lordironread (lordironread) wrote in verreiss_mich,
lordironread
lordironread
verreiss_mich

  • Location:
  • Mood:
  • Music:

Elbenklinge - Die Fremde aus einer anderen Welt oder Elanohabe in der Greenbox Teil 2

Titel der Geschichte/Serie: Elbenklinge - Die Fremde aus einer anderen Welt
Fandom: Herr der Ringe, sagt man angeblich
Name des VerbrechersAutors: -InkHearth-

Verhunzter Beginn: Beginn? Brauch man nicht, sie Ploppt nach Mittelerde, fertig
Der langweilige Plot: Sie ploppt nach Mittelerde und will Boromir retten. Warum auch immer, wie auch immer. Keine Ahnung.
Die Antiqualität der Charaktere: Pappaufsteller
Entnervende Macken im Stil: Dauernd tauchen Sachen einfach auf und die Orte wechseln ohne Einleitung und Nichts. Boromir ist so außerhalb seiner Rolle und Persönlichkeit, dass es nicht mehr lustig ist. Ok es ist lustig, aber arg!
Die typischsten RS/G-Fehler: Ist ok für mich

Auszüge aus dem Schlimmsten der Geschichte:
„Da muss ich dich enttäuschen, Boromir. Meine Vorfahren sind alle Menschen. Diese Klinge habe ich…gefunden.“, beteure ich. “Vor längerer Zeit. Wahrscheinlich gehörte sie mal einem Elb.“ Das er mir ein Kompliment gemacht hat ist mir nicht entgangen. Doch ich habe mir vorgenommen mich erstmal nur auf meine Kampfausbildung zu konzentrieren. Ich weiß, sie wird lebensnotwendig sein. Allein vom zuschauen werde ich es nicht erlernen und Boromir kann mich auch nicht immer retten. Im Gegenteil, ich möchte IHN retten. Schließlich habe ich mir zur Aufgabe gemacht Boromir auf die Reise nach Mordor zu begleiten um ihn in Amon Hen vor den Tode zu bewahren. Keine leichte Aufgabe. Aber wenn ich es nicht mache. Tut es keiner…und Boromir stirbt. Mühevoll versuche ich die aufkommenden Tränen wegzublinzeln und sehe zur Seite, damit Boromir es nicht bemerkt.

Elanohabe in der Greenbox Teil 1


Kapitel 5 – Hintergründe oder 2 Sätze

Borringmir denkt an Elanohabe. Langweilig, weiter, nächstes Kapitel

Kapitel 6 – Kampfbereit oder


Mehrere Monate schon ist es her, als ich nach Mittelerde gelangt bin. Wie viele genau vermag ich nicht zu zählen, bewegt sich Mittelerde doch in einen ganz anderen Zeitraum. Und da in Mittelerde auch die Zeit total unregelmäßig floss, genauso wie die Greenbox um mich herum, wusste ich nie wie viel Uhr es war. Weshalb ich schon morgens Mittag aß. Mir fehlen dazu die Worte.

Ein Satz an zuhause aber das ist unwichtig. Es folgte die epische Kampfszene mit Faramir. Unsere Schwerter treffen aufeinander, dass es nur so klirrt. Faramir greift an und ich kontere. So geht das eine ganze Weile. Nicht nur Boromir, sondern auch Faramir ist ein talentierter Kämpfer, muss ich feststellen. Muss ich das kommentieren? Muss ich? Wirklich? Nein, tue ich nicht. Könnte ihr selber. Ich schlafe ein und sie gewinnt. Nachdem ich mir notgedrungen den Sabber aus dem Bart schmiere geht es dann auch weiter. Ach ja, Faramir ist natürlich total geschockt.

„Nun, ich denke…“, setzt Boromir an „…du hast deine Ausbildung abgeschlossen.“ und alles gemeistert, wofür wir seit wir kleine Kinder waren trainierten und ausgebildet worden sind. Herzlichen Glückwunsch. Hier ist ihre Sue Urkunde und nun:

Friedrich von Lichtenstein kommt und findet es reichlich ungeil, dass Faramir gegen die Sue verloren hat und es nicht geschafft hat ihre Gedärme über den Weißen Baum zu hängen. Es folgt ein epischer Schlagabtausch zwischen Boromir und Denthor. „Ja, ich habe gesehen wie Faramir gegen eine Frau verloren hat.“, meint Denethor nur schroff. Das tut der Sue voll Leid, aber sie kann ja nichts dafür so perfekt zu sein. Oder Faramir wurde schlecht ausgebildet.

Die Geschichte mach dann wieder die Greenbox Magie und wir bekommen folgendes ins Gesicht geklatscht. „Boromir reitet, anstatt meiner, nach Bruchtal.“, antwortet Faramir schlicht. Was jetzt so ohne Erklärung hingenommen wird. Ich weiß echt nicht was in diesem Kapitel passiert. Ich habe es nicht verstanden. Next!

Kapitel 7 – Das Vermächtnis des Ringes oder Plötzlich in Bruchtal

Für den Ritt nach Bruchtal wurde mir Rasran, ein fuchsfarbener Hengst, zur Verfügung gestellt. Ok ihr reitet also los. Schön ich freue mich auf eure Abenteuer, welche euch zusammen schweißen. Die Macken und Kanten, die guten Seiten. All das fantastische Land Mittelerdes von einem anderen Autor interpretiert. Das wird spannend! Aber da die Geschichte in einer Greenbox spielt sind sie halt plötzlich nach zwei Sätzen da. Nur die Skyrim Schnellreise ist spannender. Ich streichele seine dunkle Mähne, als Boromir und ich in Imladris ankommen. Imladris sieht genauso aus wie im Film. Wow, ein Teleporterpferd, welches mit Streicheleinheiten angetrieben wird. Und erst die Beschreibung, ich bin hin und weg. Noch etwas : „Es ist so schön hier!“ ein bisschen vom Romantik Plot und fertig ist der erste Teil des Kapitels. Das klingt besser als es ist, weiter im Text.

Ich bin furchtbar aufgeregt was den Rat betrifft und laufe Boromir hinterher, der auf Elrond zusteuert. Wie so ein kleines Kind. Es ist ja nicht so, das extra nur Wenige eingeladen worden sind und auch nur besondere Personen. Wie zB Boromir und Aragonr oder Gloin oder die Hobbits. Nein das ist so ein Kaffeekranz. Die wollen verdammt nochmal die Welt retten! Du dummer, verkackte Geschichte, behandle die Szene auch so! Nein, wir bekommen nur so etwas hier, nachdem Elrond fragt wer sie ist. „Das…ist nicht weiter von Belang…es geht…um den Ring…nicht wahr?“, Das ist so dumm und es bringt Elrond aus der Fassung. Einfach nur WoW, das war schlecht. Allerdings rettet Gandalphe die Situation. „Es wird schon seinen Grund haben, Herr Elrond. Wenn Ihr nun mit dem Rat beginnen würdet?“ Ich bekomme ne dezente Wutbeule. Es ist echt als würde man in eine Faust rennen.


Und die Geschichte erwartet von einem noch, das man das so ohne Frage schluckt.

Ok anschnallen, der Bulshitzug fährt uns jetzt mal richtig ins Gesicht und hinterlässt saftige Streifen, die wir dann auch noch dankbar ablecken sollen. Ich mache es kurz uns schmerzvoll. Wisst ihr was, ich zitiere und lasse es für sich wirken. Hier das grobe. Stellt euch die Szene im Film vor, sie sitzen alle um den Ring herum. Und nun steht Boromir auf um den Ring zu nehmen. Es folgt das Wortgefecht mit Aragonr und Legolas. Klar soweit? Das ist das Setting, hier die Zitate. Legt euch ein Kissen unter.

Elanohabe setzt sich hin.
Schließlich bin ich die einzige Frau. Ein Mann, der neben mir sitzt, will schon protestieren, den Blick starr auf mich gerichtet. Boromir macht Deadray Augen.

Gierig streckt er dem Ring eine Hand entgegen, während er „Isildurs Fluch…“ flüstert. Dann wurde es mir zu viel. Blitzschnell richte ich mich auf, laufe auf ihn zu und ergreife seine Hand, mit der Absicht ihn davon abzuhalten den Ring zu berühren. „Boromir…“ Das Gandalf was auf Mordorianisch sagt ist hier völlig egal. Das nimmt sie nicht wahr. Sie spürt nur seine total tollige Hand.


„Du kannst ihn nicht einsetzen.“, falle ich ihm ins Wort und nehme somit Aragorns Part ein. Es folgt die ganze Normale Szene. Danach, zum Glück, ist also einfach kopiert und damit die beste Szene der Fic. Blöd nur, dass es null Wirkung.

Und ich werde dich begleiten.“, sage ich entschlossen und gehe auf ihn zu. Alle Blicke richten sich wieder auf mich. Und Borringmir nur so: „NOIN! GEH WEG MARY!“ „Ach und warum nicht? Weil ich eine Frau bin?“ Worte vermögen hier nichts mehr auszurichten und auch der stärkste Leser wird von zu viel Mist erlegt. Und LordIronread war ein mächtiger Leser „Und die Hobbits? Sie können überhaupt nicht kämpfen und gehen trotzdem mit. Ob du es nun willst oder nicht! Ich werde mitkommen!“ Ich denke an ein heulendes Baby, Kapitel zu ende und die Geschichte verwirrt mich so doll, mit so wenig Worten. Das ist hohe Kunst.

Kapitel 8 – Das Abenteur beginn oder

Ich werde ein Teil der Gefährten sein! Etwas Besseres könnte mir nie widerfahren!  Wenn nur dieser Krieg nicht wäre…bloß nicht daran denken. Vielleicht, wenn ich nicht hinschaue? Wenn ich ihn nicht sehen kann ,dann siehst du mich auch nicht! No Shit, das würde hier Sinn machen. Sie packt ihre Tasche mit Handy, Lipgloss und all dem wichtigem Suekram.

Oh Gott sie kann was nicht! Und einmal hatte ich fast Boromir getroffen. Zum Glück konnte er rechtzeitig ausweichen. Das war der Punkt an dem ich es aufgab Kreischend warf ich den Bogen auf den Boden und bockte herum. Borringmir ärgerte sich, nicht in den Pfeil gesprungen zu sein. Aber mal ehrlich. Hier ist die Zielscheibe + ,sie steht hier +, wo zur Hölle stand/ging Borringmir? Hinter ihr? An der Zielscheibe? Dazwischen? Ist der doof?

Schimmli merkt an, dass es doof ist eine Frau dabei zu haben, das würde ihn nur von Legolas geilem Arsch ablenken. (ja die FanFic gibt es) aber Elanohabe ist kämpferisch! Schließlich kann mir die Meinung anderer egal sein. Denen werde ich es schon beweisen! Und wie? Du bist wie ich ein Stadtmensch der so etwas nie gemach hat. Im Gegensatz zu dir bin ich 2 Tage in Platte umher gelaufen und ich bin viel Wandern gewesen. Ich weiß, dass ich das mit nur läppischen paar Monat Training nicht schaffen würde.

Noch etwas bla, sie finden sie merkwürdig, Schimmli findet sie doof und Elanohabe hat Angst aufzufliegen, da Gandalf bestimmt schon weiß was sie ist. Bla, uninteressant, übersprungen zu doof. Dann apatieren sie plötzlich zum Pass von Karakas, den die Geschichte nicht kennt und irgendwie anders nennt. Ich kotz im Dreieck. Es wird so richtig episch Das ist einfacher gesagt als getan. Denn die extreme Kälte durchzieht meinen ganzen Körper und ich habe das Gefühl, dass meine Beine taub und ungelenk geworden sind. Man geht ja auch nicht in Balarinas auf Wanderschaft. Oder nackt, denn Kleidung hast du nicht, oder immer noch die vom Anfang? Es folgt die „Boromir hebt Ring auf“ Szene. So Platt und langweilig. Ohne jeden Esprit, next!

Warum siehst du mich so an?“ Weil ich nur hier reingeschrieben wurde, um mit dir zusammen zu kommen. Aber ich habe lieber eine tolle, total IC ausrede: „Den Ring der Macht sollte man nicht so leichtfertig betrachten, Boromir. Er ist erfüllt von dunkler Macht und lässt sich von keinem anderen beherrschen als Sauron. Siehst du das denn nicht?“ natürlich sieht Boromir das nicht, dass ist ja gerade der Punkt, deshalb ist er so wichtig für die Geschichte. Egal, ich verschwende Atem, wenn ich darüber referiere warum Boromir so extrem wichtig ist. Er wird halt sauer und die Elanohabe bricht den Fluch mit ihren Sue Kräften. Großmütig verzeiht sie ihm dann den Ausbruch und gibt ihm einen Dauerlutscher. Oder würde sie lieber ihn dauerlutschen? Ich bin mir nicht so sicher.

Wir erblicken die Gruppe ein ganzes Stück weit entfernt und machen uns daran sie einzuholen. Was sie auch schaffen. Aber dann kommt eine Lawine aus DramaLames, die Elanohabe unter sie begraben. Verzweifelt muss sie zwei Wochen deren Sabber trinken. Mit diesem Kliffhanger beende ich diesen Teil meines Verisses. Die Geschichte ist so schlimm. Ich weiß teilweise nicht mal was ich zitieren soll, da ich am liebsten alles hier hinschreiben will. Aber glaubt mir, meine Beschreibungen sind spannender als es eigentlich ist.

Pressestimmen Teil 2! Von Kapitel 5 bis(s) Kapitel 8

zu unser aller Glück gibt es keine in dem Bereich, aber ab 11. Arg!

Tags: fandom : herr der ringe, genre : mary sue/gary stu : 0601-0650, genre : plagiat 001-050, jaeger : lordironread, verrisse : 1051-1100
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 9 comments