May 20th, 2014

Fragenzeichenvögelchen

Elbenklinge - Die Fremde aus einer anderen Welt oder Elanohabe in der Greenbox

Titel der Geschichte/Serie: Elbenklinge - Die Fremde aus einer anderen Welt
Fandom: Herr der Ringe, sagt man angeblich
Name des VerbrechersAutors: -InkHearth-

Verhunzter Beginn: Beginn? Brauch man nicht, sie Ploppt nach Mittelerde, fertig
Der langweilige Plot: Sie ploppt nach Mittelerde und will Boromir retten. Warum auch immer, wie auch immer. Keine Ahnung.
Die Antiqualität der Charaktere: Pappaufsteller
Entnervende Macken im Stil: Dauernt tauchen Sachen einfach auf und die Orte wechseln ohne Einleitung und Nichts. Boromir ist so außerhalb seiner Rolle und Persönlichkeit, dass es nicht mehr lustig ist. Ok es ist lustig, aber arg!
Die typischsten RS/G-Fehler: Ist ok für mich

Auszüge aus dem Schlimmsten der Geschichte:
„Da muss ich dich enttäuschen, Boromir. Meine Vorfahren sind alle Menschen. Diese Klinge habe ich…gefunden.“, beteure ich. “Vor längerer Zeit. Wahrscheinlich gehörte sie mal einem Elb.“ Das er mir ein Kompliment gemacht hat ist mir nicht entgangen. Doch ich habe mir vorgenommen mich erstmal nur auf meine Kampfausbildung zu konzentrieren. Ich weiß, sie wird lebensnotwendig sein. Allein vom zuschauen werde ich es nicht erlernen und Boromir kann mich auch nicht immer retten. Im Gegenteil, ich möchte IHN retten. Schließlich habe ich mir zur Aufgabe gemacht Boromir auf die Reise nach Mordor zu begleiten um ihn in Amon Hen vor den Tode zu bewahren. Keine leichte Aufgabe. Aber wenn ich es nicht mache. Tut es keiner…und Boromir stirbt. Mühevoll versuche ich die aufkommenden Tränen wegzublinzeln und sehe zur Seite, damit Boromir es nicht bemerkt.

Collapse )