwurbelsätze, bei denen man nie weiß, wer jetzt Subjekt und Objekt ist? Ganz ehrlich, ist das dem Betaleser nicht aufgefallen???

Als es unabwendbar wurde ihn (den immer noch Unbekannten) zu töten, kam das Schreckliche ans Licht. Es nannte sich "Die 13 Engel Gottes" und war in Wirklichkeit ein von der Regierung ausgetüftelter Algorithmus, um die Bevölkerung langsam, aber sicher wahnsinnig werden zu lassen. Egal was Albus Dumbledore versuchte, es gelang ihm nicht. Kein Zauber, kein Gift, keine Waffe konnte ihm das Leben nehmen. "Ihm". Damit könnte genausogut Dumbledore selbst gemeint sein... Seine Schöpfung floh bei der ersten Gelegenheit und kämpfte dann gegen ihn und die Seinen. Jetzt verratet uns doch endlich, wer oder was es ist! Also ich tipp mal auf Grindelwald, obwohl ich wahrscheinlich völlig danebenlieg.

Jahre hatte Albus gebraucht bis er ihn stellen konnte. Jahre voller Angst. Dann hatte er seine Schöpfung und belegte ihn mit einem Bann, der zum Leidwesen von Dumbledore nur kurz hielt. Aber lange genug um Gellert Grindelwald in Nurmengard einzusperren. WTF, ich hab wirklich recht gehabt??? Diese FF ist zu vorhersagbar! Wetten, daß die "aktuellen" Ängste vom Alten durch Harry verursacht werden? Sein Erscheinungsbild war das eines Achtzehnjährigen. Der Alte konnte es sich bis heute nicht erklären, warum das so war. Egal, das war Schnee von gestern und keiner krähte mehr nach Grindelwald, außer dem Erzähler dieser Geschichte, der hier unnötig lange Absätze über ihn schreibt. Der war sicher verschlossen und den Schlüssel hatte Dumbledore weggeschmissen. Leider hatte er aber vorher vergessen, den Schlüssel zu verbiegen, und der Finder des Schlüssels war natürlich kein Geringerer als Harry Potter, der natürlich auch sofort wußte, was es mit dem Schlüssel auf sich hatte, weil Stu. Okay, nicht wirklich, aber zuzutrauen wärs dieser Fic...





Bei den Slytherin, im Haus der Schlangen Spoiler: die anderen Häuser kommen auch noch alle einzeln an die Reihe und das, was wir über sie erfahren, ist ungefähr so interessant, wie einer frisch bestrichenen Tapete beim Trocknen zuzugucken...

Diese waren, Draco Malfoy, Vincent Crabbe, Gregory Goyle, Theodore Nott, Pansy Parkinson, Blaise Zabini und Millicent Bulstrode. Den Sieben war im Zug aufgefallen, wie schlecht es Harry Potter ging. Normalerweise scherte es sie nicht, hatte Potter doch schon von Anfang an ihre zarten Versuche sich mit ihm anzufreunden niedergeschlagen. Außerdem hatte Millicent schon längst ihre wahre Liebe gefunden, von daher ging ihr Dödel-Harry sowieso am Allerwertesten vorbei, wer braucht den schon.



So hatte es zu mindest jeder Außenstehende wahrgenommen. Snape, Dumbledore, das Wiesel und der Hasenzahn hatten nichts unversucht gelassen, alles gleich im Keim zu ersticken. Da Harry Potter ihnen alles glaubte, bekamen sie nie eine Chance ihm vom Gegenteil zu überzeugen. Und natürlich waren die Slytherins dabei immer in die typische Nebencharakterstarre verfallen, die auch schon in den Originalbüchern immer genervt hat. Jetzt machten sich die Freunde große Sorgen. Keiner von ihnen hatte Potter nach der Fahrt zur Schule noch einmal gesehen. Es musste etwas Schlimmes geschehen sein, da Snape nicht, wie sonst nach dem Essen in den Gemeinschaftsraum gekommen war. Millicent hatte beobachtet, wie einige Schüler und Lehrer sich mit dem Alten getroffen hatten, darunter auch ihre geliebte Hermine, und ihr dämmerte so langsam, daß sie in einer Badfic gefangen war, in der Hermine gar nicht lesbisch ist und Millicent's Gefühle somit nicht erwidert.

Die Kamera zeigt uns nun die anderen Hogwarts-Häuser und erwähnt auf gar nicht subtile Weise, daß Dean, Seamus und Katie zu den Guten gehören, außerdem: Susan Bones und Zacharias Smith saßen auf dem Bett von Zacharias. Die Vorhänge waren geschlossen und ein Stille-zauber verhinderte, dass jemand Außenstehendes mitbekam, was die beiden dort die ganze Zeit getrieben hatten. Allen Außenstehenden gegenüber gab Zacharias sich immer wie der große Macker, aber im Bett lag er immer unten und ließ sich von Susan beackern, die erstaunlicherweise sehr dominant sein konnte, obwohl sie nach außen hin immer wie das schüchterne kleine Mädchen wirkte - okay, ich laß es ja schon gut sein... Susan weinte leise. Sie hatte einige Gesprächsfetzen zwischen Luna und Ginny aufgeschnappt in denen Ginny Luna erzählte, wie sehr sie in sie verliebt war, und die böse Luna liebte sie nicht zurück. Ja, ich weiß, in Wirklichkeit jammern sie alle darüber, wie schlecht es Harry geht, aber das ist soooo langweilig, da würd ich lieber Femslash zwischen den Mädels lesen. :D

Michael Corner, Cho Chang, Sue Li und Antony Goldstein diskutierten zur gleichen Zeit im Raum der Wünsche. Und wie sollte es auch anders sein, über Harry Potter. *schnarch* Merlin ließ den Spiegel der Wahrheit wieder verschwinden. Dagon, er und die Götter hatten genug gesehen und wollten jetzt alle ein Salzsäurebad nehmen, um das Grauen zu vergessen. Und damit ist das Kapitel eigentlich fertig, aber leider werden die Leser jetzt für SEHR beschränkt gehalten, es folgt nämlich folgendes: Erklärungen, noch einmal als Erinnerung: Hier listen die Autorinnen tatsächlich nochmal die Kurzbeschreibungen der "Figuren" (Pappnasen) auf. Pfeif doch drauf, hiermit präsentiere ich:

Erklärungen als Erinnerung, Lieblingsamy-Edition
Diese FF hat nicht nur einige verschiedene Figuren, sondern es gibt auf der Plattform, auf der ihr sie lest, auch Buttons, mit denen ihr zwischen den Kapiteln hin und her springen könnt. Anstatt hier also alles aus dem vorigen Kapitel nochmal aufzulisten, sind wir professionelle Autorinnen und weisen euch darauf hin, daß ihr in Kapitel 2 die Kurzbeschreibungen der Figuren sehen könnt; mit einem einfachen Klick auf den Button kommt ihr dorthin. Wußtet ihr übrigens schon, daß es auch noch andere Buttons mit tollen Funktionen gibt? Zum Beispiel könnt ihr die Reviews zu dieser Fic lesen oder (ganz wichtig) selber welche schreiben - bitte schreibt uns GAAAAAAAANZ FIIIIIIIELE RIVJUUUUUUUUUS!!!!!!!!!11111einself!!! Aber der wichtigste Button von allen ist ein anderer: er befindet sich ganz oben rechts in der Ecke und sieht wie ein kleines X aus. Mit diesem Button ruft ihr den Notausgang auf, um den Grauen unserer Fic zu entgehen. Wir sind schließlich fürsorgliche Badfic-Autorinnen und wünschen uns, daß keiner unserer Leser bleibende Schäden davonträgt, also klickt jetzt auf den Button, solange ihr noch könnt.

Okay, wie gesagt, das Kapitel ist zuende und wir sind schon alle ganz gespannt darauf, wie pappnasig das nächste wird. Bis dann! ;)


Teil 4

Tags: fandom : harry potter : 201-250, genre : mary sue/gary stu : 0751-0800, jaeger : aaaaaimbot, verrisse : 1251-1300
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 18 comments