?

Log in

No account? Create an account

Previous 10

Jun. 13th, 2018

Fun Gallery

zeisora

"IKN - Creepy School" - Teil zwei von Teil eins beendet den offziellen ersten Teil der Badfic

Dies ist Teil 2. Zum ersten Teil geht es hier entlang.

Au Junge, ich piesel mir gleich ein vor SpannungCollapse )
Fun Gallery

zeisora

"IKN - Creepy School" - Ted, das Baby ist kaputt!

Name des Werkes: IKN - Creepy School (leider gelöscht)
Autorin: The Snowqueen
Fandom: IKN Tag und Nacht Creepypasta

Der inexistente Plot: Alle dürfen sich um ein Sue-Baby kümmern, Jürgen wird gebasht, Quengel kommt mit ihrem Penis zusammen und Lilu Blabla taucht auf, um Drama mit Jürgen aufzubauen.
Die Insassen der Tintenschule: Allesamt uninteressante, nervige, bescheuerte Teenager-Schüler-Bolzen, die einen auslachen, wenn sie nicht herumgeschubst werden, wenn sie nicht Lehrer oder Statisten-OCs sind. Vergo, Jane, Masky und OC Kiara sind eigentlich noch am erträglichsten.
Die Gestaltung der deutschen Sprache: Falscher Tempus des Erzählers. Ab und zu findet man einige Wörter, die selbst OO-Korrektur erkennen würde. Ständig sagt irgendein Horst da "oder/und so".
Der Einsatz von rhetorischen Mitteln und geschickten Stilblüten: Prinzipiell findet man das übliche Sortiment an schlechten Stilistiken aus anderen Badfics. Links, chattypische Mittel, Capslock und das übliche "Ich füge ein Lied ein"-Mittel. Hinzukommend weiß der Erzähler im Prolog nicht, was er überhaupt ausdrücken will und verhaspelt sich unnötig.


Teil 1 mit Prolog und Vorstellung der Sue
Teil 2, in der Sue sich mit einen zwanghaften Schulbesuch arrangieren muss.
Teil 3, gesponsort von der Muse für unlustige Chemieunfälle (wahrscheinlich Jane, die miese Vagina)
Teil 4, mit Fillern und der schröckeligen Vergangenheit der Sue
Teil 5, der mit seinem Shojo-Klischee-Gedöns nur so strotzt (Fuckin' Flaschendrehen).

Teil 6.1 und 6.2, in der Quengel heult und ein Baby in die Schule schleppt.

Ist wie ein Ü-Ei!Collapse )

May. 25th, 2018

Fun Gallery

zeisora

"Hass oder Liebe?" - OMFG, Schminktisch! Schmollbacke!

Titel des vielsagenden Werks: Hass oder Liebe?
Sie wurde aus diesem Bereich entnommen: Harry Potter
Die Verfasserin: Musicmiri

Der vielversprechende Plot des Werkes: Unsere Protagonistin Lennyface besucht, nachdem sie Seamus zugelaufen ist, im fünften Jahr Hogwarts und existiert in ihrer Tolligkeit herum.
Die handelnden Charaktere: Lennyfaces Existenz ist perfekt. Was sie tut, bezaubert alle und wenn sie Mist baut, wird ihr dies irgendwann verziehen.
Am Schlimmsten sind eigentlich die Charaktere um sie herum dran. Hermine mutiert zum ABFFL-Klischee. Draco schmeißt seine ganze Charakterisierung über den Haufen, weil Lennyface so rein ist, dass er nicht anders kann, als sein "wahres Ich" zu entblößen. Alle anderen existieren bisher nur.
Das wunderschöne Gesamtpaket: Ganz in Ordnung, Leichtsinnsfehler ahoi. Ab und zu sind die Sätze bisschen seltsam und irritierend.

Da wird der fünfte Band überflüssigCollapse )

May. 3rd, 2018

Apfel, Copic, Schlange

pfuetzenpython

Rebecca Shepherd und das Amulett der Dunklen Königin, Part 10

Titel der Tragödie: Rebecca Shepherd. Und das Amulett der Dunklen Königin
Tipper des Textes: MupfinSmiley
Thema des Traktats: Original so aus tropes zusammengeflickt

Der Plot: Die nichtsahnende Bocki wird samt Neu-ABF Tablubb in den Kampf gegen die ach so böse Kindkönigin Alma gezogen, was auf eine fröhliche Schnitzeljagd hinausläuft. Magic Mentor Murren und Mutti McMutti sind die Expositionsvehikel dazu.
Die Highlights: „Wer bist du?!“, schoss es aus mir heraus.
„Mein Name ist Jasper Porter, ich bin 21 Jahre alt und …“
„Nein, nein, nein … Wer bist du wirklich?“
„Schulde ich dir jetzt eine Antwort?“
„Irgendwie schon.“
„Nein.“
Die Charaktere: Bocki ist jeder nervige Teenager jemals, Tablubb die angstende ABF und Murren entwickelt sich zum Vollarsch, damit wir Abwechslung bei den persönlichen Dramen haben. Alberne Alma hat Pappe Samalfoy engagiert und neuerdings mischen noch die semi-erwachsenen Jasper und Nadine mit, damit die Kinder wieder jemanden haben, auf den sie nicht hören
Der Stil: Im Gros Teen-Speak mit ewigen Wiederholungen und ein paar Flüchtigkeitsfehlern, aber ab und an haut der Text Stilblüten raus, dass es einen vom Hocker wirft.
Die Rechtschreibung und Grammatik: Flüchtigkeitsfehler, die allerdings weniger nerven als das unübersichtliche Dialogmanagement


Part 1, in dem Bockis Sue-Sinne läuten und Murren mysteriös ist
Part 2, in dem McMutti um ihre wilde Jugend trauert
Part 3, in dem Murren einmal kräftig den Grusel-Baukasten schüttelt. Mit Fransen
Part 4, in dem Erinnyen auf Baywatch treffen
Part 5, in dem Sameneca die großen Fragen der Ethik diskutiert
Part 6.1, in dem Murren Bocki den Magical Bitch Slap verpasst
Part 6.2, in dem der Mittelpunkt der Erde direkt neben dem Lidl umme Ecke ist
Part 6.3, in dem Alma größenwahnsinnig, aber wenigstens hip angezogen ist
Part 7, in dem Tablubb der Party joint und das Böse so langsam in die Pötte kommt
Part 8, in dem Monarchien nicht so funktionieren, wie Murren sich das vorstellt
Part 9, in dem Bocki ein ganzes Königreich erpresst

Moin moin, Kinners,

Ich hoffe, euer Blutdruck hat unter dem letzten Teil nicht zu sehr gelitten. Wir waren schließlich live dabei, als unsere Truppe Jaspaten begleitet hat, als dieser versucht hat, unter Bockis Bratzigkeit seinen alten Kumpel Murren aus den Flossen des Meeresvolkes zu retten. Dass Königin Meerjungfraubarbie just in diesem Moment ihrer Leuchtseife Schrägstrich Lebenskraft beraubt wurde, war die Gelegenheit für Bocki, das Riesenarschloch zu spielen und sie um die Freiheit ihrer Freunde zu erpressen. Immerhin notiert Kinderschurkin Alma gewissenhaft mit, dass es nun zwei zu einer Leuchtseife steht, weil es Bocki eher zu interessieren scheint, wie die Soap Opera ‚Jaspaten und Murren, Helden auf vier Gehirnzellen‘ früher so ablief.

Nach den großen Blamagen, die sich unsere ‚Helden‘ letztes Mal erlaubt haben, kehren wir diesmal zurück in etwas ruhigere Expositions-Gewässer.



Read more...Collapse )

Apr. 30th, 2018

Apfel, Copic, Schlange

pfuetzenpython

Rebecca Shepherd und das Amulett der Dunklen Königin, Part 9

Vorgegebene Vollbezeichnung: Rebecca Shepherd. Und das Amulett der Dunklen Königin
Verantwortlicher Verfasser: MupfinSmiley
Vergebene Verordnung: unoriginell, aber Original

Der synthetisierte Plot: Eine stereotype Bösewichtin mit stereotypem Napoleonkomplex will stereotyp die Weltherrschaft an sich reißen, und um das zu verhindern, hat eine stereotype Prophezeiung eine stereotype Auserwählte, nun ja, auserwählt. Damit die ahnungslose Bocki nicht direkt Alma-Futter wird, wurden noch Orakel McMutti, Magic Mentor Murren und ABF Tablubb-guck-in-die-Luft dazugeworfen.
Auszug aus den Highlights: „Wer bist du?!“, schoss es aus mir heraus.
„Mein Name ist Jasper Porter, ich bin 21 Jahre alt und …“
„Nein, nein, nein … Wer bist du wirklich?“
„Schulde ich dir jetzt eine Antwort?“
„Irgendwie schon.“
„Nein.“
Die Qualitäten der Charaktere: Bocki ist jeder nervige Teenager jemals und zickt ständig Murren an, der zurückmurrt und ansonsten hauptsächlich ein laufender Infodumpster ist, um den sogenannten Plot voranzuschubsen. McMutti ist das zugehörige Questlog und sonst reichlich nutzlos. Tablubb ist … anwesend. Das einzig Böse an Alma ist ihre verzogene Attitüde, darüber hinaus schickt sie einfach Samalfoy in der Gegend herum. Die wiederum hat ihre Rich-Bitchiness ziemlich schnell aufgegeben, was die ‚Guten‘ trotzdem nicht davon abhält, weiter auf ihr herumzubashen. Jaspaten entwickelt so langsam etwas wie eine Persönlichkeit, die da wäre gelegentlich meinen Job zu übernehmen.
Der präsentierte Stil: Im Gros Teen-Speak mit ewigen Wiederholungen und ein paar Flüchtigkeitsfehlern, aber ab und an haut der Text Stilblüten raus, dass es einen vom Hocker wirft.
Die angewandte Rechtschreibung und Grammatik: Flüchtigkeitsfehler, die allerdings weniger nerven als das unübersichtliche Dialogmanagement


Part 1, in dem Bockis Sue-Sinne läuten und Murren mysteriös ist
Part 2, in dem McMutti um ihre wilde Jugend trauert
Part 3, in dem Murren einmal kräftig den Grusel-Baukasten schüttelt. Mit Fransen
Part 4, in dem Erinnyen auf Baywatch treffen
Part 5, in dem Sameneca die großen Fragen der Ethik diskutiert
Part 6.1, in dem Murren Bocki den Magical Bitch Slap verpasst
Part 6.2, in dem der Mittelpunkt der Erde direkt neben dem Lidl umme Ecke ist
Part 6.3, in dem Alma größenwahnsinnig, aber wenigstens hip angezogen ist
Part 7, in dem Tablubb der Party joint und das Böse so langsam in die Pötte kommt
Part 8, in dem Monarchien nicht so funktionieren, wie Murren sich das vorstellt

Moin.

Nein, es ist immer noch nicht vorbei. Ja, ich habe genauso geguckt, als ich das Dokument geöffnet habe.
Letztes Mal hat die schief gelaufene Beschwörung leider niemanden gefressen, Samalfoy hat den komischen Klunker gefunden und sich dabei ein Brandmal eingefangen, und Murren hat mit seiner großen Fresse Nicht!Atlantis unsicher gemacht und ist im Fischmann-Knast gelandet, weil Königin Meerjungfraubarbie ihm seltsamerweise nicht ihre Kronjuwelen aushändigen wollte.
Diesmal passiert wenigstens etwas mehr … ich bin mir nur nicht sicher, ob es dadurch besser oder schlimmer wird. Weiter geht‘s.



Read more...Collapse )

Apr. 24th, 2018

Vogel, bird

emberfawn

"Erloschen" oder "Das generische Generikum der generischen Generika"

Titel der Geschichte: Erloschen (Avatar FF)
Das beglückte Fandom: Avatar – Der Herr der Elemente
Name des Romantikers: -jiminiiy-

Der verheißungsvolle Plot: Äh... Plot?
Die Antiqualität der Charaktere: Sutella speshöllt. Apfelmuzuko ist ein größeres Arschloch als sonst und hat Prioritäten.
Der Stil: versucht ganz dolle, mitreißend zu sein, verpasst dem geneigten Leser aber höchstens ein Schleudertrauma. Zusammengesetzte Wörter werden grundsätzlich zerrissen, Idiome bis zum Sinnverlust vergewohltätigt und Zeichensetzung kompletter Willkür unterworfen. Kurz gesagt: Rätselspaß für Groß und Klein(-schreibung)!

Der magische erste Teil
Der kalte zweite Teil
Der majestätische dritte Teil (erste Hälfte)
Der majestätische dritte Teil (zweite Hälfte)
Der brandheiße vierte Teil
Der einschläfernde fünfte Teil
Der bombige sechste Teil

*gähn*Collapse )

Apr. 8th, 2018

Fun Gallery

zeisora

"Akane D. Yuki" - "Guckt doch, wie toll ich glitzere!"

Der unverwechselbare Titel: Akane D. Yuki
Fandom: One Piece, so wie ich gehört habe
Die Autorin hinter diesem Geniestreich: Joshy Shadow

Der unvergleichbare, innovative Plot: Irgendeine Sue kreuzt bei den Whitebeards auf und schreit permanent mit ihren Imba-Kräften nach Ausmerksamkeit. Mehr ist da nicht. Die Anleihen aus "blubb ich bin eine neko" sind ersichtlich
Die interessanten, sexy Charaktere: Jucki ist nicht sympathisch. Überhaupt nicht. Sie ist aufmerksamkeitsgeil, überheblich und hält sich dafür auch noch für lustig und innovativ. Wenn sie die Arschkarte ziehen soll, ist sie beleidigt und schmollt. Der Rest der Charaktere, die die Whitebeard-Piraten darstellen sollen, sind ein trauriger Haufen OoC-Pappgestelle, die für das Wohl des unlustigen Humors und der Imbaness der Protagonistin ihren IC eintauschen mussten. Es ist ein Trauerspiel.
Rechtscheibung und sein Cousin Grammatik: Ich weiß oft und häufig nicht, was abgeht, weil es grammatikalisch und auch rechtschreibtechnisch nicht besonders gelungen ist.
Sonstige Besonderheiten des Werkes, die es zu einer strahlenden Einzigartigkeit machen: Die Autorin vergisst häufig Anführungszeichen. *sternchen*. Choco Pops. (Klammern mit unnützen Inhalt).
Die fabulöse Kurzbeschreibung: Ein Mädchen findet sich auf der Moby Dick wieder und versetzt alle ins Staunen, ohne zu wissen, was sie gemacht hat. Außerdem hat sie anscheinend die gleiche Teufelskraft wie Ace. Wie ist das nur möglich? Findet es heraus und lest selbst!


Das Spannenste der wo gibtCollapse )

Apr. 4th, 2018


aaaaaimbot

Black Sun - Töten aus reinem Spaß an der Freude

Welch wunderbare Geschichte lesen wir heute? Black Sun (leider nicht mehr auf fanfiktion.de verfügbar)
Wie heißt die zauberhafte Dame, die sie geschrieben hat? white magic (mittlerweile wieder auf fanfiktion.de angemeldet, juhuu! Leider sind die Fics trotzdem weg)
Was für ein himmlisches Fandom freut sich darüber, diese Fic erhalten zu haben? The Avengers
Der Plot ist absolut originell und noch nie dagewesen, seht selbst: Linda wurde von Loki dazu auserwählt, sein rechter Arm zu sein bei seinem Plan, den Tesseract zu bekommen und die Menschheit zu unterwerfen, und dank seines rechten Arms namens Adriane haben die von SHIELD es nicht geschafft, dieses Vorhaben zu vereiteln. Adriane ist jetzt deaktiviert, ab sofort geht es nur noch um Linda. Hurra. Linda und Loki werden jetzt nach Asgard reisen und auch da Angst und Schrecken verbreiten.
Mit dieser Einleitung wurden wir sofort ins packende Geschehen geworfen: Es war heiß. Richtig heiß. 45 Grad im Schatten. Linda stand vor dem riesigen Tower in der Hitze Dubais. Der Schweiß lief ihr den Rücken herab und ihr Make Up fühlte sich langsam wie Kleister an. Der Kauf des billigen Polyesterkostüms rächte sich. Die langen, schwarzen Hosen und der schwarze Blazer hatten sich unbarmherzig aufgeheizt. Die weiße Bluse klebte an ihrem Rücken und ihre Strumpfhose brachte sie fast um.
Und die Charaktere sorgen dafür, daß wir gar nichts anderes tun können, als diese Fic zu bewundern: Evolte (die früher einmal Evolet und noch früher Linda hieß) war mal sowas ähnliches wie ein Mensch, ist jetzt aber eher ein Cyborg, und zwar ein böser. Ihre traumatische Vergangenheit(TM) hat dafür gesorgt, daß sie nun alles und jeden haßt (außer Loki) und geringfügige Verbrechen, wie z.B. Diebstahl von Firmeneigentum, mit dem Tod bestraft, und zwar mit ganz besonders ekelhafter Exekution, wo das arme unschuldige Opfer noch lange leiden muß, bevor es stirbt. Sogar der Doktor, der ihre Evolution überhaupt erst ermöglicht hat, wurde von ihr auf grausame Weise ermordet, aus purer Lust an der Freude. Außerdem hat Evolte ihre Eltern mit dem Fluch belegt, bis an ihr Lebensende schreckliche Qualen leiden zu müssen; der Arschlochstiefvater hats verdient, die anderen aber nicht und daher wollen wir alle, daß Evolte sich von der Brücke stürzt und stirbt. Valensina war auch mal mit von der Partie und hat durchtrainierte Topagenten von SHILD reihenweise vorgeführt, inklusive Fury, den bösen Oberbösewicht. Aber weil Valensina von den SHILD-Agenten am Ende gefangengenommen wurde, hat sie sich deaktiviert, weil sie ist auch ein Cyborg und kann sowas halt.
Über den nobelpreisverdächtigen Stil läßt sich noch folgendes sagen: Es gibt dauernd (alle paar Wörter) unnötige Absätze, die anscheinend tatsächlich im Original auch schon so ausgesehen haben. Die wurden von mir zur besseren Lesbarkeit entfernt, schließlich gehts hier ja in erster Linie um den Inhalt und nicht um die Formatierung. Abgesehen davon hab ich nix zu beanstanden.
Damit auch dem letzten unwürdigen Lesergeschöpf klar wird, welch absolutes Meisterwerk wir vor uns haben, hier ein Zitat: „Ich bin gefallen Mutter und ich bin wieder aufgestanden. Ich bin stärker und weiser geworden.“
Zum Abschluß noch eine Lobeshymne an die Rechtschreibung und Grammatik Paar Flüchtigkeitsfehler, wie z.B. verdrehte oder vergessene Buchstaben. Im Großen und Ganzen in Ordnung.

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6

Viel gibts diesmal nicht zu sagen in der Einleitung, außer daß wir uns mit Riesenschritten dem "Ende" nähern, weil die Fic ja nie fertiggestellt wurde.

Hoffen wir alle, daß white magic sich nochmal aufrafft und ein echtes Ende schreibt...Collapse )

Mar. 17th, 2018

Vogel, bird

emberfawn

"Erloschen" oder "Prioritäten, Prioritäten!"

Titel der Geschichte: Erloschen (Avatar FF)
Das beglückte Fandom: Avatar – Der Herr der Elemente
Name des Romantikers: -jiminiiy-

Der verheißungsvolle Plot: ChrystellaSutella ist ein Avatar, weil Kaiserschmaang so ganz ohne Topping für inadäquat befunden wurde. Doch statt dass sie für die 100 Jahre zuständig ist, die Kaiserschmaang im Eisfach verbringt, wird sie von Mönch Vanillyatsoße durch die Zeit gewizardet und wacht einen Tag nach Schmaang auf. Sie wird von Apfelmuzuko eingesammelt, spielt Babysitter für die Schiffscrew und wird von Irosine sofortigst mit Apfelmuzuko verkuppelt.
Die Antiqualität der Charaktere: Sutella speshöllt. Abgesehen davon nörgelt sie viel und besitzt den Selbsterhaltungstrieb einer Dörrpflaume im Wasserbad, ist aber sehr viel dekorativer. Ab und zu spawnt ihr Sidekick Siro Sora Dante, der Flughund. (Mittlerweile nicht mehr im Kino!) Schmaang, Katannenbaum und die Sokke-überm-Kamin dürfen auch mal vor die Kamera, um ihren Inkompe-Tanz aufzuführen. Der allgemeine IQ versucht verzweifelt, den eines angebissenen Stückes Marzipanstollen zu unterbieten. Apfelmuzuko ist das Arschloch vom Dienste, während Irosine kläglich daran scheitert, irgendeine Art von Spannung aufkommen zu lassen, und vor allem das Dramalama füttert. Nebencharaktere sind grundsätzlich dazu da, um Sutellas Sueigkeit zu betonen.
Der Stil: versucht ganz dolle, mitreißend zu sein, verpasst dem geneigten Leser aber höchstens ein Schleudertrauma. Zusammengesetzte Wörter werden grundsätzlich zerrissen, Idiome bis zum Sinnverlust vergewohltätigt und Zeichensetzung kompletter Willkür unterworfen. Kurz gesagt: Rätselspaß für Groß und Klein(-schreibung)!

Der magische erste Teil
Der kalte zweite Teil
Der majestätische dritte Teil (erste Hälfte)
Der majestätische dritte Teil (zweite Hälfte)
Der brandheiße vierte Teil
Der einschläfernde fünfte Teil

Der ultimative Kleider-FailCollapse )

Mar. 5th, 2018

Fun Gallery

zeisora

"TBoI | The Demonic Love of Babylon |" - "Wir wollten euch loswerden. Hier, habt ein Haus!"

Fandom: The Binding of Isaac Eisex
Name des Tagebuchs: TBoI | The Demonic Love of Babylon |
Das Tagebuch gehört: PinkayPinkPink

Der Fündige, der es zu übersetzen versuchte: CookieKing

Die Geschehnisse: Nachdem Eevee und Assi in Moms Unterus Sex hatten, es zur Schwangerschaft kam und sie nach dem Bosskampf kampfunfähig wurden, wachen unsere Helden in einem komischen Krankenhaus auf, wo durch viel Dummheit das Baby stirbt und beide Protagonisten erfahren, dass man sie aus dem Weg räumen wurde, weswegen sie jetzt in ein gesponsortes Haus ziehen, wo sie Sex haben. Danach haben Japanese-Judas und La Zazrus nach ihrem Abenteuer Sex im Krankenhaus.

Wer wurde alles vom Tagebuchschreiber erwähnt?: Eevee ist verflucht, was ihr die Berechtigung gibt, gewaltätig und arschig zu allen zu sein, die ihren Boyfriend Assi necken. Assi selbst ist ein selbsternannter Rentner und Hobby-Arschloch. Cain besitzt zwar ein Gehirn, schaltet es allerdings bei Sex oder anderen Sachen aus. Maggy ist auch ok, Samson wird gebasht und Eden ist so random, dass er alle Situationen, die er erlebt, mit irgendeinem Scheiß bequackt. Alle Charaktere befinden Sex als höchste Priorität.

Die inhaltlichen Probleme des Tagebuchschreibers: Die Charaktere handeln unnachvollziehbar. Wichtige, emotional ergreifende oder spannende Szenen werden kurz abgeharkt, wie sie zustande gekommen sind, dafür wird auf die Beschreibung von Kuscheleien, Knutschereien oder Sex mehr wert gelegt.
Nichts, aber auch nichts, ergibt irgendwie Sinn, wenn man nicht vollkommen besoffen ist.

Der Stil und die Rechtschreibung des Fündigen: Allgemein kann sich der Übersetzer nicht entscheiden, welche Worte er denn groß oder klein schreiben soll, also würfelt er es aus. Es befinden sich allgemein einige Rechtschreibfehler drin, die man vermeiden hätte können und grammatikalisch ist es am Original gehalten, was in einigen Fällen bisschen nach Dialekt schreit. Manchmal beenden die Charaktere ihre Sätze nicht und Kommata sind allgemein vermisst. Manchmal fehlen sogar so viele Wörter, dass es grammatikalisch entstellt ist und bit_to_byte mich fragt, ob ich das geschnitten hätte.

More derp!Collapse )

Previous 10

Verreiß mich!

June 2018

S M T W T F S
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Tags

Syndicate

RSS Atom
Powered by LiveJournal.com