?

Log in

No account? Create an account

Previous 10

Dec. 15th, 2017

Apfel, Copic, Schlange

pfuetzenpython

Das Auge der Fortuna, Part 1

Der mythisch-mystische Titel: Das Auge der Fortuna
Die reumütige Autorin: EmberFawn
Das beglückte Genre: Twilight Ich meine natürlich Fantasy

Die Handlung: Bauerngör hat eine speciölige Gabe (weitestgehend nutzlos, aber speciölig) und trifft einen Prinz in the Vault (Old Friends 4 Sale)
Die Charaktere: Nitia versucht, ein besonderes Sueflöckchen zu sein, ist dafür aber zu langweilig und ungefähr so tough wie Larry Laffer, wenn man ihn mit Regina Halmich ausstopft. Gerüchteweise existiert Prinz ... Noname von Finsterwald irgendwo.
Der Stil: besteht in wechselnden Abfolgen aus folgenden Bausteinen: 'Arme Dörfler sind arm', vage thematisch anschließender Infodump, 'Habe ich meine Gabe schon erwähnt?' und Narration, die hektisch versucht, die Gabe zu relativieren, um aus der Sue 'n langweiliges Generikum zu machen.

Hallo, meine Freunde der gehässigen Kommentarkunst,

Heute erwartet Sie ein besonderer Charterflug von Pfützairlines, gebucht und gesponsort von unserer lieben Mitjägerin emberfawn, die sich mit bewundernswerter Tapferkeit ihrer eigenen tragischen Schreib-Vergangenheit stellt. Applaus!

In gewohnter Manier so gif-lastig wie möglich und auf besonderen Wunsch einer einzelnen Schlange mit einem internen Counter für semisubtil untergebrachte Prince-Titel, nur echt für eine Beautiful Experience!

I Wanna Be Your Remix - 2

(Sie dürfen sich selbstverständlich jedesmal das *Badumts*-Sample dazudenken.)



Read more...Collapse )

Dec. 11th, 2017

Fun Gallery

zeisora

"Top Secret Mission - Rezept" - How about competence? No? Ok.

Name der Meisterliteratur: Top Secret Mission - Rezept (erstaunlich, dass ich dafür 'nen Titel hatte!)
Das dazugehörige Fandom: Irgendein weirdes One Piece-AU. Allerdings wurden da nur Zorro und Sanji ausgeliehen
Das Genie dahinter: Bestimmt nicht ich, die große zeisora, Meisterliteratin!

Die markerschütternde, schockierende Handlung: Zwei Sues mit beknackten Namen müssen wegen einem Rezept irgendwo durch die Pampa und werden ständig angegriffen, weil Keks. Sie lesen nebenbei Zorro und Sanji auf, welche mitgehen, weil Doppelkeks.
Die realistischen und spannenden Charaktere: Die Self-Insert-Sues haben eigentlich keinen nennenswerten, charakterlichen Unterschied, außer, dass Dracuglocke sich infantiler verhält als Katzisuesora. Zorro ist ab und an ein wenig IC und Sanji sogar noch ein kleines bisschen mehr.
Gängige Fehler in Form und Verständnis: Ab und an einige lustige Fehler, oftmals werden Satzzeichen falsch oder gar nicht gesetzt.
Der überragende Stil: Es wird NICHTS beschrieben, wenn es nicht gerade im Plot erwähnt wird, weil es ein wenig Relevanz hat. Die Themenwechsel sind sehr plötzlich und vollkommen deplatziert, zudem ist das Vokabular für Verben sehr begrenzt, wenn es um Dialoge geht. Tl;dr: Sehr trocken und gerafft.

Positives an der Geschichte: Sie ist lustig :D



Katzisuesora!Collapse )

Nov. 29th, 2017

Vogel, bird

emberfawn

"Die tragische Geschichte einer Verbündeten" oder "Much Ado About Nothing"

Titel der Geschichte: Die tragische Geschichte einer Verbündeten
Das beglückte Fandom: Avatar – Der Herr der Elemente
Name des Romantikers: Mitsuki23

Der verheißungsvolle Plot: Zuko wird mit einer Sue verkuppelt.
Die Antiqualität der Charaktere: Zuko ist im sozialen Bereich mal wieder inkompetenter, als er sollte. Ling ist eine Sue, die viel rumheult und im Litmus Test 104 Punkte abstaubt. Nachdem Ursa ebenfalls in eine Sue umoperiert wurde, ist sie gemeinsam mit Iroh irgendwie inaktiv. Ist ja nicht so, als würde Iroh Zuko lieben und ihm helfen wollen. Stattdessen geht er mit seiner Schwägerin ins Kino oder so.
Azula guckt auch mal wieder aus ihrem Plothole.
Der Stil: Die Story weiß weder wann noch wo sie spielen will. Selbst emotionale Szenen lesen sich so gefühlvoll wie IKEA-Bauanleitungen, es wird gerafft was das Zeug hält und Set-Ups werden überbewertet. Es soll wohl einen Betaleser geben, aber die Rechtschreibung weint trotzdem und das Tempus macht Gymnastik. Punkte auch bei nachgestelltem Begleitsatz innerhalb der wörtlichen Rede. Zumindest ist die Geschichte soweit lesbar.

Die Feuer-Truppe biegt auf die Zielgerade ein! Uuund Endspurt!
Die letzten beiden Kapitel warten!

Der teetastische erste Teil
Der aufregende zweite Teil
Der cutesy dritte Teil
Das liebevolle Finale - You are here!


Das große Finale! Wird Zuko die Sue für das erkennen, was sie ist?Collapse )

Nov. 25th, 2017

Vogel, bird

emberfawn

"Die tragische Geschichte einer Verbündeten" oder "Gedankenleser und selektive PTBS"

Titel der Geschichte: Die tragische Geschichte einer Verbündeten
Das beglückte Fandom: Avatar – Der Herr der Elemente
Name des Romantikers: Mitsuki23

Der verheißungsvolle Plot: Zuko wird mit einer Sue verkuppelt, der er eigentlich am Arsch vorbeigeht.
Die Antiqualität der Charaktere: Zuko ist im sozialen Bereich mal wieder inkompetenter, als er sollte. Ling ist eine Sue, die zwanzig sein soll, aber die Reife einer Birne im Winter beweist. Sie hat eine unerklärte Quotenamnesie, die lediglich als Ausrede dient, um der Dame ohne Weiteres neue Kräfte und Bekanntschaften aus dem Allerwertesten zu ziehen. Selbst Ursa und Iroh werden involviert.
Der Stil: Die Story weiß weder wann noch wo sie spielen will. Selbst emotionale Szenen lesen sich so gefühlvoll wie IKEA-Bauanleitungen, es wird gerafft was das Zeug hält und Set-Ups werden überbewertet. Es ranken sich Legenden um Aang eine Betaleserin, aber die Rechtschreibung weint trotzdem und das Tempus macht Gymnastik. Punkte auch bei nachgestelltem Begleitsatz innerhalb der wörtlichen Rede. Zumindest ist die Geschichte soweit lesbar.

Nun, da Ember für die Uni gebüffelt hat, Kamina wieder zum Fenster reingeklettert ist, Judai aus dem Bett gekickt und das Internet nach viralen Handyvideos von fliegenden Menschen abgesucht wurde, kann es mit dem MST3K weitergehen!

Der teetastische erste Teil
Der aufregende zweite Teil
Der cutesy dritte Teil - You are here!
Das liebevolle Finale

Bereit für sprühende Romantik? Nein? Das ist okay, es gibt eh keine.Collapse )

Nov. 23rd, 2017

Apfel, Copic, Schlange

pfuetzenpython

Rebecca Shepherd und das Amulett der Dunklen Königin, Part 8

Vorgegebene Vollbezeichnung: Rebecca Shepherd. Und das Amulett der Dunklen Königin
Verantwortlicher Verfasser: MupfinSmiley
Vergebene Verordnung: Original, aber nicht sehr originell

Der synthetisierte Plot: Die Teenage Stereotype Chosen Turtles sind los! Murrenado, McMuttitello, Bockael und Tablubbangelo kämpfen gegen die böse Shreddamantha vom Alma Clan. Twist: Es verhält sich zur Vernunft in etwa wie TMNT zu „Coming Out of Their Shells“ ...
Auszug aus den Highlights: „Dann sprich doch mit mir! Es hilft, wenn man mit Menschen spricht!“, platzte es aus mir hervor, ganz tief aus meinem Inneren. Meine Hände ballten sich zu Fäusten.
„Du möchtest wirklich reden?!“
Die Qualitäten der Charaktere: McMutti ist ein wandelndes Questlog und darüber hinaus ziemlich nutzlos, doch Bocki und Murren bocken und murren sich eh lieber gegenseitig an. Schlampantha unterbietet den Intelligenzquotienten von angegammelten Babybananen und die Charakterkonsistenz einer multiplen Persönlichkeitsstörung, während Tablubb ihre gelegentlichen Anflüge von verständlichen Reaktionen zugunsten der Bocki-Convenience wegwirft.
Der präsentierte Stil: Entspricht Bockis Denk- und Sprechweise, inklusive telepathischer Bitchereien mit Murren. Nichts davon wird distinktiv gekennzeichnet, aber die wichtigsten Sachen wiederholt. „Die wichtigsten Sachen werden wiederholt“, sagte sie, während sie sich dachte, dass die wichtigsten Sachen wiederholt werden.
Die angewandte Rechtschreibung und Grammatik: Flüchtigkeitsfehler, die allerdings weniger nerven als das unübersichtliche Dialogmanagement


Part 1, in dem Bockis Sue-Sinne läuten und Murren mysteriös ist
Part 2, in dem McMutti um ihre wilde Jugend trauert
Part 3, in dem Murren einmal kräftig den Grusel-Baukasten schüttelt. Mit Fransen
Part 4, in dem Erinnyen auf Baywatch treffen
Part 5, in dem Sameneca die großen Fragen der Ethik diskutiert
Part 6.1, in dem Murren Bocki den Magical Bitch Slap verpasst
Part 6.2, in dem der Mittelpunkt der Erde direkt neben dem Lidl umme Ecke ist
Part 6.3, in dem Alma größenwahnsinnig, aber wenigstens hip angezogen ist
Part 7, in dem Tablubb der Party joint und das Böse so langsam in die Pötte kommt

Nach langer Pause heißt euch der Python wieder herzlich willkommen zurück!

Lang, lang ist‘s her, aber ich habe noch nichts Neues gefunden, das ich freundschaftlich erdrücken kann, also müssen wir erstmal wieder mit ‚Bocki und die Belanglosigkeiten des Bösen‘ vorlieb nehmen. Falls ihr nicht mehr genau im Kopf hat, was in den letzten Teilen passiert ist: Kein Problem, fast nichts.
… etwas genauer sind es mittlerweile Bocki, Master Murren und ABF Tablubb gegen Quotenbitch Samalfoy, die in Teilzeit als Handlanger und Amulett-Lieferdienst für die böse Weltherrschaft-bis-Mittwoch-danach-Barbies-die-Haare-abschneiden-Königin Alma dient. Team Bocki sammelt jetzt auch süße Glitzersteinchen. Niemand kriegt so wirklich was gebacken, wenn es nicht gerade um übernatürliche Taschenspielertricks geht, denn die Welt können wir ja morgen auch noch retten, oder?

[Warnung: Noch bilderlastiger als sonst. Offenbar ertrage ich sowas nur, wenn ich jede dritte Zeile mit irgendeinem Bild oder Gif kommentiere.]



Read more...Collapse )

Nov. 16th, 2017

tit

quillsinmyhair

Herzenskämpfer, oder Antipasti-Plagiasti

Titel der Geschichte: Herzenskämpfer
Genre: ASoIaF-Ripoff
Name des Verbrechers Autors: Nadenya

Der langweilige Plot: Eine Ische und ein Dödel, beide royal, sollen heiraten, werden jedoch entführt. Zum Glück haben sie beide je eine inkompetente jüngere Schwester, die als Reaktion solche heroischen Rettungsaktionen starten, wie zu schmollen. Die eine Schwester hat außerdem eine Zofe, die ab und zu ihren Kopf vor die Kamera schiebt und vor sich hin speschöllt.
Die langweiligen Charaktere: Verrecke speschöllt. Siebrenner spuckt Gift. Verreckte infodumpt. A-Loch bemitleidet seinen abgebrochenen Fingernagel. Verrecke versagt cutesy. Brennnessel existiert. Verrecke kommt aus pfoll der speschölligen Kultur. Keiner von ihnen weiß genau, ob sie nun achtzehn oder acht sind.
Entnervende Macken im Stil: Der Lied von Eis und Feuer-Plagiarismus vermischt sich mit zuckrigem Idealismus, unpassenden und langatmigen Beschreibungen von Architektur und Natur, ständig wird über Geschichte (oder Legende, so sicher ist sich da keiner) geinfodumpt, und wenn die Klischees allein nicht schon schmerzen würden, so würden es doch spätestens die ganzen Konsistenz- und Logikfehler, wo sich der Text teilweise im gleichen Absatz widerspricht.
Die typischsten RS/G-Fehler: Ein Haufen Leichtsinnsfehler, die sowohl Autorin als auch Betalesern knallhart übersehen haben.

Teil 1, in dem das Elend das Grauen reitet
Teil 2, in dem Siebrenner ihre Daenerys-Checkliste abarbeitet
Teil 3, in dem Berece zu Berescue digitiert
Teil 4, in dem Siebrenner ein Wildschwein ist
Teil 5, in dem Baum

Hey, wusstet ihr schon, dass Mädchen alles können tun wo Jungs auch können tun?????Collapse )

Nov. 12th, 2017

Fun Gallery

zeisora

"TBoI | The Demonic Love of Babylon |" - Mögen Dramalamas eigentlich Zitronen?

Fandom: The Binding of Isaac Eisex
Name des Tagebuchs: TBoI | The Demonic Love of Babylon |
Das Tagebuch gehört: PinkayPinkPink

Der Fündige, der es zu übersetzen versuchte: CookieKing

Die Geschehnisse: Eve und Azazel treffen sich, haben im Uterus von Isaacs Mutter Sex, woraufhin Eve dann schwanger wird. Achja, andere Charaktere wie Maggy und Cain und so tauchen auch auf. Und haben Sex. Und irgendwas mit 'nem Fluch und einer Expedition.

Wer wurde alles vom Tagebuchschreiber erwähnt?: Eevee ist verflucht, was ihr die Berechtigung gibt, gewaltätig und arschig zu allen zu sein, die ihren Boyfriend Assi necken. Assi selbst ist ein selbsternannter Rentner und Hobby-Arschloch. Cain besitzt zwar ein Gehirn, schaltet es allerdings bei Sex oder anderen Sachen aus. Maggy ist auch ok, Samson wird gebasht und Eden ist so random, dass er alle Situationen, die er erlebt, mit irgendeinem Scheiß bequackt. Alle Charaktere befinden Sex als höchste Priorität.

Der Stil und die Rechtschreibung des Fündigen: Allgemein kann sich der Übersetzer nicht entscheiden, welche Worte er denn groß oder klein schreiben soll, also würfelt er es aus. Es befinden sich allgemein einige Rechtschreibfehler drin, die man vermeiden hätte können und grammatikalisch ist es am Original gehalten, was in einigen Fällen bisschen nach Dialekt schreit. Manchmal beenden die Charaktere ihre Sätze nicht und Kommata sind allgemein vermisst.

Mä not leik disCollapse )

Vogel, bird

emberfawn

"Die tragische Geschichte einer Verbündeten" oder "New Powers on Demand - Please visit Amazon!"

Titel der Geschichte: Die tragische Geschichte einer Verbündeten
Das beglückte Fandom: Avatar – Der Herr der Elemente
Name des Romantikers: Mitsuki23

Der verheißungsvolle Plot: Die Ling-Sue zieht sich weiterhin neue Fähigkeiten aus dem Hinterteil und ist sehr, sehr tapfer und bemitleidenswert.
Die Antiqualität der Charaktere: Ling-Sue zerrt alle Aufmerksamkeit auf sich. Azula ist pöööse (und dumm). Zuko ist ein cutesy-poo Eisklotz, außer dann, wenn er es nicht ist. Dann ist er nur cutesy-poo.
Der Stil: Vage wie sonstwas, die Story weiß weder wann noch wo sie spielen will. Selbst emotionale Szenen lesen sich so gefühlvoll wie IKEA-Bauanleitungen, es wird gerafft was das Zeug hält und Set-Ups werden überbewertet. Es soll wohl einen Betaleser geben, aber die Rechtschreibung ist bemitleidenswerter als die Sue. Punkte auch bei nachgestelltem Begleitsatz innerhalb der wörtlichen Rede. Zumindest ist die Geschichte soweit lesbar.

Also dann, die Teepause ward erfolgreich beendet. Und weiter geht's!

Der teetastische erste Teil
Der aufregende zweite Teil - You are here!
Der cutesy dritte Teil
Das liebevolle Finale


Irgendwie steckt Folter hier drin. Aber irgendwie auch nicht. Man weiß es nicht genau.Collapse )

Nov. 6th, 2017


foxy93

„Alice mal anders“ oder „Alice im Dönerland“

Titel der Geschichte: Alice mal anders
Fandom: Alice im Wunderland
Name des Verbrechers Autors: Ahornlicht

Der langweilige Plot: Eine Zicke macht Ferien bei ihrer Oma und geht mit wildfremden Leute mit. Döner spielen eine entscheidende Rolle. Was das alles mit Alice im Wunderland zu tun haben soll, bleibt fraglich.
Die Antiqualität der Charaktere: Alice ist strunzendoof und macht sich nur Gedanken ums Essen. Ansonsten starrt sie in der Gegend herum, was auch die anderen Charaktere verstörend finden, wie mir scheint.
Entnervende Macken im Stil: Die Personen werden zu sehr ausführlich beschrieben – sogar mit Steckbriefen IM Text(!)
Die typischsten RS/G-Fehler: Könnte schlimmer sein

Read more...Collapse )

Nov. 2nd, 2017

Vogel, bird

emberfawn

"Die tragische Geschichte einer Verbündeten" oder "Willkommen in Suelingen!"

Titel der Geschichte: Die tragische Geschichte einer Verbündeten
Das beglückte Fandom: Avatar – Der Herr der Elemente
Name des Romantikers: Mitsuki23

Der verheißungsvolle Plot: Zuko wird mit einer Sue verkuppelt.
Die Antiqualität der Charaktere: Zuko ist im sozialen Bereich mal wieder inkompetenter, als er sollte. Ling ist eine Sue, die eine unerklärte Quotenamnesie hat, die lediglich als Ausrede dient, um Ling ohne Weiteres neue Kräfte und Bekanntschaften aus dem Allerwertesten zu ziehen. Selbst Ursa und Iroh werden involviert.
Der Stil: Die Story weiß weder wann noch wo sie spielen will. Selbst emotionale Szenen lesen sich so gefühlvoll wie IKEA-Bauanleitungen, es wird gerafft was das Zeug hält und Set-Ups werden überbewertet. Es soll wohl einen Betaleser geben, aber die Rechtschreibung weint trotzdem und das Tempus macht Gymnastik. Punkte auch bei nachgestelltem Begleitsatz innerhalb der wörtlichen Rede. Zumindest ist die Geschichte soweit lesbar.

Hallöchen allerseits! Ember Fawn ist zurück und hat eine Fic mit neun Kapiteln im Gepäck, die trotzdem nicht viel länger ist als ein einziges Kapitel, wenn ihre Freundin das Ding geschrieben hätte. Besagte Freundin ist allerdings zu awesome.
Die Fic existiert sowohl auf FF.de als auch auf Animexx. Ich habe die FF-Version genommen, weil auf Animexx noch Formatierungs-Tags durchgestreuselt sind, die das Lesen doch sehr erschweren.

Und weil es so schön ist, handelt es sich auch diesmal um eine Shipping-Fic mit Nicht!Zuko. Jubel, Trubel, Heiterkeit!

Der teetastische erste Teil - You are here!
Der aufregende zweite Teil
Der cutesy dritte Teil
Das liebevolle Finale


Easy Amnesia ahead!Collapse )

Previous 10

Verreiß mich!

December 2017

S M T W T F S
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Tags

Syndicate

RSS Atom
Powered by LiveJournal.com