lordironread (lordironread) wrote in verreiss_mich,
lordironread
lordironread
verreiss_mich

  • Location:
  • Mood:
  • Music:

Crackbitches oder Pappaufsteller in Crackdramen Teil 3 - Das Furiose Finale

Titel der Geschichte/Serie: Crackbitches
Fandom: Romanze, Offene Arbeit
Name des VerbrechersAutors: Jasmin Cullen

Verhunzter Beginn: Die Sommerferien sind vorbei, 100 Worte um zu zeigen wie Edgy Minimala ist
Der langweilige Plot: Drei Freundinnen im Internat rauchen Crack, taht's it.
Die Antiqualität der Charaktere: Alles ist zurückzuführen auf Crack
Entnervende Macken im Stil: Zu kurz alles, langweilig, Sue
Die typischsten RS/G-Fehler:
Ist ok

Auszüge aus dem Schlimmsten der Geschichte: Der Streber ging zurück in die Halle. Ich boxte vor Wut auf mich selbst und alles um mich hier rum, auf die Wand ein und ging dann ebenfalls zurück.



Sodala, hier der letzte Teil, in dem es noch mal richtig dumm wird, damit ich es endlich aus dem Kopf habe und zu den Akten legen kann, jedenfalls bis ich das Video mache darüber. AH!

Der erste Teil dieses Machwerks
Der zweite Teil dieses Machwerks





Kapitel 5 -

-Rantys Sicht -

Diese Nacht hatte ich richtig schlecht geschlafen. Ich musste andauernd an Mina denken. Klar, nicht weil du ihr weh getan hast oder sonst irgendwas. Sie ist eine Mary Sue und du bist direkt in ihre kleinen Fäden gerannt. Sie hatte auch keine Panik, das ist alles Mary Sue, die dich lockt, der Sirenen Gesanges gleich. Ohne an was anderes als Minimala zu denken macht er sich fertig.

Lust auf die Schule hatte ich nicht, aber ich musste mit Mina reden. Nein tus nicht, renn lieber weg! Meiner Mina. Sie gehört schon lange dem Crack hörst du mich? Instand Love dank Schädelhirntrauma. Super. Das einzig besondere an Mina ist, dass sie Crack raucht! Ich finde der Autor betont das nicht oft genug, ich mach das mal. Ich wüsste auch nicht, wie ich die Charaktere anders charakterisieren sollte. Tja auch egal, er geht Frühfraisen (edgy Sprache) mit seinen Homies.

Ein Tisch weiter saß der Streber. Wie hieß der eigentlich? Gerade als ich meine Jungs fragen wollte, kann Mina in die Mensa gestürmt. Wir erfahren, dass der Streber Nick heißt und Minimala ihn umarmt. Unverschämter weise nennt er dann Minimala Maus! So eine Unverschämtheit denkt sich da Ranty. Wie konnte sich seine Minimala nur so nennen lassen! Crackbitch wäre viel passender. Naja, Minimala schiebt Paras wegen Clairgrube. Was mag wohl passiert sein? Sie rennen los und Ranty kann das gar nicht ertragen, dass sie so ohne ihn rennen. Also beschlosst er seine Nase da mit rein zustecken, um ebenfalls ein bisschen zu rennen.


Sie liefen auf einen Steg. Bis jetzt hatten sie mich nicht bemerkt, doch dann sah Mina mich an. Sie zeigte auf Claire und Nick lief zu ihr, dann kam Mina zu mir. Wieder erwartend findet sie das nicht ganz so dufte, das Ranty ihr gefolgt ist. Fordert ihn dann äußerst liebreizend auf zu gehen. Ach ja, ich war erstaunt nicht lesen zu müssen :“ Sie sah so KAWWAIAIAIAIIAAAAA!“ mit ihrer Tränen verlaufenen Schminke aus. Ranty denkt natürlich nicht dran.

Ich nahm sie in meine Arme und lehnte ihren Kopf an meine Brust. Mina brauchte halt, sie war kurz davor zusammen zu brechen. Letztes mal als man sie fest hielt ist die derbe abgetickt. Geile Idee Meister. Mit aller Kraft versuchte sie sich zu währen doch ich hielt sie fest. Nicht geil deine Idee, spürst du dich noch? Da ist bestimmt eine ganz unauffällige Rapestory versteckt, alleine deshalb könnte ich wieder im Kreis kotzen. Ich versuchte sie mit Worten zu beruhigen doch sie schlug mir nur fester gegen den Bauch. Weshalb ich sie noch fester an mich drückte, bis sie nicht mehr zuckte. The End. Leider kommt der Crackplot wieder angetanzt, ohne mein Zutun. Clairgrube hat sich ne fette Überdosis reingedröhnt. Hier mal der Link zur Hilfe. Sollte man sich jetzt kurz anschauen um fett zu Facepalmen. http://www.doit.at/ueberdosis-notfaelle.html Aber machen die was davon, nein. Ranty will wissen was Clairgrube genommen hat.

Sie kotzte vom Steg in den See und ihr Körper zuckte. Aha, schauen wir mal in die Hilfe. Das Krampfen könnte ein Anfall sein. Das heißt Notarzt rufen. Tun sie nicht.

"Ich weiß es nicht, als ich kam war sie  schon viel zu blass." Ihr seid so erwachsen.


Sie setzte sich auf Claires Beine und nahm sie in den Arm. Genau das soll man nicht machen. Claire heulte und klammerte  sich zitternd in Minas Oberteil. Ihren Kopf legte sie auf Minas Schulter. Ihre Tränen liefen Minas Arm herunter und auch die Spucke, die sie noch am Mund hatte, vermischte sich darin. Ein wunder, dass die nicht abnippelt. Alles falsch gemacht. Beschissene Szene. 6 setzten Geschichte. Minimala beginnt zu zittern und wird von Nick weg geschickt. Warum? Das erfahrt ihr im nächsten Kapitel.


Was sollte das denn jetzt heißen? Gerade, als ich hinter her wollte, die sterbende hatte ich schon wieder total vergessen, bat Nick mich, Claire auf ihr Zimmer zu tragen. Mina war wichtiger, aber Claire hatte keine Chance hier ohne mich weg zu kommen. Sach mal, geht’s noch? gerade wenn ich denke, es geht nicht dümmer scheißt mir die Geschichte ins Gesicht. Ja ich bin wütend, richtig wütend. Wenigstens legen sie sie hin, bestimmt auf den Rücken, und holen Wasser. Soll ich alle Fehler aufzählen oder könnt ihr das selber? Durch Plotmagie, kommt Minimala wieder und gibt Nick einen fetten Schmatzer auf die Wange. Weil er sich um Clairgrube gekümmert hat, so dass Minimala in ruhe Crack rauchen konnte. Tolle Freunde. Gleichzeitig die logischste Szene der Fic.


"Danke, Andy! Ich weiß das zu schätzen."
Ihre Augen bewiesen mir, wie ernst sie es meinte. Da stand nämlich drinne: „Ich meine es ernst.“ Da Minimala ein Roboter war und ihr Crackgeld mit Neonwerbung in ihren Augen finanzierte.

"Ich würde noch eine Weile hier bleiben, wenn es dir nichts ausmacht. Einfach nur damit nichts passiert." Sie wäre besser dran, wenn ihr sie einfach liegen lassen würdet bis wer sie findet und den verkackten Notarzt ruft.

Mina zuckte mit den Schultern und legte sich zu der bereits schlafenden Claire ins Bett. Ranty bleibt da und setzt sich in Clairgrubes Bett. Ich gehe gepflegt kotzen.

Kapitel 6 -

Minimalas Sicht -

Früh morgends kommt sie, wie jeden Tag, an den Steg um ne chillige Runde Crack zu rauchen. Leider ging es Clairgrube nicht so toll. Also rennt sie los um den Notarzt, um Nick zu holen. Gott sei dank kam Nick direkt mit und half mir und Andy trug sie in ihr Zimmer. Nein, du bist erst zurück gerannt, das weiß ich aus dem Kapitel davor, der Satz ist weiterhin doof.

Ich selbst brauchte auch dringend etwas, Hurray, Crack als einziges Attribut dieses Charakter, dass hier nennenswert rüber kommt. Achja, und der Rapesubplot. Natürlich merkt Nick das und schickt sie weg um Crack zu rauchen. Man hätte auch einen Dialog a la :“Wie kannst du jetzt nur Crack rauchen wollen!“ machen können. Aber das wäre zu tief für die Geschichte. Wette das Nick der Dealer ist? Achja, Ranty darf natürlich nichts mitbekommen, weiß ja nur die ganze Schule. Denke ich mal. Danach lief ich zu Claire. Ich legte mich zu ihr. Sie schlief seelenruhig, trotzdem hatte ich Angst, sie würde im Schlaf an ihrer eigenen Kotze ersticken. Sie stirbt eher an anderen Sachen. Herzstillstand, Kreislaufkollaps. Sie machen nur richtig bei ihr zu sein und sie in einen ruhigen Raum zu bringen. Apropos, niemand merkt, wie sie sie durch das Internat schleppen?

Es folgte eine wunderbare Szene wo Minimala mit Ranty den Pullover tauscht. Also Minimala. Auch wieder eigentlich eine brauchbare Szene, welche an der Umsetztung scheitert. Zum mitschreiben:
„Mich - bindet – nichts – an – die – Charaktere!
" Minimala ist plötzlich ganz zahm, und will mit Ranty reden und kuscheln. Was sie mit ihren besten Freundinnen nie getan hat? Anscheinend?

- Rantys Sicht -

Anstatt Minimala zu antworten, streichelte ich mit meinem Daumen sanft über ihren Arm. Und anstatt mich um die halb krepierte zu kümmern frage ich erst mal nach Minimala. Sie ist so wichtig für mich. Es geht mal wieder um die Sporthallenszene.

Als ich sie das nach einer Weile fragte, spannte sie sich merklich an. Ihr Herz schlug schneller und ihr Atem ging stockend. Was war den jetzt los? Sie hat eine Vergangenheit mit Rape.

"Mina, bitte! Ich bekomme den Vorfall nicht mehr aus meinem Kopf raus!" Sonst ist da auch einfach nichts drinne. Mein ganzes Leben dreht sich nur noch um dich. Seit meinem Schädel Hirn Trauma.

"Es ist nichts, Andy, lass uns das Thema wechseln, OK?" Zum Beispiel könnten wir über meine fast verreckte beste Freundin neben uns reden. Endlich fragt Ranty was Clairgrube den nun genommen hatte.

"Crack."
Verdammtes, reines Crack, nur der beste Stoff. Hätte man sich nicht irgend eine Droge ausdenken können: Hier mein genialer Plot: In der Chemie stellt ein Leerer Drogen her, heimlich natürlich. Und zwar „Nameneinfüg“ das fast wie Crack wirkt und genauso abhängig macht um es an die Schüler zu verticken. Die Mädchen wissen das nicht. Und zack hat man so verdammt viele Möglichkeiten für die Geschichte.


Hatte ich mich da gerade verhört? Wie konnte Mina das so locker sagen? Mit Crack war nicht zu spaßen! Mit dem Plot hier ist nicht zu spaßen.

"Du rauchst es auch, stimmts?" Nein, ich spritze es mir direkt. Dann rauche ich die Spritze. Mehr Drama. Leider will Ranty das gar nicht so wahr haben.

Was veranlasste sie in diesem jungen Alter dazu, sich selbst so kaputt zu machen? Der Rapesubplot Ich meine wir waren jetzt in der Oberstufe aber Mina war nicht einmal volljährig. Was hatte sie erlebt? Einen Rape-Subplot damit auch du es verstehst.

Das Ding ist wie ein Autounfall. Es ist schlimm aber irgendwie kann man nicht wegschauen. Für mich persönlich schließe ich dieses Bad!Fic Kapitel und hoffe das es bald irgendwo verstaubt. Muss ich noch auflisten was hier alles schiefläuft? Als nächstes nehme ich mir wieder was harmloses. Irgendwas 0815. Was man wenigstens noch halbwegs lesen kann.


Tags: fandom : original : 101-150, genre : mary sue/gary stu : 0551-0600, jaeger : lordironread, verrisse : 1051-1100
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 11 comments