?

Log in

Previous 10

Apr. 18th, 2017

Rasputin

alexis_hiemis

"Verliebt in eine Mumie" oder "Auf nach Peru!... Nachher quasi. Später."

Titel der Geschichte/Serie: Verliebt in eine Mumie
Fandom: Original
Name des Autors: Leonie von Sandtown

Der langweilige Plot: Baniti will seinen Bruder Amsu vögeln, wird dann aber von einem Streitwagen überfahren. Black Magic ensues. Ein paar tausend Jahre später hat Gigakümmel, seines Zeichens Ex-Student und Hobby-Arbeitsloser, seine Eltern irgendwie in Peru versiebt und braucht Geld, um sie suchen zu gehen.
Die Antiqualität der Charaktere: Dumm und leblos wie Brot.
Entnervende Macken im Stil: Keine Umgebungsbeschreibungen, und wenn, dann sind sie entweder lächerlich oder zu oft wiederholt.

Hier gehts zu Teil I
Und das hier ist Teil II
Unzweifelhaft Teil III
Ganz bestimmt Teil IV

Scotland Yards legendäre Keksfabriken warten auf dichCollapse )

Apr. 13th, 2017

metaphor

quillsinmyhair

Mein (Alb)Traum vom eigenen Buch oder Ich hör hier nur Mimimi!

Titel der Geschichte: Mein (Alb)Traum vom eigenen Buch
Genre: WattBratz
Name des Verbrechers Autors: Leonie Sommers

Der langweilige Plot: Die weinerliche Suffi will bei einem unmöglichen Literaturwettbewerb gewinnen, aber alles ist schröckelich und wenn sie es nicht schafft, ist ihr Leben vorbei, weil isso.
Die Antiqualität der Charaktere: Suffi ist eines dieser Schreibkinder, die sich zwar keine Mühe geben, aber trotzdem einen Preis wollen, und schon beim Gedanken an Kritik in große Heulerei ausbrechen. Außerdem ist sie faul, unentschlossen und wehleidig und Zukunftsplanung ist ebenfalls nicht ihre Stärke. Ihre Mutter wird als der Teufel persönlich dargestellt, wenn die das uncool findet, ist aber eigentlich recht nett. Michelle ist die hiesige Dumme Nutte, aber wenigstens irgendwie unterhaltsam.
Entnervende Macken im Stil: Beige und trocken mit einer großen Portion Mimimi und ab und zu auftauchenden, enorm spezifischen Beschreibungen unwichtiger Dinge.
Die typischsten RS/G-Fehler: Vor allem Leichtsinnsfehler, aber jedenfalls mehr, als eine professionelle Publikation haben sollte.

Huzzah, ein weiterer Leseprobenverriss :D Allerdings habe ich auch das ganze Buch und je nachdem, wie das hier ankommt, mache ich danach vielleicht weiter oder vererbe diese Position an einen willigen anderen Jäger.
Ich will schreiben! Aber ich kann nicht! Aber ich muss! Aber ich will nicht!Collapse )

Mar. 30th, 2017


drol_moldevort

Reboot: Der Traum der wahren Liebe - Teil 7: Magenprobleme und ein Tiger ex Machina

Titel der Geschichte: Der Traum der wahren Liebe
Fandom: J.R.R. Tolkien/Der Herr der Ringe
Name des Verbrechers Autors: Claire David
Der langweilige Plot: Unausstehliche 10th-Walker-Sue mit pelzigem kleinem Problem/Wahnvorstellungen sucht Mittelerde heim und knattert Legolas – haben wir alle sicher noch nie gehört.
Die Antiqualität der Charaktere: Sue Liljath – einwandfreies Sindarin für "Tanzender Zaun"- ist nicht nur unglaublich unausstehlich, neigt zu völlig unbegründeten hysterischen Anfällen, eine Tochter von Elrond und ein Mitglied der Ringgemeinschaft... sie hat auch noch einen importierten Sibirischen Tiger als Sidekick und kann sich in einen weißen Tiger verwandeln. Alle anderen Charaktere sind... unzurechnungsfähig.
Entnervende Macken im Stil: Stil? Hähä? Was ist das? Meint ihr damit in Mittelerde sagt man nicht "cool" und nicht jeder, dessen Vater keine Schweineställe ausmistet, wird Prinz genannt?
Die typischsten RS/G-Fehler: Anscheinend sind die Anführungszeichen auf der Tastatur der Autorin kaputt, sodass sie uns die gesamte Geschichte lang mit <<...>> erfreut. Das Ganze ist dann noch gewürzt mit Vertippern in Massen. Groß- und Kleinschreibung ist optional.

Auszüge aus dem Schlimmsten der Geschichte: >>Vedammt!Mein Name ist Liljath und hör auf mich zu siezen!<<


Teil 1: Tanzender Zaun und transparente Tiger

Teil 2: Vom elbischen Gleichgewicht und dem besten Geschenk aller Zeiten

Teil 3: Der elbische Knigge: Von Hysterie, Kniefällen und Strippoker

Teil 4: Tigersue digitiert zu Schwertkampfsue

Teil 5: Zwei Sues zum Preis von einer

Teil 6: Tanzender Zaun Hysteriel, Tigerelbin und Tochter Elronds


Hallo und herzlich willkommen zum Reboot der hochdramatischen Geschichte von „Tanzender Zaun Hysteriel“, unserer dauerpubertären Lieblingselbenprinzessin mit Wahnvorstellungen, pelzigem kleinem Problem und Stimmungsschwankungen, die eher Stimmungserdbeben gleichen. Oder Stimmungsvulkanausbrüchen. Oder Stimmungs... ach, lassen wir das.

Read more...Collapse )

Mar. 29th, 2017


aaaaaimbot

Black Sun - Cluster F-Bomb.

Die Gutenachtgeschichte: Black Sun (nicht mehr auf fanfiktion.de verfügbar)
Die elfengleiche Autorin: white magic (mittlerweile, ein paar Stunden/Tage nach dem Einstellen dieses Verrisses, auch nicht mehr auf fanfiktion.de verfügbar)
Das beglückte Fandom: The Avengers
Der magische Plot: Das Self-Insert der Autorin nimmt an der Castingshow "Asgard's Next Topmistress" teil und gewinnt überaus überraschenderweise gegen 5000 andere Kandidatinnen. Ihre Belohnung besteht darin, daß sie Loki bis in alle Ewigkeit dienen will, und dem sein Ziel kann ehrenwerter nicht sein: es besteht darin, die Weltherrschaft zu erlangen! Außerdem geht Super-Mega-Power-Adriane voll ab und führt die Agenten von SHILD mit denen ihren eigenen Fähigkeiten an der Nase herum.
Die krachende Einleitung: Es war heiß. Richtig heiß. 45 Grad im Schatten. Linda stand vor dem riesigen Tower in der Hitze Dubais. Der Schweiß lief ihr den Rücken herab und ihr Make Up fühlte sich langsam wie Kleister an. Der Kauf des billigen Polyesterkostüms rächte sich. Die langen, schwarzen Hosen und der schwarze Blazer hatten sich unbarmherzig aufgeheizt. Die weiße Bluse klebte an ihrem Rücken und ihre Strumpfhose brachte sie fast um.
Die wundervollen Charaktere: Schinda ist die Protagonistin und wir lieben sie über alles. Sie hat so eine traumatische Vergangenheit und ist trotzdem soooooo tapfer und stark! Und Loki ist der charmanteste Mann aller Zeiten und wird hoffentlich immer an ihrer Seite bleiben! Adriane ist Schinda's BFF und wahlweise blond oder brünett, macht eine auf super taff und hat Superfähigkeiten. Fury ist BÖÖÖÖÖÖÖÖSE und trägt die dazugehörige Anstecknadel, damit wir es auch ja nicht vergessen. Und die Agenten von SHILD sind ein billiger Abklatsch von den echten SHIELD-Agenten; sie haben all ihre Spezialfähigkeiten an Adriane abgeben müssen. Wie schade.
Der charmante Stil: Es gibt dauernd (alle paar Wörter) unnötige Absätze, die anscheinend tatsächlich im Original auch schon so ausgesehen haben. Die wurden von mir zur besseren Lesbarkeit entfernt, schließlich gehts hier ja in erster Linie um den Inhalt und nicht um die Formatierung. Abgesehen davon hab ich nix zu beanstanden.
Hier eine Kostprobe aus dem packenden aktuellen Kapitel: Ein rote Line bildete sich und er rang nach Luft. Fahrige Hände griffen nach dem tiefen Schnitt an seinem Hals, während das Blut, genau wie sein Leben aus ihm herauslief. Er röchelte und rote Spritzer überzogen den Bereich vor ihm. Er fiel auf die Knie und weiter strömte sein Lebenselexier aus ihm heraus. Sein Blick brach und auch sein Körper sackte zusammen. Ein paar mal noch zuckte der Körper, bis kein Lebenszeichen mehr zu erkennen war.
Und zuletzt, die himmlische Rechtschreibung und Grammatik: Paar Flüchtigkeitsfehler, wie z.B. verdrehte oder vergessene Buchstaben. Im Großen und Ganzen in Ordnung.

Teil 1, Teil 2

Die Amy ist heute fies und beschließt einfach mal, ihre eigene Verreißreihenfolge über den Haufen zu werfen und gleich wieder hier weiterzumachen, obwohl eigentlich "Die 13 Engel Gottes" wieder an der Reihe wär. Weil wir wollen doch wissen, wie Valensina-Flüschelbüschelflügel, ähh, Schinda Kleingör, ihre traumatische Vergangenheit bewältigt.

Oar, sind Linda und Adriane liebenswürdig!Collapse )

Mar. 3rd, 2017

Fun Gallery

zeisora

"I am just a normal girl..." - Originalität wird hier groß geschrieben!

Wie heißt dieses verheißende Meisterwerk denn?: I am just a normal girl...(gesperrt. Zum Glück Mit AVL freigegeben. Gelöscht worden)
Welches tolle Fandom?: Crappypasta
Die Autorin ist: The Snowqueen

Welchen tiefgründigen Plot bietet diese Geschichte?: Bwahahahaha Ravepardy, ihres Zeichens Mobpfer, ist unzufrieden mit ihren Lebensumständen. Sie findet ihre Flucht in einer Welt mit ihren Freunden, einem Raben und etlichen irrealistisch interessanten Serienmördern. Um aus der Realität ihr Utopia zu kreieren, beginnt sie, langsam, aber sicher deren Lebensweise zu übernehmen.
Was erwartet uns?: Ravepardy ist langweilig und will Leute töten, weil sie zu viele Creepypastas liest. Deswegen setzt sie das um, weil alle scheiße zu ihr sind und es ihr Spaß macht. Welchen Sinn, wovon redet ihr?
Und in dieser Folge: Ravepardy bringt random eine Frau um und verhält sich wie immer liebenswert.
Was kreucht und fleucht da herum?: Die Protagonistin Ravepardy, ihres Zeichens Hobbybekloppte, vollkommen normal, allerdings mit signifikanten Merkmalen möglicher Sozio- bzw. Psychopathie, liebt es Leute zu töten und sich darauf deftig etwas einbilden zu können. Sie hat nie Schuld, da alle anderen doofe und böswillige Arschlöcher sind. Ihre Freunde sind nebensächlich, ihre NABF allerdings nicht derartig.
Der Nebencharakter- und Statistencast ist der böse Rest der Welt, die entweder nicht logisch handeln können oder deren Aktionen nur aus der wertenden Sicht unserer Protagonistin unlogisch und mies erscheinen.
Was erwartet uns im Stil?: Sie durchbricht die vierte Wand und hat anscheinend keine Ahnung, wie Zeit. Absätze werden durch Sätze des letzten Absatzes eingeleitet.
Die typischsten RS/G-Fehler: Relativ ok, wird allerdings unterhaltsamer. Die Autorin neigt dazu, Wörtern einige Buchstaben zu tauschen oder wegzunehmen, was den Sinn entstellt. Der Schreibstil richtet sich nach Ravepardys Sprechweise.



Der erste Teil, wo Ravepardy über sich erzählt.
Der zweite Teil, indem sie mit ihrer Freundin im Bus lacht. Wie unnormal und abstrakt!
Der dritte Teil mit sehr kreativen Vekehrsunfällen, Jounalismus, der die BILD übertrifft und Geschwisterliebe.
Der vierte Teil, vollgesaut mit Ravepardys geistigem Gewichse.

DafuqCollapse )

Feb. 14th, 2017


wolfspirat

Die Löwin, die einst Simba liebte - #15 "Verbannung! Die Schande! Verrahaat! Skandahaal!"

Titel der Geschichte/Serie: Die Löwin, die einst Simba liebte
Fandom: Der König der Löwen
Name des VerbrechersAutors: The Moon

Der langweilige Plot: Simba findet sein neues OTP in Dschungel. Was unspektakulär beginnt, versucht später durch imaginäre Komplexität zu bestechen, indem haufenweise Papp-OCs eingeführt werden. Stürme entführen Löwen random in 10000 Kilometer entfernte Welten.
In dieser Folge: Verräterus wird verbannt und ist doch kein Verräter und eine Entführung später ist Vagina auserkoren, den Tag zu retten. Es gibt ein neues evil Mastermind, weil sie niemand vögeln wollte.
Die Antiqualität der Charaktere: Niemand hat die Eier, jemanden zu unterbrechen und gewisse Dinge richtig zu stellen, was die Geschichte wohl um einiges verkürzt hätte. Ansonsten kann man sich auf Naivität, Überreaktionen, unnötiges Herumgeschreie und dazwischen ganz viel Friede, Freude und Eierkuchen freuen. Yay!
Entnervende Macken im Stil: Gedankensprünge. Zeitsprünge. Er, er, er - Mangel an vernünftigen Synonymen und abwechselungsreichen Satzanfängen, dazu der Hang zum überflüssigen Erklären. Oh, und es wird gesungen.
Die typischsten RS/G-Fehler: Die RS und Grammatik sind erstaunlicherweise fast in Ordnung, wenn man von kleineren Sachen wie überwiegender Kommalosigkeit und Tippschreibfehlern mal absieht.


<- Teil 1 - letzter Teil - nächster Teil ->


Miau.

Read more...Collapse )

Feb. 11th, 2017

Copics, Python

pfuetzenpython

Rebecca Shepherd und das Amulett der Dunklen Königin, Part 2

Vorgegebene Vollbezeichnung: Rebecca Shepherd. Und das Amulett der Dunklen Königin
Verantwortlicher Verfasser:MupfinSmiley
Vergebene Verordnung: Original ist nicht gleich originell


Der synthetisierte Plot: Bocki passt in die uralte Prophezeiungs-Backform und wird auf mittlerer Originellitätsschiene magisch fertiggebacken. Und wenn der Bockikuchen die Welt rettet, haben die Krümel zu stereotypen.
Der glorreiche Anfang: "Ferien!", ich schrie aus voller Inbrunst und rannte die Treppe hinunter. Das Holz knarzte und meine Eltern blickten mich entsetzt an, als wäre ich vom Mond.
Die vorgestellten Charaktere: Der Cast ist eher eine fertige Backmischung, die Art, wo man nur noch die extra zu kaufenden Kirschen vergessen kann – und ich habe soweit noch kein Obst gefunden.
Der präsentierte Stil: Die Ich-Perspektive kommt in der Geschmacksrichtung 'kreative Formatierung' und im Teig klumpen dicke Brocken Teenager-Geschwurbel, aber insgesamt essbar
Die angewandte Rechtschreibung und Grammatik: Größtenteils anwesend, treiben jedoch gelegentlich interessante Stilblüten


Part 1, in dem Bockis Sue-Sinne läuten und Murren mysteriös ist

Hier spricht Ihr Kapythän: Wir nehmen erneut Kurs auf Die Inse- halt, Moment, das war Lost - die Andere Insel(TM). Bitte schnallen Sie sich an, wenn das Badficzeichen leuchtet, die Kotztüten sind unter den Sitzen. Bei Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie völlig egal was, Hauptsache, nicht das hier oder fragen Sie Ihre Flugbegleiter oder Lieblingspappe. Vielen Dank, dass Sie sich für PfützAirways entschieden haben!

Read more...Collapse )

Feb. 2nd, 2017


aaaaaimbot

Black Sun - Loki ist überhaupt kein Stalker

Die Gutenachtgeschichte: Black Sun (nicht mehr auf fanfiktion.de verfügbar)
Die elfengleiche Autorin: white magic
Das beglückte Fandom: The Avengers
Der magische Plot: Das Self-Insert der Autorin nimmt an der Castingshow "Asgard's Next Topmistress" teil und gewinnt überaus überraschenderweise gegen 5000 andere Kandidatinnen. Ihre Belohnung besteht darin, daß sie Loki bis in alle Ewigkeit dienen will, und dem sein Ziel kann ehrenwerter nicht sein: es besteht darin, die Weltherrschaft zu erlangen!
Die krachende Einleitung: Es war heiß. Richtig heiß. 45 Grad im Schatten. Linda stand vor dem riesigen Tower in der Hitze Dubais. Der Schweiß lief ihr den Rücken herab und ihr Make Up fühlte sich langsam wie Kleister an. Der Kauf des billigen Polyesterkostüms rächte sich. Die langen, schwarzen Hosen und der schwarze Blazer hatten sich unbarmherzig aufgeheizt. Die weiße Bluse klebte an ihrem Rücken und ihre Strumpfhose brachte sie fast um.
Die wundervollen Charaktere: Linda ist die Protagonistin und wir werden sie lieben. Sie hat in den ersten Kapiteln schon ihre überragende Intelligenz unter Beweis gestellt. Loki ist auch ganz doll lieb und nett und egal, was er unserer Heldin antut, wir können ihm niemals böse sein. Fury ist BÖÖÖÖÖÖÖÖSE und trägt die dazugehörige Anstecknadel, damit wir es auch ja nicht vergessen.
Der charmante Stil: Es gibt dauernd (alle paar Wörter) unnötige Absätze, aber da das Original auf fanfiktion.de nicht mehr vorliegt, kann ich nicht überprüfen, ob das ein Formatierungsfehler ist oder wirklich so komisch ausgesehen hat. Zur besseren Lesbarkeit wurden von mir alle solchen Absätze entfernt. Abgesehen davon hab ich nix zu beanstanden.
Hier eine Kostprobe aus dem packenden aktuellen Kapitel: Sie wehrte sich, als er sich an ihr vergehen wollte. Da schnitt er sie das erste Mal. In‘s Gesicht. Die erste Strafe, und es war nicht das letzte Mal. Für jede Regung, die ihm nicht passte, tat er ihr weh. Sie sollte lieb sein, und nett sein, und sie mochte es doch auch, nicht wahr?
Und zuletzt, die himmlische Rechtschreibung und Grammatik: Paar Flüchtigkeitsfehler, wie z.B. verdrehte oder vergessene Buchstaben. Im Großen und Ganzen in Ordnung.

Teil 1

Es geht weiter in Dubai, wo man natürlich gut dran tut, im Sommer bei über 40 Grad im Schatten eine Stumpfhose unter der Hose zu tragen! Am besten gleich noch dicke Winterstrümpfe und Mädchen-Schmusestiefel, dann kann man in Gefahrensituationen dem Gegner seine Käsfüße vor die Nase halten und ihn somit bewußtlos umfallen lassen! :D

Von Schinda Kleingör's Unfähigkeit, Loki als den manipulativen Bastard anzusehen, der er istCollapse )

Jan. 28th, 2017


nutriahirsch

"Liebe, Freundschaft und andere Probleme" oder "Stupid is who stupid does" Teil 4

Die wundervolle Geschichte: Liebe, Freundschaft und andere Probleme

Die Autorin: Linda97

Fandom: Leopard, Seebär und Co / Zoo-Doku

Die Geschichte: Der Selfinsert der Autorin heißt Lilijana und ist Auszubildende im Tierpark Hagenbeck in Hamburg. Dort arbeitet sie mit ganz vielen Tierpflegern, die man aus der Fernsehsendung kennt, zusammen. Natürlich ist dort auch ihr Loveinterest, um den es hier vor allem geht.

Die Protagonisten: Lilijana (seit Teil eins auch als Lianen-Jana bekannt), Auszubildende Tierpflegerin mit dem Geist einer 13-Jährigen, Anna, ihr Sidekick und auch in der Lehre, David, Tierpfleger und Loveinterest, Sebastian, der beste Freund von David und viele Pappaufsteller von Tierpflegern aus der Doku-Soap. Sämtliche Tierpfleger sind reale Personen, was die Sache noch sehr viel befremdlicher macht. Selbst Mr. Loveinterest gibt es wirklich... Der Arme!

Rechtschreibung, Grammatik und Stil: Am Anfang der Sätze wird gern klein geschrieben, direkte Rede ist selten zuzuordnen und Flüchtigkeitsfehler runden das ganze ab. Charaktere werden nie beschrieben, nur die beiden Protagonisten bekommen immerhin Foto-Links. Den Rest muss man wohl beim NDR auf der Seite suchen... Dazu viele Logiklöcher und extrem sinnfreie Dialoge á la „Na, auch hier?!“ „Und du so?!“

Teil 1
Teil 2
Teil 3


Und endlich geht es weiter mit "Liebe, Freundschaft und andere Probleme“


Da es schon etwas her ist nun ein: „Was bisher geschah“

David scheint etwas neben der Spur zu sein wegen etwas was Sebastian ihm geflüstert hat. Lianen-Jana bezieht natürlich, bescheiden wie sie ist, alles auf sich und auch wenn Sebastian ihr in einem ziemlich antiklimaktischen Verhör gestand, dass es nicht um sie geht bei Davids Laune, will sie ihn nun zur Rede stellen. Dafür hat sie extra, während eines Arbeitsablaufes und zur Verwunderung ihrer Kollegen, pünktlich um 15 Uhr Feierabend gemacht und sucht nun David. Klingt unspannend? Ist es auch... daher hat dieser Teil auch so lange auf sich warten lassen...
Auf geht's...Collapse )

Jan. 25th, 2017


drol_moldevort

The Curse - Teil 6: Das nicht so Grande Finale

Titel der Geschichte: The Curse
Fandom:
Original...Ägyptenmist...Fäntäsi...oder so.
Name des Autors: Artemis4ever

Der langweilige Plot: Suelene gerät in Gefangenschaft des evöll-perversen Pharaos Ramses-Schrumpelhoden, der in seinem Thronsaal eine römische Arena betreibt. Stulonis leidet gar schrecklich vor sich hin und muss sie retten. Charaktere können random zaubern.
Die Antiqualität der Charaktere: Alle Charaktere erfüllen alle Klischees schlechter Geschichten, die überhaupt existieren. Alle. Die Protagonisten sind Mary-Sue und Gary-Stu aus dem Lehrbuch, komplett mit Zauberkräften und aus dem Arsch gezogenen modernen Ansichten und „Erfindungen“ - wie der Pille und einem Himmelbett. Alle anderen männlichen Charaktere sind böse oder böse und dazu noch pervers. Alle anderen weiblichen Charaktere sind böse Schlampen oder beweihräuchern Sue und Stu.
Entnervende Macken im Stil: Moderne Umgangssprache in historischem Setting. Dauernd. Die Prosa ist so rosa, dass es Augenkrebs verursacht.


Teil 1: So schockierend, dass mir kein Titel einfiel

Teil 2: Sex, Blut und Explosionen (friends-locked)

Teil 3: "Ich packe meinen Koffer" und Ramses, der netteste Tyrann aller Zeiten

Teil 4: Ramses Bolton wählt Miss Gemetzel - Bikini Edition

Teil 5: Ramses Bolton wählt Miss Gemetzel - Die Top Ten

Meine Damen und Herren, liebe Kinder!

Herzlichst Willkommen zum Finale der diesjährigen Miss-Gemetzel-Wahl! Kapitellang haben wir mitgefiebert und mitgelitten, nun wird sich zeigen, welche unserer Kandidatinnen den Sieg – und damit ein lebenslanges Abo auf Ramses Schrumpelhodens Schrumpelhoden – erringen wird!

Read more...Collapse )


Previous 10

Verreiß mich!

April 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Tags

Syndicate

RSS Atom
Powered by LiveJournal.com